Anschließen alter TV-Antennen

Startbeitrag von andimik am 30.03.2004 07:05

Ich bin grad dabei, bei mir die Verkabelung für terr. TV zu erneueren.

Wie schließe ich aber an ein Koax-Kabel eine Antenne an, die - ähnlich wie eine UKW-Wurfantenne - zwei gleichwertige Anschlüsse hat.

Wo kommt der Innenleiter hin und wo der Mantel. Oder ist das egal?

Antworten:

Normalerweise gehört da von Rechts wegen ein Balun, sprich Anpassung rein. Ist der Kasten total leer oder hat die Platine einfach keinen Koaxanschluss ?

von Kommerzkombi - am 30.03.2004 08:09
Hallo Andreas,

das ist nicht egal. Ein gut sortierter Radio- und Fernsehtechnikerladen sollte noch ein sogenanntes Symmetrierglied auf Lager haben. Das passt den symmetrischen 300Ohm-Fußpunkt der Antenne auf die 75Ohm unsymmetrisch des Koaxialkabels an.

mfg tojo

von tojo - am 30.03.2004 18:25
Es kommt auf den Verwendungszweck an. Wenn man nicht gerade DXen will, kann man das Koaxkabel auch ganz brutal an den Dipol klemmen. Für die Ortssender und Grundnetzsender bis zu 50km Distanz (ganz grober Richtwert!) sollte das ausreichen.



von Grenzwelle - am 30.03.2004 20:14
Da legt man eine Umwegleitung. Seele der Niederführung an den einen 240 symmetrischen Anschluss sowie die Seele der Umwegleitung. Ans andere Ende der Umwegleitung kommt der zweite Anschluus des symmetrischen Anschlusses. Alle Schirmungen der Koaxkabel mit einander verbinden, das war's.
http://ulrich.zwirner.bei.t-online.de/ukw-schleifendipol/UKW-Schleifendipol_mit_Lambda_2_Umwegleitung.html

Die Länge berechnet sich aus Hälfte der Wellenlänge mal 0,68 ...



von Terranus - am 30.03.2004 20:58
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.