Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
11
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
Wellenschneider, dh5ym, DH0GHU, hansol1, Ihre Majestät, xxxxxxxxxxxxxx

Wie weiter mit dem Sendemast Wilsdruff

Startbeitrag von hansol1 am 03.09.2013 08:16

podcast aus mdr 1 sachsen vom 03.08.2013

http://www.mdr.de/mediathek/radio/mdr1-radio-sachsen/audio638886_zc-67b21197_zs-1b9b2483.html

Antworten:

Was noch keiner so recht bedacht hat: Willsdruff wäre ein guter Standort für DAB+, aufgrund seiner Lage an der A4 und unweit der A13. Und vor allem Richtung Tharand/Erzgebirge gibt es momentan noch einige Lücken, die Dresden-Wachwitz und Geyer alleine nicht abdecken. Aber dazu wird es wohl nicht mehr kommen.

von Ihre Majestät - am 03.09.2013 08:22
@hansol1: Kannst Du kurz in einem Satz zusammenfassen, was in dem Podcast gesagt wird? Abriß?

von DH0GHU - am 03.09.2013 10:39
Abriß droht, da keine Nutzung mehr durch mediabroadcast. Die wollen einfach den Turm loswerden. Es gibt aber einen lokalen Verein der den Turm erhalten will. Mann muss nur die Betriebskosten aufbringen, weiss aber bis jetzt nicht, wie hoch die sein könnten.

von hansol1 - am 03.09.2013 11:02
Danke!

von DH0GHU - am 03.09.2013 11:12
Bin schon zweimal dran vorbei gefahren, hoffentlich bleibt er stehen!!

von xxxxxxxxxxxxxx - am 03.09.2013 15:33
Ist der nicht sowieso unter Denkmalschutz?

von Wellenschneider - am 03.09.2013 16:16
Eventuell wurde das ja schonmal gepostet, fand das Video aber sehr interessant:

http://www.youtube.com/watch?v=hgP5wZtHlG0

Besuch von DT64 beim Sender Wilsdruf aus dem Jahr 1993. Damals wurde noch DT64 über die 1044 abgestrahlt.

von dh5ym - am 07.11.2013 19:47
Dürfte eigentlich der Verein, wenn er es schaffen sollte, den Sendemast zu übernehmen auch ihn dazu nutzen auf 1044 kHz oder 1431 kHz zu senden? Oder gar Sendedienste anbieten?

von Wellenschneider - am 08.11.2013 02:08
Um den Sendemast fuer Rundfunk zu nutzen muesste man wohl erstmal eine Sendegenehmigung haben fuer Broadcast. Falls dann die Frequenz noch nicht anderweitig genutzt ist braucht man erstmal einen Dauerlast geeigneten Sender mit genug Ausgangsleistung.

Was den Unterhalt der Antenne betrifft sind es ja nicht nur die laufenden Stromkosten fuer die Befeuerung. Dazu kommen ja Unterhalt des Gelaendes und des Gebaeudes. Wartung des Antennenmastes, ggf. Reparaturen an Abspannungen, Anstrich des Masten...

Gruss
Mario

von dh5ym - am 08.11.2013 06:29
Wäre es eigentlich in diesem Fall schwierig, die Sendegenehmigung zu erhalten? Wird die bei der RegTP erteilt?
Wann erlischt eigentlich eine Sendegenehmigung?

von Wellenschneider - am 08.11.2013 11:38
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.