Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ATCNET-Forum
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 5 Monaten, 4 Wochen
Letzter Beitrag:
vor 5 Monaten, 4 Wochen
Beteiligte Autoren:
Steuererklärer, Der Steuermann

LoL & die Steuererklärung

Startbeitrag von Der Steuermann am 21.02.2017 15:15

Servus,

ich hätte da mal ein paar Fragen zur Angabe einer LoL bei der Streuerklärung -bisher habe ich viele Meinungen gehört, aber so richtig passen diese (noch) nicht zusammen.

Kurz vorweg. Ja, es gab mal einen Thread dazu in diesem Forum, das ist aber schon Jahre her, daher wollte ich gerne aktuelle Infos dazu zusammentragen.

Also,
1) Kann man eine LoL (in meinem Fall eine reine Risikoversicherung bei der Alten Leipziger) als Werbungskosten geltend machen oder "nur" als Vorsorgeaufwendung?
Mein Wissensstand jetzt: Viele setzten es als Werbungskosten an und bei einigen wird dies anerkannt. Wie sollte man mit den Finanzbehörden argumentieren?

2) Wie wird eine LoL im Leistungsfall besteuert?
2a) Macht es hierbei einen Unterschied, ob diese LoL in der Streuerklärung der Jahre zuvor als Vorsorgeaufwendung oder Werbungskosten definiert wurde?

Vielen Dank für eure Hilfe &
liebe Grüße.

Antworten:

Re: LoL & die Steuererklärung

1) Werbungskosten. Aber ob anerkannt oder nicht hängt von der Höhe deiner Beiträge zur PKV ab. Diese werden auch nur bis zu einer Höchstgrenze anerkannt. Alles darüber egal. Und die LOL kommt obendrauf.
2) Ja. Als Leibrente. Geringer Steuersatz.
2a) Nein. Es sind nämlich keine Vorsorgeaufwendungen. Wenn das FA das anerkannt hat in der Vergangenheit ist das eh falsch.

von Steuererklärer - am 21.02.2017 15:37
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.