Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
28
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 2 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
Spacelab, Lars1975, SpaßmitRadio, DX-Matze, Anonymer Teilnehmer, UKW-Fan Sachsen-Anhalt, Cha, Rolf, der Frequenzenfänger, Jürgen Martens, Valkosipuli, ... und 7 weitere

Tecsun PL-660

Startbeitrag von Lars1975 am 29.08.2013 17:47

Hallo,

aufgrund vieler positiver Berichte im Internet habe ich mir den Tecsun PL-660 geholt, insbesondere für KW. Da funktioniert er auch wunderbar.

Was mir mehr Sorgen macht ist LW. Der Empfang mit der eingebauten Ferritantenne ist, wie ich finde, nicht besonders gut. Ich vergleiche das mit meinem Panasonic RF-3500, einem "Oldschool Analog Kofferradio", und mit dem bekomme ich abends etliche Sender in guter Qualität rein. Mit dem Tecsun sind es nur ein paar und die dann auch noch mit schwachem Signal.

Wollte daher mal fragen ob andere hier ähnliche Erfahrungen gemacht haben. Kann die AM-Spule auf dem Ferritstab verrutscht sein? Oder liegt es daran dass der Tecsun, wie auf einigen Bildern zu erkennen, nur eine Spule für MW/LW hat während das Panasonic zwei getrennte hat?

Gruss
Lars

Antworten:

Mein Tecsun PL380 ist auf MW/LW auch nicht besonders. Mit einer Hilfsrahmenantenne funktioniert die LW/MW recht brauchbar.

von DLR-Fan Sachsen-Anhalt - am 29.08.2013 17:53
Die Tecsun Radios sind insbesondere auf LW sehr taub. Das soll angeblich an der zu kurzen Ferritantenne liegen. Mein PL-390 hat da schon eine längere Antenne spendiert bekommen als seine Brüder aber ein Empfangswunder ist er auf LW dennoch absolut nicht.

von Spacelab - am 29.08.2013 18:32
Mir scheint eher, das die Elektronik des Tecsun auf LW u. MW ein "Rauschteppich" produziert, was sich dann so anhört, als wenn er taub wäre.... Hatte selbst den PL-390 und da war es auch so. Da ist in der Tat jedes 70er Jahre Taschenradio im Vorteil. In diesen Geräten sind die Ferritstäbe auch nicht unbedingt länger und die sind da auf LW u. MW besser.

von Radioboy - am 30.08.2013 07:06
Wir hatten hier im Forum aber schon mal so einen Tecsun mit einer anderen Ferritantenne modifiziert und da war der Empfang gleich um Welten besser. Zumindest auf Mittelwelle. Auf Langwelle lässt die Empfindlichkeit des DSP Tuners aber deutlich nach und man muss schon mit Behelfsantennen um die Ecke kommen um einen guten Empfang zu erzielen.

von Spacelab - am 30.08.2013 07:12
Gegen meinen Teddy automatic 103 verlieren alle (hier: D96L, PL390, DE1103) Haushoch. Ist ja ne Nummer größer, aber dennoch noch gut Portabel. :D

von DX-Matze - am 30.08.2013 12:02
Aber auch nur auf Lang- und Mittelwelle. ;-)

von Spacelab - am 30.08.2013 12:16
Der Panasonic RF 3500 ist bei mir in Sachen Empfindlichkeit auch Referenz auf LW und MW. Ist sowieso ein ganz feines Gerätchen, der Panasonic. Auch auf UKW sehr gut. Der hat noch eine ganz große Zukunft als begehrtes Sammelobjekt in ca. 30 Jahren.
Mit dem Tecsun 660 hatte ich auch geliebäugelt wegen des Synchrondetektors, nachdem er in einem Testbericht in der CQ-DL ganz gut abgeschnitten hatte. Dort wurde die mangelnde Empfindlichkeit auf LW gar nicht erwähnt. Daher bin ich ganz dankbar, dass das hier zur Sprache kommt. Da halte ich mich wohl besser erst noch zurück.

von Zintus - am 30.08.2013 15:50
Für mich war der Tecsun hauptsächlich für die Kurzwelle gedacht und für den DLF auf MW. Dank der wählbaren Filterbreite auf AM macht das zuhören auch richtig Spaß. So kann man selbst zwischen Trennschärfe und best möglichem Klang wählen. Und da ist es schon ganz erstaunlich was manche über Kurzwelle so rausholen. Und nein, ich mein damit nicht den Verein aus Kall den ich sowieso noch nie brauchbar empfangen habe.

von Spacelab - am 30.08.2013 15:59
Zitat
Zintus
Ist sowieso ein ganz feines Gerätchen, der Panasonic.


Das stimmt wohl. Sehr empfindlich auf LW/MW und hohe Trennschärfe auf UKW. Dabei keinerlei Schnickschnack. Einfach ein solides Radio das genau macht was es soll.

von Lars1975 - am 30.08.2013 22:22
Zitat
Spacelab
Aber auch nur auf Lang- und Mittelwelle. ;-)


Selbstverständlich. :)

von DX-Matze - am 31.08.2013 12:09
Zitat
Lars1975
as mir mehr Sorgen macht ist LW. Der Empfang mit der eingebauten Ferritantenne ist, wie ich finde, nicht besonders gut [...]
Wollte daher mal fragen ob andere hier ähnliche Erfahrungen gemacht haben.


Ja, sowohl mit dem Tecsun PL-660 als auch mit dem Tecsun PL-505. Hier die von mir praktizierte Verbesserung:

Ich benutze eine nur induktiv angekoppelte Ferritantenne (Ferritstab mit Durchmesser: 10 mm; Laenge: 100 mm), die ich oben auf den Tecsun PL-505 lege und mit einer der beiden folgenden Spule-Kondensator-Schwingkreise "bestuecke" (Kondensator: jeweils 2,2 nF):

a) fuer LW-Frequenzen von 153 bis unter 177 kHz: Spule: ca. 55 Windungen, Innendurchmesser: ca. 10,1 mm; Spulenlaenge: ca. 13,7 mm
b) fuer LW-Frequenzen ab 177 kHz und bis 279 kHz: Spule: 50 Windungen, Innendurchmesser: ca. 10,1 mm; Spulenlaenge: ca. 12,5 mm

Bei a) wird der Spule-Kondensator-Schwingkreis nur teilweise ueber den Ferritstab geschoben, damit bei einer bestimmten frequenzabhaengigen Position eine deutliche Empfangsverbesserung erzielt wird.

Bei b) wird dazu der Spule-Kondensator-Schwingkreis vollstaendig auf den Ferritstab geschoben. Je nach Position auf dem Ferritstab wird der Empfang auf der einen oder anderen Frequenz deutlich verbessert. Uebrigens: Eine Empfangsverbesserung fuer den bei b) genannten Frequenzbereich laesst sich auch mit dem Spule-Kondensator-Schwingkreis von a) erreichen; sie ist jedoch etwas geringer ausgepraegt.

Die Spule-Kondensator-Schwingkreise habe ich uebrigens von hr electronic. Meine von aussen induktiv angekoppelte Ferritantenne sieht so aehnlich aus wie die dort abgebildeten Antennen fuer DCF77. Spulen-Schwingkreise mit Kondensatoren anderer Kapazitaeten und nicht dicht aneinander liegender Windungen konnte ich von der genannten Firma nicht bekommen.

von kokido7 - am 31.08.2013 14:36
Vielen dank kokido7

Hast du ein Bild?

von Lars1975 - am 31.08.2013 18:20
Hi , auf http://swling.com/blog/page/5/ (12.12.14) wird der neue Tecsun PL-680 ab Januar 2015 angekündigt.
[attachment 4234 PL-680-Nevada.jpg]

von SpaßmitRadio - am 26.12.2014 15:43
Hallo,

mit RDS hat man es bei Tecsun nicht so?

MfG

Studio Leipzig

von Studio Leipzig - am 26.12.2014 16:13
RDS ist außerhalb Deutschlands ziemlich unbekannt, da braucht man das bei einem China-Radio nicht zu vermissen. Außerdem wird ja der analoge UKW-Rundfunk im 3 m-Band eh bald abgeschaltet, dann hat sich das Thema eh erledigt.

Frohes Fest!
Beste Grüße, Marek

von Bruder_M - am 26.12.2014 19:00
Zitat
Bruder_M
RDS ist außerhalb Deutschlands ziemlich unbekannt


Nowadays in 2011, over 25 years later after that technology was created, almost all FM radios in Europe and the USA use RDS. Quelle: http://www.rds.org.uk/2010/About-The-Forum.htm

Auf gut deutsch:
Fast alle UKW-Radiosender in Europa und USA verwenden RDS.

Übrigens: Auch zahlreiche Sender in Nordafrika.

von DX-Fritz - am 26.12.2014 19:16
Zitat
Bruder_M
RDS ist außerhalb Deutschlands ziemlich unbekannt, da braucht man das bei einem China-Radio nicht zu vermissen.

:rolleyes:

Zitat
Bruder_M
Außerdem wird ja der analoge UKW-Rundfunk im 3 m-Band eh bald abgeschaltet, dann hat sich das Thema eh erledigt.

:bruell:



roger

von UKW-Fan Sachsen-Anhalt - am 26.12.2014 19:57
Zitat
DX-Fritz
Nowadays in 2011, over 25 years later after that technology was created, almost all FM radios in Europe and the USA use RDS. Quelle: http://www.rds.org.uk/2010/About-The-Forum.htm


http://de.wikipedia.org/wiki/Radio_Data_System
Der RDS-Versuchsbetrieb wurde ab 1984 aufgenommen, offizielle Einführung war der 1. April 1988

http://www.rds.org.uk/2010/2014-Forum-Meeting.htm
The RDS 2.0 project

The system, RDS 2.0 that RDS Forum member Attila Ladanyi presented would make use of multiple RDS carriers using the ODA concept. He observed that the implementation of RDS 2.0 would not be very expensive for broadcasters.

It was agreed to set up a specialist group to meet at Budapest on 10 to 12 November 2014 and their agreed mandate is:

Identify existing unused functions within RDS 1.0;
Ensure complete compatibility with RDS 1.0;
Establish a consensus on a set of high level customer requirements, PS names with up to 16 characters for example;
Define the technical and upgradable architecture based on agreed standards and regulations;
Identify the work items and expertise needed.

The first deliverable will be the outcome of this feasibility study, to be ready before March 2015 and to be studied by the full Forum for discussion and approval during the next Forum meeting and then define the next steps

It was observed that the increased data transmission capacity would help future TTI and Hybrid Radio projects.



Other topics considered during the RDS Forum 2014 meeting

ITU: The ITU expert report from 2013, “Trends in broadcasting” confirms the long future of FM radio. The conclusions read “FM will remain an important means of delivery of audio broadcasting. In general switch-off of FM stations lies far ahead, but a few countries may have switched-off analogue radio.”

Question about FM Band extension in Brazil and elsewhere: On a question raised by one of the Forum members, the Brazilian regulator ANATEL was contacted, who confirmed the planned extension of the FM band down to 76 MHz. This was in fact agreed already. It was remarked that there will be a problem with RDS then in the range 76-87.5 MHz, with no AF codes being defined for that range. With RDS 2.0 this problem could be solved however. It was also remarked that China plans to use FM radio down to 64 MHz, a matter also to be followed up for RDS 2.0

Brasil:
http://sc.bomnegocio.com/florianopolis-e-regiao/audio-tv-video-e-fotografia/link-transmissor-fm-7-watts-stereo-pll-76-108-mhz-55273569

Migração da Faixa de OM e Extensão da Faixa da FM ===> eFM 76-108 MHz
http://www.anatel.gov.br/Portal/verificaDocumentos/documento.asp?numeroPublicacao=244137
http://www.getel.org/docartigoegonguterresMigracaodaFaixadeOMeFM.pdf
http://www.set.com.br/artigos/ed114/ed114_radio.htm

roger

von UKW-Fan Sachsen-Anhalt - am 26.12.2014 20:13
Zitat
Lars1975
Zitat
Zintus
Ist sowieso ein ganz feines Gerätchen, der Panasonic.


Das stimmt wohl. Sehr empfindlich auf LW/MW und hohe Trennschärfe auf UKW. Dabei keinerlei Schnickschnack. Einfach ein solides Radio das genau macht was es soll.


Tatsächlich? Ich hab den Panasonic RF-3700, welcher in Sachen Trennschärfe auf UKW alles andere als gut ist. MW und KW ist aber ok.

von Cha - am 26.12.2014 20:20
Auch die SONY-Weltempfänger haben eine miserable Trennschärfe auf UKW.
Abhilfe: Schmälere FM-Keramikfilter einbauen lassen !

von Jürgen Martens - am 27.12.2014 09:29
Zitat
Bruder_M
RDS ist außerhalb Deutschlands ziemlich unbekannt


Und schon mal außerhalb Deutschlands gewesen ... ? :rolleyes:

von Valkosipuli - am 27.12.2014 13:08
Hi , zum PL-680 : „ New product Tecsun PL680 FM Stereo LW MW SW SSB AIR PLL synthesized radio receiver pl680 „ ( 1 Foto ) :
http://tecsunradio.cantonmade.com/2015/12/17/tecsun-pl680-fm-stereo-lw-mw-sw-ssb-air-pll-synthesized-radio-receiver-pl680/9628
oder aus GB für 179 € + Versand ? : http://www.ebay.de/itm/Tecsun-PL680-portable-world-band-radio-supplied-by-Nevada-co-uk-NEW-/181849492915?hash=item2a57130db3:g:9nUAAOSwrklU40RG

von SpaßmitRadio - am 18.12.2015 15:04
Hi , ein Testbericht zum PL-680 ( am Ende mit 2. Seite ... ) : http://radiojayallen.com/tecsun-pl-680/

von SpaßmitRadio - am 27.12.2015 12:52
Ich nehm einfach mal den Faden hier, hat ja auch was mit dem Tecsun zu tun...

Meiner will nicht mehr so richtig. Ist keine 3 Monate alt und schon geht der manchmal nicht an, Batterien entfernen, warten, wieder rein machen und dann geht er wieder.

Bekanntes Problem?

von Anonymer Teilnehmer - am 30.12.2015 21:31
Zitat
Oldenburger
Ist keine 3 Monate alt und schon geht der manchmal nicht an, [...]
Bekanntes Problem?


Der Volksmund nennt es "Garantiefall". ;)

Wenn es kein offensichtlicher elektrischer Wackelkontakt ist, der sich z.B. durch Schütteln oder Klopfen provozieren lässt, wird man selber eh' nichts machen können.

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 31.12.2015 06:16
Mein PL-390 friert auch selten mal ein. Dann kann ich eine 15 Minuten warten bis die Elkos leer sind, der Gute hat ja kein Resetknopf. :|

von DX-Matze - am 31.12.2015 16:20
Ich habe mit meinem Tecsun komische Probleme auf Kurzwelle. Bin grad nicht daheim, kann also nicht meinen 1103 an meiner KW Antenne nutzen, hab also meinen Pl 660 mitgenommen.

Als ich grad mal beim Buzzer reinhören wollte fiel mir auf, dass der Empfang nur Vertikal möglich ist, sprich wenn ich die Antenne horizontal halte geht nix. Dazu noch Hand an die Antenne und es ist ganz vorbei. Der Regler steht natürlich auf DX.

Wenn hier keiner ist der das Problem auch hat, schick ich das Ding ein. Nur dumm dass ich beim selben Händler erst nen kaputten Pl 390 zurückgeschickt hab.

von Anonymer Teilnehmer - am 04.01.2016 21:47
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.