Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
13
Erster Beitrag:
vor 6 Jahren, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 6 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
DX-Matze, UlliBG , bikerbs , Kay B, Nohab, Mathias Volta, Rolf, der Frequenzenfänger

PCMCIA TV-Karte für Band I DX gesucht

Startbeitrag von DX-Matze am 11.04.2012 22:58

Wie im Titel erwähnt suche ich eine brauchbare Karte für den guten alten PC-Card Slot, gibt es eine empfehlenswerte nach Möglichkeit mit dem empfindlichen Philips SAA7134?

Herhalten soll dafür ein älteres Pentium III Notebook im Zusammespiel mit DScaler und Windows für schöne Sporadic-E Aufnahmen und Rauschreduzierung bei schwachen Signalen wie Multihop-Öffnungen.

/edit: Ach ja, und zumindest PAL und SECAM in den Ausführungen B/G und D/K sollte als Minimum verbaut sein, ist nicht immer selbstverständlich, zumindest bei PCI-Karten.

Antworten:

Zitat
DX-Matze
zumindest PAL und SECAM in den Ausführungen B/G und D/K sollte als Minimum verbaut sein


Wenn, dann würde ich an Deiner Stelle das Ganze richtig aufziehen, am besten gleich mit NTSC und hochwertiger Antenne (k.A., welche UlliBG momentan verwendet), denn auch Canada als NTSC-Land liegt noch in adäquater Reichweite und man denke an Hughs Videos. :cool:
Die FlyVideo 3000 scheint hierfür wohl sehr geeignet zu sein, wenn Du Dir mal die Informationen auf Jürgens Homepage anschaust: http://dx.3sdesign.de/tv_card_modificaton.htm

von Mathias Volta - am 12.04.2012 01:53
Die FlyVideo 3000 passt aber nicht ganz in den PCMCIA-Slot... ;)

Einen Tipp für eine solche Karte habe ich leider nicht, aber einen ganz allgemeinen Hinweis möchte ich noch vorbringen. Das erwähnte "ältere PIII-Notebook" dürfte für Aufzeichnungen wahrscheinlich zu schwachbrüstig sein. Wenn die TV-Karte keinen Hardware-MPEG-Encoder hat, braucht es ordentlich Rechenleistung und einen guten Festplattendurchsatz für eine ruckelfreie Aufnahme. Verrauschte und schwankende Signale, wie bei Sporadic-E üblich, treiben einen MPEG-Encoder schier in den Wahnsinn.

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 12.04.2012 04:22
Ich weiß, deswegen kommt ein Dell Latitude C610 mit relativ leistungsfähigem Pentium III 1,2 GHz (Tualatin) zum Einsatz, mit einer relativ flotten Platte.

Ich hatte schon einmal ein schwächeres System mit billiger Pinnacle TV-Karte und Dscaler mit einem Athlon 850 im Einsatz, und da lief der Software-Encoder bei Aufnahme gerade noch flüssig. Das Transcodieren fürs Archiv übernimmt dann ein anderes System.

Für den Dell habe ich halt doppelten Akkueinschub und die Akkus wären schon da.

Von Medion taucht bei der eBay-Suche ein Modell mit SAA7134 und integriertem DVB-T Tuner auf, fragt sich bloß ob sie auch D/K beherrscht.

Nicht in Frage kommen Modelle mit Connexant-Chipsatz, da besaß ich mal ne Pinnacle PCI-Karte die dermaßen taub war mit bt878. Während auf meinem S/W Portable mit Brachialpegel Rossija-1 auf R1 einfiel reichte es am PC gerade mal für ein verrauschtes instabiles Signal.

von DX-Matze - am 12.04.2012 06:52
Danke Ulli, das kommt dem Modell in der Bucht ebenfalls sehr nahe.

Ich werde es mit dieser, versuchen laut Beschreibung kommen von mir alle geforderten Normen zum Einsatz, und ein Hardware-Encoder steckt auch drauf.

Danke euch für eure Mühe. Ich werde testen und ggf. berichten.

von DX-Matze - am 12.04.2012 06:56
Matze,
die Karte bei Pollin ist auch die CTX 921, kannst du sehen wenn du auf der Seite etwas runter scrollst. Da ist ein Kästchen " Zuletzt angesehen" nur eben 12€ billiger wie in der Bucht.

von UlliBG - am 12.04.2012 07:09
Nur leider ist sie bei Pollin ausverkauft. ;)

von DX-Matze - am 12.04.2012 07:14
Och, dass ist ja blöde.:sneg:
Kannst ja dann mal berichten wie sie sich macht.

von UlliBG - am 12.04.2012 07:21
Zitat
DX-Matze
Nicht in Frage kommen Modelle mit Connexant-Chipsatz, da besaß ich mal ne Pinnacle PCI-Karte die dermaßen taub war mit bt878.

Öhm... Ich denke, das liegt nicht an Videodecoder, da dürfte der Tuner selbst schlecht oder defekt gewesen sein.
Habe hier noch eine Hauppauge WinTV-PCI rumliegen, da ist ebenfalls ein BT878 drauf
und ich hatte nie etwas an der Empfindlichkeit auszusetzen.
Tuner ist -glaube ich- ein Philips gewesen.

von Nohab - am 12.04.2012 14:59
Stimmt, das mit der Taubheit mancher Karten liegt nicht am BT878, sondern am Tuner oder dessen mangelhafter Abschirmung gegenüber dem Störnebel im Rechner.

von Kay B - am 12.04.2012 16:35
Seltsam, eine Medion 7134 mit gleichnamigen Philips-Chipsatz lief im gleichen Rechner um längen besser.

Die Connexant-Karte war eine minimalistische Pinnacle PCTV Pro. Man musste sogar das Audio an der Klinke der Karte rausführen, weil man sich auf der Karte den Internen Anschluss an die Soundkarte gespart hatte.

von DX-Matze - am 12.04.2012 18:31
Mnsch, da bringt ihr mich auf ne Idee.

Da schlummert in der Ecke noch ein älterer PC mit TV/RadioKarte.
Terratec TValue Radio (BT 878 VideoDecoder) von 2001.

Mal ausbuddeln und gucken, ob das Ding auch Band I empfängt.

von bikerbs - am 12.04.2012 19:02
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.