Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
9
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
vogelsberger, PowerAM, DX-Matze, Radioboy, WiehengeBIERge

[GELÖST] ETON E5 unempfindlich nach Filtertausch

Startbeitrag von vogelsberger am 03.07.2013 19:05

Hallo in die Runde,
ich habe mir einen gebrauchten ETON E5 in der Bucht geholt und mit Filtersockeln ausgestattet. Leider lässt die Empfindlichkeit sehr zu wünschen übrig und nur Ortssender lassen sich empfangen. Mein Woodstock DAB52 holt an der kurzen Stabantenne wesentlich mehr raus.

Leider habe ich den ETON nicht vor der Modifikation getestet, Kurzschlüsse auf der Platine durch das Löten habe ich auch keine produziert.
Kennt sich jemand damit aus oder kann jemand beim Abstimmen des Gerätes behilflich sein?
Über Ideen freue ich mich jetzt schon bereits.

Antworten:

Re: ETON E5 unempfindlich nach Filtertausch

SMD-Bauelemente in Filternaehe thermisch ueberlastet?

von PowerAM - am 03.07.2013 19:23

Re: ETON E5 unempfindlich nach Filtertausch

Glaueb ich weniger, auslöten ging schnell und habe vorsichtig agiert.

von vogelsberger - am 03.07.2013 21:28

Re: ETON E5 unempfindlich nach Filtertausch

Oder das bekannte Statikproblem?

von PowerAM - am 04.07.2013 04:53

Re: ETON E5 unempfindlich nach Filtertausch

Vllt. war deas Ding schon vorher Taub. Konnte ja wohl leider vorher nicht getestet werden. Da wirft sich die Frage auf -- warum wurde der E5 verkauft? :-(
----> Ist er nur auf UKW taub, oder auch auf KW?.
---> Evt. der Kontakt / Draht von der Platine zur Teleskopantenne abgegangen?
---> Da gibt es noch die Buchse für die ext. Antenne, evt. Kontaktproblem, ggf. auf der Platine (Lötstelle)
---> Was ist, wenn Du die alten Filter wieder einsetzt? Sind ja jetzt gesockelt, wenn ich das richtig gelesen habe. Auch noch taub?
Habe bei meinem E5 auch die Filter ausglötetet und Sockeleingesetz. Zum Schluß muss man noch die beiden Spulenfilter etwas nachgleichen auf Symmetrie, ist bei 50/80 KHz Filtern sehr wichtig. Nach der Prozedur funktioniert meiner auf UKW einwandfrei. -- Vorsicht mit dem Flachkabel, das ist sehr Empfindlich in Sachen knicken und bewegen!

von Radioboy - am 04.07.2013 07:34

Re: ETON E5 unempfindlich nach Filtertausch

Das Problem hatte ich doch auch schon mal bei Jassys Degen1103. Da war es so, dass ein krumm und schhief eingelöteter SMD-Kondensator in unmittelbarer nähe der Filter hinüber war (war wahrscheinlich schon von Anfang an nicht richtig eingelötet), den Kondensator musste ich aber tauschen, einfaches nachlöten half nicht mehr (Kontakt am Bauteil war abgebrochen).

von WiehengeBIERge - am 04.07.2013 10:29

Re: ETON E5 unempfindlich nach Filtertausch

Bei mir war damals ein wackliger Widerstand an einem Filter meines ersten DE1103. Würde mal mit der Lupe drüberschauen.

von DX-Matze - am 04.07.2013 12:09
Zitat

Das Problem hatte ich doch auch schon mal bei Jassys Degen1103. Da war es so, dass ein krumm und schhief eingelöteter SMD-Kondensator in unmittelbarer nähe der Filter hinüber war (war wahrscheinlich schon von Anfang an nicht richtig eingelötet), den Kondensator musste ich aber tauschen, einfaches nachlöten half nicht mehr (Kontakt am Bauteil war abgebrochen).


Zitat

Bei mir war damals ein wackliger Widerstand an einem Filter meines ersten DE1103



Genau dieser SMD-Kondensator war der Übeltäter. Durch das Ausöten dieses und der dabei entstehenden Hitze, hat dieser Filter nach der Aktion kein Lötzinn mehr angenommen und war somit unterbrochen. Nach Austauch dieses Kondensator hat sich mein E5 zur erwarteten, empfindlichen DX-Maschine verwandelt.

An dieser Stelle nochmals vielen Dank für die zahlreichen Tipps! :-)

von vogelsberger - am 13.07.2013 09:15
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.