Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
45
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 5 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Funkohr, Rheinländer, WiehengeBIERge, simselabum, Christian_66, Spacelab, Peter Schwarz, Kroes, zerobase now, WellenJäger, ... und 9 weitere

WDR 4 mit regionalem Karnevalsmusikfenster

Startbeitrag von simselabum am 04.01.2013 14:00

Aus einer WDR-Pressebroschüre:
Zitat

Neben dem Sendestart von „Jede Mettwoch bes Äschermettwoch“ bietet WDR 4, der
musikalische Karnevalssender des WDR-Hörfunks, ab dem 9. Januar 2013 ein weiteres
Highlight: Auf der Köln-Bonner WDR 4-Frequenz 90,7 sind ab diesem Tag noch mehr
Karnevalslieder zu hören als im gesamten Programm.
WDR 4 nutzt das regionale
Fenster, um die Närrinen und Narren im Rheinland auf den Höhepunkt der Session
einzustimmen!

Muss ja dann so getimed werden, dass die Nicht-Jecken einen genau gleichlangen Titel zu hören bekommen, sonst gibt das üble Blenden.

Antworten:

Wieso? Das läuft doch im Regionalfenster. Da ist doch egal was auf den anderen Frequenzen für Titel laufen.

von Spacelab - am 04.01.2013 14:53
Ich frage mich wie das technischrealisiert werden soll.

1. Vollkommen anderer PI-Code: Ist WDR4 im Autoradio abgespeichert, wird das Jecken-Fenster nicht gefunden, sondern automatisch auf die 93.9, 101.3, 104.4 oder 103.8 umgeschaltet.

2. Regionalisierter PI-Code: Wenn das Autoradio auf "Reg Off" gestellt ist, gibt es buntes Durcheinander ähnlich wie bei SWR4.


Alternative: Man überträgt das Jecken-Fenster per DAB+ (WDR Event) und bewirbt dies massiv im Rahmen einer Verlosung (Gewinne das Jecken-Radio ;-) )

von WellenJäger - am 04.01.2013 14:58
Beim regionalisierten Wetter ändert sich der PI-Code auch nicht.

von Japhi - am 04.01.2013 16:37
Zitat
Spacelab
Wieso? Das läuft doch im Regionalfenster. Da ist doch egal was auf den anderen Frequenzen für Titel laufen.

Nach einem solchen jecken Titel geht es aber ja voraussichtlich zurück ins Hauptprogramm und da müssen die Übergänge schon stimmen.

von simselabum - am 04.01.2013 16:47
Quatsch. Das wäre ja gar nicht sauber zu regeln und viel zu kompliziert. Da wird ein eigenes Regionalfenster geschaltet wie sowieso jeden Tag und fertig ist die Laube.

von Spacelab - am 04.01.2013 16:54
WDR4 hat aber keine richtigen Regionalfenster, sondern nur extrem kurze regionale Wettereinblendungen - siehe auch http://www.wdr.de/radio/wdr4/wetter/regionalwetterregionen.html mit den genauen Frequenzen (wobei Kleve und Ibbenbüren leider fehlen - nach dieser Meldung hier im Forum aber wohl nicht mehr lange ;) ). Die WDR-Hörfunkstatistik gibt unter http://www.ard.de/intern/abc/-/id=1664508/property=download/nid=1643802/1ab38y0/wdr-hf-statistik-2011.pdf für WDR4 genau 4715 Sendeminuten mehr an, als das Jahr Minuten hat - der Text unten drunter ist bzgl. WDR4 hier leider fehlerhaft. Da die Umstellung meines Wissens am 01.04.2011 war, hat man somit 275 Tage. Bei sechs Regionalfenstern (eines davon ist aber schon in der normalen Minutenzahl pro Jahr enthalten) kommt man somit auf einen Schnitt von ca. 3,5 Minuten pro Tag und Regionalfenster - Samstage und Sonntage bereits mit eingerechnet.
Jetzt aber soll eben zu den normalen Sendungen auf der 90,7 ganz andere Musik laufen als auf den anderen Frequenzen - und das geht nur mit gutem Timing.

von Kroes - am 04.01.2013 17:59
Um zu springen braucht es normal überhaupt nicht, die 90,7 ist so weitreichend, die hat einen Radius von locker 50km

von Rheinländer - am 04.01.2013 18:06
Ich versteh das Problem immer noch nicht. Was ist denn einfacher? Lieder rauszusuchen die bis auf die halbe Sekunde gleich lang sind wie die anderen auf den restlichen Frequenzen (nahezu unmöglich) oder einfach statt nur 1 Minute jetzt halt mal 2, 3, oder 4 Stunden auseinander zu schalten?

von Spacelab - am 04.01.2013 18:11
Wer sagt denn, dass das alles zu 100% gleich laufen muss, wie bei den anderen WDR4-Ausspielungen. Die Musik liegt beim WDR sowieso komplett auf dem Rechner, die Wortbeiträge ebenfalls. Nur zu den Nachrichten um Punkt X muss alles zusammenpassen, den Rest erledigt der Rechner...

von iro - am 04.01.2013 18:24
Ja genau darauf will ich hinaus.

von Spacelab - am 04.01.2013 18:50
Zitat
Kroes
WDR4 hat aber keine richtigen Regionalfenster, sondern nur extrem kurze regionale Wettereinblendungen - siehe auch http://www.wdr.de/radio/wdr4/wetter/regionalwetterregionen.html mit den genauen Frequenzen (wobei Kleve und Ibbenbüren leider fehlen - nach dieser Meldung hier im Forum aber wohl nicht mehr lange ;) ). Die WDR-Hörfunkstatistik gibt unter http://www.ard.de/intern/abc/-/id=1664508/property=download/nid=1643802/1ab38y0/wdr-hf-statistik-2011.pdf für WDR4 genau 4715 Sendeminuten mehr an, als das Jahr Minuten hat - der Text unten drunter ist bzgl. WDR4 hier leider fehlerhaft. Da die Umstellung meines Wissens am 01.04.2011 war, hat man somit 275 Tage. Bei sechs Regionalfenstern (eines davon ist aber schon in der normalen Minutenzahl pro Jahr enthalten) kommt man somit auf einen Schnitt von ca. 3,5 Minuten pro Tag und Regionalfenster - Samstage und Sonntage bereits mit eingerechnet.
Jetzt aber soll eben zu den normalen Sendungen auf der 90,7 ganz andere Musik laufen als auf den anderen Frequenzen - und das geht nur mit gutem Timing.

Aber eben genau darum ist ja auch deutlich, dass es technisch Problemlos möglich wäre, auch für mehr als die kurzen Wetterberichte auseinander zu schalten.

von WiehengeBIERge - am 04.01.2013 18:52
Wo da technisch ein Problem sein soll, verstehe ich auch nicht so ganz.

Interessant ist aber, dass es auf der Webseite von WDR4 keine Ankündigung dafür gibt - oder habe ich da was übersehen?

So lange ist es ja nicht mehr hin bis zum 9.1. .

von Funkohr - am 04.01.2013 19:01
Wird nicht eher der 9.2. gemeint sein? Würde eher passen, weil am darauffolgenden Montag Rosenmontag ist. Außerdem: ein ganzer Monat nur Karnevalsmusik?!?

von Philipp77 - am 04.01.2013 19:03
Ich verstehe nicht so recht, warum hier über das "wie" diskutiert wird. Niemand dürfte so verrückt sein und vom Moderator gleichzeitig zwei Titel abfahren lassen (die auch noch exakt gleich lang sein müssen inkl. Fade-In und Fade-Out), wovon dann der eine über eine separate Frequenz läuft. Natürlich ist das technisch machbar, wie auch beim Wetter, aber organisatorisch totaler Blödsinn und wohl auch etwas sinnlos, wenn der Moderator entweder gar keine oder zwei Titel an-/abmoderieren darf. Und Mixes dürfen dann auch keine gefahren werden, sondern es muss alles bis zur letzten Sekunde ausgespielt werden. Der Moderator kann schlecht zwei Mixes gleichzeitig fahren. :rolleyes:

Da wird es ein mehrstündiges Regionalfenster geben, höchstwahrscheinlich gefahren aus den Ersatz-SK, wo man dann die Nachrichten übernimmt - und fertig.

von DigiAndi - am 04.01.2013 19:04
Super Sache von WDR 4. Weiss man doch, dass nur im Köln/Bonner Raum Karnveal gefeiert wird.

von zerobase now - am 04.01.2013 19:16
Bei euch ist der Rhein die Grenze :D. Auf der rechten Seite wird zwar auch Karneval gefeiert, aber in Wesel ist das im Vergleich zu Rheinberg oder Alpen kleinkram :D.

von WiehengeBIERge - am 04.01.2013 19:23
Zitat
Philipp77
Wird nicht eher der 9.2. gemeint sein? Würde eher passen, weil am darauffolgenden Montag Rosenmontag ist. Außerdem: ein ganzer Monat nur Karnevalsmusik?!?

„Jede Mettwoch bes Äschermettwoch“ gibt es tatsächlich ab dem 9.1. . Ab diesem Tag soll es nach der Pressebroschüre auf der 90,7 auch mehr Karnevalslieder geben als sonst auf WDR4.

Davon, dass nur noch Karnevalsmusik gespielt werden soll, ist allerdings nicht die Rede.

Trotzdem hätte ich erwartet, dass so etwas auch für die Allgemeinheit der WDR4-Hörer auf der Webseite angekündigt wird.

von Funkohr - am 04.01.2013 19:24
Zitat
WiehengeBIERge
Bei euch ist der Rhein die Grenze :D. Auf der rechten Seite wird zwar auch Karneval gefeiert,


Es sollen auch schon Jecken in Düsseldorf gesichtet worden sein. allerdings nur an wenigen Tagen im Jahr.

von zerobase now - am 04.01.2013 19:28
Düsseldorf ist aber schon nicht mehr ganz so "bei euch" ;-).

von WiehengeBIERge - am 04.01.2013 19:29
Zitat
Wiehengebirge
Bei euch ist der Rhein die Grenze :D

Also der Rhein ist mit Sicherheit keine Grenze, was den Karneval angeht. Auch auf der "Schäl Sick", wo ich ja auch wohne, wird hier im Köln/Bonner Raum wie verrückt gefeiert.
Und die Düsseldorfer Innenstadt liegt auch rechtsrheinisch. Wobei echte Kölner natürlich sagen, würden, dass die Geschehnisse in Düsseldorf höchstens Randerscheinungen sind... ;-)

... Da war jemand schneller.

von Funkohr - am 04.01.2013 19:30
Ihr habt mich beide nicht verstanden.
Ich meinte mit "bei euch" nur den Kreis Wesel...

Außerdem war das ganze mehr als Witz bzw. Seitenhieb auf den Vergleichsweise kleinen Karnevalsumzug in Wesel gemeint ;-).

von WiehengeBIERge - am 04.01.2013 19:40
Die grosse frage ist aber: wird im restlichen programm dann ueberhaupt noch karnevalsmusik gespielt? Das programm von wdr 4 gefaellt mir in dieser zeit immer sehr gut und es waere schade wenn der rest ausgeklammert wurde...

von Jassy - am 04.01.2013 19:45
Zitat
WiehengeBIERge
Außerdem war das ganze mehr als Witz bzw. Seitenhieb auf den Vergleichsweise kleinen Karnevalsumzug in Wesel gemeint ;-).

Da kann sich WDR 4 mal kurz die 102,8 vom DLF leihen. Da werden sich einige freuen.

von RheinMain701 - am 04.01.2013 19:49
Zitat
Jassy
Die grosse frage ist aber: wird im restlichen programm dann ueberhaupt noch karnevalsmusik gespielt? Das programm von wdr 4 gefaellt mir in dieser zeit immer sehr gut und es waere schade wenn der rest ausgeklammert wurde...

Das steht ja in der von Sumsalabim ;) zitierten Pressemappe: Auf allen Sendern gibt es mindestens „Jede Mettwoch bes Äschermettwoch“ die Karnevalmusik.

von Ingo-GL - am 04.01.2013 20:00
Zitat
WiehengeBierge
Ihr habt mich beide nicht verstanden.
Ich meinte mit "bei euch" nur den Kreis Wesel...

Ah, alles klar. Die Info, dass "bei Euch" der Kreis Wesel ist, fehlte mir. Bin dafür doch noch nicht lange genug im Forum. ;-)

von Funkohr - am 04.01.2013 20:05
Die Pressemappe ist wie der Name sagt bisher nur intern zugänglich ;) Aber in der Tat sollte man da bis zum 9.1. mal was öffentlich machen. Das übrige Karnevalsprogramm ist zumindest an den jecken Hochtagen wie immer, der Sonntag bleibt diesmal aufgrund des neuen Schemas wohl außen vor.
Und das ist es ja, wie genau das Splitten laufen wird, steht da nicht. Natürlich hat WDR 4 ein Ersatzstudio und andere Wellen womöglich auch Kapazitäten über oder man fährt das Tagesprogramm, wie ab Herbst 2013 eh geplant, ganz aus Dortmund und Köln beliefert die jecke Frequenz.

von simselabum - am 04.01.2013 21:36
Die 90,7 versorgt natürlich nicht das ganze Rheinland. Zu den Grenzen des Rheinlandes siehe auch: http://www.deutsche-schutzgebiete.de/provinz_rheinland.htm Die Zeitung "Express" orientiert sich übrigens auch an diesen Grenzen, wenn vom Rheinland die Rede ist.

Somit gehört auch Kleve natürlich zum Rheinland, wo der Karneval meines Wissens auch noch ganz ordentlich gefeiert wird ;-)

von WellenJäger - am 05.01.2013 01:41
Dann schalte ich ab dem 9.1 die AF Funktion ab, und stelle den Langenberg ein, das gesülze brauche ich nicht

von Rheinländer - am 05.01.2013 07:35
Das nenne ich eine geschickte Frequenzwahl. Für die Helauen läuft das reguläre WDR4-Programm, und der WDR-Sender "Teutoburger Wald" auf 90,6 MHz sorgt zuverlässlich dafür, dass die sturen Westfalen nicht mit dem Sonderprogramm für die Alaafisten belästigt werden.

Es fehlt aber noch ein Füllsender für Aachen.

von hegi_ms - am 05.01.2013 12:27
Ich habe heute gegen 11:15uhr mal reingehört, es gab auf keiner zu empfangenen Frequenz RDS!!! Empfang war natürlich ausreichend gewesen. Es wurde nur die Frequenz angezeigt sonst nichts.

Das war bei der 90,7 als auch 104,4 als auch 101,3 der Fall. Vor rund 30 Minuten war wieder alles normal.

Andere musik wurde heut morgen aber auch nicht gespielt, es lief bei allen 3 Frequenzen das Identische Programm

von Rheinländer - am 07.01.2013 14:58
Zitat
Rheinländer
Andere musik wurde heut morgen aber auch nicht gespielt, es lief bei allen 3 Frequenzen das Identische Programm

Es soll ja auch erst ab dem 9.1. losgehen.

von Funkohr - am 07.01.2013 18:17
Haben die nix besseres zu tun? Na gut, solange sie den Rest der Frequenzen dann ganz unbehelligt mit Humbatäterää lassen, können sie wegen mir auf der 90.7 24h und 365 Tage im Jahr rumspinnen.

von Peter Schwarz - am 07.01.2013 18:59
Zitat
Funkohr
Zitat
Rheinländer
Andere musik wurde heut morgen aber auch nicht gespielt, es lief bei allen 3 Frequenzen das Identische Programm

Es soll ja auch erst ab dem 9.1. losgehen.


Dann war das heute offenbar nur ein Test gewesen. Das sie nur bei der 90,7 das RDS raus nehmen oder den code? So das die Radios keine andere Frequenz mehr finden, ist die beste idee, bei den anderen Frequenzen ist es ja egal.

Dann wird die 90,7 eben für die 4 wochen gemieden und gut is :-) gehen auch andere Frequenzen brauchbar :-)

von Rheinländer - am 07.01.2013 19:21
Gegen 17:35 Uhr habe ich heute mal reingehört.
Auf 90,7 MHz lief ein Karnevalslied (Pirate von Kasalla), auf 93,9 MHz (Stolberg) etwas anderes.
Nach dem Lied war das Programm wieder identisch.

Irritiert hat mich der Radiotext auf 90,7 während der Auseinanderschaltung:
"Es ist nicht alles nur schlecht auf WDR4"
Frustierter Techniker oder was?

von Christian_66 - am 09.01.2013 18:24
Aus der WDR4-Playlist
Zitat

17.33 Uhr Es war nicht alles schlecht (was früher einmal gut war) Gunter Gabriel

Dürfte dann wohl den "merkwürdigen" Radiotext erklären...;)

von Kroes - am 09.01.2013 20:02
Danke, Kroes.
Da bin ja froh, dass sich das logisch erklären lässt :).

von Christian_66 - am 09.01.2013 20:23

-

-

von Seltener Besucher - am 09.01.2013 23:46
Zitat
Seltener Besucher
Ist Karnevalsmusik nicht eine Aufgabe für WDR Event? Karneval ist doch ein Event! So würden die Jecken vom Digitalradio erfahren.


Das habe ich mich auch gefragt

von Rheinländer - am 10.01.2013 18:23
Vielleicht kommt das ja, das mit der 90,7 ist quasi nen Testballon? Wie oft und was kam denn seit Mittwoch jetzt noch dort?

von simselabum - am 11.01.2013 21:51
Gute Frage.
Ich habe gestern und heute versucht, herauszufinden, was und wie das auf der 90,7 MHz genau funktioniert. Leider hatte ich nur wenig Zeit und konnte jeweils nur zwischen ca. 8:00-8:30 und 17:30-18:00 Uhr reinhören.
Da war eber keine Karnevalsmusik zu hören.
Falls die Regionalisierung noch praktiziert wird, scheint sie nur sporadisch eingesetzt zu werden.

von Christian_66 - am 11.01.2013 22:09
Ich könnte mir auch vorstellen, dass dies Testzwecken dient, zumal nirgendwo gross dafür geworben wird. Vielleicht will sich der WDR hier ein Beispiel an SWR3 nehmen, die ja auch so eine Regionalisierung fahren mit unterschiedlichen Jingles, tlw. Wetter, V-Tipps usw.

von Peter Schwarz - am 12.01.2013 10:08
Die Regionalisierung bzgl. Wetter gibt es bei WDR4 ja schon länger (April 2011). So besonders ist das also nicht. Was neu ist, ist das Ausspielen einzelner Titel nur auf einer Frequenz.

von Kroes - am 12.01.2013 12:30
Vielleicht gab es auch zu viele Beschwerden aus den vernünftigen Teilen des Sendegebiets über diese saisonale Schunkelmusik. Heuer sind es gottlob nur gut vier Wochen, die dafür zur Verfügung stehen.

von Peter Schwarz - am 12.01.2013 14:18
Heute morgen konnte ich wieder ein Karnevalslied hören, das nur auf 90,7 MHz lief (ca. 08:33, Funky Marys, Cowboy-Lied). Als zurück geschaltet wurde, klappte das nicht ganz perfekt, da der landesweite Song schon etwa eine Sekunde vorher gestartet war.
Das war übrigens ausgerechnet etwas von 10CC, ist schon eine krasse Mischung.

Es läuft also so:
Einzelne Lieder mit gleicher Lauflänge werden regional ausgetauscht. Bis jetzt habe ich das nur kurz nach Halb beobachtet, und auch nicht in jeder Stunde.
Das Ganze ergibt für den Hörer der 90,7 MHz den Eindruck, er hört ab und zu ein Karnevalslied. Etwa so, wie im Dezember Lieder mit weihnachtlichem Bezug in die Playlist eingestreut werden.

von Christian_66 - am 14.01.2013 19:38
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.