Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
11
Erster Beitrag:
vor 14 Jahren, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 7 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
Kroes, Habakukk, MHM, andimik, DX-Fritz

Mittenwald - was von wo?

Startbeitrag von Kroes am 25.03.2004 23:36

Ich hab' mir gerade mal auf der RegTP-Seite die Infos zu den Sendern in Mittenwald angesehen. Mir ist schon bekannt, dass da einige Fehler drin sind - aber kann es sein, dass die folgenden Infos ausnahmsweise mal richtig sind? ;)

Fernsehumsetzer südlich Gebirgsjägerstraße
sonstige Funkanlage 19,5m, 230/320°, 4.52m/2.58m Sicherheitsabstand
sonstige Funkanlage 19,5m, 230/320°, 1.21m/0.76m (5x)
Mobilfunk 25,7m, 10°, 220°, 290°, jeweils 3.67m/0.33m
sonstige Funkanlage 27,1m, 300°, 4.38m/1.10m
sonstige Funkanlage, 29m, 300°, 4.18m/1.05m

sieht für mich mit den Angaben aus der PDF-TV-Liste und der Wittsmoorliste nach dem Standort für ZDF, BR (Strahlungsrichtung 300°, Antennenhöhe angeblich 27m bzw.30m), ARD (275°, 17m) und 5xBR-Rundfunk (nach der Senderdatenbank jeweils 275°, 18m) aus. Und ARD auf Kanal 9 und 5xUKW von Antennenanlagen auf gleicher Höhe dürfte ja auch möglich/wahrscheinlich sein.

Ein Stückchen weiter westlich, nähe Bahnhof/Post
2xRichtfunk (15,8m 293°, 17,8m 12°)
sonstige Funkanlage, 20m, 185°, 1.71m
sonstige Funkanlage, 20m, 5°, 1.71m
sonstige Funkanlage, 22.8m, 5°, 3.34m/3.34m
sonstige Funkanlage, 23.4m, 170°, 4.46m/4.46m
Mobilfunk, 25m, ND, 1.43m/1.43m

das könnten zumindest 4 UKW-Antennen sein für DLF,DLR,Antenne Bayern und Radio Oberland (angeblich alle aus 20m Höhe)

Kann es also sein, dass es dort doch nur einen Fernsehumsetzer gibt (wo dann auch BR-UKW dranhängt) und die restlichen UKW-Programme vom Postgebäude kommen? Ich finde es nämlich auch merkwürdig, dass an der Straße "Am Raineck" in keiner mir bekannten Karte ein Sendemast eingezeichnet ist.

Antworten:

jkr schrieb:

Zitat

Grund für die Verlegung war, dass am alten Standort die Bäume zu hoch wurden.
Sachen gibt's ...



von andimik - am 26.03.2004 08:58
Für UKW und TV gibt es in Mittenwald insgesamt zwei Umsetzer, beide am östlichen Ortsrand Mittenwald in leicht erhöhter Lage gelegen. Der Hauptumsetzer ist der Telecom-Mast direkt an der Talstation der Karwendel-Seilbahn. Von dort kommen das ZDF und das BFS sowie sämtliche 9 UKW-Frequenzen. Da die RegTP-Liste keine Frequenzen mit 10 Watt und weniger beinhaltet, ist die Auflistung zunächst etwas verwirrend. Die 5 BR-Frequenzen werden mit 10 Watt und die anderen Programme (Radio Oberland, Antenne Bayern, DLF, DLR Berlin) mit 50 Watt abgestrahlt).

Etwa 200 m weiter nördlich befindet sich (relativ gut versteckt auf einem Privatgrundstück) ein weiterer kleinerer Umsetzer, der nur das ARD-Programm auf Kanal 9 mit 10 Watt abstrahlt. Daher taucht der Sender in der RegTP-Liste überhaupt nicht auf.

Im Bereich Post/Bahnhof gibt es eine weitere Sendeanlage, die aber mit UKW/TV nichts zu tun hat. Wer was dort abstrahlt, weiß ich selbst nicht genau, aber ich vermute, daß es außer mit Mobilfunk auch mit Zugfunk zu tun hat, da eine gleichartige Anlage auch am benachbarten Bahnhof in Klais steht.



von MHM - am 26.03.2004 10:06
@MHM: Danke soweit. Es ist aber schon mal nicht richtig, dass keine Frequenzen mit 10 Watt und weniger angezeigt werden. Nur wenn am gesamten Standort die 10 Watt nicht überschritten werden wird das nicht aufgeführt - ansonsten ist auch jede noch so kleine Funzel mit dabei. Somit werden die fünf gleichen Antennen wohl doch für die BR-UKW-Programme sein und vielleicht sind die vier anderen Programme ja unter der 4.52m-Abstands-Anlage zusammengefasst. Fotos hast du nicht zufällig, oder?
Und zur Sendeanlage am Bahnhof: Hab' es mir gerade nochmal angesehen, die Strahlungsrichtung (5° und 170°/185°) entspricht tatsächlich in etwa dem Schienenverlauf und auch die Sicherheitsabstände sind denen der Bahnfunkanlage bei mir in der Umgebung sehr ähnlich (unten ca. 1-2m, oben ca. 4m). Also wirklich Zugfunk und oben drauf ein Mobilfunkrundstrahler.



von Kroes - am 26.03.2004 10:31
@Kroes
Auf der RegTP-Homepage werden für den Telecom-Sender dreimal Mobilfunk und achtmal sonstige Funkdienste gelistet. Das paßt eigentlich nur dann, wenn man die vier 50-Watt-UKW-Frequenzen und die beiden TV-Kanäle (20 Watt) zusammenzählt. Die TV-Kanäle muß man ja doppelt zählen, wegen Audio- und Videoträger, wobei zwischen beiden ein Unterschied der ERP bestehen kann (oftmals ist es ein Faktor 10, muß aber nicht sein). Bilder vom Telecom-Sender habe ich vor einigen Wochen schon gemacht, aber ich hab den Film noch nicht zur Entwicklung gebracht. Sehr schöne und aktuelle Aufnahmen vom Telecom- und Raineck-Sender findet man aber auf der Homepage http://www.altoadige.de.vu/
Die beiden oberen Bilder zeigen den Telecom-Sender, der etwa 20 m von der Talstation der Seilbahn entfernt ist, die beiden unteren Bilder zeigen den Raineck-Sender, der nur das ARD-Programm abstrahlt.



von MHM - am 26.03.2004 11:13
Danke für den Fotolink - ist ja dann ziemlich eindeutig, was von wo kommt. Zur RegTP-Datenbank: Ich glaube nicht, dass TV-Sender dort normalerweise doppelt aufgeführt sind (wegen Bild- und Tonträger) - das habe ich bislang noch nirgends gefunden. Also sind die beiden oberen Antennen in der Datenbank-Beschreibung (27,1m und 29m) für ZDF und BR, die 5 gleichen für die BR-UKW-Programme und möglicherweise sind die Antennen für DLF, DLR Berlin und Antenne Bayern noch gar nicht in der Datenbank mit aufgeführt und die mit 4,52m Sicherheitsabstand ist nur für Radio Oberland - könnte ja auch hinkommen, da diese drei erst "seit kurzem" (2000-2002) aktiv sind.



von Kroes - am 26.03.2004 11:56
Bevor andere auch so lange wie ich nach den Bildern unter http://www.altoadige.de.vu/ suchen: Auf der Hauptseite auf den Button "- TV/Radio - spezial" klicken, dann ist alles klar. Diesen Button habe ich anfangs ignoriert, weil dort "UKW-Bandscans" erscheint, wenn man mit der Maus drüberfährt.



von DX-Fritz - am 26.03.2004 14:39
Ich möchte mal wegen dem heutigen Update der Bundesnetzagentur-Daten für Mittenwald den alten Thread nochmal ausgraben.

Die Daten in der BNetzA bisher:

89,8 - 91,4 (B5 aktuell / Radio Oberland)
11e16 15/47n26 38 912/18/-2m, 50W rund

89,0 - 92,4 - 94,8 - 98,3 (Bayern 1, 2, 3, BR Klassik)
11e16 14/47n26 28 935/20/70m, 10W gerichtet 160-30°

91,9 - 103,0 - 105,2 (DLF, Antenne Bayern, DKultur)
11e16 11/47n26 19 920/20/35m, 50W rund

Wir hatten uns drauf geeinigt, dass wohl alle 9 Frequenzen vom Umsetzer in der Gebirgsjägerstr. abgestrahlt werden. Koordinaten: 11e16 11 / 47n26 19, die BR-Frequenzen mit 10 Watt gerichtet nach 160-30°, evtl. auch nur 160-300°.

Mit heutigem Datum gibt es 3 neue A-Anträge:
91,4
11e16 11/47n26 20 920/20/29m, 50W gerichtet 220-10°

91,9 - 105,2:
11e15 47/47n26 43 910/12/48m, 50W rund

Bemüht man die EMF-Datenbank der BNetzA, so gibt es für den Standort Gebirgsjägerstr. 6 Einträge die in Frage kommen:
Sonstige Funkanlage 19.5 230,000 1.21 0.76
Sonstige Funkanlage 19.5 230,000 1.21 0.76
Sonstige Funkanlage 19.5 230,000 1.21 0.76
Sonstige Funkanlage 19.5 230,000 1.21 0.76
Sonstige Funkanlage 19.5 230,000 1.21 0.76
Sonstige Funkanlage 19.5 230,000 4.52 2.85

Das ist 5 x BR sowie ein Privater. Welcher, kann ich nicht sagen, vermutlich aber Radio Oberland.

Bleiben 3 Frequenzen übrig, 2 x Deutschlandradio und ein anderer Privater. Für den Standort in der Partenkirchner Str., für den nun die beiden DRadio-QRGs geplant sind, gibt es bereits einen Eintrag auf 10m in der EMF-Datenbank, der auf eine UKW-Abstrahlung mit 50W rund hindeuten könnte.

Sonstige Funkanlage 10.4 ND 3.31 3.31

Das könnte der Eintrag für den anderen Privaten, vermutlich Antenne Bayern sein.

Die Frage ist aber nun, von wo aus sendet derzeit DLF und DKultur, wenn sie in der EMF-DB bei beiden Standorten nicht zu finden sind. Geplant sind sie nach der heutigen BNetzA-Listenänderung wohl für den Standort in der Partenkirchner Str., aber senden sie vielleicht auch bereits von dort?

von Habakukk - am 12.10.2010 10:57
Die 4,52m Sicherheitsabstand sind ja scheinbar seit über sechs Jahren nicht verändert worden...also hat sich da auch seitdem nichts getan. 4,52m sind im Vergleich zu 1,21m auch die 14-fache Sendeleistung. Mindestens drei Funkanlagen sind daher unter diesem Eintrag zusammengefasst. Und da auch 1,21m für 10 Watt zu viel sind, würde das sogar für alle vier 50-Watt-Programme sprechen, die hier zusammengefasst sind.
Mein Tipp aus der Ferne daher: Alles kommt weiterhin von diesem Mast...und aus irgendeinem Grund wird ne Verlagerung geplant. An der neuen Stelle sind übrigens auf dem Google-Bild sowas ähnliches wie Sat-Schüsseln erkennbar.

von Kroes - am 12.10.2010 16:36
So, nun gibt es Gewissheit, es wurde vor Ort ermittelt: DLF 91,9, DKultur 105,2 und Antenne Bayern 103,0 kommen von einer neuen Antenne (zwei übereinanderliegende Kreuzdipole) am Masten der Telekom in der Partenkirchner Str. Der Rest (also auch Radio Oberland) sendet weiter vom alten Standort.

von Habakukk - am 12.10.2010 21:19
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.