Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
70
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
iro, Funkohr, planetradio, WiehengeBIERge, Nordhörer, Japhi, Christian_66, DH0GHU, sano, HAL9000, ... und 9 weitere

1Live Diggi auf 104,7?

Startbeitrag von Funkohr am 17.09.2012 20:41

Ich habe hier auf Langeoog gerade noch ein wenig mit dem Degen herumgespielt und traute meinen Ohren nicht. Auf der 104,7 gibt es 1Live Diggi. Ein Vergleich mit 1Live Diggi übers Web hat das bestätigt.

Auf 105,5 und 106,7 konnte ich das normale 1Live einfangen.

Kann jemand aus dem Einzugsbereich der Nordhelle das bestätigen?

Die 50 interessantesten Antworten:

Kann ich nicht bestätigen, auf 104,7 läuft das "normale" 1Live.

von Christian_66 - am 17.09.2012 20:50
Alles klar, danke! Dann gönnt sich wohl wirklich jemand 1Live Diggi über einen Minisender, ausgerechnet auf der 104,7.

von Funkohr - am 17.09.2012 20:57
Hier In Langeoog gibt es die Wilhelmshavener Kabelbelegung. WDR-Programme werden nicht eingespeist. Für eine Kabelausdünstung ist das Signal außerdem zu schwach. Die Kabelfrequenzen kommen alle mit O=3 :(, die 104,7 aber nur mit O=1 bis 2.

von Funkohr - am 17.09.2012 21:05
Doch das kann ich hier in Wilhelmshaven in der Stadt bestätigen.
Es funktioniert teikweise auch mit RDS

von planetradio - am 18.09.2012 03:20
Zitat
Marcus.
Minisender?


Nö, so Mini dürfte der nicht sein, wenn er auch in Wilhelmshaven gehört wird. Spätestens jetzt dürfte klar sein, dass eine weitere Diskussion in diesem Forum wohl nicht möglich ist :-)

von Wiesbadener - am 18.09.2012 06:36
Nachdem ich jetzt den Beitrag von planetradio gelesen habe, bin ich mit dem Degen noch ein wenig durch die Ferienwohnung gelaufen und siehe da, es könnte doch aus dem Kabel stammen. Es funktionierrt auch heute morgen noch und an manchen Stellen tatsächlich mit O=3.

Auf der Webseite mit der Kabelbelegung WHV steht davon nichts, ebenso wenig wie von anderen WDR-Programmen. Trotzdem erscheint mir die Ausstrahlung aus dem Kabel jetzt am plausibelsten.

Vielleicht teilt uns planetradio ja noch mit, was er im RDS gelesen hat?

von Funkohr - am 18.09.2012 07:12
Laut Kabel Deutschland wird 1 LIVE Diggi tatsächlich eingespeist. Leider finde ich aber auf der Homepage von KD keine Frequenzen.

von Christian_66 - am 18.09.2012 14:59
Zitat

Laut Kabel Deutschland wird 1 LIVE Diggi tatsächlich eingespeist.

Ja! Allerdings digital.
Für WHV & Co. aber lt. Übersicht nicht auf UKW.
104.7 ist laut der Übersicht auch nicht belegt.

von iro - am 18.09.2012 16:04
Zitat
iro
Zitat

Laut Kabel Deutschland wird 1 LIVE Diggi tatsächlich eingespeist.
Ja! Allerdings digital.
Für WHV & Co. aber lt. Übersicht nicht auf UKW.
104.7 ist laut der Übersicht auch nicht belegt.

Ups.

Immerhin ist die UKW-Belegung für WHV und Langeoog gleich.
Ist jemand in der Region Kabelkunde und kann die 104,7 mal prüfen?

von Christian_66 - am 18.09.2012 16:15
Zitat

Für WHV & Co. aber lt. Übersicht nicht auf UKW.
104.7 ist laut der Übersicht auch nicht belegt.

Das muss nichts heißen - laut dieser KDG-Liste werden in Leer noch RTL FM (in Wirklichkeit 100%NL) und Radio Noordzee (Q Music) eingespeist.

von Jobi - am 18.09.2012 16:24
Da riskiert Jemand, für teures Geld ausgehoben zu werden und verbreitet dann so einen Flachfunk wie Einslive Diggi?
Leute gibt's :rolleyes: ;-)...

von WiehengeBIERge - am 18.09.2012 16:26
Wenn er auf einer Insel sein sollte ist die Gefahr relativ gering ;)
Und wenn das dann auch noch Langeoog sein sollte, muss der Gilb schon fliegen können :D

von iro - am 18.09.2012 16:46
Zitat
WiehengeBIERge
und verbreitet dann so einen Flachfunk wie Einslive Diggi?


Also von Flachfunk kann ja wohl keine Rede sein. Ok, die Playlist könnte grösser sein, aber da gibt es, gerade im Norden, viele Sender die bedeutend flacher sind. Im Gegensatz zu N-Joy ist das geradezu ne Wohltat.

von zerobase now - am 18.09.2012 17:44
Wie wäre es denn mal einen Einheimischen der Kabel hat zu fragen?
An sonsten: Pssssssssssssssst!

von xxxxxxxxxxxxxx - am 18.09.2012 18:14
Zitat
WiehengeBIERge
Da riskiert Jemand, für teures Geld ausgehoben zu werden und verbreitet dann so einen Flachfunk wie Einslive Diggi?
Leute gibt's ...

Das hört sich für mich wirklich nicht sehr realistisch an.

Meine Vermutung ist nach wie vor, dass 1Diggi inzwischen im Kabel verbreitet wird. Die Liste im Web ist wohl nicht aktuell, jedenfalls hatte ich auch auf der 99,2 NDR Info, was ich keiner terrestrischen Frequenz zuordnen kann. Hier wird vielleicht zusätzlich RB5 eingespeist.

Heute im Laufe des Tages wurde das Kabelleck weitgehend geschlossen, worin auch immer die Ursache lag. Damit sind die Kabelfrequenzen nur noch sehr schwach aufnehmbar. Gleichzeitig ist auch die 104,7 entsprechend schwächer, allerdings immer noch wahrnehmbar.

Auf der 88,6 kann ich jedenfalls anstelle des DLF jetzt 3FM empfangen. :spos:

Die endgültige Bestätigung für meine Vermutung kann allerdings nur jemand liefern, der im Raum WHV ans Kabel angeschlossen ist und mal reinhört.

von Funkohr - am 18.09.2012 18:34
Zitat
zerobase now
Zitat
WiehengeBIERge
und verbreitet dann so einen Flachfunk wie Einslive Diggi?


Also von Flachfunk kann ja wohl keine Rede sein. Ok, die Playlist könnte grösser sein, aber da gibt es, gerade im Norden, viele Sender die bedeutend flacher sind. Im Gegensatz zu N-Joy ist das geradezu ne Wohltat.

Es geht mir generell um die Programmübernahme (da sehe ich keinen Sinn drin, als "Zünder" irgendwelche bestehenden Programme zu "relayen" - die Sender zahlen dir dafür nichts und an der eventuellen Buße beteiligen sie sich auch nicht ;-)), nicht speziell um Einslive Diggi. und - sorry - alle Radiosender vom WDR sind für mich "Flachfunker".
Irgendwie haben die alle irgendetwas unsymphatisches an sich, WDR 5 noch am wenigsten, sonst aber irgendwie alle. Genug OT ;-).

von WiehengeBIERge - am 18.09.2012 18:53
Das kann so nicht ganz hinkommen...wie war die RDS-Kennung denn genau? Mehr als 8 Zeichen geht nicht.

von Japhi - am 18.09.2012 20:03
außerdem geht Energy Bremen in der Stadt die 92.3 besser.
Also die Kabelfrequenz. Da nimmt RDS dies als beste Frequenz anstatt die 104.3

von planetradio - am 18.09.2012 20:07
Zitat
planetradio
dann war es 1live_dig


das sind aber 9 Zeichen ???

von xxxxxxxxxxxxxx - am 18.09.2012 20:21
Spricht sehr fürs Kabelnetz bzw eine Umsetzung von Astra fürs Kabel (Kennung 1LIVE diggi). Ein Veranstaltungsfunker hätte sich nen aussagekräftigeren PS ausgedacht.

von Japhi - am 19.09.2012 07:24
fatal error :D
Die Frequenzen braucht Du eigentlich ja auch nicht suchen, die sind doch auch (alle?) in der FMLIST bereits eingetragen.

von iro - am 19.09.2012 19:07
Die Liste mit der analogen Kabelbelegung für WHV & Co. steht ja im Netz und ist sogar recht aktuell (Stand 19.7.2012).

Ich versuche mal direkt zu verlinken, vielleicht funktioniert's ja: https://docs.google.com/viewer?a=v&q=cache:fx9hhsa8yN8J:helpdesk.kdgforum.de/export.php?mode%3Dpdf%26aod%3Danalog%26netz%3D199+&hl=de&gl=de&pid=bl&srcid=ADGEEShBNHA6HloAo_uK4_QaH6Hdf3cOvk6kPZxH3G4YFdW-YVFMvXGDdqDcOv-Ip5cr0WKNMBGhl5szhpaFyWTVqg1cNZt4iEV1a0bAIe5sWVTSyy_wUk2Aq7G1aUuzuxKl2jiKGP0k&sig=AHIEtbReTOGt8-SaG5M0v0x-O4yumT1l0w&pli=1

Ansonsten googlen nach "kabelbelegung wilhelmshaven", erster unbezahler Link
namens
[PDF ]Analoge Kabelbelegung - Wilhelmshaven

Zitat

sich die "BNetzA 00.00.0000" Threads

wenn ich's richtig aufgeschnappt habe, sind die gar nicht soooo öffentlich zu haben...

von iro - am 19.09.2012 19:13
www.bnetza.de ---> Sachgebiete ---> Telekommunikation ---> Regulierung Telekommunikation --> Frequenzordnung --> Rundfunk ---> Senderdaten

von DH0GHU - am 19.09.2012 19:23
:spos:
Vielen Dank, Ulrich! Ich hab mir auf der Seite auch schon 'nen Wolf gesucht...

Abgekürzt also:
http://www.bundesnetzagentur.de/cln_1932/DE/Sachgebiete/Telekommunikation/RegulierungTelekommunikation/Frequenzordnung/Rundfunk/senderdaten_node.html

von iro - am 19.09.2012 19:29
Ich hatte Glück, dass es jetzt so schnell ging. Letztens wollte ich mal in der Mittagspause in der Firma reinschauen - hat mich ziemlich viel Zeit gekostet :rolleyes:

von DH0GHU - am 19.09.2012 19:32
Vieleicht versucht einer den WDR auf die Insel zu holen für mehr Vielfalt :D .

von sano - am 19.09.2012 19:41
Ich kann dazu noch ergänzen, dass ich heute auf der 103,5 auch WDR 2 "entdeckt" habe. Die 104,7 gibt es weiterhin.

Die Entdeckungen kommen etwas kleckerweise, weil das Kabelleck (zum Glück) nicht immer so weit offen ist. Immer, wenn die im Internet nachlesbaren Kabelfrequenzen schwächer werden, trifft das auch auf die 104,7 zu. Die 103,5 hat heute das gleiche Verhalten gezeigt.

von Funkohr - am 19.09.2012 21:00
@Funkohr: Achte doch mal drauf, welches Regionalstudio auf 103,5 WDR 2 läuft. Auf dem ARD Radiotransponder (Astra digital und Kabel digital) läuft Köln. Wenn also Köln auf 103,5 zu hören ist, nimmt jemand das Signal von dort ab (vielleicht auch aus dem Livestream, weiß aber nicht, welches Regionalprogramm da läuft). Wenn Bielefeld zu hören ist, ist's eine Übernahme von der 93,2 Teutoburger Wald.

Kabel analog kann das nicht sein, KDG speist 1Live Diggi nicht analog ein, und WDR 2 auf 103,5 steht ja auch nicht in der Senderliste drin.

von Nordhörer - am 19.09.2012 21:27
Noch 'ne Idee...
Wenn Du auch die normalen Kabelprogramme lt. Liste hören kannst und alle im gleichen Takt faden...
Könnte es sein, daß irgendwo ein Kabelanschluss vorhanden ist und in diesen zusätzlich von privater Seite aus weitere Programme eingespeist werden?
Funktionieren müsste das ja eigentlich.
Das würde aber sicher nur jemand mit einer größeren Verteilanlage machen. Und mit einem NRW-Bezug. Beim Verfolgen dieser Idee stieß ich auf die
"Vorsorge- und Rehabilitationsklinik LangeoogKlinik", Süderdünenring 10-14, deren Kooperationspartner auch ein Verbund von Betriebskrankenkassen aus Nordrheinwestfalen ist und die Mutter-Kind Kuren anbietet. In 70 Appartements...
Mutter => WDR2
Kind => 1Live diggi

NACHTRAG: die haben kein TV auf den Zimmern... mmmh
Vielleicht gibt es ja noch ähnliche Einrichtungen auf der Insel (oder der Nachbarinsel?). Es gibt ja eine ganze Menge von NRW betriebener Kliniken auf den Inseln (Spiekeroog und Norderney sind auf jeden Fall dabei)

von iro - am 19.09.2012 21:47
Kommt auf das Leck an. An meinem alten, garantiert Kabel-TV-freien QTH (in 4km Umkreis), habe ich zumindest zweimal ein derartiges Leck empfangen können.

von iro - am 19.09.2012 22:17
In Wilhelmshaven gibts auch Telecolumbus. Aber auf deren Website geben sie bei Programmbelegung keine analogen Frequenzen mehr mit an. Kann es sein, dass TC vielleicht die beiden WDR Sender analog einspeist??? Oder haben sie die gleiche UKW-Belegung wie KDG?

von Nordhörer - am 20.09.2012 00:53
telecolumbus hat meist ne eigene Belegung. Darunter auch Programme, die normalerweise nicht eingespeist werden. In Bochum sind das u.A. egoFM, Antenne Bayern, Rockantenne, DasDing etc. Deshalb gehe ich auch bei 1LIVE diggi von nem Kabelleck aus.

von Japhi - am 20.09.2012 09:38
Ist mal eher nicht anzunehmen, daß Telecolumbus auf einer Insel mit 1968 Einwohnern vertreten ist.
http://tarif-einfach.de/zuhause.php?plz=26465 zeigt auch nur KDG an...

von iro - am 20.09.2012 10:17
Zitat
Nordhörer
@Funkohr: Achte doch mal drauf, welches Regionalstudio auf 103,5 WDR 2 läuft. Auf dem ARD Radiotransponder (Astra digital und Kabel digital) läuft Köln. Wenn also Köln auf 103,5 zu hören ist, nimmt jemand das Signal von dort ab (vielleicht auch aus dem Livestream, weiß aber nicht, welches Regionalprogramm da läuft). Wenn Bielefeld zu hören ist, ist's eine Übernahme von der 93,2 Teutoburger Wald.

Auf der 103,5 läuft das Kölner Regionalprogramm. Im Web kann man alle Regionalvarianten hören.

Zitat
iro
Wenn Du auch die normalen Kabelprogramme lt. Liste hören kannst und alle im gleichen Takt faden...

Als "faden" kann man das Verhalten des Kabellecks eigentlich nicht bezeichnen. Es gibt nur zwei Zustände: So offen, dass die meisten Frequenzen mit O=3 kommen oder so, dass man in der Wohnung schon einen Punkt suchen muss, wo man schwachen Empfang hat. Der "Schalter" (ich nenne es mal so) wird vielleicht im Durchschnitt 2 mal am Tag scheinbar völlig unregelmäßig "umgelegt".
Zitat
iro
Könnte es sein, daß irgendwo ein Kabelanschluss vorhanden ist und in diesen zusätzlich von privater Seite aus weitere Programme eingespeist werden?

Der Gedanke kam mir auch schon. Bedarf für Programme aus NRW ist mit Sicherheit vorhanden. Laut Reiseführer kommen etwa 40% der Urlauber hier aus NRW. Ein Blick auf den Parkplatz am Festland bestätigt das. Neben den schon erwähnten Mutter-und Kind-Kurkliniken gibt es auch viele Schullandheime, deren Träger z.T. in NRW sitzen. Auch gibt es einige größere Hotels, für die sich das vielleicht lohnen würde. Mich macht nur stutzig, dass die 104,7 auch in WHV selbst zu empfangen ist. Das passt dann nicht mehr ins Bild.
Zitat
iro
Ist mal eher nicht anzunehmen, daß Telecolumbus auf einer Insel mit 1968 Einwohnern vertreten ist.

Man muss da allerdings auch noch die 10.000 Gästebetten hinzurechnen.

Es fällt jedenfalls auf, dass die 103,5 und die 104,7 schwächer sind als die meisten gelisteten Frequenzen. Wobei es aber hier wieder die Ausnahme gibt, dass die im Web gelistete 104,0 von Bremen 4 auch nicht viel stärker als die beiden WDR-Frequenzen ist.

von Funkohr - am 20.09.2012 13:02
Zitat

Mich macht nur stutzig, dass die 104,7 auch in WHV selbst zu empfangen ist

Den Beitrag hatte ich doch glatt überlesen... Das spricht dann allerdings schon für Telecolumbus.

von iro - am 20.09.2012 13:25
Zitat
Funkohr
Als "faden" kann man das Verhalten des Kabellecks eigentlich nicht bezeichnen. Es gibt nur zwei Zustände: So offen, dass die meisten Frequenzen mit O=3 kommen oder so, dass man in der Wohnung schon einen Punkt suchen muss, wo man schwachen Empfang hat. Der "Schalter" (ich nenne es mal so) wird vielleicht im Durchschnitt 2 mal am Tag scheinbar völlig unregelmäßig "umgelegt".

Das gleiche beobachte ich bei mir in der Wohnung auch. Die Kabellecks kommen ja nach Tag und Tageszeit mit völlig unterschiedlichen Signalstärken rein. Manchmal komplett weg, manchmal nur schwach in bestimmter Antennenstellung zu empfangen, dann wieder so stark, dass sie kaum auszublenden sind. Eine wirklich logische Erklärung habe ich dafür nicht. Es wird ja kaum einer meiner Nachbarn tagtäglich mit einem undichten Antennenkabel herumwedeln. Das kann eigentlich nur davon abhängen, welche Geräte zu welchen Zeiten eingeschaltet sind.

Zitat
Funkohr
Es fällt jedenfalls auf, dass die 103,5 und die 104,7 schwächer sind als die meisten gelisteten Frequenzen. Wobei es aber hier wieder die Ausnahme gibt, dass die im Web gelistete 104,0 von Bremen 4 auch nicht viel stärker als die beiden WDR-Frequenzen ist.

Also bei meinem offiziellen Kabelleck gibt es zwischen den Frequenzen erhebliche Unterschiede in der Signalstärke. Manche Frequenzen schlagen richtig übel durch, andere sind partout nicht zu empfangen. Da scheint es schon bei der Einspeisung Unterschiede zu geben. Ich denke, wenn man direkt am Kabel hängt, fällt einem das nicht auf, aber bei Kabellecks können paar dB Unterschied vielleicht entscheidend sein.

von Habakukk - am 20.09.2012 13:29
Ich stieß gerade auf diesen älteren Foreneintrag von HAL 9000
http://radioforum.foren.mysnip.de/read.php?8773,1009108,1009407#msg-1009407
Zitat
HAL 9000
- Ganz anders Tele Columbus. Das ist in einigen Ortsteilen "der" Kabelnetzbetreiber - so auch da, wo ich mittlerweile wohne. Es wird fast 1:1 das UKW- Programm von KDG übernommen. (Sky Radio leider nicht). Aber ZUSÄTZLICH gibt es auf UKW noch einige herangeführte Programme, bestehend aus Bayern 1, Bayern 2, hr1, hr2, SWR4 RP, Fritz!, WDR 2 und 1Live.


HAL9000 scheint also einen telecolumbus-Anschluss zu haben und könnte uns vielleicht weiterhelfen.... (ich habe ihm gerade mal eine PN geschickt).

Zu den täglichen Schwankungen habe ich ja auch noch eine Vermutung. Es muss ja eine ganz einfache Ursache haben, die auch täglich vorkommt. Das an/abstöpseln von RX fällt da eher nicht drunter. Aber wie wäre es mit einem ganz einfachen geöffneten oder geschlossenen Fenster...?

von iro - am 20.09.2012 13:37
Zitat

Also bei meinem offiziellen Kabelleck gibt es zwischen den Frequenzen erhebliche Unterschiede in der Signalstärke. Manche Frequenzen schlagen richtig übel durch, andere sind partout nicht zu empfangen. Da scheint es schon bei der Einspeisung Unterschiede zu geben. Ich denke, wenn man direkt am Kabel hängt, fällt einem das nicht auf, aber bei Kabellecks können paar dB Unterschied vielleicht entscheidend sein.


Wie für fast alles, gibt es auch für den Übergabepegel eines Kabelanschlusses detaillierte Richtlinien. In der in NRW, Hessen und BW gültigen steht drin, dass sich direkt benachbarte "Kanäle" im UKW Band um maximal 2 dB im Pegel unterscheiden dürfen. In der Regel tun sie es (auf dem UKW Band) aber meist noch weniger.

Wenn du nun ein Kabelleck hast, so hat dieses Leck automatisch immer irgendwo eine "Resonanz", da es ja letztlich als Antenne wirkt. Und die kann halt auf der einen QRG besser gegeben sein als auf der anderen. Daher unterschiedlich starke Abstrahlung.

Wegen dem "Faden" von Kabellecks:
Dazu muss man sich zunächst mal vor Aufgen halten, dass ein (sehr!) großer Teil der Kabellecks durch defekte Anschlusskabel von der Antennendose zum TV entsteht.
Diese sind oftmals unter Teppichen, Fußleisten, Türen und was weiß ich nicht alles verlegt und eingequetscht.
Gerade bei einem in einer Tür eingeklemmten, dadurch beschädigtem, Kabel kann alleine Tür offen, über weniger Leck oder mehr Leck entscheiden...

Übrigens noch kurz @ Telecolumbus:
Auch wenn der Markenname noch aktiv betrieben wird, dieseFirma gibt es eigentlich gar nicht mehr (nicht zu verwechseln mit Telecolumbus WEST, die gibt es schon länger nicht mehr).

von WiehengeBIERge - am 20.09.2012 14:33
Nein, durchaus nicht... Hängt eben auch alles vom Pegel auf der Anlage ab und von der Lage des Lecks (Leck im Dachgeschoss stört mehr als ein Leck im Erdgeschoss, die Art des Mauerwerks spielt auch noch eine Rolle usw.).
Ich sprach aber hier nicht von defekten Hausverkabelungen, sondern nur von defekten Anschlusskabeln von der Dose zum TV .
Die Hausverkabelungen selbst verursachen , wenn sie denn wirklich mal "defekt" sind in Sachen Abschirmung, noch viel größere Kabellecks...
Dazu hatten wir ja schon mal ein Thema, wo ich einige solcher von mir aufgedeckten Kabellecks vorgestellt hatte.

von WiehengeBIERge - am 20.09.2012 17:37
Zitat
iro
Ich stieß gerade auf diesen älteren Foreneintrag von HAL 9000
http://radioforum.foren.mysnip.de/read.php?8773,1009108,1009407#msg-1009407

Zitat
HAL 9000
- Ganz anders Tele Columbus. Das ist in einigen Ortsteilen "der" Kabelnetzbetreiber - so auch da, wo ich mittlerweile wohne. Es wird fast 1:1 das UKW- Programm von KDG übernommen. (Sky Radio leider nicht). Aber ZUSÄTZLICH gibt es auf UKW noch einige herangeführte Programme, bestehend aus Bayern 1, Bayern 2, hr1, hr2, SWR4 RP, Fritz!, WDR 2 und 1Live.

HAL9000 scheint also einen telecolumbus-Anschluss zu haben und könnte uns vielleicht weiterhelfen.... (ich habe ihm gerade mal eine PN geschickt).

Sofern TC mit den Programmen auch deren Frequenzen von KDG übernimmt, wird das vermutlich die Erklärung sein. Ich bin schon neugierig auf die Rückmeldung von HAL 9000.

von Funkohr - am 20.09.2012 18:46
Also ich würde zur Kabel Deutschland-Leck-Variante tendieren.

Hier in Wittmund (hier ist nur Kabel Deutschland als analoger Anbieter vertreten, die Belegung ist dieselbe wie in WHV und auf Langeoog) sind auch die beiden Frequenzen stellenweise mit RDS zu empfangen:

103,5 _WDR 2_
104,7 1LIVE_di

Mehr WDR-Programme hab ich noch nicht entdecken können, denn die stärksten Kabellecks sind ausgerechnet immer dort, wo man nicht lange halten kann (z.B. Ampel). Die Kabellecks sind sowieso in letzter Zeit geringer bzw. leiser geworden, seit Kabel Deutschland hier massivst Internetzugänge verkloppt und anscheinend jedes Mal etwas am Hausanschluss rumwerkelt...

von db3 - am 21.09.2012 00:32
Vielleicht macht diggi mehr Sinn, die Infos aus dem Sektor braucht dort ja keiner ;)
Und eine "exponierte Position irgendwo im gesamten Landkreis Wittmund"... mmmh, da fällt mir eigentlich nur der Deich ein :D

von iro - am 21.09.2012 14:59
Also das wird ja inzwischen richtig unheimlich - was sind denn das nun für "Geistersender" ??

KDG speist doch laut Senderabfrage in WHV keine WDR-Programme ein! Und 1Live Diggi speisen sie sowieso generell nicht analog ein! Wenn nun, wie oben gelesen, aber auch in Wittmund die Signale zu empfangen sind, wo angeblich nur KDG als Kabelbetreiber vertreten ist, dann ist das echt ein Rätsel. Oder ist es doch ein privater Zünder, der da 2 Programme verbreitet? Falls ja, sind sie erstens sehr weit zu empfangen (WHV, Wittmund und Langeoog) und zweitens gehen die Pegel ja immer dann hoch und runter, wenn auch die Kabelleck-Pegel es tun. Alles sehr seltsam...

Gibt es denn wirklich niemanden in WHV / Wittmund / Langeoog, der hier mitliest und Kabel hat und mal checken kann, was da nun wirklich eingespeist wird und was nicht?

Und selbst wenn, was so absolut unwahrscheinlich erscheint, KDG die beiden Sender analog dort einspeisen sollten - warum tauchen sie dann in der Abfrage auf der KDG-Website nicht auf? Oder hat da ein Techniker in der Kabelkopfstation heimlich seine 2 Lieblingsprogramme miteingespeist und diese nicht in die Frequenztabelle der KDG-Datenbank eingetragen, weil er sonst Ärger bekommen würde? Falls ja, möge er mir eine PN schicken, ich hätte da auch ein paar Wünsche für Kabelanlagen in anderen Orten, an denen ich mich gelegentlich besuchsweise für mehrere Tage im Jahr aufhalte - vielleicht komme ich so ja auch noch zu ein paar mehr Sendern ;-)

Wer immer jemanden in WHV/Wittmund/Langeoog kennt: Bittet den oder die Person mal, einen Kabel-Bandscan zu machen - es muss doch mal eine Antwort auf unsere Frage geben!

von Nordhörer - am 24.09.2012 14:40
@Nordhörer:

Für mich war mit dem Posting von db3 (dass die beiden WDR-Programme auch in Wittmund hörbar waren) die Lösung des Rätsels, dass die Senderliste der KDG im Web nicht mehr aktuell ist und jeweils Kabellecks des KDG-Angebotes empfangen wurden.

Es kann auch sein, dass momentan dran gearbeitet wird. Auf der 99,2 konnte ich zunächst NDR Info empfangen. Zwischendurch war dort Funkhaus Europa zu hören. Am Donnerstag hatte ich dann wieder NDR Info drin. Leider ist der Urlaub schon wieder vorbei :(, so dass ich das jetzt nicht mehr nachprüfen kann.

Am besten wäre es wirklich, wenn mal jemand ins Kabel reinhören könnte.

Dass jemand mit richtig viel Power zwei WDR-Programme auf eigene Kappe über die Luft weiterverbreitet, kommt mir dann doch extrem unwahrscheinlich vor. Aus welchem Antrieb sollte jemand sich so etwas gönnen?

von Funkohr - am 24.09.2012 15:05
Bei deinem 99,2 Empfang könnte es sich um "NDR Info Spezial" handeln, da läuft die meiste Zeit das reguläre NDR Info und nachmittags Funkhaus Europa. Übrigens ein interessanter Punkt, denn laut KDG-Abfrage wird "NDR Info Spezial" in WHV ebenfalls nicht eingespeist. Normalerweise ist es in niedersächsischen Kabelnetzten aber regulär drin (ob in allen, weiß ich aber nicht).

von Nordhörer - am 24.09.2012 15:15
Zitat
Nordhörer
Bei deinem 99,2 Empfang könnte es sich um "NDR Info Spezial" handeln, da läuft die meiste Zeit das reguläre NDR Info und nachmittags Funkhaus Europa.

Ah, das war mir nicht bekannt, dass hinter NDR Info Spezial dieses "Mischprogramm" steckt. Das wird es bestimmt gewesen sein. Als ich zwischendurch FHE hörte, habe ich schon an mir gezweifelt, ob ich vorher NDR Info richtig notiert hatte.

von Funkohr - am 24.09.2012 15:26
Zitat

Und selbst wenn, was so absolut unwahrscheinlich erscheint, KDG die beiden Sender analog dort einspeisen sollten - warum tauchen sie dann in der Abfrage auf der KDG-Website nicht auf?

Aus eigener Erfahrung (ich habe täglich damit zu tun, nur nicht bei KDG sondern bei dem anderen Großen ;-)):
Die Abfrage auf der Webseite muss längst nicht immer stimmen. Außerdem gibt es immer noch kleine Netze, die noch vor Ort eingespeist werden und oftmals lückenhaft dokumentiert sind.

Und nicht zuletzt gibt es in einigen Orten auch noch vom "Hauptkabel" (der NE3) unabhängige Kleinkopfstellen oder andere NE4-Betreiber mit eigenen Kopfstellen...

von WiehengeBIERge - am 24.09.2012 17:05
HAL9000 hat geschrieben! Und es darf weiter gerätselt werden, denn... im Wilhelmshavener TeleColumbus Netz sieht es so aus:
Zitat

Bei uns im TC- Netz werden WDR2 auf 106,2 und 1Live auf 105,9 MHz ausgekabelt.

Zus. herangeführte Programme ggü. des lokalen KDG- Netzes

91,25 SWR4 RP
103,2 Bayern 1
103,5 Bayern 2
104,3 hr1
104,6 hr2
104,9 mdr Jump
105,6 Fritz!


von iro - am 08.10.2012 00:18
Zusatz: Es sind die regulären Programme, die übers TC- Netz kommen: also das normale, landesweite 1Live (nix digi) und WDR2 Köln.

Korrekt ist weiterhin: Im KDG- Netz gibt es nichts vom WDR - daher steht zu befürchten, das nach Abschluss des TC- Verkaufs an die KDG all die schönen herangeführten, oben aufgezählten Programme herausfallen und nur der KDG- Einheitsbrei übrigbleibt.

In WHV wohne ich in der 10. Etage - also recht hoch - ich werd daher mal die 103,5 und die 104,7 mal austesten, ob ich da ähnliche Beobachtungen machen kann. Für ein Kabelleck ist die weite Verfügbarkeit der beiden Frequenzen doch eher seltsam.

Zumindest die 106,7 vom Langenberg fadet permanent auf meinem Sat700 da oben rein, insofern bin ich auf das Ergebnis gespannt. Aber da ich bei klarer Sicht die FS- Türme Steinkimmen & Aurich per Fernglas sehen kann, bin ich recht guter Dinge. Ich berichte auf jeden Fall hier.

von HAL9000 - am 08.10.2012 10:33
*ausbuddel*

Falls es sich andernorts hier im Forum noch nicht aufgelöst hat:

Die genannnten Frequenzen 103,5 & 104,7 mit den genannten Programmen werden tatsächlich von der KDG im Raum WHV und umzu so ausgekabelt.

Warum komme ich damit erst jetzt:

- Faden vergessen
- Ich hab keinen Zugriff mehr auf nen KDG- Anschluss, d.h. ich mache Neuentdeckungen eigentlich immer nur per Zufall, wenn ich beim örtlichen MediaMarkt oder TelePoint an einem der Radios nen Suchlauf bemühe.
Sorry fürs lange Warten - ich gelobe Besserung :)

von HAL9000 - am 17.06.2013 18:24
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.