Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
19
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
digifreak, T. M., Dr. Antenne, Hannoveraner, WiehengeBIERge, Optimierer, Nordhörer

BFBS 1 im niedersächsischen Kabelnetz

Startbeitrag von Hannoveraner am 06.06.2013 09:21

Hallo Forumsmitglieder,

mich interessiert, was aus den ehemaligen Kabelplätzen für BFBS 1 geworden ist (in den Kabelnetzen, die von der 97,6 Visselhövede versorgt worden sind)? Ist irgendwo BFBS 1 wieder drin? Hier in Hannover läuft seit 1 1/2 Jahren ein zweites Mal N-Joy, obwohl BFBS 1 alternativ vom Sender Drachenberg auf der 93,0 oder aus Bielefeld auf der 103,0 zu empfangen ist. Ich habe Kabel Deutschland mehrfach auf diesen Zustand hingewiesen, doch leider erfolglos. :mad:

Kurios finde ich, dass das zweite N-Joy nicht konsequenterweise herausgenommen wird. Schließlich werden dafür sicherlich auch ein paar Euros an Betriebskosten anfallen. Stattdessen könnte man doch lieber wieder BFBS ins Kabel aufnehmen!

Antworten:

Seit 2008 wird hier die 93,0 zur Signalheranführung genutzt. Ansonsten gäbe es bestimmt hier das selbe Szenario wie in Hannover, weil sich scheinbar niemand drum kümmert.

von Dr. Antenne - am 06.06.2013 12:00
Hallo,

im Bereich Celle/Wardböhmen wird seit dem 6.10.11 die 106,7 aus Bergen-Hohne für R1 genommen. Empfang schlecht, da Antenne nicht vertikal ausgerichtet, bei Hochnebel ganz zu vergessen. RDS dauert ewig. Bin daher auf Internetradio umgestiegen.

von T. M. - am 06.06.2013 14:55
Im Kabel Lüneburg (versorgt einen großen Bereich von Winsen/Luhe bis Wittingen hinunter) lief eine ganze Weile N-Joy doppelt - auf 99,65 (Ex-BFBS) und 105,7. Irgendwann wurde dann 99,65 abgeschaltet, da läuft jetzt nix mehr. Ich glaube, das erfolgte, als sie Radio 21 neu reinnahmen (auf 100,7).

Seltsam finde ich übrigens, dass KDG, nachdem Radio 21 terrestrisch in Lüneburg, Stade und Buxtehude on air ging, Radio 21 in Lüneburg ins Kabel einspeiste, laut Senderdatenbank aber bis heute nicht in Stade und Buxtehude.

von Nordhörer - am 06.06.2013 15:34
Als der Sender Drachenberg vor einiger Zeit wegen techn. Probleme mit stark verminderter Leistung sendete, hatte man im KDG Netz Göttingen BFBS Radio 1 auch abgeschaltet. Alternativ hätte man zu dem Zeitpunkt sofort auf Bielefeld umswitchen können.
Nachdem die Schwierigkeiten der 93,0 am Sender behoben waren, wurde erst nach wochenlangen Kundenprotesten das Programm dann wieder ausgekabelt.

von digifreak - am 06.06.2013 16:52
Das hat keine abgeschaltet, sondern das hat, dank Muting-Schaltung ("Rauschsperre") von selbst abgeschaltet ;-).

von WiehengeBIERge - am 06.06.2013 16:58
Nee, nee. Es gab vorher wochenlang stark verrauschtes British Forces Radio im Göttinger Kabel. Da muss jemand vor Ort an der Empfangsstation in der Kopfstelle GÖ-Osterberg eingegriffen haben.

von digifreak - am 06.06.2013 17:05
Andere Frage. Wann und wielange gab es eigentlich BFBS TV (SSVC) in niedersächsischen Kabelnetzen? In Hannovers wars ja mal drin.

von digifreak - am 06.06.2013 17:11
Zitat
digifreak
Nee, nee. Es gab vorher wochenlang stark verrauschtes British Forces Radio im Göttinger Kabel. Da muss jemand vor Ort an der Empfangsstation in der Kopfstelle GÖ-Osterberg eingegriffen haben.

Unwahrscheinlich. In Solche Kopfstellen geht oft jahrelang überhaupt kein Mensch um irgendwas zu machen.

von WiehengeBIERge - am 06.06.2013 17:17
Wenn es die automatische Abschaltung der Mutingschaltung war, hätte diese ja sofort bei wiederausreichendem Empfangspegel reagieren müssen. Wie gesagt es hat Wochen, wenn nicht sogar Monate gedauert bis das Programm wieder im Kabel hörbar war.

von digifreak - am 06.06.2013 17:27
@Dr. Antenne: läuft das Kabelnetz der Wedemark (mit der Kopfstelle nahe des Schulzentrums Mellendorf) eigentlich immer noch autark (mit eigenen Frequenzen, die von der KDG-Belegung abweichen) oder wurde das an KDG angehängt? Falls noch autark, könntest Du bitte mal eine aktuelle Kanal-Belegung posten? Mich würde sowohl UKW als auch analoges TV und natürlich auch DVB-C interessieren. Ich habe vor Jahren mal in Brelingen gewohnt und kann mich erinnern, daß dort ffn mal auf 92,6 ausgekabelt wurde, was dank schlecht geschirmter Hausanlagen oft zu Interferenzen mit der hannoverschen terrestrischen N-Joy-Frequenz geführt hat...

von Optimierer - am 06.06.2013 21:37
Ja das war tatsächlich ein großes Problem mit der 92.6. Ich kann mich auch noch daran erinnern, dass es besonders im Norden unserer Gemeinde ein großes Problem war, da der Sender Hemmingen dort schon schwach wurde und den Kabellöchern kaum noch was entgegensetzen konnte. In Bennemühlen gab es einige Straßenzüge, wo auf 92,6 ffn mit RDS anstatt N-JOY zu hören war.

Das Kabelnetz hier läuft nach wie vor immer noch eigenständig, aber die UKW-Belegung wurde erheblich verbessert, nachdem ich 2008 zwei mal versucht hatte mit dem Betreiber Kontakt aufzunehmen. Schließlich war die 92,6 ja nicht das einzige Problem, so wurde N-JOY auf 104,4 ausgekabelt (problematisch wegen NDR Kultur) oder RTL Radio auf 100,85 (schlecht wegen NDR 1). Nach dem ersten Versuch wurde es zunächst nur noch katastrophaler, dann gab es soweit ich mich noch erinnern kann Radio SAW auf 99,5 usw. Keine Ahnung wie und wonach der Techniker entschieden hat die Frequenzen zu belegen, laut seiner Aussage hätte er Listen in denen er für jeden Ort nachschauen könne. Scheinbar muss er da aber unter Novosibirsk oder so gesucht haben. Im Mai 2008 wurde das ganze dann dahingehend geändert, dass neben einer kollisionsfreien Belegung auch Klassik Radio und Bremen 4 Einzug hielten:

87,6 Bremen Eins
87,9 NORDWEST Radio
89,25 NDR 1 Niedersachsen (Hannover)
89,65 1LIVE
90,35 NDR Kultur
91,15 NDR 2
91,75 NDR Info
92,9 Leinehertz
93,4 BFBS Radio 1
94,0 Deutschlandfunk
94,35 WDR 5
94,9 WDR 2
95,2 WDR 3
97,2 WDR 4
97,7 MDR 1 Radio Sachsen-Anhalt
98,45 MDR JUMP
98,85 89.0 RTL
99,2 Deutschlandradio Kultur
100,1 Hit-Radio Antenne Niedersachsen
100,65 Funkhaus Europa
101,2 SWR3 (Baden/Pfalz)
101,8 MDR Figaro
102,2 Radio ffn
102,8 RTL RADIO
104,0 Klassik Radio
104,6 N-JOY
105,1 Bremen Vier
105,95 NDR 1 Niedersachsen (Harz)
106,8 Radio SAW
107,6 RADIO 21

Wie es bei TV bzw. DVB-C aussieht kann ich nicht mehr sagen, davon hab ich keine Auszeichnungen und wir selbst seit 2009 auch keinen Kabelanschluss mehr. Aber bei Primacom müsste man die Belegungen auf der Homepage abrufen können!

von Dr. Antenne - am 07.06.2013 06:32
Zitat
digifreak
Andere Frage. Wann und wielange gab es eigentlich BFBS TV (SSVC) in niedersächsischen Kabelnetzen? In Hannovers wars ja mal drin.


In Celle bis 1987, guckst Du hier

1986 (man beachte - BFBS TV noch drin):
http://www.4shared.com/document/Y8cm-_IX/Kabel_Celle_1986.html

1987 (BFBS TV draußen):
http://www.4shared.com/document/Q6Kh33XV/Kabel_Celle_1987.html

(aus Thread alte Kabelnetzbelegungen)

von T. M. - am 07.06.2013 06:57
Zitat
T. M.
im Bereich Celle/Wardböhmen wird seit dem 6.10.11 die 106,7 aus Bergen-Hohne für R1 genommen. Empfang schlecht, da Antenne nicht vertikal ausgerichtet, bei Hochnebel ganz zu vergessen. RDS dauert ewig. Bin daher auf Internetradio umgestiegen.


Das ist sehr interessant! Es wird also nicht unbedingt eine perfekt ausgerichtete Antenne vorausgesetzt (obwohl es natürlich besser wäre). Das ist insofern interessant, da ja für viele niedersächsische Kabelnetze Empfangsantennen für den WDR in Richtung Bielstein bei Detmold installiert worden sind. Wäre es dann nicht in vielen Fällen möglich, diese Antennen für die 103,0 Bielefeld zu nutzen? Die grobe Richtung stimmt ja immerhin, oder ist das trotzdem zu ungenau um einen akzeptablen Empfang sicher zu stellen?

Die 103,0 wäre als Zuführung in die Kabelnetze prinzipiell auch interessanter, da sie wahrscheinlich länger als die 93,0 on Air bleiben wird...

von Hannoveraner - am 07.06.2013 17:42
SWR3 kam schon immer über Sat. Auch die WDR Programme kommen über Satellit, es fehlt die entsprechende Richtantenne.

von Dr. Antenne - am 07.06.2013 21:56
Zitat
Hannoveraner
Zitat
T. M.
im Bereich Celle/Wardböhmen wird seit dem 6.10.11 die 106,7 aus Bergen-Hohne für R1 genommen. Empfang schlecht, da Antenne nicht vertikal ausgerichtet, bei Hochnebel ganz zu vergessen. RDS dauert ewig. Bin daher auf Internetradio umgestiegen.


Das ist sehr interessant! Es wird also nicht unbedingt eine perfekt ausgerichtete Antenne vorausgesetzt (obwohl es natürlich besser wäre). Das ist insofern interessant, da ja für viele niedersächsische Kabelnetze Empfangsantennen für den WDR in Richtung Bielstein bei Detmold installiert worden sind. Wäre es dann nicht in vielen Fällen möglich, diese Antennen für die 103,0 Bielefeld zu nutzen? Die grobe Richtung stimmt ja immerhin, oder ist das trotzdem zu ungenau um einen akzeptablen Empfang sicher zu stellen?

Die 103,0 wäre als Zuführung in die Kabelnetze prinzipiell auch interessanter, da sie wahrscheinlich länger als die 93,0 on Air bleiben wird...


Ein kundenorientiertes Unternehmen würde sicherlich so vorgehen, bei einem Monopolisten ist das anders. Für mich ist das Thema wegen Umstieg auf Internetradio durch.

von T. M. - am 10.06.2013 07:23
Ja, Internetradio ist sicherlich eine Alternative. Allerdings würde ich meine Stereoanlage im Wohnzimmer lieber an die Kabeldose anschließen. Ist halt einfacher. Momentan wird sie durch eine einfache Wurfantenne versorgt, mit der ich die 93,0 noch einigermaßen akzeptabel empfangen kann. Das Kabel würde hier halt schon eine bessere Qualität bieten. Es ist irgendwie schon ein Ärgernis, dass man mittlerweile wieder auf eine Wurfantenne zurückgreifen muss, obwohl die Kabeldose nebenan liegt...

Andererseits einen echten Mehrwert bietet das Kabel gegenüber der Antenne auch nicht mehr wirklich. Schließlich sind hier in Hannover mittlerweile viele Radioprogramme aus dem Kabelnetz verschwunden, bspw. BBC Worldservice, RPR 2, JAM FM, Radio Melodie, um nur einige zu nennen. Letztendlich bietet das Kabel nur wenige Programme, die ich mit einer einfachen Antenne nicht empfangen kann...

von Hannoveraner - am 16.06.2013 10:05
@ Hannoveraner

Du hast recht, es wäre natürlich einfacher, wenn es ohne Internetradio ginge. Aber so bekomme ich
wenigstens auch R2 - da konnten die Jungs in Wardböhmen ja gar nicht abwarten, den Ende September 2011 abzuklemmen.
R1 ist allenfalls noch weckradiotauglich.

von T. M. - am 17.06.2013 08:11
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.