Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
24
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
PowerAM, Chief Wiggum, Dabler, raeuberhotzenplotz1, Yoshi_, Robert S., RADIO354, manfredp, _Yoshi_, pomnitz26, rassputin

Was kann man mit einer 9 Elemente VHF Antenne von Hirschmann in Berlin auf DAB+ empfangen?

Startbeitrag von Dabler am 20.09.2013 16:57

Ich möchte mich kurz vorstellen, ich bin der Dabler und interessiere mich für DAB+ incl. Fernempfang.

Was kann man mit einer 9 Elemente VHF Antenne von Hirschmann und einen YAMAHA T-D500 in Berlin auf DAB+ empfangen?

Besteht die Möglichkeit, die DAB-Ensembles aus Sachsen-Anhalt und Sachsen zu empfangen, bzw. das DAB+-Testensemble vom Sender Stettin-Kolowo?

Über Antworten würde ich mich sehr freuen?

Antworten:

Prinzipiel dürfte der Empfang je nach Standort in Berlin durchaus möglich sein.
An meinem Standort kann ich bei günstigem Empfangsbedingungen 11C aus Sachsen-Anhalt, 12A aus Sachsen oder auch 11B aus NDS empfangen. Als Empfänger dient nur ein Dual DAB 4.
Stationär könnte die Programme auch ständig gehen. Da hilft nur eins : Selbst Ausprobieren.

von Chief Wiggum - am 20.09.2013 17:26
Ich sag's mal so.
Berlin Nordwest bis Südwest: da sollte Sachsen Anhalt gehn,ebenso NDS,Sachsen wohl eher nur im Süden.
Im Nordosten hast du evtl Chancen auf Stettin.
Direkt im Zentrum würde ich die Chancen als sehr gering einstufen da selbst auf UKW aus dem Umland da nix mehr geht.
In Genthin,ca 80 km westlich von Berlin geht stationär folgendes:
5C Bundesmux
7B Berlin
7D Berlin
11B Nds
11C Sachsen-Anhalt
12C Sachsen-Anhalt
Sachsen 6C ginge sicher mit Dachantenne,ca 20 km südlich,bei Wiesenburg gabs die letzten Audiofetzen.

von Robert S. - am 20.09.2013 18:37
9C Sachsen hatte ich bei Wittenberg auch schon. Ich kenne da nur Thüringen und habe mehrmals hingesehen.
Mein 2 Vorredner habe ich nur ergänzt. Deren Tipps sind sehr zuverlässig.

von pomnitz26 - am 20.09.2013 18:47
Ich möchte mich jetzt schon einmal recht herzlich für die Antworten bedanken. Ist schon interessant, zumal der T-D500 von YAMAHA eine recht gute Eingangsempfindlichkeit auch bei UKW aufweist, ggf. werde ich mich noch um einen gescheiten Antennenverstärker kümmern.

von Dabler - am 20.09.2013 19:06
Niedersachsen ist illusorisch, da kann die Wohnlage noch so gut sein. Wenn man Tropoempfaenge ausklammert, dann ist Sachsen-Anhalt und Sachsen je nach Wohnlage, -hoehe und offener wie freier Sicht in die Vorzugsrichtung wohl am wahrscheinlichsten machbar. Auf jederzeitigen und dauerhaften Empfang wuerde ich in keinem Fall wetten.

Am suedwestlichen und westlichen Berliner Stadtrand, beispielsweise in den Spandauer Hochhaeusern, sollte sich Sachsen-Anhalt realisieren lassen. Sachsen sich zwischen den Britzer Hochhaussiedlungen und den Plattenbauten "Helle Mitte" bei guter Wohnungsausrichtung auch machen lassen. Raus mit der Antenne aus den Gebaeuden und jeden moeglichen Hoehenmeter ausnutzen! Stettin geht selbst bei mir am noerdlichen Berliner Stadtrand nur bei angehobenen Bedingungen.

von PowerAM - am 20.09.2013 20:05
Für den Empfang sollte man 2 gleiche Yagis verwenden eine Horizontal und eine Vertikal.
Über eine Fernsteuerbare Weiche kann man dann zwischen beide hin und her schalten.

von _Yoshi_ - am 20.09.2013 20:22
Warum das? DAB wird doch grundsätzlich vertikal gesendet, oder habe ich das was verpasst?

von raeuberhotzenplotz1 - am 20.09.2013 21:00
hallo dabler!
mein standpunkt ist suedlich von stettin/polen.ich bastle auch gerne,nicht nur,dab+ im fernempfang.
als ich anfing im herbst 2011 mit dab+,mit mein dual 4,externen antenanschluss eingebaut,und eine universalantenne fuer vhf/uhf,hatte ich vielleicht 4-6 balken empfang von berlin gehabt.das hat mir aber nicht gereicht,so habe ich immer wieder meine antennen fuer dab+optimiert.jetzt empfange ich stationaer bln.mit 15 balken.2 antennen als zwieling(7 elemente vhf/band III),dabei muss man einiges beruecksichtigen,mit eine mastweiche 27db,u.drinn im zimmer noch ein nachbrenner mit 30db(fuer den langen kabelweg).achso habe vergessen im letzten herbst hatte ich mit einer 7 elemente vhf/band III antenne,vertikal,bei tropo den 9c von dresden empfangen(ca,300km),dass war eine freude.
nun habe ich eine 16 elemente logeritmische vhf/band III am mast dran,richtung sachsen-anhalt u.sachsen,auch mit verstaerker. es zuckt schon beim suchlauf,mal sehen was jetzt im herbst noch reinkommt.wie schon von vorrednern geschrieben wurde,hoehe spielt eine grosse rolle(mein mast ist 12 meter hoch,freie sicht,felder vor mein haus.wenn du nordoestlich von berlin wohnst,zb.malchow,mein geburtsort,hast mit deine antenne,am haus u.ca 5-7m ueber den boden mit verstaerker,dass kann klappen, stettin/kołowo zu empfangen.ich empfange zur zeit 48 sender,mit bln. u.stettin zusammen.


gruss aus polen,von rassputin,u.ein schoenes wochenende

von rassputin - am 21.09.2013 21:21
Zitat
raeuberhotzenplotz1
Warum das? DAB wird doch grundsätzlich vertikal gesendet, oder habe ich das was verpasst?

Das dachte ich auch mal. Bei uns im Süden senden Feldberg und Hornisgrinde wie in Berlin auch horizontal über die alten VHF-Antennen.

von manfredp - am 22.09.2013 07:18
O.K. dann macht man das wohl um sich neue Antennenfelder zu sparen?

Es gab ja auch bei UKW mal die Diskussion, daß für Mobile Empfangsgeräte mit Stabantenne vertikal besser sei, wobei der eindeutige Beweis dann doch nicht erbracht wurde, wenn ich das recht weiß...

von raeuberhotzenplotz1 - am 22.09.2013 19:03
Korrekt, genau deshalb! Berlin traf es besonders guenstig, Kanal 5 und 7 waren analog in Betrieb, spaeter mit DVB-T und nun mit DAB. Alles horizontal. Beide Kanaele waren/sind nicht so weit auseinander, dass das nicht mit einem einzelnen Antennensystem optimal abgestimmt gehen wuerde.

von PowerAM - am 22.09.2013 20:12
Erst einmal vielen Dank für die zahlreichen verwertbaren Antworten. Wenn man bedenkt, dass das UKW-Empfangsteil des YAMAHA T-D500 recht empfindlich zu sein scheint, müsste ich wirklich mal einen DAB+-Empfangstest durchführen. Die Hirschmann 9 Elemente VHF-Antenne ist nämlich noch original verpackt. Habe mir das gute Stück vor Jahren gekauft, als es noch verfügbar war.

von Dabler - am 24.09.2013 16:50
Auf`s Dach damit !
Die Antenne braucht Luft.

von RADIO354 - am 24.09.2013 21:25
Ich und Chief waren heute auf den Teufelsberg und haben kurz DAB und UKW gescannt. Folgende Pakete liesen sich mit dem DUAL DAB4 einlesen.

5C | DR Deutschland
7A | max 3 Balken --> vermutlich NDR HH
7B | Berlin/BRBG 7B
7D | DR Berlin rbb K7
9C | SACHSEN
11B | NDR NDS
11C | S-ANHALT
12A | K12 SACHSEN
12B | NDR MV
12C | K12 S-ANHALT

von Yoshi_ - am 25.09.2013 15:38
Ausser Sachsen-Anhalt und ggf. noch Sachsen ist dort nichts normal und auch nicht ortsueblich. Ich hatte am heutigen Morgen allerdings auch 6C Sachsen bis an den noerdlichen Berliner Stadtrand heran mobil aussetzerfrei gehoert.

von PowerAM - am 25.09.2013 17:50
Wobei dort auch nur Stellenweise Empfang möglich war. Evtl. fahr ich die Tage nochmal da hin, um zu testen ob diese dauerhaft dort oben gehen.

von Yoshi_ - am 25.09.2013 18:38
Warum soll das dort oben nicht normal sein, PAM ?
Es war übrigens nur der Drachenberg auf dem wir waren.

von Chief Wiggum - am 25.09.2013 21:45
Ist gut, Du hast recht. Und ich meine Ruhe.

von PowerAM - am 26.09.2013 04:22
Bockig ?

von Chief Wiggum - am 26.09.2013 06:45
Niemals.

von PowerAM - am 26.09.2013 07:11
Gut! :D

von Chief Wiggum - am 26.09.2013 08:13
Kann doch gut möglich sein,wie ich schon geschrieben habe geht um Genthin auch der NDR und Sachsen ;-)

von Robert S. - am 26.09.2013 21:27
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.