Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
30
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
DABplus+, Japhi, Radioboy, Receiver, _Yoshi_, Frankfurt, Stefan Z., bikerbs, Radionicki, DXpediteur, ... und 5 weitere

Bestes UKW-Radio neben Sony XDR-F1HD

Startbeitrag von DABplus+ am 13.07.2013 21:21

Mich würde interessieren: Welches ist eurer Meinung nach das beste UKW-Radio im Hinblick auf die Empfangsleistung und die Trennschärfte neben dem kaum mehr erhältlichen Sony XDR-F1HD?

Antworten:

Der AOR AR5000 und der Icom R7000 können den Sony XDR auf UKW als einzige Geräte wohl das Wasser reichen.
AOR AR5000: http://www.thiecom.de/index.php?sid=5ca8b6e4e7eb573704e0ac5515261595&cl=details&anid=123457c15c32ce704.60910269&listtype=search&searchparam=AR-5000
Icom R7000: http://forums.qrz.com/showthread.php?381504-Icom-ic-r7000-communications-receiver

Beide Geräte werden aber auch nicht mehr produziert; auf dem Gebrauchtmarkt gibts aber doch immer wieder mal Angebote.

von dxbruelhart - am 14.07.2013 04:42
Danke für die Links!

Es soll Autoradios geben, in denen die gleiche Technik wie im XDR verbaut ist.
Kennt dort jemand ein Modell, das sich auch stationär gut betreiben lässt?

von DABplus+ - am 14.07.2013 07:08
Das Serienautoradio aus dem Hyundai i10 kann es wohl mit dem Sony aufnehmen.

von Japhi - am 14.07.2013 07:50
Die Baugleichen Modelle S3 und F10HDIP.

von _Yoshi_ - am 14.07.2013 09:20
Also wenn es nur um DSPs geht... Da wirst du heute wohl kein Markenautoradio mehr finden das nicht mit einem DSP arbeitet. Egal ob Kenwood, Pioneer, Sony, JVC, Alpine...

von Spacelab - am 14.07.2013 09:55
Erstmal danke für die zahlreichen Antworten.

Ich hatte die vergangenen Tage die Gelegenheit gehabt, einen modifizierten Degen 1103 mit 80-kHz-Filtern zu testen.
Offen gestanden hat mich die Empfangsleistung beeindruckt.
Ein portables Gerät wäre auch nicht schlecht.
Gibt es da schon etwas besseres als den 1103, insbesondere im Hinblick auf den UKW-Empfang?

von DABplus+ - am 14.07.2013 10:36
Hm, außer gebraucht aus Amiland bekommt man die XDRs wirklich nirgends?

von ardey.fm - am 14.07.2013 10:41
Der Degen ist unter den Portabelgeräten zumindest modifiziert eigentlich unschlagbar.

von Japhi - am 14.07.2013 10:42
Der Sony Receiver PCR-1000 ist auch sehr gut. Von Hause aus hat er in FM-Wide die Filter 220KHz und 53KHz :eek: :spos: Der RX ist zwar analog, aber macht eine sehr gute Figur dabei.

NB: Das 220er sollte man aber gleich gegen ein 150 oder 110KHz Filter tauschen......

von Radioboy - am 14.07.2013 11:00
Im direkten Vergleich kam heraus, dass ein ICOM IC-R9000, ein AOR AR-5000 und ein Grundig Satellit 650 dem Sony XDR überlegen waren. Das sind bzw. waren aber auch ganz andere Preisklassen (ein IC-R9000 mit TFT-Bildschirm kostete etwa das Hundertfache eines Sony XDR-F1HD). In bezug auf das Preis-/Leistungsverhältnis ist der Sony sicherlich aber die erste Wahl.

von DXpediteur - am 14.07.2013 11:32
Eben, der XDR-F1HD und dgl. haben halt nur den AM-FM-Bereich, da ist das sicherlich die Beste Wahl. Die anderen hier genannten sind ja Communication-Receiver mit sehr großem Frequenzbereich, eben auch eine ganz anderen Preisklasse.

von Radioboy - am 14.07.2013 11:45
Da ja leider auf den AM-Bändern immer mehr abgeschaltet wird, sind natürlich kaum mehr Nachfragen nach solchen Geräten vorhanden ("außer bei uns paar Verrückten"). Da lohnt sich die Produktion solcher Geräte nicht mehr.

von HansEberhardt - am 14.07.2013 13:35
Der Sony XDR-F1HD hat halt drei Nachteile:

- man bekommt ihn kaum noch zu einem erschwinglichen Preis;
- die Präemphase/Deemphase ist auf einen Wert von 75 µs voreingestellt;
- das Ding benötigt einen Spannungswandler.

von DABplus+ - am 14.07.2013 19:35
Diesen Nachteil hat auch der F3 und der S10HDIP.
Bei dem S3 gibt es einen Vorteil das der einen Verstärker eingebaut hat so das man nur noch Lautsprecher anschließen braucht.
Bei dem F10HDIP sind diese bereits mit eingebaut.

von _Yoshi_ - am 14.07.2013 20:12
Zitat
Spacelab
Also wenn es nur um DSPs geht... Da wirst du heute wohl kein Markenautoradio mehr finden das nicht mit einem DSP arbeitet. Egal ob Kenwood, Pioneer, Sony, JVC, Alpine...


Von der Empfindlichkeit sind die wohl alle sehr aehnlich aber bei der Trennschaerfe gibt es trotz DSP noch Unterschiede. Bei Skoda zum Beispiel geht es mit dem Seriennavi direkt unter einem 'Stoersender' auf 100kHz. Mit der einfacheren Nichtnavi version aber erst in paar km Abstand. Dennoch ist auch die Nicht Naviversion noch besser als jedes Radio mit herkoemmlichen Keramik ZF Filtern.

von Nordlicht2 - am 14.07.2013 20:42
Wenn wir den XDR mal außen vor lassen fällt auf, dass es nicht ein einziges heute auf dem Markt befindliches Standalone-Radio gibt, das an die Empfangseigenschaften heutiger Autoradios heranreicht.

Dies eröffnet einigen Raum für Spekulationen.
Ob es wohl heutzutage keine Rolle mehr spielt, einen Sender mit einem schwachen Signal daheim in ordentlicher Qualität zu empfangen, da auch alle Ortssender mehr oder weniger gleich klingen, wohingegen im Autoradiosektor qualitativ anspruchsvolle Geräte aufgrund der dichten Belegung des UKW-Bandes ein Muss darstellen?

Früher war es genau umgekehrt: Ich hatte erst vor kurzem noch ein von Opel verbautes Autoradio aus den späten siebziger Jahren in den Händen gehalten: Was war das für ein Schrott!
Zur selben Zeit wurden jedoch qualitativ hochwertige Tuner für den Heimgebrauch produziert.
Heute weisen die vom besagten Fahrzeughersteller eingesetzten Radios ausgezeichnete Empfangseigenschaften auf.

Erstaunlich: In den vergangenen Jahren hat sich hier eine komplette Umkehrung vollzogen.

von DABplus+ - am 14.07.2013 21:19
Zitat
Japhi schrub;
Das Serienautoradio aus dem Hyundai i10 kann es wohl mit dem Sony aufnehmen.


Jo, wie wahr.
Hab so ein Modell und betreibe es erfolgreich an der Dachantenne.
Es ist trennscharf und auch recht empfindlich. Kommt gut was rein.

von bikerbs - am 14.07.2013 22:14
Finger weg vom IC-R7000 !
Die Geräte sind schon mindestens 25 Jahre alt und die Elkos trocknen langsam alle aus. Je nachdem wie warm das Gerät stand. Ansonsten hat man teuren Elektroschrott rumstehen ;)

von Frankfurt - am 15.07.2013 16:24
Zitat
Radioboy
Der Sony Receiver PCR-1000 ist auch sehr gut. Von Hause aus hat er in FM-Wide die Filter 220KHz und 53KHz :eek: :spos: Der RX ist zwar analog, aber macht eine sehr gute Figur dabei.

NB: Das 220er sollte man aber gleich gegen ein 150 oder 110KHz Filter tauschen......



Heißt dieser Sony Receiver tatsächlich RCR-1000? Kann diesen Typ im Web nicht finden......

Danke für Antworten.

Beste Grüße
Radionicki

von Radionicki - am 17.09.2013 01:57
Ist das Empfangsteil des XDR-S10HDiP (Bild unten) mit jenem des XDR-F1HD identisch?



von Receiver - am 17.09.2013 03:44
Ja! :)

von Japhi - am 17.09.2013 03:58
Der fette Sony CFDRG880CPB hat eine gute Empfangsfeldstärke, ist aber natürlich bezüglich der Trennschärfe nicht mit den o.g. Geräten vergleichbar.

von Stefan Z. - am 17.09.2013 06:58
@ Radionicki

Ds Ding heisst PCR1000. Steht doch da ! :rolleyes:

von Radioboy - am 17.09.2013 08:04
@Japhi: Danke für den Hinweis.

OT: Diejenigen, die das Foto oben erstellt haben, scheinen vom Rundfunkempfang nicht viel zu verstehen: Auf 87,5 MHz sendet in den USA kein lizensiertes Programm.

von Receiver - am 17.09.2013 08:49
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.