Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ATCNET-Forum
Beiträge im Thema:
39
Erster Beitrag:
vor 3 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 2 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
nasowas1, nee,ne, muci, Vonbeidemetwas, BA937, nee, ne, tomF22, nasows, nasowas, atcjoe88

wx

Startbeitrag von nasowas am 14.12.2014 17:47

Antworten:

"Am Flughafen Frankfurt sorgte das Schneetreiben am Samstag für kleinere Behinderungen, wie ein Sprecher des Betreibers Fraport zu hr-online sagte: 'Einige Flüge haben etwas Verspätung.' " [www.hr-online.de]

Einige Flüge haben etwas Verspätung...

von nasows - am 27.12.2014 13:34
Gelächter....zehner Landerate wegen unfähiger Enteisung....

von Vonbeidemetwas - am 27.12.2014 16:44
@ 17:44 nee,die tun, was sie können.

Die Bahnenbelegung ist auf Schönwetter-Betrieb ausgerichtet. "Störungen" wg WX verursachen zwangsläufig mehr (wie zB heute) oder weniger delay.

Problem ist mE Kommunikation/Transparenz. Seit Tagen ist die Wetterlage bekannt.
Marketingmäßiges "Schönreden" wirkt auch hier kontraproduktiv.

von nasowas1 - am 27.12.2014 17:32
"Am Frankfurter Flughafen fielen über 140 Flüge aus. "Das Enteisen der Flugzeuge hat länger gedauert als geplant", sagte ein Sprecher des Flughafenbetreibers Fraport am Samstagabend. Zudem kam es am größten deutschen Flughafen am Nachmittag und Abend zu stundenlangen Verspätungen." [www.hr-online.de]

von nasowas1 - am 28.12.2014 06:17
Ach, im vorherigen Beitrag haste noch behauptet, das von mir erwähnte Enteisen sei nicht das Problem gewesen.....

von Vonbeidemetwas - am 28.12.2014 17:43
Wie auch immer. Der Delay ist ja vom Airport und den Airlines kalkuliert. Es ist viel zu kostenintensiv umfassende Hardware vorzuhalten. Bei den 1-4 Schneetagen im Jahr kann man lieber einige Flüge streichen. Besser als das gesamte Jahr für die Kapazitäten zu zahlen. Wir sind ja nicht in Toronto oder Helsinki etc.

von tomF22 - am 28.12.2014 18:03
@ 19:03 - So isses. Genau diesen Sachverhalt gilt es, entsprechend zu kommunizieren.

von nasowas1 - am 29.12.2014 07:58
Das Erste, was man bei derartigen Wetterlagen auf fraport-website allerdings liest:

"Home to Gate - wir schaffen Sie ohne Wartezeiten entspannt bis zu Ihrem Gate"

Das baut auf...

von nasowas1 - am 29.12.2014 08:05
sorry: nicht "schaffen" - eleganter: "chauffieren"...

von nasowas1 - am 29.12.2014 08:21
"Gibt Raum zur Verbesserung"
Enteiser-Stau bremste Flugbetrieb [www.hr-online.de]

von nasowas1 - am 30.12.2014 08:44
Was soll Fraport denn für ein nennenswertes Interesse daran haben, ein mit den skandinavischen Ländern vergleichbares WX/Winter-Konzept auf die Beine zu stellen?

Die Winter werden immer milder, die tatsächlichen Schneechaostage sind minimal und außerhalb von Hauptreisezeiten. Gleichzeitig lassen tausende von gestrandeten Reisenden jede Menge Geld in den Shops, die saftige Abgaben an Fraport zahlen müssen. Unterm Strich bin ich mir ziemlich sicher, dass die paar Landungen, die da ausfallen, locker kompensiert werden. Und da es, wie gesagt, nur wenige Tage im Jahr sind, fliegen die Leute trotzdem gerne über Frankfurt.

von atcjoe88 - am 07.01.2015 09:17
XXWX (Extremwetter-) Ereignisse machen zu stark verdichtete Schönwetter-Flugpläne immer häufiger zur Makulatur.

Neben Schneefall führen auch Starkwind, Gewitter, Starkregen, Nebel etc zu unerwünschten Situationen. Egal?

von nasowas1 - am 07.01.2015 20:55
am 29.12. eine Stunde Holding in Abu Dhabi, wegen fog.

von muci - am 08.01.2015 02:46
Egal - "Wir konnten ihn nicht hindern"

"30 Flugzeuge durften in der Nacht auf Sonntag wegen des Winterwetters die 23-Uhr-Frist am Flughafen Frankfurt überschreiten. Ein Pilot der arabischen Etihad Airways kam viel zu spät. Er wurde abgewiesen – und landete trotzdem."
[www.hr-online.de]

von nasowas1 - am 09.01.2015 13:42
"Knapp 90 Flüge in Frankfurt abgesagt

Die Flugabsagen zu einem so frühen Zeitpunkt sind nach Angaben von Fraport nötig, um bei den für das Rhein-Main-Gebiet ab Mittag vorhersagten Schneefällen richtig reagieren zu können" [www.hr-online.de]

von nasowas1 - am 24.01.2015 17:49
23.2.2015, 11:00 - mal wieder Schneefall in Hessen.
Man sitzt im Flieger und wartet...

von nasowas1 - am 23.02.2015 11:51
Zitat
nasowas1
23.2.2015, 11:00 - mal wieder Schneefall in Hessen.
Man sitzt im Flieger und wartet...


Was soll eigentlich dieser Blödsinn. Im Winter soll es vorkommen, dass man mit Schnee rechnen muss. Was ist daran erwähnens- oder beklagenswert?:rolleyes:

von nee, ne - am 23.02.2015 15:00
" Arthur Mickoleit @arturelis
Folgen

Grounded 3 hrs & counting in a @Finnair plane at FRA. Waiting to de-ice. Outside 0.1cm snow at best. @Airport_FRA, are you serious?
14:34 - 23 Feb 2015"

[www.hr-online.de]

von nasowas1 - am 23.02.2015 18:29
Zitat
nasowas1
" Arthur Mickoleit @arturelis
Folgen

Grounded 3 hrs & counting in a @Finnair plane at FRA. Waiting to de-ice. Outside 0.1cm snow at best. @Airport_FRA, are you serious?
14:34 - 23 Feb 2015"
...


Tja, auch wenn für den Laien 0,1 cm Schnee nicht viel erscheinen mag, kann es doch gerade auf Grund solcher Wetterlage zu starken Vereisungen an Flugzeugtragflächen, Leitwerken und am Rumpf kommen. Daher auch die verständliche Entscheidung der Piloten, das Flugzeug komplett enteisen zu lassen. Das braucht natürlich seine Zeit, aber wie heißt es so schön und vor allem treffend: Sicherheit geht vor. Und das sollte auch jedem Laien einleuchten, vor allem, wenn er selbst in diesem Flugzeug sitzt und heil von A nach B geflogen werden will.

von nee,ne - am 23.02.2015 19:56
klar, Sicherheit.

In FRA kann das bedeuten: bei leichtem Schneefall müssen Sie damit rechnen, bis zu 4h in der Mühle zu hocken. Großartig.

Überhang zZ (21:12) ca 35 Flieger...

von nasowas1 - am 23.02.2015 20:20
Schon eigenartig, daß inzwischen selbst marginale Wetterereignisse den gesamten Fraport-Flugbetrieb durcheinander bringen.

Hier ist das Management gefragt. Jedoch: solange Rendite und damit die Gehälter stimmen, ist offenbar alles ok.

Die Paxe mögen sich gedulden. Wg der Sicherheit ... :-)

von nasowas1 - am 24.02.2015 06:59
weißt du nee,ne, das sich die meisten "Paxe" nicht im klaren sind, was Vereisung für ihren weiteren Lebensweg bedeuten kann?

von muci - am 01.03.2015 04:24
Zitat
tomF22
Wie auch immer. Der Delay ist ja vom Airport und den Airlines kalkuliert. Es ist viel zu kostenintensiv umfassende Hardware vorzuhalten. Bei den 1-4 Schneetagen im Jahr kann man lieber einige Flüge streichen. Besser als das gesamte Jahr für die Kapazitäten zu zahlen. Wir sind ja nicht in Toronto oder Helsinki etc.

Tom, das bringt es auf den punkt. Autofahren mit vereisten Scheiben ist verboten, aber bei einem Lfz soll es auf "Kundenwunsch' erlaubt sein? wo leben denn einige ? :confused:

von muci - am 01.03.2015 04:33
[www.spiegel.tv]

von nasowas1 - am 08.03.2015 16:53
Was ist denn blos
in Frankfurt los?

Kein Nebel, kein Schnee
dafür viel dileh (delay).

13:30 - "Überhang": ca 45 a/c ...

von nasowas1 - am 30.03.2015 11:35
11:30: EDDF - delay. " Überhang": ca 50 a/c.

Ursache ?

von nasowas1 - am 31.03.2015 09:40
Schon mal den Finger in den Wind gehalten? :rolleyes:

von nee,ne - am 31.03.2015 10:18
würdest du auf der 18 stehen, könnte man eine leichte Tendenz zum Crosswind von rechts merken ;-)

von BA937 - am 31.03.2015 13:41
zB EDDM: dort läuft's ohne größere Probleme - trotz Orkans (ledigl. Hbf gesperrt - die Bahn halt...)

EDDF: zu komplex; "überladen" - sollte sich lansam mal rumsprechen.

von nasowas1 - am 31.03.2015 15:32
Crosswind-rwys wurden früher zwecks KapazitätsERHALTS errichtet; also nicht zur KapazitätsSTEIGERUNG.

Das völlig "vermurkste" EDDF-Bahn"konzept" taugt mE nicht zur Kapazitätssteigerung.

von nasowas1 - am 31.03.2015 19:22
Zwei Maschinen die 1 bzw. 2 Minuten zu spät dran waren, durften dann noch nach Köln diverten.
Wie sinnig das durchstarten an der Stelle noch ist, sollen bitte die Anwohner selbst bewerten...
(btw: die eine Maschine ist dann in aller Früh wieder nach FRA positioniert worden - sprich nicht nur die Kölner hatten was davon, sondern auch die Lokalen ein weiteres Mal)

von BA937 - am 01.04.2015 10:19
Falls es zutrifft, daß zB eine ab-Maschine am short final durchstarten mußte, wäre die diesbezügliche Regelung kontraproduktiv (Streß für alle Beteiligten).

Besser: bonus/malus - wurden die limits an entsprechenden Tagen nicht ausgeschöpft, darf auch entsprechend "überzogen" werden ( zB max 5'). Es lebe skt bürokratius ...

von nasowas1 - am 01.04.2015 19:35
"Es lebe skt bürokratius ..."

Das Übel hat einen anderen Namen: Fluglärmgegner !

von nee,ne - am 02.04.2015 06:34
nanu, nee,ne - der Sachverhalt ist wohl etwas verzwickter:

"Lärmschutz ist das Ziel aller Maßnahmen der Lärmbekämpfung. Er soll das Wohlbefinden von Menschen und Tieren in Bezug auf Lärm sichern.

Die Maßnahmen der Lärmbekämpfung betreffen schwerpunktmäßig den Schutz vor Umgebungslärm (Fluglärm, Straßenverkehrslärm, Schienenverkehrslärm, Gewerbelärm), Sportlärm, Freizeitlärm und Ruhestörung." [de.wikipedia.org]

von nasowas1 - am 04.04.2015 17:28
Es ging hier lediglich um die originäre Ursache bzw. Urheber dieser völlig überzogenen und widersinnigen Durchstartmanöver kurz vor oder kurz nach "Toresschluss" (ähnliches passiert auch in EDDH immer wieder). Ein durchstartendes Lfz macht mit Sicherheit mehr Lärm für viel mehr Anwohner als ein landendes. Insofern haben sich diese Herrschaften, Fluglärmgegner eben, mit ihren angeblich erkämpften Erfolgen selber ein Bein gestellt.

von nee,ne - am 05.04.2015 12:08
tja, was soll man da machen? Wer zahlt im Zweifelsfall? Lotse? Pilot? Company (gab's auch schon)? Fraport?
Darf Lotse trotz Nachtflugregelung Landefreigabe geben? Ohne Landefreigabe "at own risk" (gab's ja auch schon)? Uralte Probleme - keine Lösung in Sicht...

von nasowas1 - am 06.04.2015 08:45
wx Denver

1. [kdvr.com]

2 .[kdvr.com]

3. [abcnews.go.com]

4. ?

von nasowas1 - am 09.08.2015 08:07
Verkettung unglücklicher Umstände trotz erfahrener Piloten - lesenswert:

Incident: Austral E190 at Buenos Aires on Nov 15th 2013, overran runway on landing [avherald.com]

...und ATC ist 'mit dabei'?

von nasowas1 - am 02.12.2015 19:46
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.