Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
8
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 5 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
Hunsrücker, ulionken, iro, Alqaszar, EmmWeh

BBC World Service: Relay Limassol wird geschlossen

Startbeitrag von ulionken am 28.10.2012 10:27

Der BBC World Service muss zum Frühjahr 2013 weitere empfindliche Einbussen bei der Verbreitung auf Kurz- und Mittelwelle hinnehmen. Die Relaystation Zygi bei Limassol (Zypern) wird geschlossen; der englische World Service soll ab dann nur noch 6 Stunden täglich pro Empfangsgebiet verbreitet werden (bisher bis zu 19 Stunden). Weitere Kürzungen betreffen die Programme in arabischer Sprache. Als Folge rechnet man mit dem Verlust von 1,5 Millionen Hörern:

Short wave hit by World Service cuts

Der Grund für die Kürzungen sind Sparmaßnahmen, die die britische Regierung der BBC auferlegt hat. Ab 2014 soll der World Service aus den Lizenzgebühren der britischen TV-Zuschauer finanziert werden.

Nach meinem Eindruck sind die erwarteten Hörerverluste nicht aus der Luft gegriffen. Bei einem Aufenthalt in Tansania in den letzten Wochen war die BBC auf Kurzwelle fast immer perfekt zu empfangen; KW-Radios sind (noch) keine Seltenheit. Hingegen ist der Satellitenempfang nur spärlich verbreitet - die grossen C-Band-Schüsseln sieht man nur auf wenigen Häusern. Verbindungen ins Internet sind wackelig, der Datendurchsatz via UMTS ist schnarchlangsam.

Nachmittags kommt die BBC dort bisher auf 21470 und 17640 kHz aus Limassol bestens hierin. Diese Frequenzen werden dann wohl zum Frühjahr 2013 abgestellt. Es ist traurig, dass man den so einfachen und universellen internationalen Kurzwellenrundfunk wegen relativ geringer Einsparungen langsam ganz vor die Hunde gehen lässt!

73 de Uli

Antworten:

Die Veränderungen sind sicher hart für die Betroffenen, aber die Änderungen im Hörverhalten kann man auch nicht einfach übersehen. Ich hoffe nur, dass man die Regionen ohne Zugang zu alternativen Quellen auch wirklich weiterhin versorgt.

Limassol als Station war in den letzten Jahren meistens für Osteuropa, Nahost, Nordafrika im Einsatz. Hier sind die meisten Sendungen weggefallen und für die verbliebenen Programme hat die BBC eigene Stationen im Oman, auf den Seychellen und in Singapur. Auch an anderen Standorten gibt es ausreichend Kapazitäten, wie z.B. in Al Dabbiya, Wertachtal etc.

von EmmWeh - am 28.10.2012 11:31
Aus aktuellem Anlass habe ich den Thread wieder ausgegraben. In der Zeitschrift "Funkamateur" habe ich auf Seite 793 unter BC-DX die folgende Meldung gefunden:

Zitat
Funkamateur 7/2013
BBCWS reaktiviert MW
Dass Hörfunk auf Mittelwelle auch in Zeiten von Webradio und Smartphone eine Berechtigung hat, musste nun der internationale World Service der BBC einsehen: Seit dem 7.6.13 sendet man wieder täglich zehn Stunden von 0300 bis 0700 UTC und von 1300 bis 1900 UTC auf der Mittelwelle 1323 kHz für Hörer in Israel sowie anderen Ländern des Mittleren Osten. In einer offiziellen Stellungnahme erklärte Steve Titherington, Leiter des BBC World Service, diesen bemerkenswerten Schritt mit heftigen Hörerreaktionen in den erwähnten Regionen nach der Streichung dieser Frequenz.



:spos: :spos:

Der Mittelwellensender in Zygi auf 1323 kHz (200 kW) war wie angekündigt zum Beginn des Sommer-Sendeplans eingestellt worden und ist nun wohl auf Grund der Hörerproteste wieder in Betrieb.

73 de Uli

von ulionken - am 26.06.2013 16:59
siehe auch: http://www.dxaktuell.de/?p=3438

von iro - am 26.06.2013 18:32
Jetzt wo Wachenbrunn auf gleicher QRG abgeschaltet ist müsste abends u.U. auch bei uns Empfang möglich sein.

von Hunsrücker - am 26.06.2013 20:12
Derzeit ist dort Gold aus Brighton zu hören, von Zypern keine Spur.

von Alqaszar - am 26.06.2013 22:34
"03.00 bis 07.00 und von 13.00 bis 19.00 Uhr UTC auf 1323 kHz" ;)

von iro - am 27.06.2013 02:56
In der zweiten Nachthälfte ab dem Sendebeginn um 03:00 bis zum Sonnenaufgang sollten die größten Chancen bestehen.

von Hunsrücker - am 27.06.2013 12:36
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.