Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
DX-Matze, B.Zwo, Stephan Großklaß

Philips FT930 Tuner

Startbeitrag von DX-Matze am 01.04.2013 20:13

Moin,

habe einen Flohmarkttuner (Philips 70FT930/00S) erstanden.

Bei meinem Exemplar zappelt der letzte der 5 Signalbalken auf UKW wie verrückt (Segmenttest OK). Grosssignalfestigkeit ist auch schlechter wie bei meinem Sony. Ansonsten ist das Gerät prima. Ab Werk sind 3x 230 kHz und für Narrow 150 kHz verbaut (blaue Murata)

Meine Fragen:

1. Wie bekomme ich das Gezappel vom S-Meter bei vollem Signal in Griff?
2. Bei RDS-Empfang verschwindet der Indikator bei wegfadendem Signal nicht mehr. Gewollt?
3. Der Drehgeber ist etwas behäbig, ich würde gerne etwas schneller durchkurbeln?
4. Optional: Eine Empfehlenswerte Filterkombi? Das Gerät soll hauptsächlich als Beschaller unter dem Jahr und für Sporadic-E Empfang von etwas lauteren modulierten Stationen dienen. Algerien ist ja bereits mit 110 kHz schrecklich anhörbar. (Bsp. 3x 150 MHz Wide + 1x 110 kHz Narrow)?
5. Durchschlagen von KW-Stationen auf UKW am Verstärker (auch mit zugeschaltetem Abschwächer). Liegt das an selbigem oder ist das Frontend etwas überfordert mit der Antennenspannung? Dreh ich die Antenne weg von Mudau ist auch Ruhe.

Bin für jegliche Modifikationstipps dankbar. Der Lötkolben ist mein bester Freund. ;)

Ansonsten ganz nettes Mittelklassegerät in optisch einwandfreiem Zustand.

Da ich derzeit Urlaub habe bringe ich mein ganzen DX-Shack auf Vordermann, da bekanntlich die Sporadic-E Saison kurz vor der Tür steht. :xcool:

Antworten:

Service-Doku hast du?

Zum Frontend gibt die leider überhaupt nichts her. Wie sieht's denn aus? Die Pinbelegung würde zu einem der üblichen Mitsumis passen (3- oder 4-Gang; in Europa ist eigentlich nur das letztere sinnvoll).

Die DX/Local-Umschaltung greift dann wohl am Gate 2 des HF-Vorverstärker-MOSFETs. Das bringt nicht immer was. Andererseits hat der kleine Sony doch sicher auch kein grundsätzlich besseres Frontend.

Für die Feldstärkeanzeige gibt's anscheinend ein Trimmpoti, 3136 oder 3138 (an Pin 25 des LA1861). Evtl. einfach verdreckt.

Das schmale Filter ist doch sicher ein normales (oranges) 150er, oder?

Daß 3x 110 bei laut modulierten Stationen kratzt, glaube ich gern (2x 110 ist ja schon eine Portable-DX-Bestückung). So als Referenz, Grundig hat seinerzeit als ordentliche Kompromißbandbreite 2x 180 und 2x 280 verbaut. Versuch vielleicht mal 180 + 180 + 230 (normal) - das ist so etwa Satellit-500/700-Terrain - oder evtl. noch 150 + 180 + 230. 3x 150 wäre mir für sowas nicht mehr Hi-Fi genug (das wäre schmaler als ein Onkyo T-4450/4650/4850 in narrow ab Werk).

Für schmal würde dann das 110er passen. Wahrscheinlich macht sowieso eher das Frontend Ärger, so wie sich das anhört.

von Stephan Großklaß - am 01.04.2013 22:58
Ich kenne den Tuner von einem Besuch bei einem Kumpel. Mir ist noch in Erinnerung, dass er recht komfortabel war und u.a. eine Frequenzdirekteingabe hatte. Von demher muß man vielleicht die Abstimmgeschwindigkeit des Drehrades gar nicht modifizieren?

von B.Zwo - am 02.04.2013 19:34
Danke Stephan,

hab erstmal alles raus, und 4 Stecksockel reingelötet.

Performt eigentlich recht gut, mit den aktuellen 150er Satz läufts recht anständig. Testweise hab ich auch mal 4x 60 kHz reingeklemmt, damit durfte ich auch Staunen was er so rausholt.

Der 150er ist in der Tat blau, hab nochmals die Dotierung und Bezeichnung abgeglichen.

Mein Sony hat ja andere Macken, aber der Abschwächer und Antennenumschalter per Relais war bisher sehr effektiv, und er geht auch ohne Abschwächer nicht in die Knie


@B.Zwo:

Ja klar. Hat auch "Tuning-Tasten" und eben die 10er Tastatur. Aber trotzdem bin ich einer der gerne dreht, und das nicht im Schneckentempo. (ca. 1 MHz pro vollständiger Umdrehung)

von DX-Matze - am 04.04.2013 21:35
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.