Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
Wrzlbrnft, Alqaszar, HAL9000, andimik, HansEberhardt, Ingo A.

Eldorado für DVB-T

Startbeitrag von Ingo A. am 07.08.2013 14:52

Hallo,

ich war am Sonntag in Südtirol und mein kleiner TechniSat DigitMobil 3 konnte lockere 106 TV und diverse Radiosender über DVB-T einlesen. Wäre es möglich die Sender in Ihre Datenbank aufzunehmen ? Ansonsten sind die Tabellen sehr aktuell und sehr gut !

Ingo A.

Antworten:

106 TV-Sender über DVB-T ist schon eine Mege Holz. Da muß dann ja fast jeder 2. Kanal belegt sein. Es wäre schon interessant, Deine Liste mal anzuschauen.

von HansEberhardt - am 07.08.2013 15:14
Das ist doch kein Geheimnis, einfach auf die RAS-Seite gehen und Datenbank abfragen.

http://www.ras.bz.it/

In TVList sind die Einträge normalerweise auch vertreten (wenn leider auch - hobbybedingt - nicht auf dem letzen Stand), aber für die Sender-Tabelle-Ansicht hier gibt es bei Italien noch keinen Menüpunkt.

Hier der Penegal bei Bozen, einmal RAI, einmal private.

http://fmscan.org/ml.php?r=t&t=4072371
http://fmscan.org/ml.php?r=t&t=4071800

Wie gesagt, die Einträge stimmen nicht 100%ig.

von andimik - am 07.08.2013 15:51
Hm... wenn ich mir allein die DAB- Liste so anschaue, krieg ich doch echt mal Brechreize, wenn ich mir den lauen deutschen Käse anschaue... Also das Landes- Enssemble mal in Ehren, auch Bayern hat ja noch ne Menge nebenher zu bieten... aber die komplette Nordhälfte des Landes ist ja wohl aber mal sowas von lausig mistig ausgestattet, da bedauert man es, kein Südtiroler zu sein...

von HAL9000 - am 07.08.2013 16:04
Ach, geht doch auch im flachen Norddeutschland noch. Schaut euch erst mal die Alibi-Übung in der Schweiz an. Grade mal 5 (!) Programme, wenn man nicht irgendwo in Grenznähe oder Graubünden (Telerätia) wohnt. Aber macht tatsächlich Eindruck, wenn ich in Basel mehr französische DVB-T-Programme reinbekomme als aus der Schweiz und Deutschland zusammen.

von Wrzlbrnft - am 07.08.2013 16:57
Italien ist eine Ausnahme, weil dort nie Kabelfernsehen eingeführt wurde -- um machtgierige Medienmogule daran zu hindern, die macht zu übernehmen. Nun ja.

Also ist die terrestrik noch der Hauptverbreitungsweg, und wenn man sich Rom anschaut, dann sind von den Kanaälen in VHF III und UHF bis E 60 nur wenige nicht belegt. In Italien fürchtet man daher LTE noch mehr, weil daurch weitere Kapaztitäten im UHF-Band wegfallen. Besonders kleinere, lokale und regionale Anbieter werden da noch über die Klinge springen.

Das ist natürlich traurig in einem Land, das sowieso ein Problem mit einem korrupten und machtgierigen Medienmogul hat. Andererseits kann das auch einen Moernisierungsschub auslösen in Richtung des Internets.

Denn wer sich inhaltlich mit dem ital. Fernsehen beschäftigt, der stellt schnell fest: Rai und Mediaset, welche den größten Teil des Marktes beherrschen, sin weitgehend gleichgeschaltet. Die Jugend geht zunehmend ins Internet, während Italien aber das europäische Land mit dem höchsten Anteil derjeniger ist, welche das Netz nicht regelmäßig nutzen -- und so gnadenlos der Berlusconi-Gehirnwäsche ausgesetzt sind.

Auf den meisten der -- in Rom über 300 -- Sender läuft allerdings überwiegend Teleshopping, Astro-Müll oder Call-In in Daueschleife.

von Alqaszar - am 07.08.2013 17:16
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.