Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
30
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
michi, Seltener Besucher, Japhi, RheinMain701, xxxxxxxxxxxxxx, Kohlberger91, Alqaszar, Natrium, WellenJäger, Sebastian Dohrmann

NRW-Lokalradio: AF-Wechsel auf falsche Frequenz

Startbeitrag von michi am 08.08.2013 18:54

Hallo Gemeinde,

mir ist jetzt schon ein paar Mal was kurioses während der Autofahrt aufgefallen. Wenn ich an einer bestimmten Stelle bzw. auf einer bestimmten Strecke von etwa 1-2 Kilometer mein Radio auf den Programmplatz von Antenne Niederrhein schalte, wird direkt auf die 107,4 von Radio Wuppertal gewechselt. Die Stelle befindet sich zwischen Kevelaer und Geldern. Obwohl die 105,7 aus Geldern höchstens 3-5 Kilometer Luftlinie entfernt liegt, ist der Empfang dort nicht besonders gut, mit Einbrüchen bzw Störungen von Radio Reindonk aus Wanssum auf der 105,6. Aber das ist hier in Kevelaer eigentlich normal, der mobile Empfang ist hier fast unmöglich, da die 105,7 und auch die 98,0 aus Kleve gestört werden. Nun gut, das erklärt ja schonmal warum hier die AF-Funktion greift. Aber ich verstehe nicht warum mein Radio dann ausgerechnet auf die 107,4 wechselt, welche hier ja im Auto auch noch einigermaßen geht. In der Sender-Tabelle hab ich schonmal die PI-Codes überprüft, dabei hab ich festgestellt, dass sich die Codes von beiden Sendern nur in der 3. Stelle unterscheiden.

Kann es sein, dass das Radio durch den teils schlechten Empfang einen verfälschten oder unvollständigen PI-Code empfängt und deswegen "denkt" es würde Radio Wuppertal laufen?

Antworten:

Es ist die zweite Stelle, und das ist das Entscheidende. Antenne Niederrhein hat D57B, Radio Wuppertal D07B. Die zweite Stelle umschreibt das Regionalprogramm, dein Autoradio denkt also, Radio Wuppertal wäre ein Regionalprogramm von Antenne Niederrhein. Streng genommen ist das aber falsch, da die 0 für ein Lokalprogramm steht, das nur auf einer Frequenz sendet. 1-F wären das gleiche Programm.

Zweite Stelle:

0: Lokalprogramm
1: International
2: National
3: Überregional

4-F: Regional 1-12, Regionalprogramme von einem Hauptprogramm mit den gleichen Stellen 1, 3 und 4.

von Japhi - am 08.08.2013 19:06
Abhilfe dürfte schaffen, wenn Du bei eingestelltem Antenne Niederrhein die Funktion RDS-REG akivierst.

von Sebastian Dohrmann - am 08.08.2013 19:15
Ach deswegen ;)
Ja die Regional-Funktion ist bei mir eingeschaltet, dann werde ich die mal ausschalten. Hätte ich dann irgendwelche Einbußen? Könnte mir höchstens welche bei den Halb-Nachrichten von WDR 2 vorstellen. Was macht das für einen Unterschied ob REG on oder off ist?

von michi - am 08.08.2013 19:37
Wenn REG an ist, dann sollte das aber eigentlich nicht passieren.

von RheinMain701 - am 08.08.2013 19:40
Dann muss ich die wohl doch aus haben, hab mich geirrt. Ich schau morgen früh nochmal nach. Das heißt wenn ich REG off habe, würde das Radio z.b. bei WDR 2 stur auf die beste Frequenz schalten und wenn ich REG on habe, dann bleibt das Radio in Grenzbereichen einfach auf der Frequenz auf dem das aktuell gehörte Regionalprogramm läuft?! Sprich es würde in der Zeit z.b. nicht zwischen Langenberg und Münster umschalten!?

von michi - am 08.08.2013 19:48
Genau!
btw.: Ich halte nichts von AF und REG, ich wechsel die Frequenz selber.

von xxxxxxxxxxxxxx - am 08.08.2013 20:02
WDR 2 hat nur während das Regionalprogramm läuft ein Regional-PI. Heißt, normalerweise schaltet das Radio fröhlich zwischen Langenberg und Münster, aber wenn die Regionalnachrichten anfangen und genau in diesem Moment das Radio an Münster hängt wird es für die Dauer der Regionalnachrichten nicht auf Langenberg zurückschalten.

Ganz problematisch wird es wenn im Speicher das Programm überregional gespeichert ist und genau in dem Moment in dem man das Programm abrufen will Regionalnachrichten laufen. Viele Radios laufen dann Amok, was zwar recht amüsant ist aber nichts bringt.

von RheinMain701 - am 08.08.2013 20:02
Ja so meinte ich das auch, also während den Regionalnachrichten. Ich wusste nie genau wofür die REG-Funktion ist, da bin ich wieder ein Stück schlauer ;)

Das mit dem Umschalten zur Regionalzeit hab ich noch nie ausprobiert, aber mir ist noch nie aufgefallen, dass es dann nicht weiß wohin ;)

Demnach dürfte das Radio dann wohl nie außer in den Regionalnachrichten was finden, wenn man den Sender genau zu dem Zeitpunkt der Regionalnachrichten abspeichert oder?

von michi - am 08.08.2013 20:17
Das dürfte die Konsequenz sein. Sollte man tunlichst unterlassen.

von RheinMain701 - am 08.08.2013 20:23
Zitat
michi
Ja so meinte ich das auch, also während den Regionalnachrichten. Ich wusste nie genau wofür die REG-Funktion ist, da bin ich wieder ein Stück schlauer ;)

Das mit dem Umschalten zur Regionalzeit hab ich noch nie ausprobiert, aber mir ist noch nie aufgefallen, dass es dann nicht weiß wohin ;)

Demnach dürfte das Radio dann wohl nie außer in den Regionalnachrichten was finden, wenn man den Sender genau zu dem Zeitpunkt der Regionalnachrichten abspeichert oder?


doch
wenn ich z.B
Bayern 1 regonal Niederbayern/Oberpf. mit dem pi-code D811 im Dual programmiere, es dann aus schalte und es erst wieder einschalte wenn Das Hauptprogramm mit D311 lauft,werden erst die AF´s nach D811 durchsucht, wird nix gefunden, wird das ukw-band nach D811 abgesucht "Scan PI"; wird auch da nix gefunden, wird eine andere regonalvieson von BR 1 genommen, also D311.

Kurz gesagt:
Radio an -> Radio scant nach D811 -> findet kein D811 -> wird D311 genommen.

mein Blaupunkt kommt aber nicht auf denn gedanken von "D01B nach D61B oder D21B oder auf D31B umzuschalten. Umschaltung geht nur ab D31X bis DF1X.
Ich hab am Blaupunkt die BR 1 88,1 kabelfrq. abgespeichert und das habe ich abgespeichert als lockal lief, also D811, der macht da nicht so ein anstand, der bleibt auf die zuletzt aufgewählte AF-Frq. von Bayern 1 egal ob noch lockal D811 oder D311 schon lauft, REG ist auf ON

von Kohlberger91 - am 08.08.2013 20:40
Das könnte passieren bei Überreichweiten bei:

D358 Radio Hamburg
DA58 Radio Ennepe Ruhr

D378 Antenne MV
D078 Radio Duisburg
D478 Radio Lippe
DA78 Radio Kiepenkerl

D379 Ostseewelle
D579 Radio Bielefeld
DA79 Radio Emscher Lippe

D07B Radio Wuppertal
D47B Radio Rur
D57B Antenne Niederrhein
DA7B Radio Lippewelle Hamm

D47C Radio Bonn/Rhein-Sieg
D57C Radio Vest

D47D Radio RSG
D57D Radio Bochum

D07E Radio Leverkusen
D47E Antenne Unna

D098 107.8 Antenne AC
D498 Radio Sauerland
D598 Radio Herne
D798 Radio Herford
DB98 Welle Niederrhein

D399 Antenne Münster
D499 Radio KW
D599 Radio Köln
DC99 Radio Hagen

D09A gepl. Radio Olpe
D49A Radio Erft
D79A Radio WMW
DA9A Radio WAF

D79B Radio Berg
DA9B Radio Gütersloh
DB9B Radio 91,2

D09C Radio 90,1
D79C Radio MK
DA9C Radio Westfalica

D79D Hellweg Radio
DA9D Radio RST
DB9D Radio Siegen

D09E Antenne Düsseldorf
D49E Radio Euskirchen
D79E Radio Hochstift

Bei diesen Sendern eher nicht.

D47A Radio Essen
DD9F NE-WS 89,4
D0CA Radio Mülheim
DAEC Radio Oberhausen

von Seltener Besucher - am 08.08.2013 21:34
Danke für die Auflistung !!

Eigentlich könnte Radio NRW doch - ähnlich wie WDR 2 - einen überregionalen PI-Code ausstrahlen und nur dann, wenn das "Lokalradio" läuft, wird auf eine regionale Kennung umgeschaltet, damit nicht zwischen benachbarten Lokalradios gewechselt wird.

von WellenJäger - am 08.08.2013 21:51
Das wurde mal bei den Westfunk-Sendern im Ruhrgebiet ausprobiert, jedoch schnell wieder geändert, da es in den lokalen Fenstern doch nicht funktioniert hat (bzw. die Hörer mit RDS-REG überfordert waren).

Noch ein Umschalter aus NRW: D359 Radio Neandertal und Alsterradio, jedoch ohne Regionalproblematik ;-)

von Japhi - am 08.08.2013 22:30
Zitat
WellenJäger
Eigentlich könnte Radio NRW doch - ähnlich wie WDR 2 - einen überregionalen PI-Code ausstrahlen und nur dann, wenn das "Lokalradio" läuft, wird auf eine regionale Kennung umgeschaltet, damit nicht zwischen benachbarten Lokalradios gewechselt wird.


Das was Du beschreibst wurde einige Tage im Ruhrgebiet – mehr oder weniger ungewollt – ausprobiert. Ich glaube es wird diesen Versuch nicht noch einmal geben. Die Lokalradios sind weniger synchron als Du Dir das vorstellst. Zwischen 6 und 9 Uhr müssen alle eigenes Programm machen. Die restliche Sendezeit gestaltet jeder nach eigener Vorstellung. Es gibt Sender, die am Wochenende eigenes Nachtprogramm fahren. Einige Sender senden auch abends lokale Schlagzeilen. Zwischen 3 und 8 (oder sogar 10) Stunden eigenes Programm ist alles dabei. Senden die Lokalradios eigenes Programm, dann ist die Musik nicht synchron. Zusätzlich kann jeder Sender sein Programm verlängern, wenn z. B. es erforderlich ist (z. B. Unwetter). Bei vielen Lokalradios kann die Leitstelle der Polizei sich aufschalten und eine Sondermeldung übertragen. Wie das gesteuert werden soll, bleibt mir schleierhaft. Es müsste eine Steuerung auf der Landes- und Lokalebene geben.

Am Morgen läuft bei Radio Leverkusen von 6 bis 9 Uhr. Die meisten Lokalradios senden Am Morgen noch bis 10 Uhr. Am Nachmittag läuft bei Radio Bielefeld bis 19 Uhr, bei den übrigen Lokalradios bis 18 Uhr. In Dortmund gibt von 18 bis 20 Uhr „Dortmund Am Abend“, in Düsseldorf Sondersendungen.
Die Nachrichtensendungen bei den Lokalradios heißen unterschiedlich. Werbung wird bei den Lokalradios unterschiedlich eingeblendet. Manche Lokalradios haben einen dritten Werbeblock. Einige Lokalradios trennen ihr lokales Programm auch noch innerhalb ihres Verbreitungsgebietes für Werbung und Lokalnachrichten. Für alle Jingels müsste der PI-Code technisch getrennt werden. Das würde bedeuten, dass alle Lokalradios eine Datenleitung für RDS vom Studio bis zum RDS-Coder bekommen. Das würde ich begrüßen, allerdings sind die Kosten enorm und die RDS-Coder würden sich verteuern. RDS kann so viele Lokalradios nicht unterscheiden. Vorgesehen sind nur 12 Regionalprogramme. Also muss hier auch ein Kompromiss gefunden werden, z. B. nach Betriebsgesellschaft. Wenn die Betriebsgesellschaft das Kriterium wäre, dann hätten wir bei einer Fahrt von Osnabrück nach Köln über die A1 etwa 6 BGs (MMS, WWR, Unna, Westfunk, PFD, HSG) und somit 6 PI-Codes. Es wäre schon etwas weniger, aber nicht soviel weniger als gedacht. Wobei die Besitzverhältnisse noch ganz anders sind. Durch die Beteiligung durch Städte und die Stadtwerke an den Lokalradios, ist es praktisch in jedem Verbreitungsgebiet eine andere Zusammenstellung.

Den Menschen beizubringen, dass sie eine REG-Taste drücken müssen – wie Jasphi es beschreibt - ist die zweie Schwierigkeit. Bei einigen Empfängern gibt es diese nicht. Du musst diese Einstellung im Menü suchen. Bei den meisten Menschen stellt die Radiowerkstatt die Radiosender ein und sie wissen nicht einmal wie man den Sender umstellt. Da kannst Du nur hoffen, dass das Auto nicht in Berlin gekauft wurde, aber in München genutzt wird.

von Seltener Besucher - am 08.08.2013 23:26
Meins versucht es auch erst auf der zuletzt gehörten AF-Frequenz und schaltet dann wenn vorhanden auf eine bessere um.
Welche Funktion ich noch nicht ganz verstehe ist Auto PI... Wenn die Funktion eingeschaltet ist, dann steht in dem Fall, dass der Sender nicht verfügbar ist SEEK PI im Display und der Ton verstummt. Ist die Funktion ausgeschaltet, bleibt das Radio so lange auf der letzten Frequenz bis eine bessere verfügbar ist bzw bis das RDS-Signal verfügbar ist, auch wenn die aktuelle Frequenz schlechter wird. Wo sind denn jetzt die Vor- und Nachteile?

von michi - am 09.08.2013 07:42
Auto PI sucht, wenn er keine eingetragene AF findet, das ganze Band ab, ob da nicht noch das Programm woanders zufinden ist, auf einer Frequenz, die nicht in der AF-Liste eingetragen ist.

von Japhi - am 09.08.2013 08:47
Sinnvoll ist das eigentlich nur bei Programmen wie DLF oder DKultur. Ansonsten ist das eher nervig da ständig das Programm unterbrochen wird, selbst wenn der Empfang an sich einwandfrei ist und nur das RDS-Signal fehlt. Bei vielen Radios lässt sich diese Option auch gar nicht ausschalten, das ist dann ätzend.

von RheinMain701 - am 09.08.2013 08:53
Zitat
RheinMain701
selbst wenn der Empfang an sich einwandfrei ist und nur das RDS-Signal fehlt. Bei vielen Radios lässt sich diese Option auch gar nicht ausschalten, das ist dann ätzend.


Wenn das Programm einwandfrei ist, sollte doch ungefragt kein Suchlauf gestartet werden.

Und wenn der letztgehörte Sender (nach Meinung des Radios) gar kein RDS hat, verstehe ich nicht, warum da ein Suchlauf nach einem PI-Code gestartet wird. Welcher PI-Code eigentlich??

von Natrium - am 09.08.2013 11:08
Ich vermute er meint einen Sender, der anhörbar ist, jedoch nicht stark genug für ein RDS-Signal. Ich habe das Problem mit Kenwood und 3FM. Sobald einmal der PI eingelesen wurde und dann kein RDS mehr durchkommt (Ton aber sehr wohl) geht das Radio in den Suchlauf. Nicht abschaltbar beim BT73DAB. Ich werde deshalb wohl wieder aufs Bremen umsteigen.

von Japhi - am 09.08.2013 11:17
Japhi, kann man die komplette AF und oder REG Funktion nicht abschalten? Sollte das nicht abzuschalten sein hole ich es mir nicht.

von xxxxxxxxxxxxxx - am 09.08.2013 11:39
Doch, AF und REG kann man abschalten. Ich hätte aber gerne AF ohne PI-Seek ;-)

von Japhi - am 09.08.2013 12:42
Ah, okay. Dank dir ;-)

von xxxxxxxxxxxxxx - am 09.08.2013 12:45
Ich hab die Auto-PI-Funktion auch immer aus, weil es echt nervt wenn jedes mal der Ton verstummt, nur weil das RDS-Signal mal kurz weg ist.
AF und REG kann ich an meinem Radio auch ausschalten, habe übrigens das Pioneer DEH-4200SD.

Zum eigentlichen Thema:
Heute mittag auf dem Weg nach Hause hab ich gesehen dass die REG-Funktion schon die ganze Zeit an war, also hab ich sie mal deaktiviert. Aber das Problem mit der 107,4 besteht immernoch, also sowohl bei REG on und REG off. Als ich ungefähr an der Stelle war, an der das immer passiert, hab ich mal einfach die ganze Zeit zwischen Antenne Niederrhein und 1Live hin und her geschaltet und zack, irgendwann passierte es dann wieder :D
Für kurze Zeit steht dann auch immer einfach ANTENNE im Display, obwohl das Radio auf der 107,4 dudelt, schaltet aber nach kurzer Zeit um auf R_WUPPER. Bei dem Pioneer ist es so, dass bei der Programmwahl immer erst die Frequenz im Display steht und 1 Sekunde später dann der PS.

von michi - am 09.08.2013 16:39
Ruf doch mal beim Pressefunk in Düsseldorf an und laß dich mit einem Techniker verbinden. Alternativ kannst Du den Vorsitzenden der Veranstaltergemeinschaft Hans Vlaskamp anrufen.
Du wirst nicht der Einziger sein, dem das passiert. Vielleicht kann der PI-Code geändert werden.
Dx9D oder Dx7E sollte besser sein. MB nimmt bestimmt eine PI-Code auf einem ganz anderen Gebiet.

Kannst Du die Trennschärfe des Empfängers verringern?

Hans Vlaskamp:
http://www.bistum-muenster.de/index.php?cat_id=13255&myELEMENT=179791

Pressefunk:
http://www.rheinischepostmediengruppe.de/National/Radio-TV/Radio
http://www.funkkombiwest.de/

von Seltener Besucher - am 09.08.2013 23:13
Das kommt davon, dass die RDS-Spezifikationen weder auf Sender- noch auf Empfängerseite einheitlich gehandhabt werden.

Normalerweise sollte das Radio, wenn ein Sender einen PI-Code "0" an zweiter Stelle empfängt, überhaupt nicht in Suchlauf gehen, wenn keine AF-Liste gesendet wird. Denn das wäre das Signal: Programm hat nur die eine Frequenz, wenn weg, dann weg.

So könnte man die zahlreichen NRW-Locals, welche über nur eine Frequenz verfügen, mit PI-Codes von D090 bis D09F sowie von 1090 bis 109F versorgen. Damit wären 32 Programme abgedeckt.

Die Programme, welche über mehrere Frequenze verfügen, bekommen PIs aus D397 bis D39F sowie 1390 bis 139F. BFBS nutzt D390, der WDR D390 bis D396.

Dabei wird konsequent die 9 an dritter Stelle benutzt, so dass Sender aus anderen Bundesländern nicht zufällig die gleichen PIs haben können.

Auch wichtig: Bei den PIs mit 3 bis F an zweiter Stelle kommt es somit auf die letzte Stelle an, um das Programm zu unterscheiden. Diese muss einmalig sein, damit das Radio nicht versehentlich das Programm wechselt, wie im Ausgangsposting beschrieben.

Beispiel:

Antenne Niederrhein: D397
Welle Niederrhein: D398
NE-WS 89,4: D399
Radio K. W.: D39A
...

Radio 90,1: D090
Antenne Düsseldorf: D091
Radio Duisburg: D092
Radio Neandertal: D093
...

von Alqaszar - am 10.08.2013 03:06
Zitat
Alqaszar
Das kommt davon, dass die RDS-Spezifikationen weder auf Sender- noch auf Empfängerseite einheitlich gehandhabt werden.

Normalerweise sollte das Radio, wenn ein Sender einen PI-Code "0" an zweiter Stelle empfängt, überhaupt nicht in Suchlauf gehen, wenn keine AF-Liste gesendet wird. Denn das wäre das Signal: Programm hat nur die eine Frequenz, wenn weg, dann weg.

...


mein Blaupunkt macht das so und schaltet bei AFN Bayern und Ego fm nicht auf bessere Frequenz(en), obwohl AF-Liste gesendet wird, und das alle nur weil die Sender an 2 stelle ne "0" stehen haben im PI-Code.
Somit wird bei meinen Radio nicht bei Ego FM zwischen Nürnberg, Regensburg und München umgeschalten und bei AFN nicht zwischen Grafenwöhr, Vielseck, Amberg, Hohenfels

AFN: D04E, EGO-FM: 1014

von Kohlberger91 - am 10.08.2013 04:48
Zitat
Alqaszar
Das kommt davon, dass die RDS-Spezifikationen weder auf Sender- noch auf Empfängerseite einheitlich gehandhabt werden.

Normalerweise sollte das Radio, wenn ein Sender einen PI-Code "0" an zweiter Stelle empfängt, überhaupt nicht in Suchlauf gehen, wenn keine AF-Liste gesendet wird. Denn das wäre das Signal: Programm hat nur die eine Frequenz, wenn weg, dann weg.


Eben Normalerweise! Leider sind die Autoradios falsch programmiert und da gibt es das Problem.

Zitat
Alqaszar
Auch wichtig: Bei den PIs mit 3 bis F an zweiter Stelle kommt es somit auf die letzte Stelle an, um das Programm zu unterscheiden. Diese muss einmalig sein, damit das Radio nicht versehentlich das Programm wechselt, wie im Ausgangsposting beschrieben.

Beispiel:

Antenne Niederrhein: D397
Welle Niederrhein: D398
NE-WS 89,4: D399
Radio K. W.: D39A
...

Radio 90,1: D090
Antenne Düsseldorf: D091
Radio Duisburg: D092
Radio Neandertal: D093
...


Das gab es doch früher. Da haben
Radio Rur (1493) auf WDR 3 (D393)
Radio Erft (1A94) auf WDR 4 (D394)
Radio Bonn/Rhein-Sieg (1495) auf WDR 5 (D395)
umgeschaltet? Es wurde nicht einmal das Land unterschieden.

Damit sollten alle Sender abgedeckt sein:

Dx98: 90,1 (0), 91,2 (0), RST (6) Berg (9), Lippe (A), Oberhausen (C)
Dx99: Hamm (0), Ant. Niederrhein (8), Ruhr (9), Bielefeld (A), Essen (D), RSG (C), Siegen (D)
Dx9A: Hagen (0), Düsseldorf (0), BN/SU (9), WAF (A), REL (C)
Dx9B: HER (0), LEV (0), MK (7), Welle Niederrhein (8), EU (9), WAF (A)
Dx9C: Münster (0), Bochum (0), Erft (9), Westfalica (A), Sauerland (C), KW (D)
Dx9D: Aachen (0), Wuppertal (0), Soest (7), NEWS 89.4 (8), VEST (B)
Dx9E: Duisburg (0), Köln (0), Paderborn/Höxter (7), Kreis Aachen (9), Kiepenkerl (A), EN (C)
Dx9F: Neandertal (0), WMW (6), Welle West (9), Herford (A), Unna (B)

von Seltener Besucher - am 10.08.2013 10:26
Ich meinte das eher so:

"Regionale" Codes: Zweite Stelle ist 3 bis F, letzte Stelle wird nur einmal vergeben

1090 Eldoradio
1091 c. t. das radio
1092 Radius 92,1
1093 Radio FH
1094 L'Unico FM
1095 bonn fm
1096 kölncmapus
1097 Hochschulradio Aachen
1098 Radio St. Laurentius
1099 Antenne Bethel
1390 Radio Vest
1391 Radio WMW
1392 Radio RST; Radio Siegen
1393 Radio Kiepenkerl
1394 Radio WAF
1395 Radio Gütersloh; Radio Euskirchen
1396 Radio Bielefeld; Radio Rur
1397 Radio Herford; Antenne AC
1398 Radio Westfalica; Radio Berg
1399 Radio Lippe; Radio Erft
139A Radio Hochstift
139B Radio Hellweg
139C Antenne Unna
139D Radio Ennepe-Ruhr
139E Radio MK
139F Radio Sauerland
C380 BFBS Radio 2
D090 Radio Duisburg
D091 Radio 90,1
D092 Antenne Düsseldorf
D093 Radio Wuppertal
D094 Radio Neandertal
D095 Radio Mülheim
D096 Radio Oberhausen
D097 Antenne Münster
D098 Radio 91,2
D099 90,8 Radio Herne
D09A Radio Bochum
D09B Radio Hagen
D09C Radio Leverkusen
D09D Radio Köln
D09E Hochschulradio Düsseldorf
D09F Radio Hertz
D210 Deutschlandradio DLF
D220 Deutschlandradio Kultur
D29C domradio
D390 BFBS R. 1
D391 WDR Eins Live
D392 WDR 2
D393 WDR 3
D394 WDR 4
D395 WDR 5
D396 WDR Funkhaus Europa (nutzt D496)
D397 Antenne Niederrhein
D398 Radio K. W.
D399 Welle Niederrhein; Triquency
D39A campus fm
D39B NE-WS 89,4
D39C Radio RSG; Radio Q
D39E Radio Essen
D39F Radio Emscher-Lippe

von Alqaszar - am 10.08.2013 14:55
Das habe ich schon verstanden. Aber es würde vorraussetzen, dass die Empfänger zwichen 1x9x und Dx9x unterscheiden. Viele berücksichtigen das Land überhaupt nicht. Das führte doch vor Jahren zu Problemen und deshalb verzichtete man darauf. Mir gefällt dein Vorschlag für Domradio.

PS.: Die PI-Codes im Bundesmux sind auch sehr lustig. Mit DAB wird alles besser :-)

von Seltener Besucher - am 10.08.2013 17:11
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.