Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
19
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
EmmWeh, Wolf Sch, digifreak, Rolf, der Frequenzenfänger, Terranus, Tesco.live, Kay B, JürgenG, Manager.

(Vorbei) Ausfall DLF Wilhelmskirch 756kHz

Startbeitrag von Rolf, der Frequenzenfänger am 02.07.2012 05:22

Aktuell ist auf der 756kHz kein DLF aus Wilhelmskirch zu hören. Einen Hinweis auf eine geplante (Wartungs-)Abschaltung finde ich nicht. Eventuell ein Unwetterschaden?

Antworten:

Re: Ausfall DLF Wilhelmskirch 756kHz

Läuft wieder!

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 02.07.2012 07:30
Bei der Gelegenheit: Der DLF könnte inzwischen die Gleichwellen einstellen. Es gibt genug freie Frequenzen. Z.B. könnte der genannte Sender auf 666 kHz umgestimmt werden.
Für Bayreuth bietet sich die 567 oder 576 kHz an. Auch die 594 kHz mit 200 kW vom Hohen Meißner wäre eine Super-Welle für den DLF. Zentral und mit mächtiger Reichweite.

von Wolf Sch - am 02.07.2012 12:03
Zitat
Wolf Sch
Es gibt genug freie Frequenzen. Z.B. könnte der genannte Sender auf 666 kHz umgestimmt werden.

Da die AM-Wellen auch beim DLF ein Auslaufmodell sind, wird man wohl kaum noch Geld für Änderungen an bestehenden Anlagen in die Hand nehmen.

von EmmWeh - am 02.07.2012 16:58
Heute fanden Arbeiten am Halteseil statt.

von JürgenG - am 04.07.2012 15:31
@EmmWeh:

Das Umstimmen auf eine benachbarte Frequenz sollte kein allzu großer finanzieller Aufwand sein.
Wenn man die Halteseile erneuert, plant man wohl kaum die Sprengung der Masten...

von Wolf Sch - am 04.07.2012 15:39
@Wolf Sch:
Bei AM-Sendern ist die komplette Anlage (Mastlänge, Abstimmmittel) auf die Sendefrequenz ausgerichtet. Da ist es sicher nicht mit ein paar Einstellungen am Sender getan. Und die Umstimmung von Ravensburg auf 666 kHz hätte kaum Nutzen, denn im Versorgungsgebiet (und nur das zählt!) erfüllt die 756 kHz ihre Aufgabe sehr gut. Das wird sie noch bis 2014 tun, anschliessend übernimmt u.a. der Pfänder die Versorgung über DAB+. Bis dahin wird in Ravensburg noch der Sendebetrieb mit vertretbarem finanziellem Aufwand sichergestellt. Bei einem Totalschaden würde man den Betrieb wohl sicher endgültig einstellen.

von EmmWeh - am 04.07.2012 16:50
@EmmWeh

Man muß die Mastlänge nicht zwingend verändern. Das läßt sich innerhalb gewisser Grenzen trimmen.
Allerdings hast Du mit dem Versorgungsgebiet (um das es letztendlich geht) völlig recht.

von Wolf Sch - am 04.07.2012 17:09
@ Wolf Sch

Zitat

Wenn man die Halteseile erneuert, plant man wohl kaum die Sprengung der Masten...


Das wird wohl eine routinemäßige Überprüfung und keine Erneuerung gewesen sein. Die Pardunen an abgespannten Sendemasten müssen regelmäßig kontrolliert werden.


Zitat

Man muß die Mastlänge nicht zwingend verändern. Das läßt sich innerhalb gewisser Grenzen trimmen.


Da müssen die Bandpässe trotzdem neu abgeglichen und alles neu eingemessen werden. Und kostenlos ist sowas nicht.

von Kay B - am 05.07.2012 16:00
Der Frequenzwechsel beim Langwellensender Donebach von 151 kHz nach 155 kHz und schließlich 153 kHz war schließlich auch möglich. Da spielte die Anpassung an die Wellenlänge eine noch größere Rolle.

von digifreak - am 05.07.2012 16:35
Zitat
digifreak
Der Frequenzwechsel beim Langwellensender Donebach von 151 kHz nach 155 kHz und schließlich 153 kHz war schließlich auch möglich

Und was hat das mit dieser Diskussion zu tun? Es geht um den Preis, nicht die Machbarkeit.

von EmmWeh - am 05.07.2012 16:53
Leidet das Deutschlandradio an Finanznot?

von digifreak - am 05.07.2012 16:57
@digifreak:
Sagt Dir das Kürzel 'KEF' etwas? Bin mir gerade nicht sicher, ob Du den Thread überhaupt gelesen hast...

von EmmWeh - am 05.07.2012 17:01
Ich bin immer noch fassunglos und bestürzt über die Unsummen, die für die DRM-Umrüstung der LW und MW-Sender ausgegeben wurden. Sendet das Deutschlandradio eigentlich noch auf 177 und 855 in DRM?

von digifreak - am 05.07.2012 17:08
Ja, 177 von 2-5 h / 855 ganztags.

von Manager. - am 05.07.2012 17:26
Zitat
EmmWeh
Es geht um den Preis, nicht die Machbarkeit.


Welchen Preis hätte denn eine Umstimmung von 549 auf 567 kHz (Thurnau z.B.)?

von Wolf Sch - am 05.07.2012 17:32

Re: Ausfall DLF Wilhelmskirch 756kHz

*hochhol*

Passt zwar nicht ganz so rein, aber ein paar Bilder sind immer gut zu anzuschauen:



Und hier noch ein kleines Video mit den Güllebauern unterm Sendemast dazu:
http://youtu.be/4ftzEtANiyg

von Tesco.live - am 31.05.2013 16:36
Ziemlich kleine Hütte für nen 100kW Sender. Hat der Richtstrahlung, oder warum braucht es zwei Masten?

von Terranus - am 31.05.2013 16:49
Zitat
Terranus
Ziemlich kleine Hütte für nen 100kW Sender.

Der Sender steht 200m weiter an der Strasse - das ist nur die Antennenanpassung.
Weitere Fotos: http://senderfotos-bw.de/standorte/d/bw/ravensburg-wilhelmskirch

von EmmWeh - am 31.05.2013 20:17
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.