Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
168
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 3 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
Zwölf, Radiopirat, DH0GHU, dxbruelhart, Housefieber, HansEberhardt, DigiAndi, Thomas (Metal), Habakukk, Jassy, ... und 32 weitere

Wartungsarbeiten BR

Startbeitrag von Zwölf am 16.10.2012 18:41

Ich habe keinen bestehenden Thread gefunden, der das thematisiert; falls es doch schon einen geben sollte, bitte zusammenlegen.

Am Grünten kommt es am Donnerstag/Freitag zur Abschaltung der UKW-Programme:

Zitat
BR
UKW-Unterbrechung am Sender Grünten

Am Donnerstag, 18. Oktober, werden zwischen 23.05 und 24.00 Uhr die UKW-Programme abgeschaltet. Betroffen sind die Programme Bayern 1, Bayern 2, Bayern 3, BR-Klassik und B5 aktuell. Sie können evtl. alternativ über den Sender Wendelstein empfangen werden.


Eine Stunde später sind die SWR-Programme dran.
Weitere Abschaltungen von DVB-T-Sendern (und teilweise auch DAB) in Nürnberg, auf dem Dillberg und Hesselberg wird es am Donnerstag, Freitag und Dienstag geben
http://www.br.de/unternehmen/inhalt/technik/abschaltungen100.html

Die 50 interessantesten Antworten:

DAB- und DVB-T-Senderunterbrechung am Sender Dillberg

Am Freitag, den 19. Oktober, wird für etwa 10 Minuten von 0.10 bis 0.20 Uhr der DAB-Kanal 11D abgeschaltet. Im selben Zeitraum werden auch der DVB-T-Kanal 55 und 47 unterbrochen. Betroffen sind die Programme Das Erste, EinsPlus, Phönix, arte, Bayerisches Fernsehen, BR-alpha, MDR und hr-fernsehen.



Endlich mal der Dillberg *froi*
Aber nur 10 Minuten und auf uninteressanten Frequenzen. Das einzige was nämlich passieren wird (DVB-T) ist dass das Signal etwas schwächer wird. Der Büttelberg/Hesselberg geht hier mit Zimmerantenne

von Scrat - am 16.10.2012 18:57
Is nix mit Scannen bei mir. 11D kommt weiterhin aus Nürnberg. DVB-T 47 und 55 ua. auch.
Interessant wirds eher am Grünten:


UKW-Unterbrechung am Sender Grünten

Am Donnerstag, 18. Oktober, werden zwischen 23.05 und 24.00 Uhr die UKW-Programme abgeschaltet. Betroffen sind die Programme Bayern 1, Bayern 2, Bayern 3, BR-Klassik und B5 aktuell. Sie können evtl. alternativ über den Sender Wendelstein empfangen werden.


von Scrat - am 16.10.2012 19:06
Zitat
Zwölf
Ich frage mich, ob am Grünten Antenne Bayern auch mit abgeschaltet wird; hätte geschätzt, dass dies gleichzeitig mit den BR-Programmen passiert, da diese glaub ich über die selben Antennen senden. Konnte allerdings leider nichts dazu finden. Hat eigentlich zufällig jemand im Oberallgäu Zeit nachts am 18./19.10. mal zu schauen, was auf den Grüntenfrequenzen so läuft, wenn der Grünten off ist?


Die Abschaltung betrifft uns (ABY) auch: die 104,4 MHz ist zwischen 23:05 und 00:00 Uhr ebenfalls offair.

von ABY / RA Technik - am 17.10.2012 19:25
Endlich is auch mal der Grünten dran :).

werde mich heute auch mal vors Radio hocken und die Grüntenfrequenzen abscannen... Zur Verfügung steht Kenwood KT-8300 an Unterdach 5 Elementeyagi... Berichterstattung gibts natürlich, aber das is ja klar ;)

Wohne in Ottobeuren/Unterallgäu bei Memmingen.

Gespannt bin ich auf die 90,7 ( Bayern I ), 95,8 (Bayern III ) und 104,4 ( Shitradio Latrine ) welche bei mir an der Antennendose mit Möderpegel ( ca 70-75 db / µV ) anliegen :)....Auch die 101,0 ( Bayern 4 ) könnte interessant werden ;).

von DaPickniker - am 18.10.2012 11:24
WDR und RBB nur bei Tropo und Kroatien halte ich für ausgeschlossen. Da müsste man schon eine riesige Yagi haben und das Glück müsste noch viel riesiger sein ;)

Ich vermute eher:

88,6 France Culture Mulhouse
88,6 Ö3 Bregenz
88,8 SWR2 Heidelberg
90,6 hr1 Hardberg
90,7 Bayern 1 Ochsenkopf
90,8 DASDING Stuttgart
95,7 France Inter Mulhouse
98,8 Ö3 Bludenz
98,8 SWR1 BW Waldenburg
100,9 BR Klassik Brotjacklriegel
101,1 Antenne Bayern Buttenheim
103,0 Antenne Bayern Regensburg od. Pfaffenberg
104,4 France Info Strasburg
104,5 Bayern 1 Dillberg
104,5 Ö1 Bregenz
106,9 B5 Brotjacklriegel
107,0 Seefunk Wannenberg

von DX OberTShausen - am 18.10.2012 16:16
Ich werde auch beobachten, ich vermute mal:

88,7 bleibt Radio Central Mollis
90,7 bleibt Radio Zürisee Mollis
95,8 wohl Radio 24, Freudwil oder auch DRS1 Steg-Waldsberg
101,0 offen - da bin ich gespannt
104,4 France-Info Strasbourg und/oder R. Pilatus, mehrere Standorte
106,9 B5 aktuell Brotjacklriegel und R. Central Rothenthurm

Das vermute ich mal, es wird sich zeigen was kommt ab 23h

von dxbruelhart - am 18.10.2012 17:35
Zitat
sup2
Auf der A7 dürfte Würzburg 95,.8 wesentlich weiter gehen. Bislang verheddern sich beide Standorte über eine weite Strecke. Beide Sender sind im Bereich Kitzingen ( Maintal ) mit einer 3-Element-Antenne problemlos trennbar. ( fast 90-Winkel )

Südöstlich von WÜ hätte ich auf der 95,8 eher Radio Z auf der Rechnung. Seit die 97,1 in Wzbg nicht mehr belegt ist, kommt dort teilweise auch im Autoradio (Biebelrieder Kreuz, bis es dann Richtung Nbg bergab geht) Nbg fast beifahrertauglich an.

Hier im Raum Nbg bleibt einzig die 88,7 und 101,0 interessant. Ansonsten bleiben die Platzhirsche, welche mit O=5 gehen:
90,7 wird Ochsenkopf bleiben
95,8 bleibt Radio Z
106,9 bleibt Energy
Optionen:
104,4 ist auch so schon mit Wzbg und Hoher Bogen belegt

von Thomas (Metal) - am 18.10.2012 20:25
SWR1 und SWR3 sind noch wie erwartet aktiv.

88,7 MDR1 Sachsen O=3-4
101,0 Radio PSR :hot: O=2-3, stabiles Signal

Nachtrag:
104,4 B5 Aktuell Hoher Bogen O=3-4

Anmerkung: Antennenausrichtung auf den Grünten. In anderen Richtungen zu scannen ist sinnlos, da von dort keinerlei Empfang.

So, dann wechsele ich wieder zurück zu RockAntenne. Sodom "Bombenhagel" habe ich wohl schon verpaßt :-( . Madonna mit "Like a prayer" lief dann lange genug LOL

von Thomas (Metal) - am 18.10.2012 21:10
Zitat
DaPickniker
Also hab jetzt auch durchgescannt..

104,4 Bayern 5 mit O=5
95,8 UNID ( Alternative Rock ähnlich FM4 oder on3radio ) mit O=5 ( Welcher Sender könnte das sein ? )
90,7 Bayern I mit O=4 ( wahrscheinlich Ochsenkopf ? )
101,0 UNID ( Jazzmusik, war aber nicht Bayern 4 )... Wo könnte der herkommen ?

Ottobeuren/Unterallgäu nähe Memmingen

Ich tippe auf ein Kabelleck. Der Hohe Bogen geht auf 104,4 nie und nimmer in Memmingen mit O=5, esseidenn es herrscht Tropo.

von Zwölf - am 18.10.2012 21:39
@zwölf

Ja das mit dem Kabelleck kann natürlich sein...Weiss jetzt aber nicht auf welcher Frequenz bei uns im Kabel ( KDG ) Bayern 5 drauf is.
Ich weiss aber dass bei mir am Nachbarhaus gleich neben meinem Pkw Stellplatz ein Kabelleck is... Da gibts beim vorbeifahren RTL Radio und Deutschlandfunk in Stereo und RDS.. Habs im Autoradio mal getestet....
In meinem Wohnhaus gibts zwar nen KDG HÜP im Erdgeschoss . Dieser ist allerdings nicht angeschlossen und verplompt... TV gibts per Astra und DVB-T ( ORF ) und UKW über 5 Elemente Yagi....

Achja was mir noch einfällt... Es herrscht ja grad Tropo... Bei mir ganz stark aus Tschechien ;).

von DaPickniker - am 18.10.2012 21:52
Zitat
Zwölf
Zitat
DaPickniker
104,4 Bayern 5 mit O=5
Ottobeuren/Unterallgäu nähe Memmingen

Ich tippe auf ein Kabelleck. Der Hohe Bogen geht auf 104,4 nie und nimmer in Memmingen mit O=5, esseidenn es herrscht Tropo.


Zumindest laut dieser Liste der KDG-Kabelfrequenzen in Ottobeuren vom Mai 2012 wird B5 Aktuell auf 89,7 MHz im Kabel verbreitet, nicht auf 104,4 MHz.
Tropo herrscht momentan definitiv, hier geht Aalen fast rauschfrei, auch Waldenburg ist dabei, etc. Das wird in Memmingen (keine 100 km von hier) nicht viel anders sein.

von DH0GHU - am 18.10.2012 22:14
ich habe im Großraum Augsburg in der knappen Zeit nur folgende Frequenzen testen können:

90,7 Bayern 1 vom Ochsenkopf
95,8 Bayern 3 ?Standort?
106,9 B5 Aktuell ?Standort?

Die anderen Frequenzen 88,7 und 104,4 konnte ich in der Zeit nicht testen, zudem waren die SWR Frequenzen nach 00:00 Uhr garnicht off air, wie angekündigt.

Weiß jemand, ob die überhaupt abgeschaltet wurden, also evtl. vor 00:00 Uhr?

Insgesamt kann man sagen, dass im Großraum Augsburg auf drei Frequenzen die identischen BR Programme empfangbar waren, undzwar sogar rauschfrei in Mono, ohne RDS. Der BR könnte also outdoor durch die großen Sendeanlagen aus den anderen Regierungsbezirken in einem Notfall auch die Region in und um Augsburg versorgen, zudem ist ja der Wendelstein, der Hohenpeißenberg und der Hühnerberg auch ortsüblich empfangbar. Die neuen Stadtfunzeln aus Augsburg-Lechhausen gehen sogar am schlechtesten. Was am Standort und auch an der geringen Sendeleistung liegt.

von Radiopirat - am 18.10.2012 23:11
@ Radiopirat
Kann es vielleicht sein, dass du zu spät getestet hast, als der Grünten bereits wieder lief? (Laut den Postings hier war er ja schon ca. 23:40 wieder an.

Zur 101,0 bist du wahrscheinlich auch nicht gekommen?
Hast du die SWR-Programme auch ab 0:05 getestet und nicht nur um Punkt 0:00 Uhr? Aber da der Grünten so früh wieder eingeschalten wurde, wäre es auch denkbar, dass die SWR-Programme dann auch früher dran kamen.

von Zwölf - am 18.10.2012 23:43
Zitat
DaPickniker
Also hab jetzt auch durchgescannt..

95,8 UNID ( Alternative Rock ähnlich FM4 oder on3radio ) mit O=5 ( Welcher Sender könnte das sein ? )

Ottobeuren/Unterallgäu nähe Memmingen
Würzburg (ego-fm) oder Nürnberg (Z)? Da hier in München der Blessberg Inselsberg mit Jump (90.2) und Figaro (88.7) mit RDS durchschlagen, wäre das trotz nur 300 Watt nicht ganz ausgeschlossen. (Habs selbst leider verpasst)
Oder aber, es waren die 100kw vom Berliner Alex mit rbb Radio Eins. Programmlich hätte es zu der Zeit vermutlich alle drei sein können.

von Hagen - am 19.10.2012 00:56
Zitat
Manager.
Bei Genf 84 waren 98,7 und 103,0 für den später nicht realisierten Sender "Schwarzer Grat" geplant worden; kommen jetzt aber vom 600 m höher gelegenen Grünten.
Nicht immer ist Genf 84 schuld...


Ah ok, alles klar! Du weisst immer noch viel mehr als mir bewusst ist :cheers:
Die Gleichkanalbelegung Chasseral mit 20, künftig 50 kW auf 103,0 mit dem Grünten halte ich schon für eine recht blöde Gleichkanalkollision; der Chasseral kann so das Regionaljournal Bern in fast die ganze Deutchschweiz (ohne Oberwallis und Graubünden) transportieren, wird aber vom Grünten hier ausgebremst. SWR3 wiederum wird wohl am Bodensee teilweise vom Chasseral gestört auf 103,0 (wobei da Witthoh noch meist gut kommt).

von dxbruelhart - am 19.10.2012 07:23
Der BR hatte die Kleinsender irgendwie vergessen, obwohl sie an den Grünten anschlossen sind.
Meine Beobachtungen:

Sender Grünten

90,7 BR1 Ochsenkopf
88,8 CRo 5
95,6 CRo 3
101,1 Antenne Bayern Buttenheim
106,9 B5 Brotjacklriegel / Seefunk Wannenberg
104,4 B5 Hoher Bogen / 104,2 Landeswelle Thüringen

Sender Pfronten/Breitenberg

92,3 BR2 Dillberg
89,1 CRo 1
93,5 B5 (woher???)
102,4 FM - Ihr Lokalsender ???
107,8 ReteUno ;)

Sender Burgberg

92,2 Klassik Radio
107,5 DRS 3 Pfänder

von Housefieber - am 19.10.2012 09:05

Re: Wartungsarbeiten BR - Grünten OffAir

Zitat
br-online.de

Abschaltung Grünten:
24. September 2013:
Am 24. September wird zwischen 0.05 und 1.00 Uhr vorübergehend die UKW-Ausstrahlung vom Sender Grünten unterbrochen. Es gibt keine alternativen Empfangsmöglichkeiten für die Programme Bayern 1, Bayern 2, Bayern 3, BR-Klassik und B5 aktuell.

Im Anschluss daran wird am Sender Grünten am 24. September zwischen 1.00 und 3.00 Uhr die DAB- und DVB-T-Ausstrahlung unterbrochen. Betroffen ist in diesem Zeitraum der Empfang der DAB-Kanäle 11D und 12 D sowie der Empfang der DVB-T-Kanäle 45, 28 und 46 mit den Programmen Das Erste, EinsPlus, phoenix, arte, Bayerisches Fernsehen, BR-alpha, SWR, tagesschau24, ZDF, 3sat, KIKA/ZDFneo sowie des ZDFinfokanals.


Zitat
swr.de

24.9.13 0:05 1:00 SWR1 BW Grünten 98,7 MHz Inspektion des Antennenträgers und der Sendeantennen
24.9.13 0:05 1:00 SWR3 Grünten 103,0 MHz Inspektion des Antennenträgers und der Sendeantennen


von Tesco.live - am 19.09.2013 14:43
Zitat
DigiAndi
Zumindest Bayern 1 muss vom Grünten kommen, da sonst Oberbayern drauf wäre. Einzige Alternative ist der Hühnerberg, der aber ein klein bisschen weit weg ist. ;)

Ich habe einen Ausschnitt aus einer alten BR-Senderkarte (zugegebenermaßen fürs Fernsehen). Da zeigt Pfronten grob nach Nordnordosten, zwischen Hühnerberg und Hohenpeißenberg. Ich wüsste aber nicht, welcher Sender in dieser Richtung liegen sollte - es sei denn, es wurde eine Funzel angepeilt...

von RheinMain701 - am 19.09.2013 18:27
Die Ballempfangsantennen unterhalb der Pfronten-Sendeantennen haben zumindest vor einigen (7?) Jahren in etwa nach Norden und nach Nordosten gezeigt.
Das würde zu Ballempfang vom Hühnerberg und zu Ballempfang vom Hohen Peißenberg passen.
Ballempfang vom Grünten wäre dort oben nur mit weit abgesetzten Antennen oder über Reflektionen möglich.
Der relativ starke Hühnerberg-Reflektionsempfang im Pfrontner Tal zeigt auch, daß der Hühnerberg auf den Bergen recht "laut" sein muss... Klar sind das 138 km, aber bei absolut freiem Funkfeld - da ist das auch kein Problem... :)

von DH0GHU - am 19.09.2013 18:53

Re: Wartungsarbeiten BR - Grünten OffAir

Mit guten Radios wird schon ein Notersatz gegeben sein, allerdings vielleicht nicht ganz rauschfrei. Hier im mittleren OA bekomme ich mit dem Degen den Hühnerberg in fast rauschfreiem Stereo; der Hohenpeißenberg ist leicht verzerrt. Problematischer dürfte es im Lkr. Lindau sein; wenn die beiden Sender per Ballemfpang vom Grünten gespeißt werden, wird es wahrscheinlich auch mit einem Ersatz schlecht ausschauen.
Über DAB dürfte die Lage entspannt sein; das OA wird wahrscheinlich über Reflektionen versorgt werden und der Lkr. Lindau vom Pfänder.
Bei DVB-T wird wohl eine Dachantenne notwendig sein, um in dieser Stunde fernsehen zu können; K22 (ZDF BW, oder K28 ZDF Hohenp.), K25 (BR Augsburg) und hoffen, dass ein ARD-Mux (K36, K43, K47) eingefangen werden kann, ohne, dass die Antenne extra neu ausgerichtet werden müsste.

von Zwölf - am 20.09.2013 13:53

Re: Wartungsarbeiten BR - Grünten OffAir

Nochmal zur Erinnerung:

Zitat
cybertorte
Zitat
br-online.de

Abschaltung Grünten:
24. September 2013:
Am 24. September wird zwischen 0.05 und 1.00 Uhr vorübergehend die UKW-Ausstrahlung vom Sender Grünten unterbrochen. Es gibt keine alternativen Empfangsmöglichkeiten für die Programme Bayern 1, Bayern 2, Bayern 3, BR-Klassik und B5 aktuell.

Im Anschluss daran wird am Sender Grünten am 24. September zwischen 1.00 und 3.00 Uhr die DAB- und DVB-T-Ausstrahlung unterbrochen. Betroffen ist in diesem Zeitraum der Empfang der DAB-Kanäle 11D und 12 D sowie der Empfang der DVB-T-Kanäle 45, 28 und 46 mit den Programmen Das Erste, EinsPlus, phoenix, arte, Bayerisches Fernsehen, BR-alpha, SWR, tagesschau24, ZDF, 3sat, KIKA/ZDFneo sowie des ZDFinfokanals.


Zitat
swr.de

24.9.13 0:05 1:00 SWR1 BW Grünten 98,7 MHz Inspektion des Antennenträgers und der Sendeantennen
24.9.13 0:05 1:00 SWR3 Grünten 103,0 MHz Inspektion des Antennenträgers und der Sendeantennen


Gerade da momentan angehobene Bedingungen sind, könnte das interessant sein.

von Habakukk - am 23.09.2013 19:18

Re: Wartungsarbeiten BR - Grünten OffAir

Zitat

Gerade da momentan angehobene Bedingungen sind, könnte das interessant sein.

Allerdings; ich wollte gerade testen, ob bei mir auch Oberammergau empfangbar ist, aber die 107,9 teilen sich derzeit BR-Klassik vom Kreuzberg und rockland radio von der hohen Wurzel. Nix gegen Überreichweiten, aber wenn die Grünten-Frequenzen off sind, hätte mich eigentlich mehr interessiert, was ohne Überreichweiten geht; aber es wird bestimmt trotzdem interessant.

von Zwölf - am 23.09.2013 20:41
Und - was geht bei Euch?

Hier:
88.7 und 90.7 sind von Ortssendern besetzt, R. Central und R. Zürisee, hier ist einfach der Empfang dieser beiden Programme ausnahmsweise sauber
95.8 Radio 24, Uster Freudwil-Buchholz
98.7 AFN, Grosser Feldberg
101.0 WDR2, Bärbelkreuz (wohl dank Tropo recht gut, mit O=3,25)
103.0 (hier ist wie immer DRS1 vom Chasseral, da ist der Grünten zu schwach hier)
104.4 France-Info, Strasbourg
106.9 Sehr schwaches Signal, konnte ich noch nicht identifizieren

von dxbruelhart - am 23.09.2013 22:17
Aktuell fällt mir auf, dass unsere Stadtfunzel mit B5 105,5 (Augsburg-Lechhausen) einen Leerträger sendet! Wird also scheinbar vom Grünten gespeist. Die anderen Stadtfunzeln (A-Lechhausen) senden normal.

88,7: kein Signal
90,7: kein Signal
95,8: kein Signal
98,8: SWR1, welcher Standort?, auf 98,7 kein Signal
101,0: kein Signal
103,0: Antenne Bayern, welcher Standort?
104,5: Rete NBC, auf 104,4 kein Signal
106,9: kein Signal

Kabel-Empfang:
Alle BR Sender weg, nur bei Bayern3 war nach kurzem Ausfall offensichtlich automatische Umschaltung auf eine Alternativ-QRG

SWR1 und 3 im Kabel weg, SWR 2 und 4 sind logischerweise da, da nicht vom Grünten.

von Radiopirat - am 23.09.2013 22:23

Re: Wartungsarbeiten BR - Grünten OffAir

UKW vorhin: (leider sehr lückenhaft)

88,7: französischsprachiges Programm mit seltsamer Musik/Geräusche
89,1: BBC Radio 2
90,2: zwei Musikprogramme
90,7: Bayern 1 (Ochsenkopf), Programm mit Jazz-Musik
92,2: Klassik Radio (Augsburg Hotelturm), Programm mit Pop-Musik
93,6: Übertragung der ARD-InfoNacht
95,8: Programm mit Pop-Musik
96,9: ARD-Nachtexpress
89,7: Programm mit Popmusik und Musik Richtung Irish folk
101,0: sky (Smilde?)
103,0: ein Pop-Programm und ein Jazz-Programm
104,4: B5 aktuell (Hoher Bogen)
106,9: B5 aktuell (Brotjackelriegel)
107,5: -

von Zwölf - am 23.09.2013 23:35
Zitat
Japhi
101,0 ist Smilde, 89,7 vermutlich BBC R2 :hot: Herzlichen Glückwunsch :spos: Dickes Tropo

So ein starkes Tropo hatte ich hier noch nie; ich war total begeistert. 89,7 hatte ich mit dem Webstream abgeglichen und als BBC 2 identifiziert. Auch BBC R4 auf 94,1 und 92,5 habe ich so abgeglichen. BBC R4 auf der 92,5 war aber nur hörbar, wenn man das Radio in eine bestimmte Richtung gehalten hat, da sonst fast in Ortssenderqualität RTL Radio Letzeburg reingedrückt hat.

von Zwölf - am 24.09.2013 11:20
Zitat
Zwölf
Zitat
Japhi
101,0 ist Smilde, 89,7 vermutlich BBC R2 :hot: Herzlichen Glückwunsch :spos: Dickes Tropo

So ein starkes Tropo hatte ich hier noch nie; ich war total begeistert. 89,7 hatte ich mit dem Webstream abgeglichen und als BBC 2 identifiziert. Auch BBC R4 auf 94,1 und 92,5 habe ich so abgeglichen. BBC R4 auf der 92,5 war aber nur hörbar, wenn man das Radio in eine bestimmte Richtung gehalten hat, da sonst fast in Ortssenderqualität RTL Radio Letzeburg reingedrückt hat.


Na das ist ja TOP! Da hat sich das wach bleiben gelohnt. :spos: :cheers: :spos:

von Tesco.live - am 24.09.2013 12:22
Zitat
Radiopirat
Zitat aus Facebook von Antenne Bayern:

ANTENNE BAYERN
An alle Allgäuer: Der Empfang vieler Radiosender im Allgäu ist heute Morgen gestört. Grund dafür ist ein Brand im Sender Grünten. Techniker arbeiten schon daran um den Schaden möglichst schnell zu beheben! Wir bitten um Verständnis.
Solltet ihr von dem Problem betroffen sein, könnt ihr uns hier hören: http://www.webradio.de/internetradio/antenne_index.php

Das ist Bullshit, es gab keinen Brand.

von Shoogar - am 30.09.2013 08:24
Zitat
DigiAndi
Zitat
DH0GHU
Wieso Pfronten? "Ballt" der tatsächlich Grünten? Kann eigentlich nicht sein, der Sendestandort Hochalp ist auf der Ostseite des Breitenbergs, richtung Grünten ist ebendieser im Weg. Vom Gipfelgrat wäre Sicht...


Zumindest Bayern 1 muss vom Grünten kommen, da sonst Oberbayern drauf wäre. Einzige Alternative ist der Hühnerberg, der aber ein klein bisschen weit weg ist. ;)


So, zu der Frage (und meiner Behauptung, dass Pfronten den Hühnerberg "ballt") wissen wir nun auch etwas mehr:
Ich gehe mal davon aus, dass meine Feststellung (Ball von Hühnerberg und Hohenpeißenberg) richtig ist - die Antennenkonstellation läßt nichts anderes zu. Das ändert nichts daran, daß dann dennoch Pfronten nicht B1 Schwaben ausstrahlen kann, wenn der Grünten ausfällt, denn laut http://www.br.de/nachrichten/schwaben/sender-gruenten-ausfall-100.html?utm_source=dlvr.it&utm_medium=twitter gilt:
Zitat
Bayrischer Rundfunk
Auch in den nördlicheren Teilen Schwabens ist das Regionalprogramm auf Bayern 1 nur über DAB zu empfangen. Denn das UKW-Signal für das Regionalprogramm wird ausschließlich vom Grünten aus gesendet. Vom Sendemast am Hühnerberg bei Harburg wird wird das B1-Schwabenprogramm lediglich über „Ballempfang“ vom Grünten gebündelt und weitergesendet. Ersatzweise strahlt der Sender deshalb für die nordschwäbischen Bereiche im Moment das am nächsten liegende fränkische Regionalprogramm aus. Der Sender Grünten deckt vor allem das Allgäu und das mittlere Schwaben ab.


Ergo: Grünten weg = B1 Schwaben weg (vielleicht sollte der BR für diesen Fall einfach DAB als Ersatzquelle für die Lokalfenster nutzen?). Ballempfang des Grünten bringt also keinerlei Vorteile gegenüber anderen Standorten.

von DH0GHU - am 30.09.2013 10:01
Zitat

Ergo: Grünten weg = B1 Schwaben weg (vielleicht sollte der BR für diesen Fall einfach DAB als Ersatzquelle für die Lokalfenster nutzen?).

Ich schätze mal, dass es technisch zu aufwendig wäre, das umzusetzen, wenn man es mit dem Nutzen vergleicht. Wartungen sind in der Nacht, wenn es eh keine Regionalisierung gibt und Störungen die ausgerechnet zur Regionalzeit vorkommen sind so selten, dass die Hörer es wohl mal verkraften werden die falschen Regionalnachrichten zu hören.

von Zwölf - am 30.09.2013 21:48
Interessante Beobachtung aus Augsburg zum Kabelnetz:

Alle BR Programme werden offensichtlich über Alternativfrequenzen eingespeist.
Außer: B5 Aktuell. Die Kabelfreuqenz 89,60 rauscht, da die wohl von der 106,9 gespeist wird. Die Alternative wäre ja die 105,7 Wendelstein. Scheint aber bei der KDG niemand zu interessieren.

Und jetzt kommt der witzige Nebeneffekt der Situation:
Da B5 vom Grünten auf 106,9 sendet und nebenan auf 107,1 Radio Ton in Augsburg fast ortsüblich empfangbar reinkommt, speist die "Kabelcassette" einfach diesen ins Kabel, aber auf die 89,8 (im Kabel Augsburg und angeschlossene Netze).

von Radiopirat - am 15.01.2014 21:29
Hab die BR Abschaltung vom Grünten auch grade mitbekommen.

Bei mir geht deswegen grade auf 90,6 HR 3 vom grossen Feldberg in Mono (sonst Bayern 1 Grünten 90,7 )...

Auf 95,8 Ego FM aus Würzburg im verrauschtem Mono ( sonst Bayern 3 Grünten )..

Auf 104,4 ABY auch ein Sender welchen ich aber nicht idendifizieren konnte (Mono verrauscht - da lief grad Billy Jean von Michael Jackson ).

Standort : Ottobeuren/Unterallgäu bei Memmingen.

Empfangen mit 5-Elemente Wisi UKW über Dach und Kenwood KT-8300 .

von DaPickniker - am 15.01.2014 21:37
Hier sieht es jetzt so aus:

88.70 - Hier kommt der Ortssender R. Central vom 3 km entfernten Mollis-Wälschbüel störungsfrei an, im Gegensatz dazu, wenn der Grünten in Betrieb ist (der kommt ja hier auch mit etwa 65-80 dB an)
90.70 - R. Zürisee Mollis Wälschbüel ausnahmsweise störungsfrei
95.80 - Radio 24 aus Uster Freudwil-Buechholz
101.00 - noch nichts - ich beobachte weiter
104.40 - R. Pilatus
106.90 - noch nichts - ich beobachte weiter

von dxbruelhart - am 15.01.2014 21:42
Bei mir schaut es so aus:

88,6 D DLR Ingolstadt 0,63 kW 80 km O=3
88,7 leider nichts
88,8 AUTÖ3 Linz-Lichtenberg 100 kW 199 km O=3
90,6 D HR 1 Hardberg 50 kW 255 km O=2
90,7 BR 1 Ochsenkopf 100 kW 210 km O=3
90,8 D SWR 1 RP Bornberg 25 kW 355 km O=2
95,7 D R. AWN Mallersdorf 0,1 kW 88 km O=2
95,8 AUT R. Salzbg. Mauterndorf/Roßeck 0,32 kW 192 km oder
95,8 AUT R. Salzbg. Saalbach/Schattberg 0,005 kW 117 km O=2

95,9 D BR 3 Hochberg 5 kW 87 km O=3
100,9 BR Klassik Brotjacklriegel 100 kW 141 km O=4
101,0 leider nichts
101,1 D Ant.Bay. Ringberg 0,5 kW 54 km O=3
104,3 D R. Alpenwelle Ringberg 0,5 kW O=3
104,4 D BR 5 Hoher Bogen 50 kW 155 km
104,5 D BR 1 Dillberg 2 kW 131 km O=3
106,8 AUT Life R. Hahnenkamm 1 kW 100 km O=3
106,9 D BR 5 Brotjacklriegel 100 kW 141 km O=4
107,0 D DLF Ingolstadt 0,5 kW 80 km O=2

Empfangen mir dem Roadstar und Teleskop-Antenne auf Ost- oder Westbalkon.
Scheint Tropo im Spiel zu sein. Hardberg und Bornberg sind Indikatoren dafür.
R. Salzburg auf 95,8 war die Überraschung und Erstempfang, wahrscheinlich Saalbach/Schattberg.

von HeibelA - am 15.01.2014 22:27
@ Marcus.

Zitat

Wäre es denn zu kompliziert, eine Notanbindung der BR Sender über die SWR Antenen zu machen?


Wenn du die nicht gerade billige Weiche, deren Aufbau und Abstimmung sowie die Antennenumschalter bezahlst, dann könnte man das machen. Mit der Leistung müßte man dann sowieso weit runter, weil die SWR-Antenne wohl nicht mal so eben die 6 Bayern-Sender mit voller Leistung abstrahlen kann. Davon abgesehen stimmt das Strahlungsdiagramm auch nicht und man müßte gegebenenfalls mit der Leistung noch weiter runter.

Und das alles bringt nichts, wenn Wartungsarbeiten an den UKW-Sendern selbst statt finden. Den Aufwand, für jedes Programm zwei Sender bereit zu stellen, treibt man kaum noch. Ist bei parallel geschalteten Transistorendstufen ja auch nicht mehr nötig. Fällt eine Endstufe aus, geht die TRP halt um ein paar Watt runter.

Bei der Überversorgung, die unsere Öffentlich-Rechtlichen und die großen Privaten haben, dürften es kaum auffallen, wenn nachts mal ein Sender für ein paar Stunden aus ist.

von Kay B - am 16.01.2014 06:43
Meine Ausbeute sieht wie folgt aus:

88,7 France Musique, Lille
88,7 WDR 3, Sackpfeife
88,7 Ö3, Obergurgl/Windeck
90,7 BR 1, Ochsenkopf
95,8 Radio Z, Nürnberg
95,8 Rai 3, Trieste Monte Belvedere
101,0 Radio Brocken Altmark, Dequede
104,4 B5, Hoher Bogen
104,4 RBB Kulturadio, Cottbus oder Casekow
104,4 France Info, Straßburg
104,4 Antenne Bayern, Würzburg
106,9 B5, Brotjacklriegel
106,9 Radio Gong, Würzburg

Offensichtlich herrschten angehobene Bedingungen.
Empfangen mit Sony XDR-S3HD an Körner 19.3 auf Rotor zwischen 22:05 und 23:10 Uhr.
Standort: Elchingen bei Ulm.

von manfredp - am 16.01.2014 09:00
Zitat
manfredp
Meine Ausbeute sieht wie folgt aus:

88,7 France Musique, Lille
88,7 WDR 3, Sackpfeife
88,7 Ö3, Obergurgl/Windeck
90,7 BR 1, Ochsenkopf
95,8 Radio Z, Nürnberg
95,8 Rai 3, Trieste Monte Belvedere
101,0 Radio Brocken Altmark, Dequede
104,4 B5, Hoher Bogen
104,4 RBB Kulturadio, Cottbus oder Casekow
104,4 France Info, Straßburg
104,4 Antenne Bayern, Würzburg
106,9 B5, Brotjacklriegel
106,9 Radio Gong, Würzburg

Offensichtlich herrschten angehobene Bedingungen.
Empfangen mit Sony XDR-S3HD an Körner 19.3 auf Rotor zwischen 22:05 und 23:10 Uhr.
Standort: Elchingen bei Ulm.


Allmächt, wie ist denn die 88,7 von Obergurgl nach Ulm gekommen? Dieser Mini-Sender ist nicht mal mehr am Ausgang des Ötztales zu hören. Vielleicht gibt´s da irgendeinen günstigen Reflexionspunkt bei den 3000er-Gipfeln der Ötztaler Alpen.
Ansonsten muß ich sagen: Reiche Ausbeute!

Bei mir ist gar nicht so viel reingekommen, auf der 101,0 war Radio 101 vom Monte Maddalena drauf sowie Radio 101 von Zagreb. Ach, beide Programme heißen ja gleich :-)
Ansonsten BR 1 vom Ochsenkopf, BR 5 vom Hohen Bogen und Brotjacklriegel und auf 95,8 ein Programm, das Radio Z aus Nürnberg war oder irgendwas aus Italien. Muß ich später noch genauer analysieren in der Aufnahme.

von MHM - am 16.01.2014 11:54
Hier ging zwischen 22.15 und ca. 22.45:

92,0 D SWR 2 Donnersberg 60 kW 314 kW O=2 (neben Alpenwelle aus Wolfratshausen)
92,1 leider nichts
92,2 D BR 2 Oberammergau/Laber 0,01 kW 72 km O=2 (neben Klassik Radio aus Augsburg)
94,3 D SWR 3 Raichberg 40 kW 193 km
94,4 leider nichts (M 94,5 drückt rüber)
96,4 nichts (Gong 96,3 drückt rüber)
96,5 D SWR 3 Waldenburg 100 kW 182 km O=2
96,6 D Top FM Starnberg 0,1 27 km O=2
100,9 leider nichts (eingeklemmt zwischen egoFM und BR Klassik vom Grünten
103,4 AUT Life Radio St. Johann/Harschbichl 0,1 kW 97 km O=2
103,5 leider nichts
103,6 D MDR 1 Remda (Saalfeld) 60 kW 293 km O=2
106,8 AUT Life Radio Kitzbühel/Hahnenkamm 1 kW 100 km O=3
106,9 BR 5 Grünten in Ortssenderqualität
107,0 D DLF aus Ingolstadt

Empfangen mit dem Roadstar auf dem Balkon (Teleskopantenne)

von HeibelA - am 20.01.2014 22:35
http://www.br.de/unternehmen/inhalt/technik/abschaltungen-102.html

DVB-T-, DAB- und UKW- Unterbrechung am Sender Gelbelsee am 29. Januar 2014

Am Senderstandort Gelbelsee (Versorgung für Ingolstadt und Umgebung) gibt es am Mittwoch, 29. Januar 2014 zwischen 0:05 und 1:05 Uhr eine DVB-T-Unterbrechung. Betroffen sind die Kanäle 36, 25 und 44 mit dem Programmen Das Erste, arte, Phoenix, EinsPlus, Bayerisches Fernsehen (Süd), BR-alpha, SWR-Fernsehen, tagesschau24, ZDF, 3sat, Ki.Ka./ZDF neo und ZDFinfo.

In dem selben Zeitraum ist auch die DAB- und UKW-Ausstrahlung unterbrochen. Für UKW gibt es eine alternative Empfangsmöglichkeit.

von Thomas (Metal) - am 28.01.2014 10:45
Zitat
BR
Am 12. März 2014 kommt es am Sender Alexanderplatz Berlin zu einer Programmunterbrechung wegen Wartungsarbeiten an der Sendeanlage. Zwischen 02:00 und 05:00 Uhr wird das DVB-T- und das DAB-Signal für das Versorgungsgebiert Berlin für ca. 5 Stunden abgeschaltet.
Betroffen sind:
DVB-T: Kanal 39 Bayerisches Fernsehen
DAB: Kanal 12 D Bayern plus

In Berlin kommt Bayern plus auf 7B, nur in Bayern auf 12D.
Aber den bayerischen 12D per Alex hätte auch was für sich. Aber der käme dann eher von der Behrenstraße 21/22, zusammen mit dem 11D
Interessanter wäre für mich allerdings, wie man die 5 Stunden zwischen 02:00 und 05:00 schaffen will !?!

von HansEberhardt - am 11.03.2014 19:34
Wendelstein ist seit ca. 0:07 off-air, aber nur auf UKW. Bis dato aber nix besonderes:

89.4 Oe3 - Jauerling
89.5 Big FM - Stuttgart
89.6 Kronehit - Salzburg

93.6 -
93.7 -
93.8 SWR 2 - Waldenburg

98.4 SWR 3 - Hornisgrinde
98.5 -
98.6 -

102.2 Life Radio - Bad Ischl
102.3 BR Klassik - Ochsenkopf
102.3 AFN - Stuttgart
102.4 -

105.6 SWR 4 - Donnersberg
105.6 DRS 3 - Säntis
105.7 SWR 4 - Stuttgart
105.8 Kronehit - Wien

Interessant ist auch, was die Füllsender machen:
- Untersberg: alles on-air, außer 91,9 Bayern 1 (nur Leerträger)
- Hochberg: alles on-air, außer 97,0 BR Klassik und 107,1 B5 aktuell (nur Leerträger)
- Reit im Winkel: alle BR-Frequenzen nur Leerträger
- Wallberg: alles on-air, außer 97,9 BR Klassik und vermutlich 101,8 B5 aktuell (nur Leerträger)
- Gelbelsee: alles on-air, außer 106,1 B5aktuell (nur Leerträger)

von Habakukk - am 11.03.2014 23:41
Zitat
Shoogar
Zitat
Scrat
Hallo Shoogar,
hast du eine Idee warum der Dillberg nie oder zumindest schon ewig lang nich mehr Off war? Selbst der Wendelstein oder der Olympiaturm im wichtigen Oberbayern und München sind ab und zu Off Air.
:confused:


Nein, kenne ich nicht. Es gab halt keine Umbauten (Netzverteilung, Antennen, Weiche) wo dies nötig war.

[OT]
Wie das halt im Freistaat so ist: Der Franke stellt überheblich fest, daß er ja gegenüber den Oberbayern den stabilsten Betrieb hat und in der Technik sowieso die Nase vorn hat. Der Oberpfälzer schaut ihn schräg an und stellt fest: "Du weißt schon, wo der Dillberg steht". :cheers:

von Thomas (Metal) - am 18.03.2014 08:50
Zitat
DigiAndi
Augsburger Allgemeine vom 15.11.2013 (leider nicht online):

Sendemast auf dem Hühnerberg fällt erst 2014 (in Kurzform)
Der alte Mast soll im Frühjahr im Ganzen umgelegt werden. Hierzu werden Bäume gefällt und eine Baustraße errichtet. Der neue Mast soll 189 Meter haben, bis dahin wird es ein Provisorium in Form eines Kranmastes geben.


Laut Zeitungsmeldung ist es am Dienstag soweit. War heute vor Ort, recht viel los da oben, wollten auch einige Einheimische noch Abschiedsfotos machen.

von RGB - am 30.03.2014 17:43
Der Kran-Turm ist schon in Betrieb.
Zitat
Augsburger Allgemeine
Zuletzt waren dem technischen Projektleiter Reinhard Lindenmeir zufolge auf der rot-weiß lackierten Stahlröhre, die mittels einer Wendeltreppe und Leitern im Inneren bestiegen werden kann, Sendeanlagen für Radioprogramme des BR und des Privatsenders RT.1, für Mobilfunkdienste und für Behördenfunk installiert. Inzwischen ist diese Technik vorübergehend auf einen 85 Meter hohen, provisorischen Stahlgittermast nebenan montiert. Dadurch habe man die Sendeunterbrechung auf einen kurzen Moment beschränken können, erklärt der BR-Vertreter. Auf dem Provisorium sei zudem die nötige Technik angebracht worden, damit Digitalradio in der Region schon jetzt empfangen werden kann (Kanal 11 D).
...
Das Umlegen des Sendemasts ist am Dienstag auf 13 Uhr angesetzt.
...
Es empfehle sich, rechtzeitig vor Ort zu sein, am besten schon eine Stunde vor dem Umlegen. „Das wird interessant“, blickt der Harburger Bürgermeister Wolfgang Kilian dem Ereignis entgegen, „da kommen bestimmt viele Leute“. Es gebe bereits Überlegungen, die Zaungäste mit Essen und Trinken zu versorgen.
Der neue Mast soll an gleicher Stelle möglichst noch in diesem Jahr errichtet werden – und zwar in Stahlgitter-Bauweise. Vorerst soll er 174 Meter hoch werden. Er wird laut Lindenmeir so konstruiert sein, dass auf die Spitze noch ein Aufsatz für Digitalfernsehen montiert werden kann. Auf diese Weise würde das Bauwerk eine Höhe von 189 Metern erreichen.
Der bislang bestehende kleine Stahlgittermast auf dem Hühnerberg werde entweder heuer oder 2015 ebenfalls noch umgelegt.

Ich hoffe, daß der Sprengmeister Otto wieder einen Film bei Youtube reinsetzt.

Bilder des Provisoriums wären auch sehr interessant.

von HansEberhardt - am 30.03.2014 18:31
Fast auf die Minute, um 12:59 Uhr, ist er gefallen...



















War ganz schön was los da oben, bestimmt 150 bis 300 Leute über die umgebenden Felder.

von DigiAndi - am 01.04.2014 12:46
Es gibt auch ein offizielle Videos vom BR zur Sprengung:
http://www.br.de/mediathek/video/sendungen/schwaben/sendemast-huehnerberg-sprengung-100.html
http://www.br.de/mediathek/video/sendungen/abendschau/huehnerberg-sendemast-106.html.
Sprengfirma war wieder die Firma Otto Freerk.

Dadurch das der Turm beim Umfallen in sich zusammenknickte wurden kaum Bäume in mitleidenschaft gezogen und es ist auch einfacher, die Trümmer zu entfernen.
Man hatte auf ein Fällen von Bäumen vorher verzichtet, um möglichst wenig Natur dafür zu opfern.

von HansEberhardt - am 01.04.2014 18:29
Ich war am 09. März am Hühnerberg, also etwa ein Monat vor der Sprenung und hab noch einmal die Gelegenheit gehabt, bei Top-Wetter den alten Mast ordentlich zu fotografieren.

Alle Fotos & Infos findet man hier:
http://alpe-mare.de/index.php/senderfotos/deutschland/674-senderfotos-huehnerberg


......

Der Kranmast, damals noch ohne Antennen:

..


IMG_7873 von Alpemare auf Flickr


IMG_7863 von Alpemare auf Flickr

von RTL 102.5 Fan - am 04.04.2014 21:23
Interssanterweise konnte ich aber auf der 96.1 kein BR2 empfangen zur gleichen Zeit als auf 95.6 RT1 hereinkam, sondern Radio 24 vom Etzel; normalerweise halten die beiden sich in etwa die Waage auf 96.1 hierzulande. So kann ich es nicht wirklich bestätigen, dass da Tropo-Rückenwind im Spiele war bzw. ist, ich nehme das jetzt aber noch genauer unter die Lupe. Vielleicht war es auch frequenzselektives Funzel-Tropo.
Vielleicht ist auch die Position der 95.6 auf dem Provisorium günstiger als sie es auf dem alten Mast war.
Jetzt läuft auf 95.6 hier im Hause wieder DRS3 von Konstanz und auf 96.1 R. 24 vom Etzel.

von dxbruelhart - am 03.07.2014 12:18
Am Dienstag, 15.07.2014 werden die UKW-Frequenzen des Hohenpeissenberg in der Zeit von 10:35 - 11.00 Uhr voraussichtlich abgeschaltet.

Betroffen sind folgende Programme:

92.8 Bayern 1
94.2 Bayern 2
99.2 Bayern 3
100.4 BR-Klassik


Von der Abschaltung betroffen ist auch DAB und DVB-T.

Auf http://dvb-t-bayern.de/?p=877 ist zu lesen, dass DVB-T an diesem Tag von 09:00 - 12:30 Uhr abgeschaltet wird.

von DX-Fritz - am 12.07.2014 15:40
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.