Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
14
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
dxbruelhart, Bayer, elchris, rolf, Andreas W., Michael Spitzenberger, Steff, Christian, steff, Peter Schwarz

Brandaktuell: Neuer Sender in Ulm/Neu-Ulm

Startbeitrag von steff am 19.11.2002 19:01

Seit kurzem ist in Neu-Ulm und Umgebung auf der Frequenz 104,8 MHz ein Testsignal zu hören.
Dies könnte die neue Frequenz von Antenne Bayern sein. Die Sendeleistung von 0,5 kW (laut www.sender-tabelle.de) könnte anhand der Reichweite passen. Das Signal ist ca. 20 km rund um Neu-Ulm zu empfangen.

Es könnte sich aber auch um eine neue Frequenz von Hitradio X handeln, da die neue Antenne Bayern - Frequenz laut sender-tabelle.de die 104,6 MHz sein sollte. Oder ist das nur ein Tippfehler?? Denn zwei Frequenzen vom gleichen Senderstandort mit nur 0,2 MHz Abstand ist sehr unwahrscheinlich.

RDS - Code ist noch keiner zu empfangen.
Mal schauen, was sich da tut!

Antworten:

Morgen früh werde ich das mal genau austesten, ein Testsignal - falls dies sowas wie ein Sinuston ist - ist sehr gut weitherum empangbar, und müsste dann sicher auch noch auf meinem nach Norden exponierten Empfangshügel zu hören sein. Von Ulm empfange ich ja normalerweise alle SWR-Programme, und auch noch Big FM; die 104,8 ist doch relativ frei, hab das zwar noch Couleur 3 von Les Ordons drauf, aber der kommt nicht so stark. Die Antenne Bayern soll übrigens auf 104,6, dann könnte dieser Test auf 104,8 effektiv für Hitradio X sein; in Ulm gibts ja mittlerweile doch schon mindestens 3 UKW-Standorte, der Kuhberg, der Turm Ermingen, der Telekom-Turm in der Neutorfstrasse beim Bahnhof, und dann der kommende Standort von Antenne Bayern, der Standort für Antenne Bayern soll ja dann im Industriegebiet von Neu-Ulm sein, das sind schon 4 verschiedene Standorte in Ulm; da sind dann auch 200 kHz Abstand gut möglich, wenns von 2 unterschiedlichen Standorten kommt.

von dxbruelhart - am 19.11.2002 21:32
Der Test ist ganz sicher NICHT für Hitradio X.

Die Planung sah wie folgt aus:

104,6 Antenne Bayern Neu-Ulm 0,5 kW
104,7 Donau 3FM Biberach 0,3 kW
104,7 Die neue 107,7 Geislingen-Tegelberg 0,1 kW

Das haut aber nicht hin, wie sich jedermann denken kann.

Daher neu:

104,6 Donau 3 FM Biberach 0,4 kW
104,7 Die neue 107,7 Geislingen Stöttener Turm 0,2 kW
104,8 Antenne Bayern Neu-Ulm (0,1 kW derzeit 0,5 kW in Planung)
Leistung hängt davon ab, wie stark er die anderen Sender stört.

Für Hitradio X ist künftig lediglich eine 20 Watt-Funzel in Burgau in der Planung. Das Gebiet Neu-Ulm darf offiziell nicht beschallt werden wg. der Verwaltungsvereinbarung BLM/LfK.

Insgesamt dürfte es langsam auch mit den anderen Tests losgehen, wenn die schon die ABY-Funzel einschalten.

von Bayer - am 19.11.2002 22:49
Hallo Bayer,

welche Frequenz ist den für die 20 Watt in Burgau geplant ?

von Christian - am 20.11.2002 06:03
Ich hab das getestet heute mit dem Empfang, es geht im Raum Uster - am meinem bevorzugten Empfangspunkt für Nordempfang - nicht. Auf 104,8 höre ich da nur Couleur 3 aus Les Ordons, und DRS 3 von Wattwil-Chapf auf 104,8. Bis zu mir dringen wohl doch nur Kuhberg und Erminger Turm vor; der Turm auf der Tankstelle im Industriegebiet Schwaighofen in Neu-Ulm ist da wohl zu ungünstig für mich gelegen.
@ steff: Was wird denn da gesendet, ists ein Sinus- oder sonstiger Dauerton, oder wird da Musik gesendet, oder sonstwas?

von dxbruelhart - am 20.11.2002 12:15
Ich habe die 104,8 aus Neu-Ulm auch nochmal getestet und dabei festgestellt, daß die Sendeleistung wahrscheinlich nur 0,1 kW beträgt. Denn die Empfangsverhältnisse im Süden Neu-Ulms (Autobahn A7 Ulm - Kempten) entsprechen ca. denen von DeutschlandRadio Berlin (Ulm, Telekomgebäude, 0,1 kW, 94,0 MHz).

@ dxbruelhart:
Ich weiß nicht, was ein Sinus-Ton ist, aber es ist ein etwas tieferer Dauerton zu hören.
Ich beobachte weiter.

von Steff - am 20.11.2002 15:05
Kreisch!
Die wollen die letzten DX-Frequenzen im Bereich der Ulmer/Blaubeurer Alb zumachen!
Bisher möglich: 104,6 FM4 Salzburg
104.7 HR R. Ucka (dx-empfang, schwankend) aus Kroatien!!
104.8 R. Maria Tirol (tlw. mit RDS!) und R. IN
Damit dürfte es dann in ZUkundt wohl Essig sein.
Wieso braucht denn die Bauernlatrine in Neu-Ulm noch einen Sender?
Erstens kann man die dort schon 3-4 mal empfangen, zweitens hört dort sowieso fast jeder die Ulmer Sender ;-)

von Peter Schwarz - am 20.11.2002 15:59
Die burgauer Frequenz ist noch nicht koordiniert. Es stehen derzeit mehrere Denkmodelle zur Auswahl. Wird wohl noch etwas dauern. Bis dahin dürfte sich das Thema aber ohnehin schon erledigt haben.

Die 104,8 steht sicher nicht im Industriegebiet NU und auch nicht in der Boschstraße, da dort die Feldstärke eher etwas schwächer ist. Der Ulm 0 (Telekomgebäude) kommt auch nicht in Frage, da die Feldstärke der 104,8 wesentlich höher ist, als die vom DLR, außer die senden doch mit 0,5 kW, dann könnts fast hinkommen. Anderseits ist kein Platz mehr auf dem Ulm 0-Masten für eine zusätzliche UKW-Antenne.

Hm..... man müßte mal zum peilen nach Neu-Ulm fahren.

von Bayer - am 20.11.2002 23:47
Welches ist nun aber der Standort dieses Testsenders auf 104,8? Welche weiteren Radio/TV-Senderstandorte gibts denn in Ulm und Neu-Ulm noch, ausser den obenerwähnten 4 (Kuhberg, Ermingen, TK Neutorfstrasse, Neu-Ulm Schwaighofen (Tankstelle)? Falls der Sender am Wochenende noch on air ist, werde ich auch an exponierteren Standorten testen.

von dxbruelhart - am 21.11.2002 17:36
Heute gab es mächtig Überreichweiten, davon auch Ulm (105.9 Radio Donau 1), die Frequenz 104.8 MHz konnte ich dagegen leider überhaupt nicht empfangen!!

von Michael Spitzenberger - am 21.11.2002 17:52
jup, Aalen nagelt immernoch rein. Und ORF2 hat mächtiges Flimmern.

von elchris - am 21.11.2002 18:22
Nach meinen Informationen steht der Sender auf dem Telekom-Mast in der
Ulmer Innenstadt ((Olgastrasse) und sendet mit 0,2 kW.
Der Testton ist auch noch ca.400kHz ober- und unterhalb der Sollfrequenz zu
hören und stört damit auch 104,4 (Antenne BY) und 105,0 (Radio 7).
Grüße aus Ulm
Rolf

von rolf - am 22.11.2002 06:33
Um allen Spekulationen ein Ende zu bereiten:

Die 104,8 befindet sich in Ulm 0 Telekomgebäude Olgastraße. 100 Watt Strahlung. Diagramm und Antenne sind gleich mit DLR 94,0. Das Ganze wird über eine Weiche gefahren.

Die QRG wurde für einen Strahlungstest im Rahmen der Neuplanungen Iberer Kugel usw. in Betrieb genommen. Die Frequenz ist noch nicht Auslands- oder sonstwie koordiniert. Es wird lediglich herumgespielt. Der Antenne Bayern-Standort ist immer noch nicht abschließend aufgebaut und soll tatsächlich auf 104,6 kommen wie ursprünglich geplant.

von Bayer - am 22.11.2002 12:30
@Bayer:
Aber wofür testen die eine 104.8 für BWÜ, wenn die 104.6 dann doch für Bayern in Betrieb gehen wird? 200kHz, das gabs ja noch nie an quasi einem Standort.
Ich mein, die 104.8 ist wohl im Schutz der 105.0, die 104.6 im Schutz der 104.4, damit könnte die 104.8 eigentlich nur für Radio 7 sein. Aber die werden doch im Leben nicht die gute 101.8 hergeben. Was bringt also solch ein Test?



von Andreas W. - am 28.11.2002 12:00
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.