Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
1 - 2 - 3 - du bist dabei
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Zusel

Nase voll

Startbeitrag von Zusel am 09.12.2002 09:05

Von Pia Rolfs

Man ahnte es ja immer: Zwischen Nord- und Süddeutschland gibt es eine unsichtbare Linie.
Früher dachte man, es handele sich um die Kuh-Grenze: im Norden schwarz-bunte, im Süden braune Kühe.
Aber in der multiku(h)lturellen Gesellschaft stimmt das nicht mehr so ganz.
Dafür gibt es jetzt eine neue Trennlinie: die Taschentuch-Grenze.

Laut Umfrage verbrauchen die Süddeutschen mehr Taschentücher als die Norddeutschen.

Fragt sich, warum.
Gibt es unter den Süddeutschen mehr Weicheier als im Norden?
Lässt der Norddeutsche seine Rotzfahne einfach in den Wind hängen?
Oder tropft seine Nase ungehemmt auf den abwaschbaren Ostfriesen-Nerz?

Das alles wäre möglich.
Es könnte jedoch auch daran liegen, dass viele Norddeutsche zwar im süddeutschen Exil arbeiten,
aber trotzdem den Norden ständig über alles loben.
Vielleicht haben die Süddeutschen deswegen einfach die Nase voll.

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.