Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ATCNET-Forum
Beiträge im Thema:
9
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
???, Boing, Buhmucl, der Vorletze, Armes Boardschwein, pagodeiro65, karsten k., Air Boss

Was kann denn noch geschlichtet werden?

Startbeitrag von karsten k. am 05.01.2007 18:23

Das hat ja gut geklappt mit den kernigen Aussagen unserer GF, frei nach dem Motto: " Wir werden nie in eine Schlichtung gehen....".
Na ja, Schwamm drüber und unter Verhandlungsgeplänkel abbuchen.

Die DFS hat jetzt 14 Tage ( von mir aus auch 16 Tage, wenn die Schlichtung offiziell erst Montag beginnt) Zeit zur Vernunft zu kommen. Und vielleicht sollte die GDF die Zeit nutzen um sich zu orientieren, was bei einer Schlichtung herauskommen kann.

Schlichten bedeutet vermitteln, aber wo könnte man überhaupt bei unseren Forderungen Abstriche machen?

1.Pauschalisierung? Sicher nicht, das ist in den Augen der Mehrheit der GDFler ein no-go-item (neudeutsch)
2.Integration der Weihnachts- u Urlaubsgelder? siehe Punkt 1
3. Neugruppierung bzw Neueinstufung? in geringen Maßen vielleicht
4. lineare Erhöhung? Inflationsausgleich + Produktivitätszuwachs müssen bezahlt werden.
5. Verkauf oder Ausgliederung von FDB u Technik? Niemals
6. Lizenzpflicht? undenkbar!
7. Einmalzahlung? evtl.....

Das wird nicht leicht für Herta!

Antworten:

Hallo Karsten,

also Punkte 1 und 2 koennen nicht geschlichtet werden weil diese tatsaechlich in einen ungekuendigten Tarifvertrag (MTV) eingreifen wuerden, der noch nicht gekuendigt ist, muessen also zur Zeit noch ausgeklammert werden ( die naechsten Verhandlungen kommen ganz bestimmt). Geb Dir recht, sind extrem wichtige Punkte, kommen bestimmt beim naechsten mal dran, die sind nicht vergessen!!!
Punkt 3 kann hervorragend geschlichtet werden und das nicht nur in geringem Masse, d.h.zugunsten der GDF weil es nur zu einer gerechteren Verteilung kommt.
Punkt 7 ist zusammmen mit Punkt 3 zu sehen, da es hier bei einer Vielzahl von Kollegen zu einer Ausgleichszahlung kommt, weil sie nicht hoehergestuft werden!!
Diejenigen die keine Hoeherstufung erfahren bekommen eine Einmahlzahlung.
Punkt 4 ist klar, da reines Standardprocedure.
Punkt 4 und Punkt 5 werden jetzt nicht behandelt, da sie in den naechsten Tarifverhandlungen bzgl. Kastner und Ratio getrennt behandelt werden.

Das wird nicht leicht fuer die DFS, weil sie schon bei den wichtigen Punkten mit dem Ruecken zur Wand steht!!!

Also in der Ruhe liegt die Kraft, wird schon werden, glaubs mir, hab schon einige Verhandlungen erlebt

Gruss
pagodeiro65




von pagodeiro65 - am 05.01.2007 18:40
Es geht schon wieder los mit diesen guten Ratschlägen.

Leg Dich einfach wieder hin ( wie bisher ) und lass mal jetzt die Verantwortlichen die Arbeit machen.

Die Veranstaltungen laufen ohnehin ohne Deine und meine Beteiligung ab.

Wenn es denn ein Ergebnis gibt, können wir es immer noch kommentieren.



von ??? - am 05.01.2007 19:10
Die Frage ist doch: Wird die Schlichterin die operative Zulage ins Grundgehalt integrieren und wann kommt das von der DFs versprochene Angebot zur Strukturreform?

von Armes Boardschwein - am 05.01.2007 19:18
@ ???

Zitat

lass mal jetzt die Verantwortlichen die Arbeit machen

Gerne, aber wer hat dann bisher die Arbeit gemacht? :confused:

von Air Boss - am 05.01.2007 19:33
Na, ich muß doch davon ausgehen, dass die Kollegen ob im BV oder TK oder wo auch immer über eine entsprechende demokratische Legitimation verfügen.

Oder habe ich was falsch verstanden?

von ??? - am 05.01.2007 19:56
Können denn wirklich Bestandteile der ursprünglichen Forderungen nicht (ggf. in der Schlichtung) verhandelt werden?

Die DFS gibt zu, dass es eine Regelungsabrede gibt, die eine Kündigung des MTV unnötig macht, fühlt sich aber im Streikfall nicht daran gebunden (interessante Sichtweise, übrigens).

Es darf dafür m.E. also nicht gestreikt werden- als Bestandteil einer Gesamtregelung dürfen meines Erachtens aber diese Punkte durchaus wieder auf den Tisch, und könnten somit durchaus in einem Schlichterspruch auftauchen.

Somit hätte die DFS nur die Option, alle zweifelsfrei bestreikbaren Forderungen zu 100% zu erfüllen, oder ein wie auch immer geartetes Paket, das von der GdF akzeptiert wird, anzubieten, um einen Streik zu verhindern.

von der Vorletze - am 06.01.2007 11:53
Nach Radiomeldung wurde die Schlichtung noch nicht angerufen (nur angesprochen), d.h. es gilt noch keine Friedenspflicht...

von Boing - am 06.01.2007 11:58
Dann wird´s aber Zeit!
Der AG braucht noch ne Entscheidungshilfe, ob er die Schlichtung nun tatsächlich offiziell wirklich echt und rechtlich wirksam anrufen soll???
Kann er haben!
Unglaublich, dieser Kindergarten!

von Buhmucl - am 06.01.2007 12:10
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.