Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
20
Erster Beitrag:
vor 6 Jahren
Letzter Beitrag:
vor 5 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
dxbruelhart, Funker1, Natrium, S-Mister, ric78, Olli / Widen, smart-engine, Nohab, Phil75, Alqaszar

Wie tönt D-Star?

Startbeitrag von dxbruelhart am 16.07.2012 20:59

Ich habe noch nie bewussgt ein D-Star Signal eingefangen; D-Star ist digitaler Sprach-Analogfunk; Star-TV Relais gibts mittlerweile recht flächendeckend.
Hat jemand vielleicht einen analogen Sound-Mitschnitt von einem D-Star Relais?

Antworten:

Auf 145.575 MHz sendet das D-Star Relais HB9ZRH, QTH Üetliberg. Das solltest du bei dir empfangen können.

von Phil75 - am 16.07.2012 21:09
Bislang konnte ich noch nie Aktivität auf 145.575 MHz feststellen.

von dxbruelhart - am 16.07.2012 21:32
Zitat
dxbruelhart
digitaler Sprach-Analogfunk


Wie bitte?

Was ist D-Star? Welchen Zweck hat es?

von Alqaszar - am 17.07.2012 00:22
http://www.youtube.com/watch?v=7-_MK_TKMfg

von S-Mister - am 17.07.2012 00:31
Und weil es so schön ist, kommt Yaesu mit einem eigenen System auf den Markt.
Das erste Handgerät mit C4FM-FDMA-Kodierung kommt dieses Jahr, alle weiteren Geräte
werden dann C4FM-TDMA haben, damit man auch ja zweimal kaufen muß. D-Star verwendet
GMSK mit einem Datenkanal. Da bleibe ich doch erstmal analog und warte ab, bis sich die
Hersteller für ein System entschieden haben. Die paar Jahre sollte mein Kram noch durchhalten.
Versuche mit APCO P-25-Geräten gab es hier in DL bereits ebenfalls, mit wenig Zuspruch, da
man auf gebrauchte US-Geräte angewiesen war.

Mehr zu Yaesus Versuch hier:
http://www.yaesu.com/indexVS.cfm?cmd=DisplayProducts&ProdCatID=111&encProdID=8B1A771611E9963B6AB769C0EC0F6B68
Verständlich werden diese Aktivitäten, wenn man bedenkt daß,
1. Vertex Standard(Yaesu) von Motorola geschluckt wurde und
2. Es sich um das Motorola DMR-System (Mototrbo) handelt.
Entsprechend versucht man ein Netzwerk mit Motorola-Technik aufzubauen:
http://www.dmr-marc.net/

Tonqualität ist bei beiden Systemen gleich und entspricht GSM-Fullrate, sprich das, was man mit
einem guten Telefon in einer wenig belegten Funkzelle dargeboten bekommt.
Der verwendete Codec ist proprietär und bei beiden Systemen gleich, damit ist Selbstbau
zuverlässig ausgeschlossen. Die D-Star-DV-Dongles als Nachrüstlösung enthalten ein
ICOM-Modul, welches mit einem Mikrocontroller angesteuert wird. Stellt ICOM die Produktion des
Moduls ein, ist Schluß mit Nachrüsten. Dabei steht seit mehreren Jahren ein quelloffener
patentfreier Codec gleicher Leistung zur Verfügung: Speex.

von Nohab - am 17.07.2012 02:14
Ich hatte mich etwas unklar ausgedrückt, ich möchte wissen, wie auf meinem Scanner D-Star tönt, wie tönt also das digitale D-Star Signal in einem analogen Empfänger, darum geht es.
Ich weiss, wie in einem analogen Scanner DAB, DVB-T, GSM, UMTS, Polycom und andere Digital-Modi tönen, jetzt möchte ich wissen, wie ich D-Star erkenne, wenn ich weiss, wie es tönt, dann kann ich es erkennen.
Im Youtube-Video aus den USA mit den K-Rufzeichen höre ich D-Star demoduliert, mit einem digitalen Sendeempfänger; ich möchte nun aber wissen wie das mit einem analogen Empfänger tönt, das digitale Signal.

von dxbruelhart - am 17.07.2012 04:11
Es rauscht....ein ganz normales Datenrauschen und demoduliert bzw dekodiert ist es Mickimaus-Radio!

von Funker1 - am 17.07.2012 05:11
Ich möchte nun wissen, wie es rauscht - wie DVB-T also?

GSM sägt wie eine Säge (die Basisstationen)
UMTS tönt wie ein elektrischer Rasierapparat
Polycom rauscht agressiv
DAB und Wlan rauschen schwammig, beide ticken aber auch sanft, DAB langsamer, Wlan schneller
DVB-T rauscht hell und gleichmässig

Wie tönt nun so beschrieben D-Star?

von dxbruelhart - am 17.07.2012 06:35
es rauscht wie ein 9k6 DatenSignal, wie eine olle Modemverbindung....
bist Du aber hartneckig Herr "dxbruelhart"

von Funker1 - am 17.07.2012 06:51
Nichts für ungut, aber manche Antworten hier sind wieder ein klassisches Beispiel für unbrauchbare Antworten auf eine klare und unmissverständliche Frage.

@dxbruelhart: Danke für die musikalische Beschreibung der verschiedenen Digitalbetriebsarten!

von Natrium - am 17.07.2012 08:02
So kann man also sagen, D-Star tönt wie Packet Radio 9k6 - alles klar.
Ja, solche Packet-Signale habe ich auch schon auf Relais-Frequenzen gehört, jetzt ist das klar - das ist D-Star!

von dxbruelhart - am 17.07.2012 08:27
Das ganze ist eine GMSK mit 4,8 kbit/s als Stream - wobei nur lediglich 2,4 kbit/s für
die "Sprache" verwendet wird mit einem AMBE+ Codec.
1,2 kbit/s ist für die Fehlerkorrektur und die restlichen 1,2 kbit/s werden für die
Daten verwendet, die parallel gesendet werden (Rufzeichen-Information "From" "To" etc.)

Die dekodierte "NF" ist aber eher lausig, aber was will man auch erwarten bei 2400 Bit / s.
Alles sehr "gepresst" und komprimiert.

Es ist keinesfalls vergleichbar mit der Qualität von GSM-Fullrate ( ~ 13 kbit/s).

Neben dem D-Star von ICOM und dem ebenfalls proprietärem C4FM-FDMA-System von Yaesu
kommt nun auch noch von Kenwood ein "Nexedge"-System und Alinco hat eine
eigene GMSK-Platine für seine neueren Geräte als Zubehör im Programm.
Alles natürlich untereinander nicht kompatibel .................

Soundfile hätte ich hier - wie sich sowas anhört im analogen Empfänger,
aber hier kann man leider nichts anhängen.

von smart-engine - am 17.07.2012 08:49
In den zweiten Youtube-Video habe ich es jetzt gehört, es tönt zumindest anfangs wie ein Polycom-Sprachkanal, ansonsten aber eben wie ein schnelles 9k6 Packet Radio.

von dxbruelhart - am 17.07.2012 08:52
Hallo Christian,

ich würde es auch eher wie Polycom beschreiben - 9k6 Packet klingt fast wie das Grundrauschen eines FM-Empfängers.
Was auch sehr eindeutig ist, ist ein kurzer Piepton zu beginn der Aussendung. Ich habe mich mit der Modulationsart noch nicht so ausgiebig beschäftigt aber das wird so eine Art Preamble sein, also ein Nullwort das zum synchronisieren der Empfänger benutzt wird.

von Olli / Widen - am 17.07.2012 20:02
das lingt grausam... als ob man immer einem getrunken hat:-)

ich weiß nicht was daran besser sein soll als der analoge funk. das geht weiter und klingt besser.!

aber wer es haben will soll 400 oder 500 euro dafür ausgeben . kurbelt die wirtschaft an,so wie die absicht die dahinter steckt:)

von ric78 - am 18.07.2012 09:54
Zitat
ric78
das lingt grausam... als ob man immer einem getrunken hat:-)

ich weiß nicht was daran besser sein soll als der analoge funk. das geht weiter und klingt besser.


Du hörst ja auch bei dem http://www.youtube.com/watch?v=wcbP7rF8BII beides gleichzeitig! Selbstverständlich hört sich das dann "grausam" an. Insofern ist das Video wirklich kein gutes Beispiel. Weder für die analoge Demodulation in AM oder SSB, noch für D-STAR.

von Natrium - am 18.07.2012 16:44
Jetzt höre ich D-Star live auf 439.487,5 aus Aadorf im Thurgau. Das tönt effektiv recht ähnlich wie Polycom.

von dxbruelhart - am 03.11.2012 12:42
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.