Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 12 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 12 Monaten
Beteiligte Autoren:
Winnie2, HansEberhardt, Alqaszar, DABM

Fragen zum Handyblocker und deren Frequenzen.

Startbeitrag von DABM am 18.07.2013 17:05

Hallo Leute ;)
Ich war heute mal bei einnigen Arztpraxen in Magdeburg unterwegs und bis auf eine Praxis war kein Handyempfang von Telekom möglich.
Obwohl bei 2 Praxen der Telekom Sender in Sichtweite war, gab es kein Empfang.
Mich würde jetzt mal interessieren wie die Handyblocker es schaffen das Telefonsignal zu unterdrücken.
Werden da andere Signale bzw Frequenzen vom Gerät "drübergelegt"? und wenn ja was würde mann da hören?
Wie weit können die Blocker das Signal unterdrücken und wie geht das technisch so ab?
Ich habe mal gehört das Handys wen 1a empfang ist nur 0,5w senden und wenn schlechter oder gar kein Empfang möglich ist dan 3w Dauerleistung. Stimmt das?

Ähm.... noch ne Frage ;) auf welchen Frequenzen wird da gesendet?
Sendet man wie bei LTE um 800 / 900MHz?

Danke ;)

Antworten:

Bist du sicher dass die Mobilfunksignale aktiv mit einem Störsender gestört wurden? Sowas ist nämlich in Deutschland, rechtlich betrachtet, nur staatlichen Einrichtungen erlaubt, z.B. in Gefängnissen.
Ansonsten dürfen Mobilfunksignale nur durch passive Maßnahmen blockiert werden, z.B. Abschirmungen in Räumen.
Denkbar dass es in Arztpraxen abgeschirmte Räume für Funkwellen gibt, z.B. wenn dort Strahlentherapiegeräte genutzt werden.

von Winnie2 - am 18.07.2013 17:13
Rechtlich betrachtet ist es eigentlich gar niemandem erlaubt, auch Gefängnissen und anderen Anstalten nicht. Wenn diese es dennoch tun, müssen sie dafür sorgen, dass die Störungen sich auf das eigene Gelände beschränken. Nur dann würe das Vorgehen duch das Anstalstrecht möglich.

Das das pysikalisch kaum zu bewerkstelligen ist, werden bislang auch keine Handy-Störsender eingesetzt.

von Alqaszar - am 18.07.2013 17:31
Es kann sein, daß man in Arztpraxen mit Röntgengeräten spezielle Metalltapeten zur Abschirmung unter den normalen Tapeten angebracht hat. Das schirmt schon sehr gut ab.

von HansEberhardt - am 18.07.2013 18:06
Zitat
Alqaszar
Rechtlich betrachtet ist es eigentlich gar niemandem erlaubt, auch Gefängnissen und anderen Anstalten nicht.

Wenn es rechtlich nicht erlaubt ist. Wieso wird es dann gemacht?
http://www.onlinekosten.de/news/artikel/40493/0/Gefaengnis-Stoersender-sind-ein-voller-Erfolg

Zitat
Alqaszar
Wenn diese es dennoch tun, müssen sie dafür sorgen, dass die Störungen sich auf das eigene Gelände beschränken. Nur dann würe das Vorgehen duch das Anstalstrecht möglich.

Genau das macht Handy-Störsender kompliziert und kostspielig.

von Winnie2 - am 18.07.2013 18:09
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.