Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Marcus., RheinMain701, Skeletor, epuntz

SWR4 MZ auf 94,0 MHz aus Worms

Startbeitrag von epuntz am 27.09.2013 09:08

Vor einigen Wochen ging für SWR4 MZ in Worms auf der 94,0 MHz (1000 W) eine neue Frequenz auf Sendung, was allerdings hier im Forum etwas unterging: http://radioforum.foren.mysnip.de/read.php?8773,1079275,1172210#msg-1172210

Um diese Wormser Frequenz neu koordinieren zu können, musste ja im Vorfeld das Antennendiagramm der Frequenz 94,0 MHz von SWR4 OG (Hornisgrinde) verändert werden.

Ich war nun vor kurzem in der Nähe von Worms unterwegs und musste feststellen, dass dort die SWR2-Frequenz Koblenz (ebenfalls 94,0 MHz, 40 kW) noch massiv stört, so dass ich mich frage, ob für die Koordinierung der Wormser Frequenz das Beschneiden der Hornisgrinde-Frequenz überhaupt notwendig war.

Wie sind dazu Eure Meinungen?

Antworten:

Da schau an...ich dachte immer die 94,0 MHz aus Worms hätte man fürs Deutschlandradio koordiniert ;-)

von Skeletor - am 27.09.2013 09:41
Damals ging in Worms SWR4 OG mit RDS.

von RheinMain701 - am 27.09.2013 11:33
nee das DLR hätte die Frequenz nie bekommen. Sowas kann nur der SWR koordinieren, da ihm ja die 94,0 in KO und auf der Hornisgrinde gehören.

Spekuliert wurde hier im Forum über das Ding.

Im Prinzip braucht die Frequenz ja nur die Stadt zu versorgen, da die Wolfsheimer Frequenz wohl nicht mehr ausreichend ankommt. Donenrsberg und Wienbiet haben ja das falsche Regionalstudio.

von Marcus. - am 27.09.2013 17:52
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.