Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
19
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 5 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Sebastian Dohrmann, TV Junkie, Christian_66, Manuel M. - Bonn, WiehengeBIERge, _Yoshi_, Winfried Haug, 0815xxl, Marcus., ukwfreak

WDR im Kabel (UM) und über Sat - Kabel ist schneller, wie kann es sein?

Startbeitrag von Manuel M. - Bonn am 28.10.2012 13:41

Habe eben mal wieder zum Spaß das analoge Kabel von Unitiymedia hier in Bonn gescannt und mal die Zeitunterschiede zwischen Astr 19,2° Ost und dem analogen Kabelfernsehen gecheckt. Bei allen Programmen, die auch über Sat verbreitet werden, hat man beim Kabel eine Verzögerung von ca. 0,2 Sekunden.

Interessant wird es aber bei "WDR Bonn". Dort ist das Kabel um etwa 2,5 Sekunden schneller als der Satellit. Auch das Programm "WDR Köln" (der Grundsender) über Sat hat die gleiche Verzögerung gegenüber Kabel.

Führen sie etwa den WDR anders zu (Glasfaser)? Wer weiß mehr?

Antworten:

Haben die großen Kabelanbieter nicht eine Direktleitung zur ARD?

von ukwfreak - am 28.10.2012 13:43
Zitat
JMDX
Haben die großen Kabelanbieter nicht eine Direktleitung zur ARD?


Kurz ergänzt:
bei "Das Erste", "SWR RP" und den anderen Dritten, ist es wie bei den Privaten. Das Kabel hat etwa 0,2 Sek. Verzögerung.

von Manuel M. - Bonn - am 28.10.2012 13:46
Unitymedia bekommt seine Fernsehsignale zumindest für Das Erste und das WDR Fernsehen direkt vom WDR. Das haben wir bei der Führung in Langenberg aus erster Hand erfahren. Daher kann das durchaus sein.

von Sebastian Dohrmann - am 28.10.2012 14:46
und der rest kommt über dass KCC aus Frankfurt. Über Sat kommt da gar nix mehr.

von Marcus. - am 28.10.2012 14:53
Eigentlich ist es doch klar das Sat-Signal muß eine Strecke von 36000km zurück legen und somit kommt die Verzögerung zustande.

von TV Junkie - am 05.11.2012 19:06
Die Strecke hat damit sehr wenig zu tun. Das galt vielleicht noch für Analog. Da war die Verzögerung 1 - 2 Sekunden. Aber bei der digitalen Welt frisst die meiste Zeit beim Übertragungsweg das En- und Decoden.

von Sebastian Dohrmann - am 05.11.2012 19:08
Ob Analog oder Digital der Weg muß trotzallem zurückgelegt werden. und Kabel ist meist direkt.
Selbst beim Kabel gibt es Verzögerungen wenn der Kabelanbieter seine Programme direkt vom Sat bekommt gegen über dem Direktempfang. Ist bei mir so da hängt das Kabel hinterher. Alles braucht eben seine Zeit...;-)

von TV Junkie - am 05.11.2012 19:14
DVB-T ist auch digital und das ist das schnellste

von TV Junkie - am 05.11.2012 19:17
Die 36000 km werden mit fast-Lichtgeschwindigkeit zurück gelegt, die Verzögerung dadurch wirst du nie im Leben feststellen können...

Aber wie schon vorher geschrieben, UM bekommt die Signale der Ö-Rs fertig angeliefert aus deren KCC, da geht nichts über Satellit.

von WiehengeBIERge - am 05.11.2012 19:23
Zitat
TV Junkie
DVB-T ist auch digital und das ist das schnellste

Nö. In NRW hat Das Erste bei DVB-T n Versatz von ca. 8(!) Sekunden. Damit ist DVB-T mit Abstand der langsamste Empfangsweg.

von Sebastian Dohrmann - am 05.11.2012 19:26
Komisch bei mir hier in Sachsen ist das anders: erst DVB-T dann Sat-Direktempfang und dann Kabel ( Primacom)

von TV Junkie - am 05.11.2012 19:30
Zitat
WiehengeBIERge
Die 36000 km werden mit fast-Lichtgeschwindigkeit zurück gelegt, die Verzögerung dadurch wirst du nie im Leben feststellen können...

Ähem, Widerspruch.
Lichtgeschwindigkeit: ca. 300.000 km/s
Entfernung: Erde - Satelllit - Erde: ca. 72.000 km

Macht also beinahe 1/3 Sekunde, immerhin. Das kann man schon feststellen.

von Christian_66 - am 05.11.2012 19:31
Zitat
WiehengeBIERge
Die 36000 km werden mit fast-Lichtgeschwindigkeit zurück gelegt, die Verzögerung dadurch wirst du nie im Leben feststellen können...


Stimmt nicht ganz. Als es noch ADR gab, hab ich mir mal den Spass gemacht und bei mehreren Radiosendern verglichen. Die Verzögerung zwischen reinem UKW-Signal und ADR (wie auch analog) hörst du schon, auch wenn es nur 0,24 Sekunden (rein rechnerisch bei Idealbedingunmgen) sind.

Bei Musik hörst du diese "Echo" locker raus. ;-)

von 0815xxl - am 05.11.2012 19:38
Na gut^^.

von WiehengeBIERge - am 05.11.2012 19:43
Zitat
Sebastian Dohrmann
Zitat
TV Junkie
DVB-T ist auch digital und das ist das schnellste

Nö. In NRW hat Das Erste bei DVB-T n Versatz von ca. 8(!) Sekunden. Damit ist DVB-T mit Abstand der langsamste Empfangsweg.


8 Sekunden ist krass. Wie kommt es zu einer so großen Verzögerung?

[OT] Auf Kurzwelle kann man manchmal auch den Effekt der Signalllaufzeit feststellen, nämlich wenn der Sender auf kurzem und auf langen Weg (einmal um die Erde andersherum) zu empfangen ist. Das sind dann 40.000 km Unterschied. Gibt ein schönes Echo.

von Christian_66 - am 05.11.2012 19:54
Zitat
Christian_66
Zitat
Sebastian Dohrmann
Zitat
TV Junkie
DVB-T ist auch digital und das ist das schnellste

Nö. In NRW hat Das Erste bei DVB-T n Versatz von ca. 8(!) Sekunden. Damit ist DVB-T mit Abstand der langsamste Empfangsweg.


8 Sekunden ist krass. Wie kommt es zu einer so großen Verzögerung?

[OT] Auf Kurzwelle kann man manchmal auch den Effekt der Signalllaufzeit feststellen, nämlich wenn der Sender auf kurzem und auf langen Weg (einmal um die Erde andersherum) zu empfangen ist. Das sind dann 40.000 km Unterschied. Gibt ein schönes Echo.

WIE der WDR das schafft weiß ich auch nicht, aber es ist so. Im Köln/Bonner Raum definitiv zu beobachten. Da NRW ja SFN läuft muss es folglich ja in ganz NRW so sein.

von Sebastian Dohrmann - am 05.11.2012 20:01
ARD und ZDF haben einen offiziellen Übergabepunkt in Frankfurt (genau bei Ancotel, nun Equinix in der Kleyerstrasse 90).

Dort gibts die Signale per Glasfaser und dort befindet sich auch ein Knoten der EBU.

Unity und KD sind dort auch, haben als auch die Möglichkeit, dort die Signale zu erhalten.

Gruss

Winfried

von Winfried Haug - am 06.11.2012 00:32
Man hat schon Verzögerungen wenn man mit 2 Receivern das selbe Programm empfängt.
Aber das hängt wieder vom Decoder und den Verwendeten Pufferspeicher ab.

von _Yoshi_ - am 06.11.2012 10:59
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.