Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
29
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 5 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
Spacelab, Wurfantenne, Nordlicht2, Bolivar diGriz, RheinMain701, Habakukk, torpedo, Chief Wiggum, PowerAM, Dennis_OWL

Kenwood Autoradio

Startbeitrag von Wurfantenne am 15.02.2013 21:51

Ich hätte dieses Autoradio zu verkaufen. Vielleicht hat ja hier jemand Interesse:
http://www.kenwood.de/products/car/receivers/bluetooth/KDC-BT60U/

Antworten:

In der Beschreibung steht ja sehr viel über Bluetooth, USB, MP3, blabla. Aber kann man damit auch Radio hören? Ich lese dort nichts über MW, LW, KW, ja nicht einmal über UKW und DAB+.

von Bolivar diGriz - am 16.02.2013 06:58
Wer hört denn schon mit einem solchen Gerät noch ganz banales Radio? :confused: :joke:

Klick doch einfach auf den von Wurfantenne geposteten Link. Da steht unter "Ausstattungsmerkmale Tuner" alles was du wissen möchtest. ;-)

von Spacelab - am 16.02.2013 08:07
Ist halt was für Nostalgiker ;-)
Aber mit Bluetooth kann man auch noch neue Technologien einbinden. :-)

von Wurfantenne - am 16.02.2013 10:56
Ich meinte vielmehr das bei einem solchen Radio der UKW Empfang eher zweitrangig ist. Damit hört man hochqualitatives von USB oder Bluetooth. ;-) Außerdem gehört da zwingend eine ordentliche Endstufe dran. An dem mickrigen IC Verstärkerchen kann das Teil sein Potential nicht so wirklich ausschöpfen.
P.S.: Auch wenn es in der Bedienungsanleitung nirgendwo erwähnt wird, das Radio beherrscht auch apt-X über Bluetooth. ;-)

von Spacelab - am 16.02.2013 11:07
Kann sein, muss aber nicht. Bei Kenwood hieß bis vor kurzem alles K3i Tuner. Vom billigsten Rauschgenerator bis zum HighEnd Tuner. :rolleyes:

von Spacelab - am 16.02.2013 11:31
Wie kriegt man das denn nun konkret raus? Oder haelt Kenwood das genauso gut geheim wie jeder Bierbrauer sein Rezept?

Edith ergaenzt: Die Geraetebeschreibung verweist auf eine wenigstens dreistufig arbeitende IF-Bandbreitenautomatik. Ob die im Zweifelsfall schnell und schmal genug arbeiten kann muss der Herr (?) Wurfantenne verraten.

von PowerAM - am 16.02.2013 12:20
Ich habe ein normales Kenwood Radio für 130 EUR (4 Jahre alt), das ist sehr trennscharf und empfindlich. Zum DXen nicht schlecht, nur leider weder KW noch DAB+.

Warum gibt es eigentlich kein Auto mit DIN-Schacht in der Fahrertür? Ich hasse es, wenn der Beifahrer am Radio rumdrückt um alberne CDs oder Dudelfunk zu hören...

von Bolivar diGriz - am 16.02.2013 12:52
Mein K2i in den 90ern hatte 2x180kHz Keramikfilter fuer Wide drinnen und einen weiteren 80kHz der fuer Narrow bei bedarf automatisch dazugeschaltet wurde. Was anderes als eben die automatische Umschaltung zwischen Wide und Narrow verbarg sich nicht hinter dem magischen K2i Tuner.

In wie weit beim K3i dann etwas veraendert wurde, wuerde mich auch mal interessieren.

von Nordlicht2 - am 16.02.2013 13:06
Da kriegt man gar nix raus. Da ist man vollkommen auf ordentliche Testberichte angewiesen. Leider kann man da die Testzeitschriften auch in die Tonne kloppen. Die Testen UKW mittlerweile nur noch mit einem Satz am rande.

von Spacelab - am 16.02.2013 13:11
@Nordlicht2: wie gesagt, bei Kenwood kriegt man da gar nix raus. Und vom 3 stufigen Tuner mit herkömmlichen Keramikfiltern bis zum DSP Tuner hatte ich unter dem Label "K3i" schon alles auf dem Tisch.

von Spacelab - am 16.02.2013 13:29
Dann wurde wohl nur noch das 'Label' K3i verwendet welches fuer eine Mindestanforderung an Empfindlichkeit und Trennschaerfe des Tuners unabhaengig von dessen technischen Realisierung stand. Sonst waere man inzwischen schon bei K8i angekommen.:-)

von Nordlicht2 - am 16.02.2013 13:57
Ja so stell ich mir das auch vor.

von Spacelab - am 16.02.2013 14:26
"K3i-Tuner" heißt, dass es eben 3 (Broadband, Mid, Supernarrow) Bandbreitenstufen gibt, siehe dort: http://www.kenwood.eu/feature.aspx?id=965
Mein KDC-3041 hat den auch und ich finde, der funktioniert ganz gut, man kann öfter mal 2 Sender mit 0,1 MHz Abstand ordentlich trennen. So gut wie SHARX (ich hatte mal ein "Panda CC" von Blaupunkt mit SHARX ausprobiert) ist er aber meiner Erfahrung nach nicht.

von Dennis_OWL - am 16.02.2013 14:41
Aber wie gesagt ich hatte auch schon DSP Tuner mit K3i Aufdruck auf dem Tisch.

von Spacelab - am 16.02.2013 14:46
Und mit den DSPs die nun auch in normalen Werkstadios der Einsteigerklasse verbaut sind, hat sich das mit Sharx oder K3i als werbewirksamen Vorteil gegenueber den Werksradios der Autohersteller erledigt. Mit Werks DSPRadio geht z.B. 89,0 RTL vom Brocken bei angehobenen Bedingungen direkt unterm HH Turm der auf 89,1 sendet. Das hat selbst mit Sharks nicht funktioniert.

von Nordlicht2 - am 16.02.2013 15:34
DSPs sind halt billig und haben (zum Glück) gleichzeitig den Vorteil das sie sehr Trennscharf sind.

von Spacelab - am 16.02.2013 15:39
Man muss halt das Glück haben so ein Radio zu erwischen, und das ist schwer.

von RheinMain701 - am 16.02.2013 16:22
Hier noch ein Foto.



von Wurfantenne - am 14.03.2013 10:57
Versuch das nochmal mit dem Foto. Es ist nämlich leider nix zu sehen. Am besten setzt du einen Link zu dem Bild. Bilder direkt einbinden ist nur sinnvoll wenn diese nicht zu groß sind.

von Spacelab - am 14.03.2013 11:22
Hier etwas kleiner:


von Wurfantenne - am 14.03.2013 11:27
geht immer noch nicht. Da spielt der Bildhoster nicht mit :rolleyes:


Man kann Bilddateien aber direkt in den Beitrag einbinden ohne Umweg über Bildhoster ! Dafür gibt es die Schaltfläche "Datei anhängen"
[attachment 1240 klein17f1c5.jpg]

von Chief Wiggum - am 14.03.2013 13:25
[attachment 1241 klein-1.jpg]

von Wurfantenne - am 14.03.2013 13:28
Ist echt ein gutes Gerät...außerdem stellt sich ja auch die Frage, wie oft man zwei Sender mit 0,1 MHZ von einander trennen möchte :)

von torpedo - am 14.03.2013 13:29
Im Ruhrgebiet beim Deutschlandfunk-hoeren! :D

von Habakukk - am 14.03.2013 13:49
So weit muss man nicht fahren, SSL in Frankfurt ist das Bilderbuchbeispiel. Mit dem Kenwood kann man dem Treiben durchaus beifahrertauglich lauschen.

von RheinMain701 - am 14.03.2013 18:03
Ich sehe schon, ein Radio ohne DAB+ mag heute trotzdem niemand mehr. :-)
Dafür ist es vermutlich das falsche Forum. :D

von Wurfantenne - am 15.03.2013 14:43
Das hat weniger mit DAB+ zu tun. Bei den Leuten hier muss das Radio schon einen absolut perfekten UKW Tuner haben.

von Spacelab - am 15.03.2013 14:47
Ich glaube so schlecht ist der gar nicht im UKW-Bereich.

von Wurfantenne - am 15.03.2013 14:49
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.