Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
27
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 2 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
rolling_stone, Lorenzo W., mago, Franz Brazda priv., Saarländer (aus Elm), pfennigfuchser, iro, 102.1, Harald Z, gb, DABM, Hagen

WRN Deutsch wird eingestellt!

Startbeitrag von DABM am 20.11.2013 07:46

World Radio Network ( WRN ) stellt deutsches Programm ein.

World Radio Network stellt sein deutsches Programm zum Jahresende ein. Das berichtet der koreanische Auslandsrundfunk KBS World, der WRN derzeit noch zur Verbreitung seiner Sendungen nutzt. Das Aus für den Sender dürfte dadurch begründet sein, dass immer mehr Auslandsdienste die Plattform verlassen oder ihr Programm in den vergangenen Jahren sogar komplett eingestellt haben.
WRN Deutsch ist ua. auf Hot Bird 13° und Astra 19,2° zu empfangen.

Quelle: satellifax.de ;-)

Antworten:

Schade, dass die deutschsprachigen Auslandsdienste nicht mehr gehört werden. Bleibt dann nur mehr das Internet. :-( LG Franz aus Wien

von Franz Brazda priv. - am 20.11.2013 07:58
Und von einer der besten aller Quellen: http://www.radioeins.de/programm/sendungen/medienmagazin/radio_news/beitraege/2013/wrn.html

von Harald Z - am 20.11.2013 08:25
"R. 700" könnte ja die Satfrequenzen von WRN Deutsch übernehmen. Fragt sich nur wer da die Kosten übernimmt. LG Franz aus Wien :confused:

von Franz Brazda priv. - am 20.11.2013 09:42
Die heißen Radio 360 und das schon länger. Bieten aber auch kein 24h-Programm mehr an sondern nur noch die Podcasts, die wohl damals von den Abrufzahlen bedeutend beliebter war als der Livestream, mit sehr wenigen Hörern.

von mago - am 20.11.2013 10:47
Zitat:

Abgesehen von Übernahmen durch einen leistungsschwachen Hobbysender in Deutschland, die seit kurzem auf der Frequenz 3985 kHz laufen, werden die betreffenden Produktionen...

Schön formuliert, also das im Fettdruck und so... ;-)

gb

von gb - am 20.11.2013 14:44
das WRN ist doch bei mir gleich um die Ecke? London Waterloo? oder Queenstown Road, Vauxhall? bin mir nicht ganz sicher. Ich denke, es ist das Haus mit den unzaehligen SAT Antennen auf dem Dach, gleich an der South West Train Line.

von 102.1 - am 20.11.2013 15:15
Leider konsequent und eigentlich schon lange erwartet, da die meisten qualitativ interessanten deutschsprachigen Angebote für's Ausland eingestellt wurden oder zumindest diese Plattform verlassen haben. Anderseits hätte die vielleicht bei verbreiteteren Rebroadcast noch einen Nutzen gehabt und wäre vielleicht attraktiver für Anbieter (gewesen).
Seit das letzte für mich interessante Angebot Matrix (ein Überbleibsel von ORF1/int und das gibt's nicht als Podcast) verlassen hat, hab ich da nicht mehr reingehört.
Das Abschneiden der letzten Sendeminute für WRN-Jingles störte aber schon immer...

von Hagen - am 20.11.2013 15:44
Zum Abschneiden: Das hat damit zu tun, dass alles automatisiert abläuft und nicht jeder dort die entsprechenden Sprachkenntnisse hat. Also wird es wohl auch nicht (mehr) überwacht, wie bei Antenne Saar. Ich mache mir gerade meine eigene Rotation, und die beinhaltet auch das deutsche Programm von SBS Radio aus Australien.

WRN ist leider etwas eingebrochen die letzte Zeit als sogar die Chinesen ihr eigenes Süppchen kochten. Ich erinnere mich noch an Zeiten, da war einmal im Monat (?) das Hamburger Lokalradio von den ganzen internationalen Sendern umrahmt mit auf dieser Plattform. Blöd fände ich, wenn das mit den Podcasts auch wahr gemacht wird. KBS World Radio aus Korea Süd ist extrem unzuverlässig im Streaming, und hier ist WRN der Einzige, der auch einen Podcast hiervon anbietet.

Tja, wahrscheinlich haben auch zu wenige Menschen über Satellit gehört, und da gab es wohl ein Missverhältnis zu Hörerzahlen, Anbietern und Kosten.

Was ich auch qualitativ mittlerweile sehr gerne höre, sind Taiwan und (man mag es kaum glauben) China. Gibt es eigentlich auch von deren Programm auf 1440 einen Livestream irgendwo?

Edit: Heute (12.3.) gibt es ein Brummen, dass man die Modulation kaum hört, wie wenn etwas verkehrtherum angestöpselt wurde. Polen verlässt sich übrigens bei seinen Podcasts bislang auf WRN, ich bin gespannt, wie sie das nach Mitte Dezember zu lösen gedenken.

von rolling_stone - am 30.11.2013 17:01
So, die Podcasts sind alle weg. Nichts mehr mit KBS World Radio (Südkorea) zum Nachhören, die eigene Seite ist zu langsam, und deren On-Demand-Angebot ist zu unübersichtlich, der 24h-Stream funktioniert dort oft nicht. Ein Hörer (+x) weniger. Für Polen bleibt jetzt nur noch Euskirchen, oder die die stellen endlich eine vernünftige eigene on-demand-Plattform auf die Beine.
Korrektur: Unter den ganzen Newsfeeds findet sich ganz unten ein Feed "Polish Radio German", in dem die ganzen Magazinsendungen komplett vorliegen, so wie sie über Sat und Web ausgestraht werden.

von rolling_stone - am 18.12.2013 05:16
KBS World Radio ist wirklich eine Onlinekatastrophe. Da läuft ja Nordkorea zuverlässiger. Aber Partnerschaften mit anderen wollen sie offenbar nicht, wie man mir mitteilte. Naja, wozu braucht ein Sender auch Hörer....

von Lorenzo W. - am 18.12.2013 21:51
Schön, dass es nicht nur mir so geht. Sogar China hat auf MP3 umgestellt und lässt endlich komplette Sendungen nachhören, die sich sogar meist schon gegen 14 Uhr deutscher Zeit abrufen lässt. Sehr übersichtlich finde ich die Tschechen, die auch AAC beim on-demand-Streaming verwenden. Es geht also auch anders, nicht mit einem Webstream, derh nur alle Sekunden mal funkioniert. Und das in einem angeblichen Hochtechnologieland.

von rolling_stone - am 18.12.2013 21:58
Kein Standard ist auch ein Standard, jeder macht es irgendwie... gefühlte 1000 Codecs... Dann irgendwelche Webseiten, die mit RTMP und Flash laufen... Ekelhaft.

China hat heute die Webseite umgebaut, scheinbar kann man dort jetzt auch nicht mehr die kompletten Sendungen runterladen. Was für ein Blödsinn.

Gut, dass es Radio 360 gibt, da hab ich alles zack-bumm-beng als MP3 Format zum runterladen.

von Lorenzo W. - am 18.12.2013 22:40
Du hast Recht. Mein Skript, was ich mir gebaut habe, funktioniert nur bis zum 17.12., für den 18. funktioniert es schon nicht mehr. Danke für den Hinweis.
360 schnidet wahrscheinlich bei Taiwan per Webstream mit: Wenn es beim Webstream in der Ausstrahlung um 18 Uhr Ausfälle gab, ist auch bei 360 die Sendung nicht komplett. Was ein Schmarrn.
Konstant, aber auch konstant schlecht, ist RAE Buenos Aires. MP3 in Stereo kodiert, aber alles läuft nur auf dem rechten Kanal. Dieser Klangbrei ist Gehörschädigung, schade um die viele Musik.

von rolling_stone - am 19.12.2013 09:10
Radio Taiwan International ist ja glaube ich nirgendwo auf Satellit vertreten, oder? Auch deren Audio On Demand ist Streaming, gleichwohl der Webstream. Und auch sau langsam :(

von Lorenzo W. - am 19.12.2013 12:41
Habe ich zumindest nicht gesehen. Der Webstream funktioniert, sofern man seinen Player dazu zwingt, die Verbindung auch bei Schwierigkeiten aufrechtzuerhalten und sich bei Abbrüchen sofort neu zu verbinden. Besser funktionieren wie bei Korea tut es auf jeden Fall, dort kann man ja jedes Pixel per Handschlag begrüßen. Mir persönlich gefällt das Programm Taiwans ausgesprochen gut, aber auch die Polen machen ihre Sache sehr gut.Vieles kocht entweder auf Sparflamme (Prag, Tprkei, Bulgarien) oder ist reine Propaganda (Iran, Syrien) oder wurde gleich als Podcast ausgelagert (Radio Schweden). Deren Podcast wird ja nichtmal mehr auf dem Kanal für Ausländer in Schweden verbreitet. Russland liegt irgendwo dazwischen.China versucht sich offener zu geben und schöpft aus dem Vollen.

von rolling_stone - am 19.12.2013 13:10
Taiwan sendet einen Teil über einen RFI-Feed, ich meine 7 oder 9° Ost. Zumindest waren sie dort noch im Oktober.

von mago - am 19.12.2013 13:32
Auch das deutsche Programm?

von rolling_stone - am 19.12.2013 14:05
Das wäre sicherlich interessant. Ich hab mal bei RTI angefragt, ob die was wissen. Es gibt ja auch ganz tolle englische Programme, z.B REE aus Madrid. Das ist Qualitätsradio auf Augenhöhe mit dem WDR 5.

von Lorenzo W. - am 19.12.2013 14:32
Zitat
rolling_stone
Auch das deutsche Programm?


Laut Hörfahrplan der ADDX auf

Sat 28: Radio Taiwan Int.: Eutelsat 9 (9° Ost) 11.938 GHz hor., SR 27500, Audio-PID: 1602, Kennung: 'RFI Langues Est.'

um 21 Uhr UTC. Habe selber seit dem Umzug kein 9° Ost mehr, könnte es frühestens Weihnachten checken.

von mago - am 19.12.2013 15:04
Dass RTI auf einem der RFI Kanäle auf 9° Ost läuft, ist mir auch schon vor einiger Zeit aufgefallen, allerdings war's nicht das deutsche Programm. Hat wohl was mit dem Kurzwellen-Sendezeitaustausch zwischen beiden Stationen in Issoudun und in Taiwan zu tun.

von Saarländer (aus Elm) - am 19.12.2013 18:57
Ja, wie oben geschrieben ist das der Feed zur Kurzwellenstation, solange der Austausch stattfindet, so lange wird es wohl auch noch die SAT-Zuspielung geben.

von mago - am 19.12.2013 20:12

WRN von Babcock übernommen

*Wieder hochhol*

Jetzt wurde auch WRN selbst abgewickelt:
http://www.radioeins.de/programm/sendungen/medienmagazin/radio_news/beitraege/2015/wrn.html

Schade, dass sich die Idee, Auslandsprogramme auf einem Kanal zu versammeln, nicht durchgesetzt hat, Aber so kann man doch die verbliebenen Hörer der Auslandsprogramme an einer Hand, nämlich vor allem ab einem gewissen DX-Club in der Ortenau, abzählen. Vor einigen Monaten zum Beispiel gab es überraschenderweise eine Hörerpostecke bei Radio Damaskus, die aus einer einzigen Mail bestand, nämlich vom allseits bekannten B.S, an dem den man bei keiner Station mit einer Hörerpostecke vorbeikommt.

von rolling_stone - am 03.05.2015 07:39
Es wurde ja jahrelang auch das System der Auslandsradios kaputt gemacht. Neben den ganzen Abschaltungen wurden Programme eingestellt und durch nationale Übernahmen ersetzt. Statt auf neuen Empfangswegen auf Sendung zu gehen und auch Werbung zu machen, wurde bewusst auf das Internet verwiesen. Ich finde es sehr schade, ebenfalls die Abschaltungen auf KW. Ich war immer froh, zum Beispiel die Bundesligakonferenz auf der DW auf KW hören zu können.

von pfennigfuchser - am 03.05.2015 09:21
Durch WRN in ich auf viele Stationen überhaupt erst aufmerksam geworden. Vor zwei Jahren hatte ich auch die letzte Chance verpasst, mir eine QSL-Karte aus Syrien zu holen - die Sendeantenne wurde inzwischen entfernt. Wer hört denn ein solches Programm noch übersInternet? Kein Wunder, dass immer mehr Stationen schließen, aber da sage ich dann: Selbst schuld.

von rolling_stone - am 03.05.2015 09:26
Die wollten doch alle etwas von uns. Die öffentliche Meinung und Wahrnehmung zu einem bestimmten Land beeinflussen. Oder unsere Seele.

Das mit der Meinung geht heute viel effektiver per Netz, und daß es auch früher so gut wie keinen Effekt hatte ist mittlerweile wohl bei den Geldgebern aufgefallen. Jetzt wo alle Hörerpost eh nur noch von einer Handvoll Hörer kommt werden das auch die Redaktionen kaum noch schönreden können (was die letzten deutschsprachigen Sender angeht...)

Das Geschäftsmodell mit den Seelen funktioniert aber immer noch ganz gut... global als auch hierzulande. Es reicht immerhin für 2 bundesweite DAB+-Kanäle und einen TV-Sender (plus diversen Kleinkram).

von iro - am 03.05.2015 18:50
Du meinst Russland und Ex-Ebru TV, oder?

von rolling_stone - am 03.05.2015 19:01
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.