Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
49
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
RheinMain701, Marcus., Hunsrücker, DX OberTShausen, Funker1, Ihre Majestät, Heiko1974, Uplink, hegi_ms, gb, ... und 9 weitere

hr plant Füllfrequenzen in Frankfurt

Startbeitrag von RheinMain701 am 01.04.2013 16:52

Da ich mich um ein Praktikum bemühen muss bewarb ich mich unter anderem beim hr und hatte dort heute mein Vorstellungsgespräch. Genommen wurde ich zwar nicht, aber ich konnte ein interessantes Gespräch zwischen zwei hr-Mitarbeitern lauschen.

Demnach sollen demnächst in Frankfurt neue Füllfrequenzen für den hr in Betrieb gehen:

hr1: 93,9 MHz
hr3: 89,7 MHz
hr4: 92,2 MHz

Bevor jetzt alle losheulen wegen der Funzelei: die Frequenzen sind durchaus berechtigt. Südöstlich des Feldbergs steht der Altkönig mitten im Weg, sodass dort die Feldberg-QRGs nur sehr schlecht empfangen werden können. Im Taunus wird dies durch den Hardberg ausgeglichen, der dort die Versorgung übernimmt. Allerdings ist auch Frankfurt, vor allem der Nordwesten (Bockenheim und benachbarte Gebiete) davon betroffen, und dort ist der Hardberg nur schwach zu vernehmen, sodass, abgesehen von hr2, der ja bereits in Frankfurt-Stadt vertreten ist, die hr-Programme schlecht zu empfangen sind.

FFH wollte ja auch mal eine Füllfrequenz in Frankfurt - der Krehberg geht dort zwar durchaus, da gibt es aber die falsche Regionalisierung für Darmstadt. Eine Frequenzabfrage wurde schon abgeschmettert (die 100,8 war es meines Wissens), vielleicht versuchen sie es nochmal mit einer anderen QRG, wenn der hr kommt.

Antworten:

Ostermontag? Vorstellungsgespräch?

Jetzt wird's interessant...

gb

von gb - am 01.04.2013 17:06
April April:joke:

von Hunsrücker - am 01.04.2013 17:07
01.04.
Aber: Die 92,2 und, so ich nicht völlig falsch liege, auch die 93,9 war schon mal für Ffm im Gespräch.

von Thomas (Metal) - am 01.04.2013 18:05
Nix April, ich hätte gerne mehr Gesprächsdetails erfahren. ;-)

gb

von gb - am 01.04.2013 18:06
Da wären sie aber schön blöd :joke:

Im Übrigen ganz witzig: Google Maps gibts heute auch in der Schatzkarten-Version. Und heute gibt es "Google Nose beta" (KLICK) :spos:

von DX OberTShausen - am 01.04.2013 18:06
Zitat
gb
Ostermontag? Vorstellungsgespräch?

Jetzt wird's interessant...

Der hr wird ja wohl sonn- und feiertags arbeiten, oder hast du schon gesehen, dass es mal Sonntags Funkstille gab?

Zitat
gb
Nix April, ich hätte gerne mehr Gesprächsdetails erfahren. ;-)

Der Rest war nicht so spannend. Es wurde noch gefragt, wie es denn stehe mit den Messungen bezüglich der Umwidmung der früheren hr2-Frequenzen. Als Antwort hieße es, dass die Sendernetzplanung die Ergebnisse erst besprechen muss; es zeichne sich aber ab, dass die allermeisten You FM- und hr-info-Funzeln bleiben werden; nur kleinere Anpassungen würden erfolgen.

von RheinMain701 - am 01.04.2013 18:43
HR und arbeiten? Kein Kommentar.

von Hunsrücker - am 01.04.2013 18:59
So viel zum Thema das UKW-Band ist so brechend voll...

Ich verstehe eines nicht:

Man kommt jetzt nach Jahrzehnten auf die Idee, dass man plötzlich Füllfunzeln in Frankfurt benötigt, wo man gerade dabei ist, DAB+ flächendeckend einzuführen. Warum investiert man denn nicht dort? Die Funzeln hätte man genau so gut schon vor 10/20 Jahren bringen können...

von PEQsche - am 01.04.2013 19:21
Zitat
PEQsche
So viel zum Thema das UKW-Band ist so brechend voll...

Gut, wenn's nicht voll ist kann man ja munter weiter koordinieren und braucht kein digitales Blubbern. Womit wir bei der 4683. DAB+ Pro Contra Diskussion waeren.:D

von Hunsrücker - am 01.04.2013 19:30
Waren die Frequenzen für You FM und HR Info nicht mal Füllfunzen für Frankfurt aktiv?

von Marcus. - am 01.04.2013 19:37
Zitat
Hunsrücker
Womit wir bei der 4683. DAB+ Pro Contra Diskussion waeren.:D


Die du gerade gestartet hast.. :rolleyes:

von DH3FBI - am 01.04.2013 19:39
Zitat
mw_88
Zitat
Hunsrücker
Womit wir bei der 4683. DAB+ Pro Contra Diskussion waeren.:D


Die du gerade gestartet hast.. :rolleyes:

EbenDT.

von Hunsrücker - am 01.04.2013 19:44
Zitat
PEQsche
Man kommt jetzt nach Jahrzehnten auf die Idee, dass man plötzlich Füllfunzeln in Frankfurt benötigt, wo man gerade dabei ist, DAB+ flächendeckend einzuführen. Warum investiert man denn nicht dort? Die Funzeln hätte man genau so gut schon vor 10/20 Jahren bringen können...

Wie war das nochmal in Augsburg? So lange funktionierte es und plötzlich kam der BR auf die Idee, dass da Funzeln nötig sind. Da hat sich der hr einfach nur eine Scheibe abgeschnitten.

von RheinMain701 - am 01.04.2013 20:09
Zitat
RheinMain701

Bevor jetzt alle losheulen wegen der Funzelei: die Frequenzen sind durchaus berechtigt. Südöstlich des Feldbergs steht der Altkönig mitten im Weg, sodass dort die Feldberg-QRGs nur sehr schlecht empfangen werden können. Im Taunus wird dies durch den Hardberg ausgeglichen, der dort die Versorgung übernimmt. Allerdings ist auch Frankfurt, vor allem der Nordwesten (Bockenheim und benachbarte Gebiete) davon betroffen, und dort ist der Hardberg nur schwach zu vernehmen, sodass, abgesehen von hr2, der ja bereits in Frankfurt-Stadt vertreten ist, die hr-Programme schlecht zu empfangen sind.

Als ich damals noch in Ginnheim wohnte konnte man von Bockenheim und Ginnheim aus problemlos den Feldberg sehen, auch behaupte auch sogar vom Nordwestzentrum... :rolleyes: ...damals. Ja und damals war der Feldberg auch das Maß aller Dinge. Die 90,4 vom Funkhaus ging nur bei wenigen Empfänger problemlos, eben weil der Feldberg alles dichtgefahren hatte.
Wie gesagt, bis zwölf ist noch der erste April :-) .

von Thomas (Metal) - am 01.04.2013 20:25
Zitat
Thomas (Metal)
Als ich damals noch in Ginnheim wohnte konnte man von Bockenheim und Ginnheim aus problemlos den Feldberg sehen, auch behaupte auch sogar vom Nordwestzentrum... :rolleyes: ...damals. Ja und damals war der Feldberg auch das Maß aller Dinge. Die 90,4 vom Funkhaus ging nur bei wenigen Empfänger problemlos, eben weil der Feldberg alles dichtgefahren hatte.

Je nachdem wo man ist. Mit viel Glück schrammt der Feldberg seitlich am Altkönig vorbei. Es gibt aber auch Lagen, wo dieser Berg direkt im Weg steht. Einfach mal mit Google Maps o. ä. eine Luftlinie zwischen Feldberg und Altkönig ziehen und dann bis nach Frankfurt verlängern. Dann weiß man so ungefähr, wo das Problemgebiet liegt.

Aber keine Angst - nach meinem Kenntnisstand plant der hr keine Füllfunzeln in Frankfurt, auch wenn sie wohl berechtigt wären. Das war nur ein Aprilscherz. ;)

von RheinMain701 - am 01.04.2013 22:07
du meinst keinen weiteren ....

Man hat ja schon welche und für HR2 ist ja mittlerweile sogar mehr als Berechtigt. Ist die eig direkt angebunden oder über Ball vom Feldberg?

von Marcus. - am 01.04.2013 22:14
Die 87,9 war ja eine ex-hr-klassik-QRG, insofern dürfte sie immer noch eine direkte Anbindung haben.

von RheinMain701 - am 01.04.2013 22:18
Gottseidank macht man nicht so ein Schmarrn wie in Stuttgart, wo ja die FUnzel am Degeloch hängt.

von Marcus. - am 01.04.2013 22:19
Zitat
RheinMain701
Zitat
Thomas (Metal)
Als ich damals noch in Ginnheim wohnte konnte man von Bockenheim und Ginnheim aus problemlos den Feldberg sehen, auch behaupte auch sogar vom Nordwestzentrum... :rolleyes: ...damals. Ja und damals war der Feldberg auch das Maß aller Dinge. Die 90,4 vom Funkhaus ging nur bei wenigen Empfänger problemlos, eben weil der Feldberg alles dichtgefahren hatte.

Je nachdem wo man ist. Mit viel Glück schrammt der Feldberg seitlich am Altkönig vorbei. Es gibt aber auch Lagen, wo dieser Berg direkt im Weg steht. Einfach mal mit Google Maps o. ä. eine Luftlinie zwischen Feldberg und Altkönig ziehen und dann bis nach Frankfurt verlängern. Dann weiß man so ungefähr, wo das Problemgebiet liegt.

Aber keine Angst - nach meinem Kenntnisstand plant der hr keine Füllfunzeln in Frankfurt, auch wenn sie wohl berechtigt wären. Das war nur ein Aprilscherz. ;)


Das der Altkönig den Feldberg in manchen Teilen Frankfurts auf UKW abschattet kann ich auch bestätigen . Deswegen sendet man bei DVB-T und DAB+ ja auch zusätzlich vom Ginnheimer Spargel, um auch vernünftigen Portabel Indoor Empfang zu haben .

Man müßte in den höheren Spähren beim HR nur mal den Mut haben , dem normalen Hörer die Vorteile von DAB+ mittels vernünftiger und dauerhafter Werbung im laufenden Programm beizubringen.

40 EUR für ein einigermaßen gescheites DAB+ Kofferradio müßten sich die allermeisten Rundfunkbeitragszahler noch leisten können .

Die UKW - Verfunzelung bin ich jedenfalls leid .

Viele Grüße,

uplink

von Uplink - am 01.04.2013 22:25
"Da ich mich um ein Praktikum bemühen muss bewarb ich mich unter anderem beim hr und hatte dort heute mein Vorstellungsgespräch. Genommen wurde ich zwar nicht, aber ich konnte ein interessantes Gespräch zwischen zwei hr-Mitarbeitern lauschen. "

Tja, so kommt man auf die schwarze Liste der Personalchefs.

von hegi_ms - am 01.04.2013 22:33
könnte auch sein, dass er es nur geschrieben hat um vom aprilscherz abzulenken ...

von Marcus. - am 01.04.2013 22:37
Das Verbreiten von Falschmeldungen wird in einem Unternehmen genauso wenig geschätzt wie ein Vertrauensbruch. So oder so, dumm gelaufen.

von hegi_ms - am 01.04.2013 22:44
Gebe ich dir auch wieder recht.

Aber scheint in der Tat so zu sein, als ob der hr nicht die Frequenzen so umwidmen kann wie er gerne möchte und so bleiben sie dann halbt bei youfm und hrinfo.

von Marcus. - am 01.04.2013 22:51
Zitat
hegi_ms
Das Verbreiten von Falschmeldungen wird in einem Unternehmen genauso wenig geschätzt wie ein Vertrauensbruch. So oder so, dumm gelaufen.

Ich glaube, es versteht sich von selbst, dass ich auch nie beim hr war und das Vorstellungsgespräch auch nie stattgefunden hat.

von RheinMain701 - am 02.04.2013 07:49
Aprilscherze sollten im Regelfall lustig sein :sneg:

von B.Zwo - am 02.04.2013 19:27
Zitat
Uplink

Die UKW - Verfunzelung bin ich jedenfalls leid .

Viele Grüße,

uplink


Wobei ich 100%ig mit hinter dieser Meinung stehe.

von Funker1 - am 02.04.2013 20:20
Zitat
RheinMain701

FFH wollte ja auch mal eine Füllfrequenz in Frankfurt - der Krehberg geht dort zwar durchaus, da gibt es aber die falsche Regionalisierung für Darmstadt. Eine Frequenzabfrage wurde schon abgeschmettert (die 100,8 war es meines Wissens), vielleicht versuchen sie es nochmal mit einer anderen QRG, wenn der hr kommt.


Meines Wissens war die 100.2 vom Spargel vor dem Planetenradio mit Funk F ür H irnlose belegt.

von Funker1 - am 02.04.2013 20:23

hr plant Füllfrequenzen in Frankfurt

Zitat
Funker1
Meines Wissens war die 100.2 vom Spargel vor dem Planetenradio mit Funk F ür H irnlose belegt.


War so, aber da gab es auch noch kein FFH vom Feldberg / Taunus, sodass der "Stadtsender" auch mehr oder weniger notwendig war. "Anrüchig" war später daran nur, dass die 100,2 ohne weitere Ausschreibung quasi an FFH2 = planet "weitergereicht" werden konnte - :sneg:

von KlausD - am 02.04.2013 21:23
Die Lücke des Feldbergs unterhalb des Altkönigs im Taunus zwischen dem Kronberger Schwimmbad und der Abfahrt nach Falkenstein wird derzeit bei hr2 nach dem Wegfall des Hardbergs nicht vom Funkhaus, sondern vom Würzberg ausgefüllt. Ich bin die Strecke selbst Anfang März gefahren.

von Stefan Z. - am 03.04.2013 07:16
Würzberg? Da muss doch der Bornberg eins weiter massiv reinstören, oder nicht?

von RheinMain701 - am 03.04.2013 09:21
Hoffentlich habt ihr den hr nicht auf Gedanken gebracht, realiserbar sind die Frequenzen alle. Dann schlage ich doch auch in Wiesbaden eine Neuordnung vor:

hr1 91,0 MHz
hr2 93,1 MHz
hr3 106,2 MHz
hr 4 98,3 MHz

Würde mit 100 Watt und den beiden City-Yagis, die kaum außerhalb der Stadt hörbar sind, mit 100 Watt alles gehen.

von Ihre Majestät - am 03.04.2013 10:04
Zitat
Funker1
Zitat
RheinMain701

FFH wollte ja auch mal eine Füllfrequenz in Frankfurt - der Krehberg geht dort zwar durchaus, da gibt es aber die falsche Regionalisierung für Darmstadt. Eine Frequenzabfrage wurde schon abgeschmettert (die 100,8 war es meines Wissens), vielleicht versuchen sie es nochmal mit einer anderen QRG, wenn der hr kommt.


Meines Wissens war die 100.2 vom Spargel vor dem Planetenradio mit Funk F ür H irnlose belegt.



...und nach dem Start von planet gab es tatsächlich den Versuch die 100.8 MHz aus der Raimundstr. zu koordinieren. Man hat das fallen gelassen. Heute sendet die Frequenz aus Darmstadt.

von Ihre Majestät - am 03.04.2013 10:05
Zitat
Ihre Majestät
Hoffentlich habt ihr den hr nicht auf Gedanken gebracht, realiserbar sind die Frequenzen alle. Dann schlage ich doch auch in Wiesbaden eine Neuordnung vor:

hr1 91,0 MHz
hr2 93,1 MHz
hr3 106,2 MHz
hr 4 98,3 MHz

Würde mit 100 Watt und den beiden City-Yagis, die kaum außerhalb der Stadt hörbar sind, mit 100 Watt alles gehen.

Wenn FFH genauso pfiffig ist wie der hr, wird er sich den 400 kHz-Bereich um den Feldberg freihalten und eine 106,2 mit ziemlicher Sicherheit verhindern. Eine 91,0 gegen die eigene 91,1 aus Bingen halte ich nicht für machbar, das würde sich massiv beißen.

von RheinMain701 - am 03.04.2013 11:07
Zitat
Ihre Majestät
Dann schlage ich doch auch in Wiesbaden eine Neuordnung vor: ..


Wenn wir dafür dann endlich die vom hr seit 15 Jahren mit unsinnigen Argumenten verweigerte Leistungserhöhung bekommen, damit wir in ganz Wiesbaden einwandfrei zu empfangen sind, bin ich dafür, ansonsten lege ich Einspruch ein!!

von Eckhard. - am 03.04.2013 11:07
Zitat
Ihre Majestät
hr1 91,0 MHz
hr2 93,1 MHz
hr3 106,2 MHz
hr 4 98,3 MHz


BOB und Energy brauchen dort viel dringender eine vernünftige Funzel ;)

von DX OberTShausen - am 03.04.2013 11:15
Zitat
DX Obertshausen
BOB und Energy brauchen dort viel dringender eine vernünftige Funzel ;)

Energy steht inzwischen fast noch besser da, die haben ja jetzt die 88,0, außerdem kann an manchen Stellen Wiesbadens sogar die 100,8 Darmstadt aushelfen. Bei Bob ist dies nicht der Fall, die 103,5 in Delkenheim wird nicht durchgehen da sonst in Kibo kein RPR1-Empfang mehr möglich wäre. Von Umwidmungen abgesehen halte ich es aber für sehr schwer, im Bereich Wiesbaden/Mainz noch neue Frequenzen zu schaffen.

von RheinMain701 - am 03.04.2013 11:48
Zitat
RheinMain701
Bei Bob ist dies nicht der Fall, die 103,5 in Delkenheim wird nicht durchgehen da sonst in Kibo kein RPR1-Empfang mehr möglich wäre.


Mal ganz abgesehen davon: In Oberursel sendet der DLF auf dieser Frequenz ;)
Was mich aber wundert ist, dass BOB die 102,1 in Eltville nicht in Betrieb nimmt. Dort kann man Rockland doch einige Hörer abnehmen Und so gravierend dürften die Störungen durch Weinbiet und Mudau doch auch nicht sein.

von DX OberTShausen - am 03.04.2013 11:55
Die Reichweite von dort wäre vermutlich nicht besonders berauschend. Ostwärts ist Wiesbaden 102,0, und von der Flanke feuert der Scharteberg auf 102,1 der alle Hoffnungen auf Empfang auf der anderen Rheinseite zunichte macht. Eltville wäre so versorgt, mehr nicht.

von RheinMain701 - am 03.04.2013 11:59
Lasst uns doch am besten gleich das ganze Rhein-Main Gebiet zufunzeln sodass gar kein Fernempfang mehr möglich ist.:wall:

von Hunsrücker - am 03.04.2013 15:39
Die Frequenzsituation hier in Wiesbaden regt mich schon lange auf.
Die Energyfrequenz 95,1 ist nicht akzeptabel,aber auch andere Stadtfrequenzen sind in manchen Stadtteilen nicht Störungsfrei zu empfangen.Es ist ein Unding das es hier in Wiesbaden (eine Landeshauptstadt) keinen anständigen Rundfunkempfang gibt.Es gibt ja noch nicht mal Klassikradio,aber hauptsache,man kann an jeder Straßenecke oder in jeden Hinterhof irgend ein Rest vom irgendwelchen Hr oder SWR Programmen empfangen.Wir sind ja kein kleines Dorf,sondern die Landeshauptstadt von Hessen.Und es muss doch möglich sein,die Frequenzsituation hier evtl auch mit einen Standortwechsel zu verbessern.Wir hier in Wiesbaden haben sonst nichts von der Vielfalt der Hessischen Radiolandschaft.leider.

von Heiko1974 - am 03.04.2013 17:00
Die Randlage am Fluss ist bei euch halt ungünstig. Würde Rheinhessen zu Hessen zugeschlagen, könnten über 20 Funzeln einfach abgeschaltet werden. Das wird aber leider nie passieren.

von RheinMain701 - am 03.04.2013 17:04
Zitat
DX Obertshausen
Was mich aber wundert ist, dass BOB die 102,1 in Eltville nicht in Betrieb nimmt. Dort kann man Rockland doch einige Hörer abnehmen


Ja, mich zum Beispiel. Eltville und Hohe Wurzel sind hier in Sichtweite, Bob kann ich momentan nicht empfangen, da die 101,5 aus Koblenz die 101,4 aus Wiesbaden ziemlich plattmacht. Schade, dass Rockland und Bob beide so schlechte Frequenzen haben. Bob hat keinen einzigen starken Sender, Rockland die 107,9 (Welcome to Classic Rock :D).

Das Problem mit der 107,9 hat man letztens wieder gesehen, als die Hohe Wurzel einen Totalausfall hatte. In Mainz und Umgebung kam BR-Klassik rauschfrei mit RDS.

von ScheichManfred - am 03.04.2013 17:08
Rockland war früher, bevor ihnen zahlreiche Frequenzen entzogen wurden, fast flächendeckend in Rheinland-Pfalz zu empfangen. Die 107,9 deckte praktisch das ganze Land ab, lokale Füller ergänzten den Empfang. Im Süden stört jetzt leider die 107,9 Baden-Baden, die so nie in Betrieb hätte gehen dürfen, da sie selbst im Rockland-Gebiet den Empfang stört.

Bob hat in Hessen ein überraschend gutes Netz, außerhalb der Zentren aber wie fast alle hessischen Privaten seine Probleme. Außer dem hr und FFH haben in der Peripherie allerdings alle Sender Empfangslücken. Im Hintertaunus lebt man stellenweise mit nur sechs Programmen noch wie in der Radio-Steinzeit.

von RheinMain701 - am 03.04.2013 17:24
Zitat

Die 107,9 deckte praktisch das ganze Land ab


ALso das ist doch sehr sehr übertrieben. Die beiden 107,9 decken mit nichten alles ab.

von Marcus. - am 03.04.2013 17:34
Zitat
RheinMain701
Im Hintertaunus lebt man stellenweise mit nur sechs Programmen noch wie in der Radio-Steinzeit.

Die glücklichen Hintertaunüsse - im mittleren Schwarzwald gibts teilweise nur 4 Programme in vernünftiger Qualität: SWR1BW, SWR3, SWR4BW-OG, Hitradio OHR. Sonst auch nur 6 plus Overspill, falls vorhanden, plus DLF/D-Radio, falls vorhanden.

7 Programme ist in Bayern außerhalb der Zentren Standard, wobei #7 (die Lokalradios) durchaus nicht überall perfekten Empfang bieten dürften...

von DH0GHU - am 03.04.2013 17:41
In Mainz hat man es durch einen Standortwechsel geschafft.

von Heiko1974 - am 03.04.2013 17:48
Zitat
RheinMain701
Rockland war früher, bevor ihnen zahlreiche Frequenzen entzogen wurden, fast flächendeckend in Rheinland-Pfalz zu empfangen. Die 107,9 deckte praktisch das ganze Land ab, lokale Füller ergänzten den Empfang. Im Süden stört jetzt leider die 107,9 Baden-Baden, die so nie in Betrieb hätte gehen dürfen, da sie selbst im Rockland-Gebiet den Empfang stört.

Bob hat in Hessen ein überraschend gutes Netz, außerhalb der Zentren aber wie fast alle hessischen Privaten seine Probleme. Außer dem hr und FFH haben in der Peripherie allerdings alle Sender Empfangslücken. Im Hintertaunus lebt man stellenweise mit nur sechs Programmen noch wie in der Radio-Steinzeit.


Ganz genau . Man lebt dort radiomäßig sehr oft noch in der UKW-Steinzeit .

Übrigens wohnt meinen Informationen nach der Geschäftsführer von FFH auch im Hintertaunus .

Dort funktioniert in meiner Wohnung, als auch im Auto, 5C DR Deutschland, 7B HR Radio und 11C Hessen Digital Radio einwandfrei .

Gerade wegen der nicht so tollen Programmauswahl ist im Hintertaunus der DAB+ Empfang mit fast 30 Sendern nicht zu verachten . Auch die 2 FFH-Ableger funktionieren nun dort problemlos.

Also : Endlich Schluß mit der UKW-Funzelei und weiterer DAB+ Ausbau in allen 3 Multiplexen für alle Teile Hessens .

Viele Grüße,

uplink

von Uplink - am 03.04.2013 18:24
Zitat
Uplink
Übrigens wohnt meinen Informationen nach der Geschäftsführer von FFH auch im Hintertaunus .

Der soll sich mal eine Scheibe vom RPR-Chef abschneiden, dann kriegt der planet- und harmony-Funzeln für den Weg bis nach Bad Vilbel...

von RheinMain701 - am 03.04.2013 18:37
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.