Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ATCNET-Forum
Beiträge im Thema:
7
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
Armes Boardschwein, Saigor, Air Boss, senior, Grinsekatze, Ronald Heyne

Doch Schlichtung?

Startbeitrag von Armes Boardschwein am 22.12.2006 16:26

Siehe

http://www.faz.net/d/invest/meldung.aspx?id=38735148

und andere Artikel, abrufbar bei news.google.de mit Suchwort 'dfs'

Antworten:

Zitat

Auf keinen Fall werde das Unternehmen aber die Gewerkschaftsforderung nach einer völlig neuen Tarifstruktur billigen.


Wird interessant, wie soll dann geschlichtet werden?

Nach dem Motto 'wir mussten die ruinöse Schlichtung von xxx annehmen, deswegen werden die Gebühren um 0,1 Prozent erhöht'? :joke: :joke:

von Armes Boardschwein - am 22.12.2006 16:30
...ich glaube das wird eine sehr schnelle und sehr erfolglose Schlichtung...

Däubler-Gmelin und Biedenkopf wissen das selbst schon und werden sich über das leicht verdiente Schlichtergeld freuen. Leider auch soeine politische Farce, bei der die Reichen noch reicher werden, aber in solch einer Gesellschaft leben wir wohl....

Für mich beginnt mit dieser Nachricht die heisse Phase in Vorbereitung auf den Streik. Ich betone, dass ich lieber eine friedliche Lösung mit einem vernünftigen Verhandlungspartner hätte, aber der Illusion gebe ich mich nicht mehr hin. So jetzt erstmal Weihnachten und im Januar dann Bescherung! Juhu!

P.S. an alle die die Lotsen als streikgeile Horde bezeichnen:
Falls es mir nicht entgangen ist, gibt es bis zum heutigen Tage noch nicht mal ein Gegenangebot. Nur um nochmal klarzustellen wer die Lage hier eskalieren lässt!

von Grinsekatze - am 22.12.2006 18:23
Übrigens, niemand hat "DIE LOTSEN" als "streikgeile Horde" bezeichnet. Diese Bezeichnung trifft wie gesagt nur auf die sehr wenigen, hier keifenden Protagonisten zu, die ihre Felle (sprich, den langersehnten Streik -endlich wird der Traum mal wahr-:jump:) langsam aber sicher davonschwimmen sehen.

von senior - am 22.12.2006 18:47
Können wir dieses Geplänkel jetzt mal bleiben lassen?

Danke

Ronald

von Ronald Heyne - am 22.12.2006 18:51
Kenne mich mit dem genauen Verfahren einer Schlichtung leider nicht aus, aber muß dafür nicht prinzipiell von beiden Seiten zumindest eine Forderung bzw. ein Angebot vorliegen? Worauf will man sich denn sonst einigen? Oder will man schnell doch noch etwas aus dem Hut zaubern?

Da ein Angebot zumindest geprüft werden muß, liegt die Vermutung nahe, daß man auf Zeit spielt, und hofft sich bis in eine verkehrsärmere Zeit retten zu können. Die 1300 Flüge in den Weihnachtsferien aus München dürfen wir also ruhig noch abarbeiten.

von Air Boss - am 22.12.2006 20:29
welche verkehrsärmere zeit?

woche 50 hat in EDDM mit über 8000 movements gezeigt das es nur noch zwei verkehrsärmere zeiten gibt:
zwischen dem 24.12. und dem 2.1. sowie die tage um ostern herum. alles andere liegt mit schwankungen von 10-15% eher am oberen rand. ob wir im falle eines streikes 500 flieger am boden halten oder 450 fällt nicht wirklich ins gewicht. alleine der fakt das welche stehen bleiben genügt (vielleicht setzt sich ja die vernunft durch es es genügt die einleitung des stehen lassen der flieger)
und ich finde es ok das die urlauber noch zurückkommen dürfen aus den weihnachtsferien.
aber die ziehen eh noch die schlichtungskarte, ich denke aber erst wenn der streik wirklich anfängt (weil schlichtung ihn dann sofort beenden würde). damit hätten sie sich vergewissert das wir streiken und ihn dann noch nahezu vermieden ('nahezu', weil sie ja runtersteuern müssen und das macht eh genug unordnung)

Saigor



von Saigor - am 22.12.2006 22:43
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.