Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
14
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
iro, RadioNORD, Spacelab, Japhi, mor_, Manager., Ihre Majestät, manfredp, Saarländer (aus Elm)

Tatort vom SR am 07.04.2013

Startbeitrag von manfredp am 08.04.2013 03:37

Kann es sein, daß beim gestrigen Tatort Szenen in der Nähe des Senderstandorts Heusweiler zu sehen waren?

Antworten:

Jep, muss wohl. Die Masten sind mir auch aufgefallen.

von Japhi - am 08.04.2013 06:34
War das Heusweiler oder Felsberg?

Die Szene wurde teilweise auf einer französischen Landstraße gedreht. Ich denke da war im Hintergrund die Reserveanlage zu sehen.

von Saarländer (aus Elm) - am 08.04.2013 07:12
Hab den Film auch gesehen. Meines Erachtens waren die in mehreren Szene zu erkennenden Sendemasten die derzeit in Betrieb befindlichen Ersatzmasten des Langwellen-Senders Felsberg-Berus. Am Sender Heusweiler wurde aber auch gedreht: Und zwar im neben dem Sender Heusweiler gelegenen, stillgelegten Schwimmbad, das früher mit der Abwärme des Mittelwellensenders beheizt wurde.

von RadioNORD - am 08.04.2013 07:31
Das war in der Tat Felsberg. Wobei man da filmtypisch alles bunt zusammen geschnitten hat. Der Kommissar fährt auf dem Feldweg nach rechts aus dem Bild heraus - Schnitt - und kommt von links wieder in das Bild herein gefahren aber auf einem ganz anderen Feldweg. Ansonsten war alles recht passend. Die alten saarländischen Tatort Filme waren da viel krasser geschnitten. So saß mal Kommissar Palu in Saarbrücken auf der Schlossmauer und angelte. Zumindest wenn man ihn von vorne sah. Sah man ihn von hinten saß er irgendwo dichter an der Saar (vermutlich auf der Fußgängerbrücke unterhalb der Kirche). Man wollte wohl unbedingt das Saarbrücker Schloss im Hintergrund haben. Bei den Aufnahmen von hinten (sein Kollege stand hinter ihm und sprach mit Palu) sah man dann aber wohl das eine Straße, eine Autobahn und ein Wanderweg zwischen der Angel und dem Wasser lagen. :D

von Spacelab - am 08.04.2013 07:32
Der Münsteraner Tatort wird auch überwiegend in Köln und Bonn gedreht...

von Japhi - am 08.04.2013 07:49
In einer Szene war neben den beiden Masten des Felsberg-Senders auch noch ein FMT im Hintergrund zu sehen, der weit höher lag. Kann das der Hoxberg bei Lebach sein? Ansonsten kann man von dem neuen Kommissar (Devid Striesow) halten was man will. Ich finde er versucht irgendwie Louis de Funes zu parodieren. Im Vergleich zum Münsteraner Team finde ich das nicht wirklich witzig. Das alte Saarland-Team (kultig: Zwei Drittel der Familie Heinz Becker) hat mir besser gefallen

von Ihre Majestät - am 08.04.2013 07:55
Zitat
Spacelab
Wobei man da filmtypisch alles bunt zusammen geschnitten hat. Der Kommissar fährt auf dem Feldweg nach rechts aus dem Bild heraus - Schnitt - und kommt von links wieder in das Bild herein gefahren aber auf einem ganz anderen Feldweg.


Merkt man aber nur, wenn man sich in der Gegend auskennt. Da fallen mir auch noch einige krasse Beispiele ein. Etwa der James Bond-Film "Der Morgen stirbt nie", der zu großen Teilen in Hamburg gedreht wurde. Nach einer Verfolgungsszene im Parkhaus des Hotel Atlantik, das sich an der Außenalster befindet, fliegt der Wagen im obersten Stockwerk durch das Geländer - und fliegt über die Haupteinkaufsstraße Mönckebergstraße, die einen guten Kilometer vom Hotel Atlantik entfernt ist. Es ist halt Film... Fiktion... keine Doku.

von RadioNORD - am 08.04.2013 08:14
Zitat

In einer Szene waren neben den beiden Masten des Felsberg-Senders auch noch ein FMT im Hintergrund zu sehen, der weit höher lag. Kann das der Hoxberg bei Lebach sein.

Das hab ich mich auch gefragt.

Ich glaub die Tatort Folgen mit Striesow wären besser am "Film Mittwoch" ohne den Titel "Tatort" aufgehoben. Denn zu einem Tatort Film passt das alles nicht so recht. Wobei mich das herumgekasper der Münsteraner auch mittlerweile mehr als nervt. Eine Zeit lang wars lustig aber dann wollte man wohl die Witzrate des Vorgängers übertreffen und steigerte sich von folge zu folge bis der ganze Film nur noch aus Albernheiten bestand. :sneg: Aber die anderen Tatorte lassen auch schwer nach. Egal ob Hamburg mit Til "zuerst schießen dann fragen" Schweiger, oder Wiesbaden mit dem irren Kommissar der mit seinem Tumor redet. :rolleyes:

von Spacelab - am 08.04.2013 08:14
Ein Bild gibt's nebenan: http://radioforum.foren.mysnip.de/read.php?13738,982573,page=2

von iro - am 08.04.2013 08:22
Zitat
Spacelab
...Wobei man da filmtypisch alles bunt zusammen geschnitten hat. .... :D


Zitat
Japhi
Der Münsteraner Tatort wird auch überwiegend in Köln und Bonn gedreht...


Mittlerweile a l l e s eine Kostenfrage.
Am krassesten ist es mittlerweile imho beim "Lumpenhäfer" Tatort (Kom. Odenthal) . Gedreht wird wegen der kostengünstigen Infrastruktur bei Baden, es ist 1 Drehtag (!!) in Lu für das Lokalkolorit gebleiben.

von mor_ - am 08.04.2013 09:04
Die Tatort-Autoren bemängelten ja auch bereits, daß sie die Drehbücher aus Kostengründen immer weiter in Richtung "Kammerspiel" schreiben müssen.

Eine klasse Zusammenfassung des Tatort-Strickmusters wurde vor kurzem in extra 3 gesendet:
Walulis sieht fern: Tatort in 123 Sekunden
Auch downloadbar unter: http://media.ndr.de/progressive/2013/0306/TV-20130306-2226-0801.hi.mp4

von iro - am 08.04.2013 09:37

Und so (ganz rechts im Bild neben den Windrädern) sieht der Mast ohne ARD "1" aus. ;)

---> http://s7.directupload.net/file/d/3219/7736oj95_jpg.htm

---> http://s7.directupload.net/file/d/3219/cex3dbju_jpg.htm

von Manager. - am 08.04.2013 15:45
Hier noch mal 1 mit der 1 und zwei Sendemasten:

[attachment 1330 869__2013-04-0720.15_DasErsteTatortSBEineHandvollParadies__2Sendemasten.png]

von iro - am 08.04.2013 16:45
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.