Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
8
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Marcus., Scrat, Spacelab, freiwild, Rheinländer, Jassy, GLS

[DAB] Zuführungen der Muxe

Startbeitrag von GLS am 28.04.2013 15:17

Mich interessiert die Frage, wie denn die DAB-Muxe (nicht die einzelnen Programme vor dem Multiplexen!) zu den Sendestandorten zugeführt werden. Die Forensuche brachte immerhin die Erkenntnis, dass einige Pakete (etwa 12D Bayern) wohl per Satellit gespeist werden, offenbar auch der Bundesmux!?

Jedoch waren diese Beiträge schon älter, deswegen die Frage: Hat man da zwischenzeitlich was geändert oder läuft das immernoch per Sat? Denn bei Sat riskiert man ja quasi einen Ausfall bei Gewitter, was nicht im Sinne des Erfinders sein kann. Wäre da nicht ein Richtfunknetz (wie bei DVB-T) zuverlässiger?

Vielleicht können wir eine Liste zusammenstellen, welche Muxe über welche Zuführungen laufen. Kann es auch Kombinationen mehrerer Zuführungen für denselben Mux geben?

Antworten:

Zitat
GLS
Mich interessiert die Frage, wie denn die DAB-Muxe (nicht die einzelnen Programme vor dem Multiplexen!) zu den Sendestandorten zugeführt werden. Die Forensuche brachte immerhin die Erkenntnis, dass einige Pakete (etwa 12D Bayern) wohl per Satellit gespeist werden, offenbar auch der Bundesmux!?

Jedoch waren diese Beiträge schon älter, deswegen die Frage: Hat man da zwischenzeitlich was geändert oder läuft das immernoch per Sat? Denn bei Sat riskiert man ja quasi einen Ausfall bei Gewitter, was nicht im Sinne des Erfinders sein kann. Wäre da nicht ein Richtfunknetz (wie bei DVB-T) zuverlässiger?

Vielleicht können wir eine Liste zusammenstellen, welche Muxe über welche Zuführungen laufen. Kann es auch Kombinationen mehrerer Zuführungen für denselben Mux geben?


Müßte das nicht auch übers Kabel gehen Standleitungen? Ball Empfang?

Ja über Sat wäre nicht so sehr zuverlässig, wegen der Witterung

von Rheinländer - am 28.04.2013 16:05
Ball Empfang ist bei DAB in ein SFN nahezu unmöglich. Sowas wird entweder per RiFu, Standleitung (Glasfaser, E1) oder SAT zugeführt. Ich weiss das einige Standorte auf 5C per SAT zugeführt werden aber auch einige per Leitung.

In die Niederlanden wird alles per Leitung zugeführt, auch die kommende Privaten.

von Jassy - am 28.04.2013 16:10
Teilweise Satellit, teilweise Leitung, teilweise Richtfunk. Auch innerhalb eines SFN kann der Zuführung der einzelnen Standorte unterschiedlich sein.

von freiwild - am 28.04.2013 17:09
Im Saarland wird der Bundesmux per Leitung zugeführt.

Es hieß damals mal von offizieller Seite das man versucht so viele Standorte wie möglich des Bundesmux per Leitung zuzuführen. Nur dort wo es absolut nicht geht käme Sat zum Einsatz.

von Spacelab - am 28.04.2013 17:36
Zitat

Kommt das nicht auf die Größe der Schüssel an? Wenn die einfach 1,80+ Meter zur Zuführung nehmen, dürfte die Wetterreserve für deutsche Witterungsverhältnisse eigentlich mehr als ausreichend sein.


Selbst die 9m Uplink schüsseln fallen ja bei starkem Gewitter aus. ALso gibt es über Sat im Sommer bei starken Gewittern immer ausfälle.

von Marcus. - am 28.04.2013 18:09
Yep, denn wo es Dunkel ist bringt auch der beste und grösste Verstärker keinen Sonnenschein ;)

von Scrat - am 28.04.2013 20:28
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.