Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Achalasie
Beiträge im Thema:
20
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 14 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Dr.H.G.Schulz, Ilja Lorek, Markus Todt, Klaus Gärtner, Christa, Stefanie Knapp, André Knappe, Alex, Günter S.

Vortragsankündigung Dr.H.G.Schulz

Startbeitrag von Dr.H.G.Schulz am 03.04.2003 10:58

Liebe Forum-Besucher,

ich wurde in der vergangenen Zeit immer wieder darauf angesprochen, wann ich in diesem Jahr im Rahmen eines Vortrags zum Thema Achalasie referiere.

Ein Termin, der jetzt bereits feststeht ist folgender:

Termin :12.9.2003 , 19.00 Uhr
Ort: das Gesundheitszentrum in Bad Laer (in der Nähe von Osnarbrück)
Vortragsinhalt: Terapie gutartiger Speiseröhrenerkrankungen (Sodbrennen + Achalasie)
Info`s per E-Mail über Herrn Oliver Noll: noll@muenster.de und noll@sanicare

Das Thema Achalasie wird im Rahmen des Vortrags einen großen Zeitraum einnehmen.

MfG



gez. Dr.H.G.Schulz, Chirurgische Universitätsklinik, Marienhospital Herne, BRD

Antworten:

... die Adresse hatte ich vergessen:

Gesundheitszentrum Bad Laer
Grüner Weg 1
49196 Bad Laer

von Dr.H.G.Schulz - am 03.04.2003 12:01
Schön :) schön, doch könnte man aus diesem Anlass nicht auch ein Achalasie-Treffen machen, dass wir vorher oder nachher mehr Zeit hätten alle so bisschen formlos miteinander zu sprechen und zu diskutieren oder so?

Essen und trinken zum Beispiel!!!

Die Septemberküche bringt ja schon par Köstlichkeiten, auch für Achalasieleute, ich denke nicht gerade an Wildschweine – "Mir auch bitte zwei!" – nein, ich denke zum Beispiel an Pilze – die aus dem Wald!

Oder ist es an solchen schönen Gesundheitstagen deplaziert? Wie denkt Ihr darüber, liebe Achalasie-Gemeinde?

von Ilja Lorek - am 04.04.2003 06:20
Hallo Ihr Lieben!

Ein Vortrag über die Speiseröhre wäre wirklich eine gute Sache, aber die Entfernung ist einfach zu groß (1000 km!). Weiß jemand, ob es in Österreich solche Vorträge auch gibt? Gibt es eigentlich auch eine Selbsthilfegruppe in Österreich? Würde mich wirklich interessieren, ob es sowas bei uns auch gibt. Meiner Meinung nach ist es sehr wertvoll mit anderen Betroffenen seine Erfahrungen auszutauschen. Vieleicht weiß ja jemand darüber Bescheid!

Liebe Grüße und einen hoffentlich schmerzfreien Tag!

von Christa - am 04.04.2003 07:38
...ja, ja Christa, Du hast ja recht,

:) wie wäre es, wenn wir uns mal in den Alpen treffen würden, Zell am See ist ja, zum Beispiel, auch durchaus der Reise wert, aber auch anderswo, an einem hübschen Ort, ich kenne schon paar gemütliche Winkel, die Flachländler fahren ja sonst auch gerne in die Berge und so könnten sie mal ihre Achalasie zum Auslüften mitnehmen.

Liebe Leute, was macht ihr in dem nächten Frühling, Sommer, Herbst? Wollt Ihr Eure Speiseröhre nicht mal auch mit den Köstlichkeiten der guten österreichischen Küche konfrontieren? Nein, es müssen ja nicht alle kommen, aber so ein kleines Treffen wäre sicher nicht ganz sinnlos. Meldet Euch, was denkt Ihr darüber, auch die seltsamsten Wünsche, Ideen & Vorschläge werden ab sofort gerne angenommen und natürlich ganz ernst ;) behandelt.

Versprochen! il

von Ilja Lorek - am 04.04.2003 08:04
hallo,
also da ich aus österreich komm, bin ich natürlich überall dabei, was in
österreich bzw. bis nach münchen reicht. glaub aber dass die "nordländer"
aus dem hohen deutschland eine grosse reise aufsich nehmen müssten.
bin aber für jedes treffen in ö zu haben. wir können ja ein eigenes
kleines treffen veranstalten, wenn wir mind. 3-4 leute zusammen bekommen könnten, zwar ohne vortrag, aber ich denk der erfahrungsaustausch allein reicht für ein treffen aus.

wer will ?

:-) Markus

von Markus Todt - am 04.04.2003 11:37
... :) wie wäre es in der Nähe von München, da könnten die Nordlichter auch noch hin und ev. könnte ich dort auch einen Sponsoren finden? Essen und Gesundheit ist kein unbeliebtes Thema, wir müssen ja keine Achalasiefahne aushängen :( .

Nach Österreich, nach München oder gar in die Schweiz lohnt sich die Reise eigentlich immer, mit oder ohne Schluckprobleme, im Sommer wie im Winter.

Gruss il

von Ilja Lorek - am 04.04.2003 11:52
Hallo Herr Dr. Schulz,
vielen Dank für Ihre Vortragsankündigung. Ich werde diesen Termin in Bad Laer auf jeden Fall wahrnehmen. Vielleicht kann ja Oliver Noll im Anschluss an Ihren Vortrag ein Achalasie-Treffen organisieren.
Für die Südländer und den Rest von Europa wäre natürlich ein Treffen mit Ihnen und Ihrem geschätzten Kollegen Herrn Prim. Pointner in Zell am See ein echtes Achalasie Highlight.

Mit freundlichen Grüßen
Klaus Gärtner

von Klaus Gärtner - am 04.04.2003 23:14
Hallo il

Ich finde das eine prima Idee, sich ab und zu mal zu treffen. Gerne auch mit Ärzten, die was vom Thema verstehen! Für den „Achalasie - Stammtisch“ würde ich (am Wochenende) auch mal 500 km weit fahren. Aber ich finde, dass der Ehe- oder Lebenspartner natürlich auch dabei sein sollte, weil sie auch einen großen Beitrag für unser Wohlergehen leisten! Meine Frau macht das Theater schließlich schon über 25 Jahre mit!

Und weil Du sagst: „wir brauchen ja keine Achalasiefahne aushängen“! - Im Gegenteil - wir sollten eine raushängen, wir sind doch keine Trauergesellschaft. Ich brauche mich nicht zu verstecken oder anonym bleiben, nur weil ich manchmal einen Knoten im Hals habe. Achalasie ist zwar für uns ein ernstes Thema, aber wir sollten auf uns aufmerksam machen, damit sich mehr Ärzte und Wissenschaftler mit dieser Problematik auseinandersetzen. Bedenke mal, wie viel Medikamente gibt es gegen Schmerzen in der glatten Muskulatur und wie viel gibt es z. B. gegen Rheuma oder Gicht?



von Günter S. - am 08.04.2003 07:55
Hallo @all !

Na prima, bin auch dafür dass Ehe-Lebenspartner dabei sein sollten oder können, wenn sie wollen.

Bleibt nur mehr eine Frage:
Wer, Wie, Was, Wann, Wo ? unabhängig von dem Treffen im September...

Salzburg, München, Wien, .... ???

Markus :rp:

von Markus Todt - am 10.04.2003 06:57
Hi !!!

Wer kommt jetzt eigentlich so am 12.09. nach Osnabrück ???

Alex

von Alex - am 24.07.2003 11:37
Hallo Alex!

Habe gerade gelesen, daß im September in Osnabrück ein Vortrag stattfindet. Nähere Details wären von Vorteil! Bin nämlich trotz der 1000 km Strecke interessiert dran.

Liebe Grüße

von Christa - am 24.07.2003 17:33
Hallo lieber Doc. Schulz und auch Ihr anderen "Betroffenen",

lustig ist zu lesen wie sich hier Norden und Süden trennt wie der Spreu vom Weizen - egal wie auch jeder denkt - Es wurde gesprochen - Keine Trauerfahnen - Zeigt Euch.

Ich werde auf jeden Fall in Bad Laue, wie auch immer, am 12-09-2003 zu sehen sein. Wenn es um Achalasie geht - ich bin von ihr seit gut zwei Jahren fast 100 % ig geheilt - sind wir alle gefragt. Weil nur wir, die die es haben, auch denen die es gerade bekommen oder bekommen haben, unsere guten und schlechten Erfahrungen mitteilen können.

Natürlich wäre es schön, wenn wir uns danach noch irgendwo in der Nähe des Tagungsortes auf einen Biß oder Drink treffen könnten - wir sind wohl trotz Achalasie keine Kostverächter geworden!

Versuchen wir es und betrachten Doc. Schulz oder Oliver Noll als "Leithammel", es uns vielleicht etwas leichter zu machen, indem wir sie einstimmig zu den Organisatoren dieses vielleicht ersten einmaligen völkerübergreifenden (Östereicher, Schweizer und Deutsche) Achalasie-Treffen machen.

Vielleicht könnte uns Doc. Schulz (übers Marienhospital) preisgünstig Hotelzimmer aufreißen (die Masse machts) - wo vielleicht sogar noch ein kleiner Tagungsraum mit dranhängt?!?!

Leute - Bis zum 12.09.2003 ist nicht mehr viel Zeit zum Organisieren! Sagt Bescheid wer, wann und wie teilnehmen möchte!

Markus - vielleicht kannst Du übers Internet eine Möglichkeit erschaffen, wer wann wie mit wieviel Leuten definitiv anreisen und teilnehmen will! Vorkasse, Kreditkarte wie auch immer...?!?!

Nur so, denke ich, haben wir eine (Schangs) Chance, uns mal so richtig auszutauschen! Nichts liegt mir näher, als noch "Unbehandelte" von meinen schlechten Erfahrungen zu berichten - damit sie diese nicht auch noch erfahren müssen!!!!!!!!

!!!!Erfahrungsaustausch ist die billigste Investition!!!! - Sagt man im Handwerk!

Mit den Besten Grüßen und Wünschen an Euch und Eure Gesundheit

André Knappe

von André Knappe - am 04.08.2003 21:24
Hallo Andre,

Ich wäre gerne dabei, nur leider is mir Osnabrück doch ein wenig zu weit und
da ich beruflich in dieser Zeit viel zu tun habe, gehts sichs bei mir leider nicht aus.
Bezüglich Anmeldeformular, hab ich leider auch nichts auf Lager, und bin
jetzt auch nicht gerade ein guter Webdesigner. Ich glaub das einfachste wäre
gesammelt an eine Email zu schreiben, wer kommen mag und dann bezüglich
Übernachtung anfragen kann. Aber vielleicht hat Dr. Schulz eh schon so ein
Formular, wie das von der Selbsthilfegruppe (Anmeldung) .??!!!
Vielleicht könnt Ihr uns daheimgebliebenen aber Informationen vom 12.9. mitnehmen, wäre sehr nett.

Schöne Grüsse aus Wien
Markus :-)

von Markus Todt - am 05.08.2003 06:45
.

Liebe Forum-Leser,

ich möchte mich ganz herzlich bedanken, daß so viele Betroffene - teilweise von weit her - nur für meinen Vortrag angereist sind. Es waren bestimmt 12 Betroffene dabei, die mich mit vielen interessanten Fragen nach dem Vortrag überfallen haben ... ich hoffe, ich konnte alle zufriedenstellend beantworten :-) .

Nach dem Vortrag ist die versammelte Achalasie-Gemeinde dann nahezu geschlossen ins Bistro für 1-2 Stunden eingekehrt und es konnten noch weitere Fragen ungezwungen und in lockerer Atmoshäre (ohne weißen Kittel) in gemütlicher Runde mit mir oder untereinander geklärt werden.

Eine echt gelungene Veranstaltung ... Also, mir hat es Spaß gemacht ... ich hoffe, dem Rest der Beteiligten auch. Besonderer Dank gilt Herrn Noll, der das ganze organisiert hat !


Viele Grüße

Dr.H.G.Schulz

.

von Dr.H.G.Schulz - am 16.09.2003 21:23
Lieber Herr Dr. Schulz,
vielen Dank für Ihren wirklich professionellen und sehr informativen Vortrag. Die Fahrt nach Bad Laer hat sich gelohnt. Bei dem nachfolgenden Treffen der angereisten Achalasisten mit Ihnen konnten die bereits erfolgreich Operierten, die noch auf die OP wartenden und die evtl. falsch (natürlich nicht von Ihnen!) operierten Achalasiepatienten sehr gut ihre Erfahrungen austauschen. Diese gelungene Zusammensetzung der Betroffenen und Ihnen kommt wahrscheinlich nur sehr selten zustande. Danke auch an Oliver Noll für die Organisation.

Für alle die nicht nach Bad Laer kommen konnten:

Dr. Schulz referierte unter anderem ( Reflux war ein weiteres Thema! ) über

- die möglichen Ursachen der Achalasie
- Abwägung der unterschiedlichen Behandlungsmöglichkeiten (Dilatation und
Myotomie)
- die unterschiedlichen Operationstechniken
- neue Erkenntnisse über die Vor- und Nachteile der verschiedenen Manschettentechniken in Verbindung mit der Myotomie
- Nachsorgemaßnahmen nach erfolgter Myotomie
- Evtl. Risiken nach erfolgreicher Operation

„Unser“ Herr Dr. Schulz versprach die neuen Erkenntnisse auf seiner Homepage www.achalasie.de einzustellen.

Nochmals vielen Dank für Engagement Herr Dr. Schulz und bis bald im OP des Marienhospitals ! ( Sie müssen dann leider arbeiten und ich kann schlafen ;-)

Viele Grüße aus Fulda

Klaus Gärtner

von Klaus Gärtner - am 18.09.2003 16:46
.

Lieber Herr Gärtner,

ich denke, daß wird nicht das letzte Vortragsereignis gewesen sein. Ich könnte mir zum Beispiel auch vorstellen - wenn sich Selbsthilfegruppenmitglieder in Süddeutschland lokal treffen wollen - auch dorthin zu kommen, um zu referieren und zu diskutieren, soweit das mein Zeitplan und meine Familie zuläßt.

Mit der Präsentation unserer eigenen Ergebnisse auf der Homepage werde ich noch um etwas Geduld bitten müssen. Ich gehe zum einen gerade in Arbeit unter ... zum anderen wird die Homepage in Kürze unter der selben URL auf einem anderen Server gehostet. Die Umstellungsarbeiten werden viel Zeit in Anspruch nehmen und ich muß Gewehr bei Fuß stehen, daß alle bisherigen Funktionen der Homepage erstmal reibungslos funktionieren (z.B. Anmeldeformular der SHG , der E-Mail-Account etc).

Wir hatten die Ergebnisse der bereits operierten Patienten Ende August alle aktualisiert und alle Operierten nochmal angerufen, um den aktuellen Status zu erheben. Diese Ergebnisse werden auf Einladung einer großen deutschen medizinischen Zeitschrift publiziert, worüber wir ein bißchen Stolz sind. Für gewöhnlich muß man seine wissenschaftlichen Arbeiten nämlich bei diesen Zeitungen wie warme Semmeln anbieten. In unserem Fall wurden wir gebeten, einen Artikel zu schreiben.
Ein Vortrag mit unseren Ergebnissen der Achalasie-OP`s, den ich aus Zeitgründen nicht selbst halten konnte, aber vorbereitet habe, wurde übrigends in diesem Jahr auf der Jahrestagung der thüringischen Gesellschaft für Chirurgie in Jena mit einem Preis für den besten Vortrag ausgezeichnet.

So, nun aber Schluß mit dem Eigenlob ... der Blick nach vorne ist weitaus wichtiger! Jeder Betroffene, den wir behandeln, stellt uns auf eine neue Probe, unser Wissen und unsere chirurgische Kunst so optimal und gewissenhaft,wie es irgend geht, einzusetzen und man sollte sich hüten, sich auf den Lorbeeren auszuruhen.


MfG

gez.Dr.H.G.Schulz, Chirurgische Universitätsklinik, Marienhospital Herne, BRD

.

von Dr.H.G.Schulz - am 18.09.2003 17:38
Hallo Herr Dr. Schulz,
ich wäre sehr interessiert an einer Vortragsveranstaltung im süddeutschen Raum (am liebsten Stuttgart, wenn möglich).
Ich leide im Moment stark unter den Beschwerden, weiß aber nicht genau, wie ich vorgehen soll (an wen als erstes wenden...usw.)
Viele Grüße, Stefanie Knapp

von Stefanie Knapp - am 10.11.2003 09:37
... ja, ja dem Wunsch würde ich mich sehr gerne anschiessen - und da bin ich sicher nicht allein... :-)

Ilja Lorek

von Ilja Lorek - am 11.11.2003 13:46
Liebe Interessenten,

ein Vortrag in Stuttgart ist natürlich sehr sehr verlockend, weil ich in dieser Stadt aufgewachsen bin, bevor mich der Beruf ins Ruhrgebiet verschlagen hat und ein erneuter Besuch dort wäre für mich schon etwas besonderes.

Vorschlag:

1) Öffnen Sie ein neues Themenfeld hier im Forum, damit alle schon an dem Titel sehen, worum es geht. Dann schaun wir mal, wieviele Interessenten zusammenkommen.

2) Ich könnte eine Anfrage im Mailverteiler der Selbsthilfegruppe Achalasie stellen, mal sehen, wer sich da so meldet.

Wer will den von Ihnen Beiden (aus den letzten beiden Beiträgen) die Organisation übernehmen ? Keine Sorge, das ist nicht umwerfend viel Arbeit ... andererseits wäre es schön, wenn jemand ortsansässiges das machen könnte, da das vom Ruhrgebiet schwierig zu organisieren ist.

MfG

gez. Dr.H.G.Schulz

.

von Dr.H.G.Schulz - am 11.11.2003 15:20
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.