Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
24
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 5 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
DX-Matze, pg09, UlliBG, Japhi, DJ Taifun, Nohab, ross22, DLR-Fan Sachsen-Anhalt, senderjaeger

Tecsun PL-606 oder PL-380

Startbeitrag von DX-Matze am 21.05.2013 17:44

Guten Abend,

mein gebrauchter Kchibo D96L leistet seit ein paar Wochen gute Dienste.

Nun will der Nachwuchs im Haus auch was OIRT-taugliches tagsüber haben, und ich überlege mir einen Tecsun zusätzlich ins Haus für mich unterwegs zu holen.

Welcher ist eurer Meinung mehr empfehlenswert, der PL-606 oder der PL-380? Letzterer hat ja keine Antennenbuchse. Hat der PL-606 Nachteile?

Wichtig ist mir vor allem 10 kHz Schritte auf OIRT, und soll mit möglichst wenig Störgeräuschen in den AM-Bändern arbeiten. Danke!

Antworten:

Also mit dem PL-380 machst du auf jeden Fall nichts verkehrt. Der ist echt sehr gut für seine kleine Größe, ebenso der etwas größere Bruder PL-390.
10kHz Schritte im OIRT-Band erfüllt er ja (im UKW-Band natürlich auch) und die Eigenstörungen auf Mittelwelle sind auch gering, zumindest sind sie gering genug, dass er mithilfe einer Rahmenantenne (der PL-390 sogar auch ohne) z.B. Stationen aus Amerika empfangen kann.

Zu dem PL-606 kann ich jetzt nichts sagen, aber ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass der besser ist.

von pg09 - am 21.05.2013 18:01
Habe den 380 auch, für UKW und KW sehr gutes brauchbares, trennscharfes, kleines Gerät, zum immer dabei haben. Für LW, MW kommt man tagsüber nicht ohne Hilfsrahmenantenne aus, die interne Ferritantenne ist sehr empfangsschwach.

Bei Einbruch der Dunkelheit bekommt man auch auf MW etwas mit der internen Ferritantenne rein, wenn man ihn auf Amerika umstellt gehen auch die holländischen Piraten.

von DLR-Fan Sachsen-Anhalt - am 21.05.2013 18:14
Ich würde den PL-380 nehmen. Im Gegensatz zum PL-606 kann man bei ihm Frequenzen direkt eingeben. Außerdem klingt er offenbar besser als sein kleinerer Bruder, jedenfalls diversen Videos auf YouTube nach zu urteilen. Den PL-380 habe ich seit einem Jahr selbst und kann ihn uneingeschränkt empfehlen. Er hat mir schon zahlreiche Sporadic-E-Empfänge (nicht nur) im OIRT-Band beschert, und auf MW brachte er im Winter an meiner großen Rahmenantenne sogar einige Stationen aus Nordamerika verständlich herein. Für 45 € inkl. Versand eine erstaunliche Leistung.

von senderjaeger - am 21.05.2013 19:22
Der PL-390 ist sogar noch interessanter, ich glaube fast ich schlage bei dem zu. Ist Stereo bei schwachem Empfang abschaltbar?

Der PL-390 hat dann längere Antennen, das reizt schon, und erst recht der Antenneneingang :)

von DX-Matze - am 21.05.2013 21:58
Zitat
DX-Matze
Der PL-390 ist sogar noch interessanter, ich glaube fast ich schlage bei dem zu. Ist Stereo bei schwachem Empfang abschaltbar?

Der PL-390 hat dann längere Antennen, das reizt schon, und erst recht der Antenneneingang :)


Stereo ist komplett abstellbar. Ich betreibe meinen auch fast ausschließlich in Mono, der Effekt kommt bei den dicht aneinanderliegenden Lautsprechern eh nicht so rüber.

Ja, der PL-390 hat sowohl ne längere Teleskopantenne als auch vermutlich eine etwas längere Ferritantenne. Auf UKW kann es aber wenn du in der Nähe eines starken Sender wohnst gelegentlich zu Nebenprodukten 300kHz neben der eigentlichen Frequenz kommen, aber das ist beim PL-380 ja wohl genauso zu beobachten und lässt sich dann eben nur durch Einziehen der Antenne verringern.
Wenn du allerdings keinen Sender direkt vor der Nase stehen hast oder im Idealfall (z.B. im Urlaub) sogar weiter entfernt von einem bist, dann kann der dir echt mindestens so gute Resultate wie ein DE1103 rausholen.

von pg09 - am 21.05.2013 22:25
Danke für die Ausführungen!

Wie sieht es beim Thema Soft-Muting aus? Der Kchibo schlägt da ja sehr hart zu.

von DX-Matze - am 21.05.2013 22:49
Zitat
DX-Matze
Danke für die Ausführungen!

Wie sieht es beim Thema Soft-Muting aus? Der Kchibo schlägt da ja sehr hart zu.


Das ist deutlich weniger vorhanden als bei anderen DSP-Empfängern die ich so kenne (z.B. PL-310 oder Muse M-088R). Es ist zwar immer noch eine kleine Lautstärkeveränderung gegenüber PLL-Empfängern wie dem DE1103 zu bemerken, aber meines Erachtens stört es kaum.
Etwas unbequem find ich lediglich die Bedienung mit dem Drehrädchen und das automatische Umschalten von kleinen Schritten (10kHz) auf große Schritte (100kHz), das es etwas ungünstig für z.B. Bandscans macht. Dieses System arbeitet jedoch auch im PL-380, damit muss man also leben.

von pg09 - am 21.05.2013 23:12
Der von Thiek*ng in Deutschland angebotene PL 390 hat in der Beschreibung den Zusatz:
Version für Europa / Deutschland angepasst !

Bezieht sich das nur auf das CE Zeichen auf der Geräterückseite oder wurde da im Gerät etwas verändert?
Weiß jemand etwas Genaues dazu?

von ross22 - am 22.05.2013 02:04
Die Exportversion aus China hat jedenfalls auch das CE-Label.

von DX-Matze - am 22.05.2013 08:27
Nein, zu der Thieking-Version, die sowieso trotzdem als Tecsun gebrandet ist, gibt es meines Erachtens keine Unterschiede. Wer weiß, vielleicht werden die Tecsuns mittlerweile sogar gleich ab Werk mit CE-Zeichen ausgeliefert.

von pg09 - am 22.05.2013 12:30
Vermutlich die deutsche Anleitung. :joke:

Mich reizt von der Größe der PL-380, aber längere Antennen + Buchse reizt mich beim PL-390 doch mehr. Stereo ist wohl bei der Größe eher ein Gimmick.

Bei Innenansichten im Netz sieht man eine große Ferittantenne.

Werde dann wohl zuschlagen für knapp 60 Euro. :)

von DX-Matze - am 22.05.2013 13:00
Zitat
DX-Matze
Vermutlich die deutsche Anleitung. :joke:

Mich reizt von der Größe der PL-380, aber längere Antennen + Buchse reizt mich beim PL-390 doch mehr. Stereo ist wohl bei der Größe eher ein Gimmick.

Bei Innenansichten im Netz sieht man eine große Ferittantenne.

Werde dann wohl zuschlagen für knapp 60 Euro. :)


Matze, bitte dann um einen Bericht: D96L vs. PL-390.

von UlliBG - am 22.05.2013 14:05
Kann ich machen.

von DX-Matze - am 22.05.2013 14:19
Hab den PL-390 nun heute morgen gekauft, wenn er schnell kommen sollte mache ich am Wochenende einen Vergleich. :spos:

von DX-Matze - am 23.05.2013 08:12
Zitat
DX-Matze
Hab den PL-390 nun heute morgen gekauft, wenn er schnell kommen sollte mache ich am Wochenende einen Vergleich. :spos:


Bin schon gespannt drauf! :spos:

von UlliBG - am 23.05.2013 10:37
Den Test muss ich erstmal verschieben. Post war da, aber mit einer Falschlieferung (PL-606 statt PL-390). :(

von DX-Matze - am 25.05.2013 08:13
Beim DSP Tecsun Radios ist u.a. das I-Tüfelchen die dbµ Anzeige. Da kann man gut die ERP unterschiede merken, z.B. BN-Venusberg, Koblenz Naßeck. Ob ein Sender mixed Pol. sendet. gutes Beispiel beim Sender Liege Bol.Air. Selbe dbµ Wert bei h und v.

von DJ Taifun - am 25.05.2013 10:35
Mein PL-390 liegt nun Zuhause.

Ich werde ihn heute nach der Arbeit betatschen, und morgen einen Vergleich mit dem Kchibo D96L ziehen, wie von ein paar Usern gewünscht. Evtl. gibts sogar passende Bedingungen für OIRT.

;)

von DX-Matze - am 31.05.2013 10:04
Die Infografik von N0NBH gibt gerade Es für 50 & 70MHz an, es könnte sich lohnen.

von Nohab - am 31.05.2013 11:39
Bin auf der Arbeit, 35 km entfernt. :D

Nix mit DX.

von DX-Matze - am 31.05.2013 11:58
Zitat
ross22
Der von Thiek*ng in Deutschland angebotene PL 390 hat in der Beschreibung den Zusatz:
Version für Europa / Deutschland angepasst !

Bezieht sich das nur auf das CE Zeichen auf der Geräterückseite oder wurde da im Gerät etwas verändert?
Weiß jemand etwas Genaues dazu?


Zitat
DX-Matze
Die Exportversion aus China hat jedenfalls auch das CE-Label.


Im Gegensatz zu den Internetbildchen hat mein PL-390 natürlich kein CE-Label.

von DX-Matze - am 10.06.2013 20:02
Komisch eigentlich, CE steht doch für China Export :confused:

von Japhi - am 10.06.2013 21:18
Haha. :D

CCC ist natürlich drauf. (China Compulsory Certification)

von DX-Matze - am 10.06.2013 21:33
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.