Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
13
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
Studio Leipzig, DLR-Fan Sachsen-Anhalt, Wolfgang R, Kay B, UKW vs. DAB+, Chief Wiggum, Tesco.live, dlf-fan, samum

(Leipzig) Unbekannte Antennenanlage Hotel Radisson Blu

Startbeitrag von Studio Leipzig am 09.10.2013 13:21

Hallo,

ich habe neulich auf dem Hotel Radisson Blu am Leipziger Augustusplatz eine neue Antennenanlage gesehen. Offenbar besteht die Anlage aus drei UKW-Antennen und einer Log-Per-Antenne unbekannten Frequenzbereiches.

Was kann es damit auf sich haben? Wozu braucht man in einem Hotel heutzutage so eine Anlage?

[attachment 2199 Antennen1.jpg]

An dem Mast mit den zwei vermeintlichen UKW-Antennen zeigt die obere nach Südost (geschätzt). Aber wozu? Colm? Dresden? Die untere UKW-Antenne an dem Mast würde ich sagen Brocken/Torfhaus. (oder Drachenberg/Elm/BFBS?)

An dem anderen Mast die UKW-Antenne Ochsenkopf? Und die Log-Per-Antenne? Habt ihr eine Idee wozu das Ganze gut sein soll?


[attachment 2200 Antennen2.jpg]

MfG

Studio Leipzig

Antworten:

LogPer = LTE/UMTS Antenne

von Tesco.live - am 09.10.2013 14:45
Zitat
cybertorte
LogPer = LTE/UMTS Antenne


Okay, aber das erklärt immer noch nicht, was drei UKW-Antenne auf einem Hotel sollen? Ist der Hausmeister des Hotels evtl. UKW-Freund und zu Hause zwangsverkabelt?

MfG

Studio Leipzig

von Studio Leipzig - am 13.10.2013 17:43
Vielleicht begrüßen wir ihn bald hier im Forum.

von dlf-fan - am 13.10.2013 21:39
Zu den 3 Antennen: Es müssten die semiprofessionellen Kathrein CFP 09 UKW Antennen sein. Diese werden häufig in Kopfstationen eingesetzt. Ich denke, dass im Hotel eine UKW Kanalaufbereitung für das hausinterne CATV Netz eingesetzt wird.
Die Produktion dieser Antennen wurde im übrigen gerade eingestellt.

von samum - am 14.10.2013 13:12
Zitat
samum
Zu den 3 Antennen: Es müssten die semiprofessionellen Kathrein CFP 09 UKW Antennen sein. Diese werden häufig in Kopfstationen eingesetzt. Ich denke, dass im Hotel eine UKW Kanalaufbereitung für das hausinterne CATV Netz eingesetzt wird.
Die Produktion dieser Antennen wurde im übrigen gerade eingestellt.


@samum:

Das mit dem Antennetyp kann sein, siehe:

http://www.kathrein.de/de/hfc/produkte/download/cfp_09.pdf

Trotzdem leuchet mir der betriebene Aufwand für ein Hotel nicht so ganz ein. Mit den Antennen bekommt man hier locker den Ochsenkopf und Torfhaus nahezu rauschfrei rein. (und evtl noch mehr). Welcher Gast bucht ein Hotel um Radio zu hören? Zumal die genannten Senderstandorte bestimmt nicht aufbereitet werden...

MfG

Studio Leipzig

von Studio Leipzig - am 14.10.2013 16:43
Geh doch mal hin und frag nach.

von Chief Wiggum - am 14.10.2013 16:44
Spekulation:
Alles was vom Ochsenkopf, Torfhaus, Meißner, sendet wäre problemloser, einfacher und stabiler über Satellit ranzuholen und einzuspeisen. Dafür wird es wohl eher nicht genutzt, wahrscheinlich eher für die lokalen Stationen.
Meist ist in den Hotels der ARD-Radiotransponder auf die IP-Anlage umgesetzt, dann werden wohl dort wahrscheinlich die UKW-Lokalsender zusätzlich mit eingespeist werden. Da keine terrestrischen TV-Antennen zu sehen sind, wird TV wohl via Sat rangeholt werden.

von DLR-Fan Sachsen-Anhalt - am 15.10.2013 08:20
Das letzte Hotel, in dem ich verweilte, hatte eine Microsoft Mediaroom-Plattform.

In den Zimmern gab es keine Koax-Verkabelung mehr, sondern nur Netzwerkdosen.

Neben Fernsehen und Radio konnte man die Speissepläne der Restaurants, die aktuellen Spa-Anwendungen und Freizeitangebot anschauen und buchen.

Selbst die Fernbedienung sah 1:1 aus wie die vom aktuellen MR303 der Telekom. Der Receiver selbst war versteckt im Schrank eingebaut, nur ein IR-Auge deutete darauf hin.

Es waren im Radiobereich nur einige UKW-Sender aus der direkten Umgebung eingespeist (erkennbar an der Regionalisierung) zusätzlich gabs es eine übersichtliche Auswahl an Webradios aus dem Ausland.

Vermutlich gibt es einen Anbieter für Hotel-Branchenlösungen, der diese auf Basis Microsoft Mediaroom anbietet und dabei wohl immer nach dem gleichen Prinzip vorgeht. Wenn das Hotel nun tatsächlich eine eigene (IPTV-)Kopfstation betreibt, ist es sehr wahrscheinlich, dass man Radio tatsächlich noch per UKW-Abgriff einspeisst.

Eigentlich schon witzig. Da wird intern mit dem neuesten Medium (IPTV) gearbeitet, der Abgriff erfolgt aber über ein analoges Medium.

Fernsehen gabs übrigens als DVB-S-Abgriff, auf dem Hoteldach war ein großer Spiegel mit 4 LNBs. Man bot auch sehr viele Sender aus dem russischen Sprachraum an.

Wolfgang

von Wolfgang R - am 15.10.2013 10:35
Bei meinem letzten Aufenthalt in Berlin in einem Hotel, war auch alles über IP, war der ARD-Radiotransponder, einige die berliner Privatsender, alle ÖR-TV-Programme soweit vorhanden auch in HD und die Privaten der P7Sat1/RTL-Gruppe, Tele5, Eurosport und kleine Private in SD. Hotelkanal und extra für Hotel aufbereitetes Pay-TV (Sport und Erotic) waren auch vorhanden.

von DLR-Fan Sachsen-Anhalt - am 15.10.2013 10:57
Könnte die Log-Per auch für DVB-T sein? Also steht in dieser Richtung ein Sender?

von Kay B - am 15.10.2013 20:37
Zitat
Kay B
Könnte die Log-Per auch für DVB-T sein? Also steht in dieser Richtung ein Sender?


Könnte grob geschätzt Richtung Halle/S sein. Aber da stellt sich mir auch die Frage: Wozu? NDR? TV Halle? Ergibt nicht wirklich einen Sinn in einem Leipziger Hotel...

MfG

Studio Leipzig

von Studio Leipzig - am 15.10.2013 20:49
Zitat
dlf-fan
Vielleicht begrüßen wir ihn bald hier im Forum.

Er ist warscheinlich schon längst hier...

von UKW vs. DAB+ - am 16.10.2013 18:27
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.