Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
35
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 5 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
Tracker001, Terranus, DX OberTShausen, Mikkel2232, Marcus., Scrat, Thomas (Metal), xxxxxxxxxxxxxx, Hunsrücker, Japhi, ... und 6 weitere

Reichweite des FMT Nürnberg

Startbeitrag von Mikkel2232 am 19.04.2013 18:44

hallo, bin neu im forum. Hat jemand erfahrung, wie groß die reichweite von NÜRNBERG ist? man liest hier ja so wenig über den großen turm.

Vielen dank im vorraus..

Antworten:

Unterschiedlich. Kommt auf die Richtung an, und ob UKW oder DVB-T, DAB.

von Terranus - am 19.04.2013 18:52
ukw ist natürlich gemeint. :D ist sie denn genau wie die vom olympiaturm in müchen??

von Mikkel2232 - am 19.04.2013 18:53
Zitat
76465326566587364259838475897329875984395732986739852769847598732849759
ist sie denn genau wie die vom olympiaturm in müchen??

Also das will ich doch stark bezweifeln...

von Hunsrücker - am 19.04.2013 19:08
Die maximale Reichweite? Kann ich dir nicht sagen, da ich wenn die 106.9 im Radio habe und die ein bisschen vor Greding bereits von B5 Akt langsam aber sicher (manchmal sogar deutlich früher) komplett übernommen wird.

Als ich spontan auf der A3 an der Raststätte war mit Blick auf die Frankenwarte + Würzburg habe ich spontan auf die 98.6 geschaltet und Charivari Nürnberg schwach aber deutlich identifizierbar empfangen können. (Distanz etwa 87 Kilometer)

von Tracker001 - am 19.04.2013 19:14
Zitat
Hunsrücker
Zitat
76465326566587364259838475897329875984395732986739852769847598732849759
ist sie denn genau wie die vom olympiaturm in müchen??

Also das will ich doch stark bezweifeln...


Grund hierfür wäre? Gut, die Antennen hängen minimalst niedriger. Aber Überschätzung ist immer noch die beste Schätzung..

von Tracker001 - am 19.04.2013 19:18
Die 300 Watt UKW Sender gehen ca. im 30km Radius in stereo, und bis 50km einigermaßen Mobil in Mono, wobei es gerade nach Norden teils deutlich weniger ist, vor allem in den Tälern der Fränk. Schweiz. Das alles im Auto. Mit Yagi geht es natürlich je nach Lage besser.

von Terranus - am 19.04.2013 19:23
30 Kilometer Stereo-Empfang im Auto? Das ist dann ein bisschen besser als das was der Olympiaturm Richtung Norden erreicht, denn der geht erst ab Grosseisenbach (22km bis nach München) wirklich ohne (hörbare) Aussetzer im Auto. Also würde ich sagen, die Reichweite liegt auf Augenhöhe.

von Tracker001 - am 19.04.2013 19:30
quasi- optisch ;)

von xxxxxxxxxxxxxx - am 19.04.2013 19:33
Radio Köln..... Geht noch bis Rösrath sind wenn überhaupt 20km eher 15 km rauschrei und ohne abbrüche, danach ist ende! Sicher geht der je nach höhe auch noch deutlich weiter mit RDS.....dass ist aber nicht mehr sinn der sache

von Rheinländer - am 19.04.2013 19:38
Zitat
Rheinländer
Radio Köln..... Geht noch bis Rösrath sind wenn überhaupt 20km eher 15 km rauschrei und ohne abbrüche, danach ist ende! Sicher geht der je nach höhe auch noch deutlich weiter mit RDS.....dass ist aber nicht mehr sinn der sache


Jupp, der klemmt sich hier mit RDS zwischen Olsberg und Ederkopf ein.

von xxxxxxxxxxxxxx - am 19.04.2013 19:42
Ja, die hat eine ähnlich (gute) Reichweite wie z.B. die 97.3 aus Hanau. Aber es kommt auch immer auf die Umgebung an, zwischen leicht hügeligen Bergen kann so ein knapp 100 Meter großes Haus höchstens im Sendegebiet selber wirklich was reißen.

von Tracker001 - am 19.04.2013 19:59
Richtung Feucht geht der FMT bis Postbauer-Heng im Auto in Stereo. Danach bricht er vor allem kurz vor Neumarkt (im Dillberg Schatten) ziemlich ein. In Neumarkt dann zwar teilweise in Stereo aber immer wieder Einbrüche. Indoor braucht man in NM einen Fensterplatz oder ne Aussenantenne.

DAB geht bis Feucht aussetzerfrei und auf der B8 bis Pfeifferhütte noch einigermaßen Beifahrertauglich. Danach werden die aussetzerfreien Abschnitte immer kürzer. In Neumarkt ist der Kanal 10C noch kein wirklicher Genuss. (Edit: 10C kommt ja nicht vom FMT, daran hab ich gerade nicht gedacht)

von Scrat - am 19.04.2013 20:25
Kurze Frage: Warum ist in der FMLIST bei Charivari 98.6 Nürnberg nur 75m Hdir eingetragen?

von Tracker001 - am 19.04.2013 20:36
UKW fast beifahrertauglich nach Norden und Westen:
A9 ab BT-Sophienberg
A3 ab Geiselwind

von Thomas (Metal) - am 19.04.2013 20:42
Hier im Bayersichen Wald geht Nürnberg noch an einigen Stellen gut. Mit einer UKW Yagi sind folgende Programme hier auf einer Anhöhe zu empfangen:

92.9 | HitRadioN1/Camillo/AREF/Pray92,9
98.6 | Charivari 98.6
105.1 | Klassik Radio Bayern
105.6 | Deutschlandradio Kultur

Enfernung liegt bei ca. 185 km

von Yoshi_ - am 19.04.2013 21:58
Zitat
Tracker001
Kurze Frage: Warum ist in der FMLIST bei Charivari 98.6 Nürnberg nur 75m Hdir eingetragen?


Die 98,6 ist eigentlich koordiniert mit 1kW rund für diese geringere Höhe. Real sendet man aber über die normale Antennenanlage oben, dafür aber nur mir 300 Watt wie alle anderen auch. Ich habe mal die realen Daten mit eingetragen.

von Habakukk - am 20.04.2013 06:25
@Habakukk

Danke, jetzt passt ja alles. :)

von Tracker001 - am 20.04.2013 13:52
Die 98,6 geht auch bei mir im südlichen Thüringer Wald,die anderen QRG's gehen hier nicht da die Frequenzen anderweilig belegt sind.
DVB-T kann man auf dem Kieferle auch empfangen,also die Privaten Programme.

von Robert S. - am 20.04.2013 14:15
Auch am Fuße des Gramschatzer Waldes sind in meinem Dachboden folgende Programme vom FMT Nürnberg im FM-Band zu empfangen:

92.9 MHz | Hit-Radio N1 / Camillo / AREF / Pray 92,9
94,5 MHz | Radio F
98.6 MHz | Das Neue Charivari 98.6
97,1 MHz | Gong 97,1 (am schwächsten, da 97,2 MHz Deutschlandradio Kultur vom Inselsberg reindrückt)
105.1 MHz | klassik radio (Bayern)

Als die 95,8 MHz in Würzburg mit egoFM noch nicht belegt war (nach der Abschaltung von Radio Melodie), ging hier auch star fm bzw. Radio Z! Aber alle Programm natürlich in Mono und ohne RDS.

von michi_1303 - am 20.04.2013 16:43
Nürnberg FMT Schweinau 0,32 KW:

von DX OberTShausen - am 20.04.2013 17:27
Etwas zuviel des guten ;)

von Scrat - am 20.04.2013 18:09
[attachment 1407 FMT300W.png]

300W rund vom FMT für mobil Empfang gerechnet.

von Terranus - am 20.04.2013 18:27
Ist halt immer die frage wie man die Skala wählt....

von Marcus. - am 20.04.2013 18:36
ja, ein wenig Erfahrung spielt rein...

von Terranus - am 20.04.2013 19:06
Zitat
Scrat
Etwas zuviel des guten ;)


Deckt sich doch fast mir der Karte von Terranus. Hell- und Dunkelblau ist sowieso nur DX-Empfang ;)

von DX OberTShausen - am 20.04.2013 20:02
Mich würde mal so eine Karte von der 106.9 interessieren, mit dem Nürnberger, Broti und dem Grünten inklusive.. ;)

von Tracker001 - am 20.04.2013 20:08
Zitat
Tracker001
Mich würde mal so eine Karte von der 106.9 interessieren, mit dem Nürnberger, Broti und dem Grünten inklusive.. ;)


106,9 vom FMT Nürnberg? Die dürfte doch die gleiche Reichweite haben, da man auch mit 320 Watt sendet.

von DX OberTShausen - am 20.04.2013 20:17
Natürlich, die habe ich immer drin wenn ich an Nürnberg vorbei fahre. Nur mich würde halt nur interessieren wie das auf der Karte ausschaut, wo sich diese 3 Sender in die Quere kommen. Auf der Autobahn weiß ich das ja, nur außerhalb eben nicht ;)

von Tracker001 - am 20.04.2013 20:33
Das kann Radiomobile bei der Berechnung leider nicht berücksichtigen.

von DX OberTShausen - am 20.04.2013 20:37
Oh, ok. Kann man bei Radiomobile nur die Reichweite eines Senders berechnen?

von Tracker001 - am 20.04.2013 20:39
Kenne einige Stellen wo man auf der 92.9 abwechselnd Hitradio N1 und Evropa 2 empfängt.

von Martyn136 - am 20.04.2013 20:42
Zitat

Oh, ok. Kann man bei Radiomobile nur die Reichweite eines Senders berechnen?


Nee man kann mehrer berechnen, dann wird das beste signal pro pixel angezeigt.

von Marcus. - am 20.04.2013 20:44
Man kann auch Interferenzen berechnen lassen, die Pixel werden dann schwarz.

von Japhi - am 20.04.2013 20:59
@ Radio Mobile
Ja, man kann die Interferenzen anderer Sender berücksichtigen. Das hatte ich auch schon mal für Harxheim gemacht. Grundsätzlich läßt sich festlegen ab welcher Feldstärke zunächst einmal der Wunschsender farblich anmarkiert wird. Dann kann die darin, Plot des gewünschten Signals, die auftretende Feldstärkeunterschied des potentiellen Störsenders vs des Nutzsignals ausgewählt (Wert in dBµV/m) und eingezeichnet werden.
@ Tacker001
Da gäbe es auch noch die 95,8 die gegen Grünten und Würzburg kämpft. Gerade im fränkischen Seenland behält häufig der Grünten die Oberhand.

...ich werde aber in dieser Sache jetzt vor allem aus Zeitgründen keine Karten beisteuern.

von Thomas (Metal) - am 20.04.2013 21:10
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.