Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ATCNET-Forum
Beiträge im Thema:
21
Erster Beitrag:
vor 13 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 13 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
münchener imhimmi, lordhelmchen2, tfdps user, solidarnosc, Max, towermuc, Exilbazi, Schön wärs, atcnetwatcher, Redfox, Südi, applwatcher

Fragen an die (auch zukünftigen) TFDPS-Nutzer

Startbeitrag von lordhelmchen2 am 25.03.2004 00:27

Hi Folks!

An einigen Plätzen ist ja TFDPS schon in Betrieb, an einigen wird es über kurz oder lang kommen.

Für die "Schon-Nutzer": Mit welchen "workarounds" habt Ihr denn so täglich zu kämpfen? Und: Gab's schon irgendwelche Kommentare unserer Kundschaft zu TFDPS allgemein?

Für die "Bald-Nutzer": Welche "workarounds" wurden Euch denn schon vor der Einführung verkauft?

Nebenbei: "Go-around" heisst doch auf Deutsch: Durchstarten. Heisst dann "workaround" "durcharbeiten" (wie auch immer man das auslegen mag)? :D :D :D

CU!

lh2

Antworten:

Hallo,

als interessierter Leser eine Frage: Was ist denn nun schon wieder TFDPS für ne Abkürzung und was macht ihr damit?

Schönen Tag

Max

von Max - am 26.03.2004 08:34
Wird Zeit, das Ronald meine Akronym-Liste endlich mal aufbereitet ... :-) :-) :-)

... und natürlich auch ständig aktualisiert ... ;-)


Grüsse
Redfox

PS: Bitte an die Lotsen und Techniker, die hier "allgegenwärtig" sind: Wenn ihr ein Akro hier das erstemal platziert, schreibt doch bitte in Klammern dazu, wie das "Ding" vollausgeschrieben heisst, das hilft ja meistens dem "Laien" schon a bisserl zu erkennen, um was es geht ;-) ... danke!

von Redfox - am 26.03.2004 10:04
Ich versuchs mal...

FDPS = Flight Data Processing System , also Flugdaten-Verarbeitungssystem. Dient der Verarbeitung und Bereitstellung von Flugplandaten, Kontrollstreifendruck etc.

TFDPS ist eine Erweiterung zur Anbindung des Towers an FDPS.

von Südi - am 26.03.2004 11:24
warum immer so negativ?? nur weil p1 hier ständig schlecht geredet wird, muss tfdps (=> tower flight data processing system) doch nicht automatisch auch gleich schlecht sein. vielmehr ist es ein von zwei tower-standorten (durch lotsen und fdb) evaluiertes system, durch das im tower-bereich das kontrollstreifen-"mittelalter" endlich beendet wird. dass so ein komplexes system, wie alle flugsicherungstechnischen systeme, dennoch weiterhin einer ständigen wandlung und optimierung unterliegt, ist selbstverständlich und überhaupt nichts schlimmes.
was soll übrigens die komische frage an die kunden. an den reaktionen sieht man ja, dass diese absolut überflüssig und eher unsinnig war. wenn noch nicht mal alle lotsen wissen (manche brauchens auch nicht), was tfdps ist oder kann, was soll denn der kundemit so einer abkürzung anfangen? denen ist es auch wurscht, ob der lotse mit oder ohne streifen arbeitet, hauptsache er macht seinen job vernünftig (im sinne der kunden). also ab dafür.

von applwatcher - am 26.03.2004 12:45
@ applwatcher

Weder Max noch Redfox sind Lotsen, also sollen solche Wissenslucken nicht überraschen.

lordhelmchen2 wollte letzendlich wissen, ob TFDPS zu gebrauchen ist. Die Frage ist noch nicht beantwortet worden, ist aber zulässig.

von atcnetwatcher - am 26.03.2004 13:54
Vielen Dank für die Aufklärung. In Kenntnis dessen, macht es das Verständnis beim Verfolgen der Diskussionen leichter.

Max

von Max - am 26.03.2004 16:02
@atcnetwatcher
äh moment mal, genau das wollte applwatcher doch mit seinem post sagen. natürlich können nichtlotsen nicht wissen, was TFDPS ist. deshalb war die frage nach "kommentaren der kundschaft" von lh2 ja eben unsinnig.
für alle DFS-ler, die sich für TFDPS interessieren: es gibt einen TFDPS web-server, wo man sich einiges anschauen kann. zu erreichen über das intranet.

von münchener imhimmi - am 26.03.2004 16:50
Quote: "vielmehr ist es ein von zwei tower-standorten (durch lotsen und fdb) evaluiertes system, durch das im tower-bereich das kontrollstreifen-"mittelalter" endlich beendet wird. "
EDDH hat TFDPS, sehr zum Leidwesen aller Beteiligten.....
Beispiele gefällig??
1: TFDPS ist nicht multi-tasking fähig! Es wird immer darauf gewartet, das ein Vorgang abgeschlossen wird ( Warum wurde ich als Lotse eigentlich getestet,ob ich vielfach belastbar bin??)
2: Die Krönung besteht aus dem Mix von TFDPS u DATA-Link. Solange DATA-Link läuft, bekommen die anderen A/C, die Startup requesten ein süffisantes "Standby" zu hören
3: EDDH ist übrigens zur "Mittelalterlichen" Streifenkontrolle für VFR-Flüge zurückgekehrt,da TFDPS nicht schnell genug und genau genug für viel VFR-Verkehr arbeitet
4: dadurch darf der FDB im Turm, der jetzt schon die Arbeit seines wegrationalisierten Kollegen mitmacht, abends die handschriftlichen VFR-Streifen nachträglich ins System eintippen....
TFDPS mag gut gedacht sein, wie vieles, aber die über 300 Beanstandungen der Hamburger Kollegen vor Einführung von TFDPS wurden natürlich nicht berücksichtigt....
TFDPS bei einer oder zwei Bahnen, die sich nicht kreuzen, und wo es kein VFR gibt könntewahrscheinlich gut funktionieren!!

von solidarnosc - am 26.03.2004 17:01
EDDH hat TFDPS, sehr zum Leidwesen aller Beteiligten.....
Beispiele gefällig??
1: TFDPS ist nicht multi-tasking fähig! Es wird immer darauf gewartet, das ein Vorgang abgeschlossen wird ( Warum wurde ich als Lotse eigentlich getestet,ob ich vielfach belastbar bin??)
2: Die Krönung besteht aus dem Mix von TFDPS u DATA-Link. Solange DATA-Link läuft, bekommen die anderen A/C, die Startup requesten ein süffisantes "Standby" zu hören
3: EDDH ist übrigens zur "Mittelalterlichen" Streifenkontrolle für VFR-Flüge zurückgekehrt,da TFDPS nicht schnell genug und genau genug für viel VFR-Verkehr arbeitet
4: dadurch darf der FDB im Turm, der jetzt schon die Arbeit seines wegrationalisierten Kollegen mitmacht, abends die handschriftlichen VFR-Streifen nachträglich ins System eintippen....
TFDPS mag gut gedacht sein, wie vieles, aber die über 300 Beanstandungen der Hamburger Kollegen vor Einführung von TFDPS wurden natürlich nicht berücksichtigt....
TFDPS bei einer oder zwei Bahnen, die sich nicht kreuzen, und wo es kein VFR gibt könntewahrscheinlich gut funktionieren!!

von solidarnosc - am 26.03.2004 17:03
@solidarnosc
du meinst, doppelt hält besser, ja?
aber vielleicht hat dir ja der computer 'nen streich gespielt.
zu :
was passiert denn einem flieger der beim lotsen über funk 'ne clearance requested, während selbiger gerade mit jemand anders telefoniert oder sonstwie kommuniziert. der flieger kriegt bestenfalls auch ein "süffisantes standby", vielleicht aber nicht mal das, wenn der lotse schlecht drauf ist.

von münchener imhimmi - am 26.03.2004 17:59
das problem ist einfach, daß man, sobald man einen flugplan bearbeitet, die anderen nicht mehr sehen kann... also es funktioniert mit wenig traffic ganz gut, mit vfr ist die workload unverhältnissmäßig erhöht. das mit dem datalink ist halt son problem, weil man solange man dem flieger seine "SMS" zurückschreibt keina anderen flugpläne mehr angezeigt bekommt -> viel standby. ansonsten ist die AFTN/ZKSD verbindung sehr instabil und wenn ein flieger airborne geht bekommen die folgenden sektoren keine daten und wir keine inbound- daten... wäre im prinzip dann ja auch machbar, das alles ohne details "steinzeitmäßig" durchzutrommeln, aber das tfdps gibt keine fehlermeldungen über sowas aus. dafür gibt es aber unmengen fehlermeldungen bei vfr traffic, wenn der datensatz nicht 105%ig ins schema passt. alles in allem also äußerst unausgegoren und auf allen positions außer dem PB eine merkliche mehrbelastung.
euer begeisterter tfdps user

von tfdps user - am 26.03.2004 20:25
@ tfdps user
leute leute, immer nur alles runtermachen! ist ja in gell? kein wort von den vorteilen des TFDPS, z.b. dass der ssr-code automatisch geholt wird ohne dass man eine zusätzliche eingabe in tracview, mini-ascap oder ccm machen muss. der d-dcl (datalink-departure clearance)-dialog dauert -sofern lotse und pilot mitspielen- max. 5 sekunden. und jetzt kann jeder mal bei sich selber stoppen, wie lange ein sur/sug inkl. squawk holen, airways clearance vorlesen + readback durch pilot, vielleicht noch mit ein paar "say again's" drin dauert.

von münchener imhimmi - am 27.03.2004 07:46
@all:

Ihr habt recht: Für die Forum-Teilnehmer, die nicht bei der DFS sind, hätte ich erläutern sollen, was TFDPS bedeutet. Sorry, ist untergegangen!

An alle anderen Schlaumeier, die dieses System loben, ohne offenbar jemals damit gearbeitet zu haben:
Wie Ihr an den Beiträgen von solidarnosc und tfdps user seht, sind meine Fragen sehr wohl berechtigt!!! Typische Reaktion von Schlippsträgern!!!

Und die Frage nach Kundenreaktionen ist für alle "vom Board" doch wohl auch völlig logisch: Denn die Unzulänglichkeiten von TFDPS müssen natürlich die Kunden ausbaden, nämlich in Form von Delay. Wenn die Kunden natürlich nicht wissen, dass Ihr Delay durch TFDPS entsteht, wird auf unsere liebe Firma natürlich WIEDER EINMAL von aussen kein Druck gemacht!!!!!
Und dass "Druck" von den eigenen Mitarbeitern die hohen Herren einen feuchten Dreck interessiert, ist ja wohl auch nix Neues!

Gute Nacht!


lh2



von lordhelmchen2 - am 27.03.2004 14:19
oh, ja sorry, das mit dem squawk eingeben ist natürlich eine wahnsinns arbeitserleichterung. ausgerechnet der ground war aber auch vorher nicht unbedingt "die" hot position und da wo es regelmäßig brennt, ist das system halt eine völlig überflüssige ablenkung... (siehe oben). die monitore stellen die fpls in kleiner schrift dar und sind in der sogenannten 2ten reihe angebracht (min 1m vom controller). ich bin auch nicht generell gegen das gerät, aber eine investition, die eine verschlechterung des status quo bewirkt, führt halt dazu, daß man hauptsächlich die negativseiten bemerkt (auch zB die inkonsequente und unlogische anordnung der daten, die einem im crosserfenster andauernd die sequence zerwürfelt: neue fpls erscheinen zufällig zwischen aktiven und "pending").

von tfdps user - am 27.03.2004 19:21
wenn euch die schrift zu klein ist, wendet euch doch mal vertrauensvoll an euren sb oder wer auch immer die cms2 bedienen darf. die schriftgröße kann man verändern wie's gewünscht wird. sogar die schriftart, also statt courier new ==>arial oder wie wär's vielleicht mit disneyprint ? ;-)
aber mal im ernst, auch die anordnung der daten wird ab oktober mit dem neuen sw release frei parametrierbar sein. dann kann man sich aussuchen, in welcher reihenfolge die daten spaltenweise angeordnet sein sollen. natürlich müssen sich alle user an einer unit einigen wie es denn aussehen soll. individuelle lösungen für jeden einzelnen kann es logischerweise nicht geben.
übrigens, PG (Platzlotse GROUND) kann zuweilen durchaus 'ne "hot position" sein, wenn man mal an de-icing, winterdienst und sonstige schmankerl denkt, wo der GROUND-Lotse echt am wirbeln ist, während der PL möglicherweise eher gelangweilt dreinblickt.

von münchener imhimmi - am 27.03.2004 21:52
@ münchener imhimmi:

Du hast es immer noch nicht verstanden!!!!
Warum wird so eine Kacke in Betrieb genommen, BEVOR die ganzen Unzulänglichkeiten beseitigt sind???????????????????????ß

Es ist wirklich zum :uebel: , dass immernoch diese Kaufleute im Glaspalast das Sagen haben, obwohl sie keine Ahnung haben, wie welche Geräte im Betrieb einzusetzen sind!!!
Die glauben doch allen Ernstes, dass TFDPS an jedem deutschen Airport genauso und ohne Änderungen funktioniert, wie in Kuala Lumpur...........

Mein Beileid an alle TFDPS-Leidensgenossen!!!!!!!!!!!!

CU!

lh2

von lordhelmchen2 - am 28.03.2004 15:13
Liebe Leute,

ich bin seit ein paar Wochen auch "begeisterter" TFDPS Nutzer, oder sollte ich Opfer sagen. Eigentlich stand ich dem Ganzen wirklich sehr offen und positiv gegenüber---- nix mit alles immer gleich plattmachen wie P1 ne ne so einfach ist das nicht, ich fands echt spannend. Aber lasst Euch gesagt sein es ist für IFR Ölspurtraffic ein (halber) Segen, einfach nur mit F10 einen nach dem anderen abklicken ohne auf die Uhr zu gucken und peng. Sogar die Slots werde automatisch aktualisiert, schöne Sache.
Aber wehe es geraten Dir zwei bis vier VFR Flieger, vielleicht noch eine Fotomission oder Gott bewahre Fallschirmspringer, Ziellandung, oder ein RIGHT und ein LEFT Hand Pattern gleichzeitig auf den Schirm...... dann ist Stress angesagt und zwar weil man gar nicht so schnell mit dem Trackball hin und herfitschen kann wie man müsste und das man bei der FPL/Streifen Bearbeitung die anderen alle nicht mehr sieht trägt nicht zur Verbesserung des Verkehrbildes bei, lasst es Euch gesagt sein.
Ein weiterer Riesenfehler ist, das man immer nur von EINEM ! Flieger alle Details des "Streifens" sehen kann, vom Rest gibt es nur ein paar "wichtige" Informationen, aber grade für VFR ist mitunter das 18'ner Feld immens wichtig. Leider muss ich bei TFDPS quasi wissen welcher Flieger der ist bei dem das wichtige hinten drin stand, da ich ihn erst anklicken muss um es zu lesen, das nervt echt.
Also wie gesagt eigentlich eine nette Idee, aber die praktische Umsetzung ist teilweise gruselig und eine echt Zusatzbelastung, was passiert wenn das TFT mal seinen Geist aufgibt mag man sich gar nicht vorstellen, aber das nur am Rande.

Es gibt aber auch Licht am Horizont, vielleicht gibt es ja mal eine grundsätzlich überarbeitete Version von Thales, die dem VFR Traffic wesentlich mehr Rechnung trägt, hab da so was Läuten hören, das es zumindestens auf fruchtbaren Boden gestossen ist, was wir so angeregt haben und ich glaube Thales weiss genau das das Ding (hoffentlich) NOCH nicht so ein Knaller ist. Bleibt nur die Frage:

Warum wurde dieses System uns jetzt schon aufs Auge gedrückt??

PS: Die Kollegen Lotsen die das angeblich abgenickt haben waren wohl etwas umnachtet, oder wie ist so etwas möglich?! :confused:

von Schön wärs - am 29.03.2004 18:50
@ münchner imhimmi

wo arbeitest du denn ?
In MUC wohl kaum, dort konnte man zum Glück verhindern, dass TFDPS unser
prima arbeitendes DEPCOS ersetzt.

Muss es vielleicht Münchner in Hamburg heissen ?

von towermuc - am 29.03.2004 22:10
@schön wärs
also deine letzte frage ist ganz einfach zu beantworten, müsste eigentlich auch allen hinlänglich bekannt sein. das ganze hängt ab von der einführung p1, nach langen erst in muc und demnächst auch in bremen. und die p1e laufen eben nicht mehr mit zksd, so dass man sich was neues an land ziehen musste. da gabs zwei möglichkeiten, tfdps oder remote ksd. und wenn ihr wissen wollt was ihr euch mit remote ksd eingefangen hättet, fragt mal die münsterländer. also tfdps ist das "kleinere übel" (noch) und wird ständig optimiert. nächster wichtiger sw-upgrade im oktober 2004.

von münchener imhimmi - am 30.03.2004 08:43
@ towermuc

Schreiben echte Münchner etwa "MünchEner"? Eben.

von Exilbazi - am 30.03.2004 12:12
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.