Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
9
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 5 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
LeipzigNewsMan74, Jens1978, Wolfgang R, satjay

[SAT] LNBs mit hoher Verstärkung + empfindliche Receiver für SR unter 1000 u gutem Blind Scan + was taugt die 36 Euro Schüssel vom E-Werk-Shop

Startbeitrag von LeipzigNewsMan74 am 13.07.2012 08:21

Hallo Leute,

da ich ja meine UKW-Unterdachantenne vom Dachboden nehmen mußte (Vermieter: das ist ein Trockenboden und da hat nichts zu stehen) bleibt mir zur Zeit leider nur noch der Sat-Empfang.

Um diesen zu erweitern hab ich mir ja vor einiger Zeit einen STAB HH100 Motor angeschafft und den -mehr oder weniger erfolgreich - zwischen Sat-Antenne und Mast gebaut. Egal wie hoch oder tief am Mast ich die Konstruktion montiere, es gehen immer nur 39 Ost bis 31,5 West. Wenn ich weiter östlich möchte muss ich nach wie vor an der Elevation der Schüssel schrauben.

Nun empfange ich mit meiner - geschätzt 85cm Schüssel auf 60 Grad Ost z B nur einen Sender ständig: Rostov-Papa uf 11073V, SR2169. Die Sender VOT (11103V, SR1530), 9TV Kuban (11490V, SR5788) und Nika TV (11512V, SR2617) empfange ich sporadisch. Da die den gleichen Beam haben liegt das eventuell an der Signalstärke. Nun suche ich aus diesem Grund einen Ku-Band-Verstärker. Bei ebay und Google-Shopping findet man nur billige Breitbandverstärker und nichts speziell für das KU-Band. Natürlich sollte er rauscharm und gut abgeschirmt sein. Kann jemand helfen?

Des weiteren bin ich mit meinemVisyon-Receiver nicht wirklich zu frieden. Zwar findet er fast alle (scheinbar) empfangbaren Signale per Eingabe, nur beim Blind-Scan ist er ne blinde Nuss. Auf 15 Grad West entdeckt er nur 5 Transponder, bei manueller Eingabe fast alle auf KingOfSat gelistete. Die holländischen Radios auf 16 Grad Ost (laut Lyngsat mit Symbolraten unter 1000) findet er überhaupt nicht, auch nicht nach manueller Eingabe. Gibt es Receiver die sowas von selber finden? Ich wär über eure Erfahrungsberichte sehr dankbar.

Der Vorverstärker sollte nicht mehr als 200 Euro kosten, beim Receiver kommt es auf die Performance an.

:Cheers:

Antworten:

Re: [SAT] Rauscharmer Ku-Band-Vorverstärker + Receiver mit exaktem Blind Scan gesucht

Da fallen mir nun spontan nur die High-Gain-LNBs ein, die für solche schwachen Empfänge gedacht sind und bei Astra 28,2°O out-of-footprint-Empfang einigen helfen.

Spezielle rauscharme Sat-Vorverstärker, wie wir sie aus der Terrestrik kennen, gibt es nicht und kann es auch gar nicht geben. Ob nun KU-Band oder KA-Band ist eigentlich zweitrangig, verstärkt würde ja die Sat-ZF, also der Abgriff nach dem LNB. So ein Verstärker müßte ja dermaßen breitbandig sein, um den Bereich von 950 - 2050MHz abzudecken.

Da ist zwischen 6 und 7db Rauschmaß gar nichts zu machen, weswegen die Inline-Verstärker oder auch Sat-Leitungsverstärker mit eigener Speisung auch einzig den zweck Erfüllen können, lange Leitungen auszugleichen.

Der S/N leidet aber dennoch, was für deinen Fall nochmals kontraproduktiv wäre.

Gruß,

Wolfgang

von Wolfgang R - am 13.07.2012 09:59

Re: [SAT] Rauscharmer Ku-Band-Vorverstärker + Receiver mit exaktem Blind Scan gesucht

Genau, das sinnvollste ist ein LNB mit einer hohen Verstärkung zu nehmen. Da die LNBs sowie die dort eingebauten Verstärker meist sehr rauscharm sind, hat man eigentlich alles schon zusammen. Das wichtigste Glied in einer Kette von Verstärkern ist übrigens immer der erste Verstärker, denn alle weiteren tragen nicht mehr so viel zum Gesamtrauschen bei. Aus diesem Grund sind ja auch immer die Vor(!)verstärker rauscharm und nicht die Hauptverstärker. Deswegen macht es auch nicht soviel aus, wenn der L-Band Breitbandverstärker nicht 1dB Rauschmaß hat. Ein empfangs- und verstärkungsstarkes LNB ist übrigens das Inverto Black Ultra. Bei meiner Anlage habe ich ein solches als Brennpunkt LNB im Einsatz. Mein Receiver ist ein HD F15, der ist auch sehr empfangsstark und zeigt schon auswertbare Signalpegel wenn noch gar kein Bild und Ton dekodiert werden können. Vielleicht helfen die Tipps weiter.

Ach ja, Ku-Band Verstärker sind in deinem Fall ungeeignet, da ein LNB (LNB=Low Noise Blockconverter = Rauscharmer Blockkonverter) per Definition immer einen Konverter beinhaltet. In diesem Fall konvertiert es vom Ku-Band (high oder low) in das L-Band (950MHz bis 2150MHz).

von Jens1978 - am 13.07.2012 11:11

Re: [SAT] Rauscharmer Ku-Band-Vorverstärker + Receiver mit exaktem Blind Scan gesucht

Danke für eure Hinweise. Hab mir gerade mal einige LNBS reingezogen. Es gibt ja einige mit über 70db und zum Teil nur 0,1db Rauschmaß. Keine Ahnung ob nun der Unterschied von 0,1db der Rausreißer wäre. Der Preis des Black Ultra liegt ja im Netz bei so etwas über 12 Euro http://www.testsieger.de/testberichte/inverto-idlb-sinl40-ultra-opp-single-lnb-40mm-02db-black-ultra.html?o=gp und bei ebay um knapp 14,50 http://www.ebay.de/itm/Inverto-Black-Ultra-Single-LNB-High-Gain-72dB-HDTV-/280684834518?pt=Motoren_Positionierer&hash=item415a1eaed6 . Ich will ja kein Krümelkacker sein, aber vielleicht gibt es das Teil ja bei Saturn oder Conrad auch für um die 10. Bin ja echt gespannt. Mein LNB (weiß leider nicht mehr welche Verstärkung es hat und wer der Hersteller ist) leistet ja ungeachtet meiner "mehr-Erwartung" auch eine Menge.

Sagt mal, was taugt diese Schüssel?:
http://www.ewerk-onlineshop.de/sat-technik/antennen-spiegel/110-120-cm-spiegel/golden-interstar-gi-110lh-110cm-stahl-antenne/a-25666
Kriegt man das Teil auch für den Preis im herkömmlichen Handel?

von LeipzigNewsMan74 - am 13.07.2012 13:39

Re: [SAT] Rauscharmer Ku-Band-Vorverstärker + Receiver mit exaktem Blind Scan gesucht

Bitte nicht von den Rauschmaß-Angaben der LNB-Hersteller veräppeln lassen, die 0,1db schafft niemand, das sind nur Werbeangaben und ist eine schlechte Sitte durch die Bank weg bei allen LNB-Herstellern.

Bei den LNBs gibt es schon gewaltige Unterschiede, gerade die Inverto Black Ultra reissen noch das letzte bisschen Signal raus, wenn es auf schwierige Empfangsverhältnisse ankommt. Das entspricht noch am meisten dem, was wir unter den klassischen, terrestrischen rauscharmen Vorverstärkern verstehen.

Da würde ich sicherlich nicht bei Saturn, Blödmarkt oder der Apotheke mit dem C wieder ein anderes 0815-LNB kaufen, erst recht nicht, wenn es mit unrealistischen 0,1db Rauschmaß angepriesen wird :rolleyes:

Bringt nix.

Und der beste Verstärker ist immer noch mehr Blech.

Gruß,

Wolfgang

von Wolfgang R - am 13.07.2012 14:52

Re: [SAT] Rauscharmer Ku-Band-Vorverstärker + Receiver mit exaktem Blind Scan gesucht

Ganz davon abgesehen das 0,1dB Rauschmaß rein physikalisch schon gar nicht mehr machbar sein dürften ;-) Es ist wirklich übel überall diese Maße zu sehen, wenn man gar nicht so genau weiß was los ist steht man völlig im Walde. Und das ist mit anderen Themenbereichen ähnlich, nur das man da nicht mehr alles selbst durchschauen kann ....

Zu den gut und günstigen Antennen kann man übrigens auch die Gibertini-Antennen zählen. Auf jeden Fall würde ich mir aber keine Stahl-Antenne kaufen; auch deshalb nicht, da der Motor nicht unbedingt immer mit Volllast betrieben werden sollte.

von Jens1978 - am 13.07.2012 15:19

Re: [SAT] Rauscharmer Ku-Band-Vorverstärker + Receiver mit exaktem Blind Scan gesucht

Ja, ich wollte mir ja genau dieses Inverto-LNB holen. Da ich schon seit Ewigkeiten eine Saturn-Gutscheinkarte mit mir herum trage... wollte ich gleich das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden. Auch auf den Conrad-Internetseiten gibt es das LNB nicht. Naja, da muss ich mich halt dann doch wieder irgendwo anmelden, online bezahlen, warten... naja - egal.

Wegen "mehr Blech" hatte ich mir ja diese 110cm-Antenne für 36 Euro ausgesucht. Falls das DIng Mist ist, dann ist es keine Megainvestition. Der Stab HH100 verträgt nur Antennen bis zu 12kg, da ist mir diese beim E-Werk aufgefallen. Noch größer wär nicht schlecht, die sind dann aber deutlch schwerer als 12kg mit Zubehör. Bei den meisten Anbietern steht das Gewicht ja gar nicht dabei.

Bei den Werbedummfängern der LNB-Hersteller bzw. Vertriebswebsites geb ich euch völlig Recht. Was will ich mit einem 3D-tauglichen HDTV-LNB ... Man findet ja nicht mal die in meinem anderen Faden gesuchten Kombi-LNBs für Ku- und C-Band. Wenn es da ein ähnlich gutes Modell wie das Inverto Black Ultra gäbe, dann wär das echt eine geschlossene Marktlücke. Wahrscheinlich muss man sich sowas privat bauen lassen. So, jetzt mache ich erst einmal kurzen Prozess und orde das Inverto bei Ebay, da muss ich nirgendwo nen neuen Account eröffnen.

OT:
Überreichweiten auf 60 Grad Ost, mit einer 85er Antenne gehen zur Zeit alle 4 von mir oben benannten russischen Sender. Achso, sendet der Nizhny Novgorod Mux auf 66 Grad Ost noch? Trotz super Signalstärke der Mir-TV und Avtoradio-Muxe ist die 12596 H,SR 06666 signaltechnisch tot. Nach Lyngsat und KingOfSat kann man nicht gehen, die haben ja noch nicht einmal mitbekommen dass Aden Live auf 62 Grad Ost die Frequenz vor 4 Tagen gewechselt hat (und jetzt übrigens deutlich schwächer zu empfangen ist)... . 11173 H, SR 2159

von LeipzigNewsMan74 - am 13.07.2012 21:36

Re: [SAT] Rauscharmer Ku-Band-Vorverstärker + Receiver mit exaktem Blind Scan gesucht

Ernüchterung macht sich breit: nachdem ich mit Vorfreude das Inverto Black Ultra mir an die Antenne geschraubt hab muss ich nach einer Woche Test sagen: es bringt keine Empfangsverbesserung. Auf 60 Grad Ost hatte ich zwar nen halben Tag mal 100tv aus St. Petersburg und Nika TV geht jetzt fast ständig aber ansonsten gibt es sogar Verschlechterungen, z B bei Türksat. Mit dem alten LNB von Satmaster empfing ich ohne Probleme die meisten Sender vom Ostbeam, z B ANS-TV. Aber jetzt ist nix mehr mit Ostbeam.

von LeipzigNewsMan74 - am 25.07.2012 14:07

Re: [SAT] Rauscharmer Ku-Band-Vorverstärker + Receiver mit exaktem Blind Scan gesucht

Für Empfänge schwächerer Signale auf 42/53/62 Ost hat sich bei meiner uralten 1,20 m

das KOSCOM Single-LNB bewährt.

satjay 26-7

von satjay - am 26.07.2012 08:37
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.