Was könnte da übertragen werden?

Startbeitrag von Spacelab am 11.04.2013 07:42

Ich hab vor ein paar tagen einen alten Roller aus seinem langen Tiefschlaf erweckt und bei uns auf dem Gau probe gefahren. Dabei habe ich folgenden Turm gesehen:
[attachment 1337 RiFu1.jpg]
Dieser steht irgendwo im Niemandsland zwischen Gisingen und Rammelfangen auf einem Berg direkt an der Deutsch/Französischen Grenze. Vom Fuß des Turmes bis zur Grenze sind es nur ein paar hundert Meter Luftlinie. Was könnte denn hier mit Frankreich ausgetauscht werden? Radio und Fernsehen zur Einspeisung ins saarländische Kabelnetz? (Internet-)Daten? Beides kann ich mir nicht so wirklich vorstellen. Leider stand weder an dem Betonbunker noch an der großzügigen Umzäunung irgendwo ein Hinweisschild wem das Teil gehört. Hie noch eine größere Aufnahme der Antennen:
[attachment 1338 RiFu2.jpg]
Auf den Bildern (hatte leider nur mein Handy zum knipsen dabei) wirkt das nicht so aber die beiden großen Schüsseln sind wirklich riesig.

Antworten:

Suche den Standort mal auf:
http://emf2.bundesnetzagentur.de/karte.html

Leider sind da alle anderen Anwendungen ausser Mobilfunk als "sonstige Dienste" bezeichnet - aus den Strahlungswinkeln lässt sich aber evtl. ermitteln, mit welchen Gegenstellen das Ding sich austauscht.

Heute sind die viele RiFu Anwendungen für kleinere Mobilfunkbasisstationen gedacht, da könnt das ein Verteiler sein, der am Ende eines Dreiecks steht, bei dem sich Quelle und Ziel nicht direkt sehen (Hauptverteiler - Dein Turm als Relais - Sender im Zielort).

von elchris - am 11.04.2013 07:57
Also ich hab da auf der Karte im entsprechenden Bereich nichts gefunden. Das nächste sind die zwei Mobilfunkstationen in Kerlingen (Wasserbehälter und Hotel Scheidberg). Bei letzterem sind sogar deren WiMAX Antennen verzeichnet um den Hotelgästen dort oben Internet bieten zu können. Ich wusste gar nicht das man diese bei der BNetzA melden muss.

von Spacelab - am 11.04.2013 08:11
so wie es aussieht will dieser Standort erst noch etwas werden, denn an den Tragrohren fehlen noch die Sektorantennen

von txer - am 11.04.2013 12:14
Wenn es denn ein Mobilfunkmast werden sollte. Irgendwie ist das aber sehr unwahrscheinlich. Denn dort oben hat man perfekten Handyempfang mit jedem Netz.

von Spacelab - am 11.04.2013 12:17
Wenn da nur Richtfunk ist ,erscheinen die Angaben nicht auf der Seite der BNetzA.
Da sind nur Sendeantennen (über 10Watt (?)) und keine RF -Antennen aufgeführt.Früher wurden die noch verzeichnet ,aber seit ein paar Jahren nicht mehr.
Aber vielleicht ist am Mast noch nicht alles dran und es erscheint doch noch ein Eintrag.

Schönes WE -- Gruss Hempe :cheers:

von Hempe - am 11.04.2013 13:11
Ich hab gestern mit einem Kunden geredet der für o2 arbeitet und da sind wir durch Zufall auf diesen Mast zu sprechen gekommen. Es ist tatsächlich ein Mast für Mobilfunk. Dieser Mast ist so eine Art Repeater der eine direkte Verbindung zwischen mehreren Basisstationen und der "Hauptstation" mit der dicken Glasfaseranbindung herstellen soll. Aktuell nutzen das aber noch sehr wenige Basisstationen hier im Kreis. o2 sei noch dabei sein Netz hier komplett umzukrempeln. Momentan würde das Signal noch von Station zu Station weitergereicht was zu sehr hohen Latenzzeiten und regelmäßigen Überlastungen führe. Zukünftig soll das alles dann nur noch über eine Zwischenstation, eben über diesen Repeater, laufen. Dann wäre es auch endlich möglich die schon seit Jahren(!) geplanten UMTS Sender in Betrieb zu nehmen. Bis es so weit sei würde es aber noch ein paar Monate dauern. Bei Mobilfunk sei das alles nicht so einfach. Da könne man nicht einfach mal eine Station aus dem Verbund herausnehmen und komplett anders routen. Schon gar nicht bei dem gekasper was o2 Anfang der 2000er da aufgebaut hat. Damals hatte man gespart und trotzdem noch sehr gute Ergebnisse erzielt. Aber nachdem die Netzlast in den letzten Jahren regelrecht explodiert ist steht man jetzt da mit dem gekanupe und jetzt hat man die Arbeit und die hohen Investitionen.

von Spacelab - am 30.05.2013 10:29
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.