Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren
Beteiligte Autoren:
RTL 102.5 Fan

[I:] Aktuelle Radionews aus Italien 08/13, aktuelle Radiotest-Ergebnisse

Startbeitrag von RTL 102.5 Fan am 09.08.2013 21:27

Dieses Mal gibt's die Ergebnisse des italienischen Radiotests, der zeigt, dass RTL 102.5 seine Marktführerschaft nochmals ordentlich ausgebaut hat. Außerdem leider auch einige Pleiten, die diesmal besonders mich betreffen, da sie sich in unmittelbarer Nachbarschaft in Friuli abspielen - die 100,90 von TPN HIt Energy hab ich gern gehört, nun überträgt sie Radio Monte Carlo :wall:



Radiotest Italien: So hört Italien Radio

Umlängst wurden die neuen Radiotest-Daten für Italien präsentiert, die Erhebung führt in Italien Eurisko-Ipsos durch. Diese Radiomonitor-Daten zeigen die Hörgewohnheiten der Italiener auf.
RTL 102.5 baut seine Marktsituation weiter aus und ist mit Abstand der Marktführer am italienischen Radiomarkt. Mit dem neuen Marketingkonzept „RTL è anche mia“ (RTL ist auch meins), begleitet durch eine Plakatserie, erzielte der Sender aus Cologno Monzese bei Mailand/Milano wieder große Zuwächse.

Platz 2 erreicht Radio Deejay, danach folgt Radio 105 („Lo Zoo“ ist das beliebteste Radioprogramm Italiens). Die weiteren Plätze gehen an RDS sowie Radio Italia. RAI Radio 1 landet am sechsten Platz und setzt damit die Talfahrt weiter fort. Am unteren Ende zu finden sind RAI Radio 3 (Klassik), Radio 24 sowie Radio Radicale.

Wie immer sind solch Daten, die mit fragwürdigen Mitteln bei Meinungsbefragungen ermittelt werden, mit Vorsicht zu genießen, da das Ergebnis sehr verzerrt sein kann und nicht unbedingt der Wahrheit entsprechen muss. Trotz dieser Unsicherheiten sind diese Daten für die potenziellen Werbekunden die Indikatoren, ob sie eine Werbung auf einen Programm schalten lassen – und sie entscheiden so über sein oder nicht sein am hartumkämpften Radiomarkt.

Hier die Ergebnisse im Detail:





Änderungen im Veneto, Radio Vallbelluna eingestellt

Vor einigen Jahren hat Radio Company den Lokalsender Radio Valbelluna aufgekauft. Bis vor wenigen Wochen sendete man auf der Frequenz 100,60 noch das Programm von Radio Valbelluna, die leistungsstarke Frequenz versorgte weite Teile des Venetos.

Vor wenigen Wochen wurde der Standort gewechselt - man sendet nun aus Vittorio Veneto/Fais, um Teile der Provinz Treviso zu versorgen - die ehemalige Reichweite ist durch den niedrigeren Standort nicht mehr gegeben. Ebenfalls neu überträgt das Programm nun Radio Company, Radio Valbelluna wurde somit komplett eingestellt.

Radio Lina Maniago nicht mehr on air

Ein weiterer Lokalsender in Italiens nordöstlichster Region ist nun Geschichte: Radio Lina aus Maniago in der Provinz Pordenone hat nach 36 Jahren den Sendebetrieb eingestellt. Der kleine Lokalsender sendete auf der 91,10 vom Monte San Lorenzo. Gestartet ist Radio Lina am 27. November 1977 - on air war Radio Lina bis zum 15.06.2013. Auf der Website des Radiosenders steht: "Wir haben 12.985 Tage mit euch verbracht. Danke an alle!". Als Grund für die Einstellung des Sendebetriebes werden Probleme mit der Frequenz sowie bürokratische Hürden genannt.

TPN Hit Energy/Energy Radio Television nicht mehr auf der weitreichenden 100,90 on air

In Friuli Venezia Giulia hat nun auch TPN Hit Energy, dass zuletzt mit dem Projekt „Energy Radio Television“ on air war, den Sendebetrieb auf der weitreichenden 100,90 vom Standort Aviano/Castaldia-Col del Lovo eingestellt. Man verkaufte die Frequenz an RMC – Radio Monte Carlo, der landesweit on air ist.

Zusätzlich zur 100,90 betreibt TPN Hit Energy noch eine 104,50 in der Provinzhauptstadt Pordenone, ob diese Frequenz jedoch noch on air ist, ist derzeit nicht bekannt. Radio Monte Carlo erhöht durch die 100,90 seine ohnehin schon vorhandene Versorgung, da man bereits auf anderen Frequenzen in der Region on air ist. Für Friuli ist es der Wegfall eines Lokalprogrammes, das insbesondere für die Jugend mit den Slogan „Freie Energie für deine Stadt“ viel Werbung machte, ein weiterer Verlust von Vielfalt und auch ein Verlust an friulanischer Identität.

Neue Frequenz für Radio Esmeralda in Fossombrone (Pesaro-Urbino), Optimierungen bei Radio 24

Eine neue Frequenz für das Gebiet rund um die Stadt Fossmobrone in den Marken (Marche) hat Radio Esmeralda aktiviert: Auf der 99,00 wird vom Standort Fossombrone/Santa Maria della Valle gesendet. Außerdem gibt es Frequenzoptimierungen: Radio 24 wechselt in Pesaro von 106,60 auf 106,70 – Radio Fano von 106,70 auf 106,60 vom Standort San Lorenzo in Campo, der weite Teile der Provinz Pesaro-Urbino versorgt.

Schäden durch Sturm an Sendemasten in Ferrara; Optimierungen

Am 14. Juli verwüstete ein Sturm einen Masten auf einen Hochhaus in Ferrara im Norden der Emilia/Romagna. Bereits 2010 vernichtete eine Windhose einen Masten, sodass einige Networks auf einen neuen Masten in der Via Aranova in der Nähe der Autobahn A13 wechselten.
Viele Radioprogramme wechselten nun ebenfalls in die Via Aranova, wie etwa RADIO VOCE NEL DESERTO (87.8), RADIO MARIA (90.3), RDS (94.6), RADIO ITALIA SOLO MUSICA ITALIANA (95.8), RADIO 105 (101.5), RADIO DOLCEVITA (104.2), RADIO SABBIA (104.5), DELTA RADIO (105.8).

Nach dem Sturm gibt es bereits Frequenzanpassungen: Delta Radio und Radio Gamma haben die Frequenzen getauscht: Delta sendet nun auf 105,80, während Gamma nun die 93.00 nutzt, die in Gleichkanal zum weitreichenden Standort Monte Grande bei Castel San Pietro Terme steht. Ähnliches auch bei RDS und R101: R101 erhielt von RDS die 107,00 – Gleichkanal zum ebenfalls weitreichenden Monte Carpegna – und RDS sendet nun auf 97,80.

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.