Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ATCNET-Forum
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Ronald Heyne

Sprechfunk und Emergency

Startbeitrag von Ronald Heyne am 03.03.2006 22:24

Hallo,

ich habe da gerade bei der BFU noch etwas interessantes gefunden:
[www.bfu-web.de]
Aus dem Flugunfall der Fokker 28, die in München mit beidseitigem Triebwerksausfall auf einem Acker notgelandet ist:
"Funkverkehr:
...Die zu diesem Zeitpunkt bereits hohe Belastung der Besatzung wurde durch die Abfrage der Flugsicherung nach Anzahl der Passagiere, Gefahrengütern an Bord sowie den Angaben zum Wetter und Landebahnzustand weiter erhöht. Auch der mehrmalige Wechsel der Frequenz und das Mithören des Funkverkehrs anderer Flugzeuge hat die Aufmerksamkeit der Besatzung gebunden. Dies hätte vermieden werden können, wenn dem Flugzeug sofort nach dem Erklären der Luftnotlage eine separate Frequenz zugewiesen worden wäre.
...
Flugsicherung
...Das vom Copilot bei seiner Anhörung vorgebrachte Argument, dass es angenehmer und kapazitätserweiternder gewesen wäre, wenn der Funksprechverkehr der anderen Luftfahrzeuge ausgeblendet worden wäre, war sachlich begründet."

(Warum sind die Texte bei der BFU eigentlich kopiergeschützt? :fie: )

Wir hatten ja anfang des Jahres schon mal eine Diskussion zu dem Thema. Denkt mal drüber nach...

Gruss

Ronald

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.