Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ATCNET-Forum
Beiträge im Thema:
18
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Türmsche, Türmerle, Schrauber, Anton, einer vom Tower, was weiss ich denn schon, FoxSierra, Grinsekatze, Steuermann

Tarifvereinbarung und OJT

Startbeitrag von Türmsche am 10.02.2007 09:35

Wie seht ihr das für Trainees OJT mit den aktuellen Tarifvereinbarungen?
Also nicht, dass ich als Trainee da besonderen Anspruch auf Einmalzahlungen anmelden möchte, aber wär halt mal interessant zu wissen...
Wir sind ja nicht, wie zu Zeiten der AK, innerhalb des VTV-A zu sehen, sondern werden nach MTV bzw. VTV vergütet.
Der Punkt 6. der Vereinbarung "Fluglotsen mit ABG erhalten 60% der Vergütung mit voller EBG" ist ja wohl so zu sehen, wie es bisher war, dass man eben 60% der op. Zulage mit ABG bekommt.
Aber wie ist es mit einer Einmalzahlung? Zumal es ja auch Trainees OJT gibt, die noch keine ABG haben, oder an einem Tower arbeiten, bei dem es gar keine ABG gibt. Bekommt man irgendeine Einmalzahlung? Da wir nicht nach VTV-A bezahlt werden, aber auch noch keine "Fluglotsen" im Sinne von Punkt 4.2 Vereinbarung sind, zählen wir doch zu den "Vollzeitbeschäftigten Mitarbeitern" nach Punkt 4.1, die dann 3000 Euro Einmalzahlung bekommen.
oder?
Vielen Dank für Eure Meinungen

Antworten:

Hallo,

ich sehe das auch so - kein Fluglotse, also sonstiger Mitarbeiter und damit 3000 Euro Einmalzahlung.

Bei der ABG muss ich Dich korrigieren: die 60% beziehen sich nicht auf die operative Zulage (die es dann ja nicht mehr gibt), sondern statt VG 7/1 + anteiliger Zulage gibts dann mit ABG eben 60% der Gesamtvergütung in der VG 8/1.

Anton

von Anton - am 10.02.2007 10:51
Hallo Anton,

das ist der Paragraf, den ich eben nicht so ganz verstehe. Analog bei FS-Ingenieuren steht da 70 %.

Alt wäre das nach Erreichen der Teil-EBG: 7/1 + anteilige operat. Zulage: 3063+506 = 3569 ¤

Neu: 70 % von (8/1 + volle operat. Zulage): 0,7 * (3559+1161) = 3304 ¤

Das wäre ja weniger. Wo ist da mein Rechen- bzw. Denkfehler ???

Grüße,

Schrauber

von Schrauber - am 10.02.2007 12:13
ja, stimmt, 60% von der Gesamtvergütung bei ABG
danke

hab aber uach schon viele andere meinungen zu der einmalzahlung gehört, aber das ist für mich das einleuchtendste... schau mer ma... ;)

von Türmsche - am 10.02.2007 12:16
Du hast da keinen Rechenfehler - wäre bei nem Lotsen OJT mit ABG dann genauso, kleiner Rückschritt, bis die EBG vorhanden, danach aber dann ein umso größerer Schritt und Erhöhung (gut, in den meisten Fällen)
Ich find das ein klasse Abschluss - Lob!!

von Türmsche - am 10.02.2007 12:18
Frage mich halt deswegen, weil einem jeder (Scheffe, Mitglied der GdF-TK, Kolegen) gratuliert, dass wir als Frischlinge mit der ersten Teil-EBG jetzt so einen riesigen Sprung nach oben machen ... Aber dem wäre dann ja nicht so.

Oder wird dieser Pragraph unterschiedlich interpretiert ???

Schrauber

von Schrauber - am 10.02.2007 12:29
Hallo Anton,

und auf der Webseite der GdF heißt es ja auch:

"... Die Karriereentwicklung im Bereich der Techniker und Ingenieure wird jetzt in den ersten 6 Jahren ohne Zwischenschritte verlaufen, sodass die Kolleg/Innen nach Erwerb der EBG-T eine höhere Vergütung bekommen als in der Vergangenheit, diese wird aber erst mit dem Sprung der Seniorität wieder verändert. Alle, die jetzt schon mehr verdienen, bekommen Besitzstände. ..."

Nun versteh ich gar nix mehr.

Schrauber

von Schrauber - am 10.02.2007 12:48
...wie jetzt?
...den Porsche doch wieder abbestellen??

von Grinsekatze - am 10.02.2007 14:43
Hallo zusammen,

für einen Lotsen-OJT bedeutet die neue Vergütung eine Verbesserung. Bisher gab es nach ABG-Erwerb VG 7/1 (3063 ¤) + 20% der Zulage (im Center Kat.6 2847 ¤) = 3632 ¤. Nach neuer Regelung 60 % von VG 8/1 + Zulage, mit den alten Zahlen wären das 3843 ¤, mit den neuen Zahlen (sprich Zulage Kat.7 sowie 3% Erhöhung) sogar 4154 ¤.

Den Fall des FS-Ingenieurs sehe ich auch so, dass es eine Verringerung gibt. Ob das wirklich so gewollt war? Vor allem gab es bisher die 8/1 erst ein Jahr nach EBG. Direkt nach EBG gab es weiterhin die 7/1+Zulage. Das hätte folgendes, noch merkwürdigeres Ergebnis:
FS-Ingenieur VG 7/1 ohne ABG = 3063 ¤, FS-Ingenieur VG 7/1 mit EBG = 4224 ¤
-> FS Ingenieur VG 7/1 mit ABG = 70 % von EBG = 2957 ¤.
Der Ingenieur würde also mit ABG weniger verdienen als ohne! Das kann so nicht gewollt sein. Mal sehen, was die Redaktionsverhandlungen ergeben und was dann wirklich im Tarifvertrag steht.

Viele Grüße,
Anton

von Anton - am 10.02.2007 15:12
Hallo Kollegen,

Was wird eigentlich aus der Regionalstellenzulage und der 50%-igen Zulage der Differenz zwischen VG 8 und VG9 für FS Ingenieure?

Meines Wissens waren diese Zulagen Bestandteil des gekündigten VGV, der ja neu verhandelt wurde; in der Schlichtungsvereinbarung finde ich aber keinen Bezug zu diesen beiden Zulagen.

Wurden die für die im EBG-Erwerb befindlichen FS-Ingenieure (ersatzlos) gestrichen?

FoxSierra

von FoxSierra - am 11.02.2007 17:47
Ich behaupte, du hast Anspruch auf die komplettte Einmalzahlung für deine NL.
Du bist lt. Arbeitsvertrag "Fluglotse im Berechtigungserwerb".
Die EMZ geht an Fluglotsen an den Niederlassungen.
Da steht nicht (wie bisher oft), dass du Berechtigungen haben musst.

von Türmerle - am 12.02.2007 08:33
Widerspruch-die OJTs bekommen nach meiner Auffassung eine Einmalzahlungv.3000.-
Euro zu.

von Steuermann - am 14.02.2007 17:24
Mit welcher Begründung?

von Türmerle - am 15.02.2007 08:13
Begründung könnte so aussehen (von der GDF-Homepage)



OJT sind ja MOMENTAN von keiner strukturellen Veränderung betroffen...

von Türmsche - am 15.02.2007 14:21
sorry, das sollte zwischen den Klammern stehen:

Eine Einmalzahlung für alle Mitarbeiter, die nicht von den strukturellen Veränderungen betroffen sind, wird in Höhe von 3000,- ¤ gezahlt.



von Türmsche - am 15.02.2007 14:22
Die EMZ ist eine Kompensation von "zu entgehenden" positiven Strukturveränderungen.
Ein OJT-Lotse in MUC z.B. kommt nicht in den Genuss einer Höhergruppierung, ergo: Er hat Anspruch auf die EMZ.
Davon abgesehen ist OJT keine Berufs-/Verwendungsbezeichnung. Es gibt auch keinen eigenen VTV-OJT.
Die Berufsbezeichnung lautet "Fluglotse im Berechtigungserwerb (an der Niederlassung xy)".
Gilt die EMZ für Fluglotsen in xy, dann auch für Lotsen im Berechtigungserwerb, sofern sie nicht explizit ausgenommen sind (und das sind sie nicht).

von Türmerle - am 15.02.2007 17:33
Da muss man wohl die redaktionellen Verhandlungen abwarten. Denn wie man hier sieht, interpretiert die Vereinbarung jeder anders.

Meine persönliche Interpretation: 3000,- für OJTs.

von einer vom Tower - am 16.02.2007 00:14
Zitat

Was wird eigentlich aus der Regionalstellenzulage und der 50%-igen Zulage der Differenz zwischen VG 8 und VG9 für FS Ingenieure?

Meines Wissens waren diese Zulagen Bestandteil des gekündigten VGV, der ja neu verhandelt wurde; in der Schlichtungsvereinbarung finde ich aber keinen Bezug zu diesen beiden Zulagen.

Wurden die für die im EBG-Erwerb befindlichen FS-Ingenieure (ersatzlos) gestrichen?

Mir deucht da ganz Böses... ich hab ne volle EBG-T aber noch keine VG8, würde ich im Laufe des Jahres bekommen. Nach bisherigem TV würde ich ein Jahr nach voller EBG in die 8 kommen und mit der SSÜ-Differenzzulage die dann ebenfalls greifen würde wäre das ein nicht unerheblicher Schritt.
Wenn ich die letzten beiden Beiträge mal als korrekte Interpretation der Verhandlungsergebnisse lese dann bekomme ich meine VG8 erst (da es keine Sprünge mehr geben soll) in etwa 4-5 Jahren und dann auch noch ohne 50%-Differenzzulage? Das klingt dann gar nicht gut...
Aber ändern kann ich jetzt eh nichts, erst mal abwarten wie die redaktionellen Verhandlungen so laufen.

von was weiss ich denn schon - am 19.02.2007 09:15
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.