Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
7
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 5 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
102.1, Peter Schwarz, ulionken, PowerAM, DX-Matze, Nordlicht2

Bodenradar und die Auswirkungen auf Empfang

Startbeitrag von 102.1 am 15.04.2013 12:07

Hat jemand von Euch Wissen oder Erfahrungen zu folgenden Dingen:

Mich haetten mal alle im Einsatz befindlichen Geraete auf einem Flughafen, insbs. Bodenradar oder andere Radar-Anlagen interessiert, die Rundfunk oder Fernseh-Empfang beeintraechtigen oder gar blockieren koennen? - terrestrisch sowie per SAT, analog sowie digital/DAB?

Antworten:

Radar-Anlagen beissen sich gerne mit Amateurfunk-Fernsehen.

von DX-Matze - am 15.04.2013 12:17
Eigene Erfahrung mit dem Bodenradar: Es stopft(e) im Nahbereich den DVB-T Empfaenger und/oder die aktive Zimmerantenne zu. Fernsehempfang nur mit Tricks ueberhaupt moeglich, einer war die Verwendung einer passiven statt aktiven Antenne und der zweite die Nutzung einer Reflexion an einem Gebaeude statt der direkten Antennenausrichtung zum Fernsehturm am Alexanderplatz.

Die Signalbalken liessen sich gut beobachten: Mit dem Ueberstreichen des Beams fiel die Signalqualitaet fast auf Null, die Signalstaerke blieb stehen. Durch die Traegheit der Fehlerkorrektur gelang es nicht, mit aktiver Nudelsiebantenne und einem fruehen Zehnder-Receiver aus der Anfangszeit des Berliner DVB-T zu einem durchgaengigen Fernsehempfang zu kommen. Abhilfe brachte damals der Umstieg auf eine passive Zimmerantenne von Hirschmann und das gezielte Wegdrehen. Aussenantennen waren damals ausdruecklich untersagt, die Fernsehglotzerei aber irgendwie geduldet. Analog gab es zuvor mit dem Ueberstreichen des Beams ein mehr oder weniger weissgetastetes Bild, im Ton dazu immer einen kurzen Brummton. Komischerweise stoerte das die meisten weniger als das auch mit passiver Antenne gelegentlich klotzende oder einfrierende Bild.

von PowerAM - am 15.04.2013 12:31
wie weit bzw. in welchem Umkreis reicht eigentl. so ein Radar um effektiv stoeren zu koennen?

von 102.1 - am 15.04.2013 13:03
So ca. 2km vom Radar des Flughafen Hamburg Fuhlsbuettel geht vor allem Mobilfunk nur sehr gestoert. Voller Empfang und doch Aussetzer.
Ein Kabelfinder zur Suche von Stromkabeln in der Wand ist unbrauchbar da er immer im Rythmus der Umdrehungsgeschwindigkeit des Radars ausschlaegt.
DVB-T, DAB oder UKW gehen dagegen selbst am Flughafen oder neben dem Radar stoerungsfrei (im Auto). Nun senden die modernen Radars aber im GHz Bereich, das sollte in vernuenftig gebaute Tuner auch gar nicht einstrahlen koennen. Anders ist es eben mit den Mobiltelefonen, die auch selbst im GHz Bereich empfangen.

von Nordlicht2 - am 15.04.2013 15:53
Umgekehrt können auch andere Sender den Betrieb der Bodenradars stören. Als vor Jahren ein neues Radar am Euroairport Basel-Mulhouse bei 1,3 GHz in Betrieb gegangen ist, gab es Interferenzen durch eine Amateurfunkanlage im Jura, nämlich eine Linkstrecke für Packet Radio bei 1240 MHz, die zum Anbinden eines Standorts eines anderen Clubs in Basel diente. "Mein" Club hat damals diese Anlage im Schweizer Jura oberhalb vom Scheltenpass auf 1200 m NN betrieben, also mit Sichtverbindung zum Flughafen.

Wir mussten als Sekundärnutzer des 23cm-Bandes diesen Sender abstellen bzw. so technisch modifizieren, dass es keine Empfangsstörungen beim Radar mehr gab. Die Entfernung zum Flughafenradar war etwa 30 km, und unsere ERP nur ein paar Watt. Andere unserer Linkstrecken nur einige hundert kHz daneben haben kein Problem verursacht oder konnten durch die Radarbetreiber elektronisch ausgeblendet werden.

73 de Uli, DK2GO

von ulionken - am 15.04.2013 16:20
Ich hatte das mal an einem Radarstandort auf der schwäbischen Alb probiert. Dort gab es in der Tat bei AM sehr starke und im nahen Umfeld auch bei FM Störgeräusche, die sich im Rhythmus leicht dem umlaufenden Radar zuordnen liessen. Auf Fähren habe ich ebenjene im nahen Umfeld des Radars genauso gehabt...lässt sich schwer beschreiben, klingt in FM so ein wenig wie das Surren einer fetten Scheisshausfliege. :D

von Peter Schwarz - am 15.04.2013 19:16
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.