Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ATCNET-Forum
Beiträge im Thema:
7
Erster Beitrag:
vor 1 Jahr, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 1 Jahr, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
Alter Zeitungsleser, Gebührenzähler, muci, Ronald Heyne

Ryanair fordert Entzug des Streikrechts von Fluglotsen

Startbeitrag von Ronald Heyne am 26.01.2016 22:05

Es ist ja nicht neu, dass man bei Ryanair jede Gelegenheit nutzt, um Aufmerksamkeit zu erregen. Bisher war mein Eindruck allerdings, dass man das Thema Sicherheit sehr ernst nimmt. Den Vorschlag, bei einem Streik in Frankreich den Flugverkehr mal eben von Lotsen aus anderen Ländern kontrollieren zu lassen, deutet aber doch darauf hin, dass bei Ryanair Geld wichtiger ist als Sicherheit.

[www.airliners.de]
[www.keepeuropesskiesopen.com]

Über das Streikrecht-Thema und die Erfolgsaussichten dieser "Petition" muss man wohl nicht mehr viel sagen. Höchstens der Hinweis, dass man offensichtlich nur für beide Optionen oder gar nicht abstimmen kann...

Viele Grüße

Ronald

Antworten:

Dieser O'Leary ist mir schön immer suspect gewesen. Jetzt macht er wieder mal auf Europa, aber fuer die Benutzung der Bordtoilette Kohle haben wollen. Man sollte diese "airline" europaweit blocken ! Die koennen ja gerne nach USA gehen, dort ist ja wohl alles besser ! Dann verdrecken die auch den europaeischen Luftraum nicht mehr.

von muci - am 27.01.2016 02:32
Auf der anderen Seite würde ohne Ryanair ein Flug mit der Lufthansa in der Holzklasse nach Spanien heute vielleicht immer noch knapp 1000 Euro kosten (ok, bisschen übertrieben), natürlich mit kostenlosen Semmeln und Kaffee.

Die Billigfliegerei bringt Traffic.

von Gebührenzähler - am 27.01.2016 19:21
Im Februar 6.-20. Fra-Mad-Fra hast du schön mal 4fach uebertrieben.
Die Billigen bringen auch nur die gleiche Anzahl von Papsen von A nach B.
Und, mehr Traffic bringen die nur, wenn sie mit ner Auslastung von 10% fliegen, machen die aber nicht.

von muci - am 28.01.2016 06:30
Oh, ich hatte aber geschrieben, was die Lufthansa vielleicht heute fordern würde, wenn es Ryanair nicht gäbe.
Aber dank Ryanair ist es natürlich bereits viel weniger, was sie wirklich fordern können.

Und ohne Gesellschaften wie Ryanair würde wahrscheinlich keiner wegen einer Party mal eben kurz ins Ausland fliegen. Das treibt die Passagierzahlen.

Und mit einer Auslastung von 10% kalkuliert heute keine Airline mehr, da wird die Strecke dichtgemacht. Ich könnte mir vorstellen die brauchen auf der Kurzstrecke heute alle >85% im Schnitt.

Im übrigen finde ich natürlich auch nicht alles toll, was Ryanair sagt und macht.

von Gebührenzähler - am 28.01.2016 20:16
Es wäre schon mal schön, wenn derartiges nicht vorkäme. Da so etwas offenbar geduldet wird, kann der Ticketpreis natürlich niedriger sein als z. B. bei LH. Ob das schlussendlich gut so ist - soll sich jeder selbst seine Gedanken machen …

[www.n-tv.de]

von Alter Zeitungsleser - am 31.01.2016 21:16
Ermittler werden bei Ryanair vorstellig.

[www.n-tv.de]

von Alter Zeitungsleser - am 06.07.2016 19:25
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.