Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
34
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Felix II, Rosti 2.0, iro, drahtlos, Zwölf, RuthFriederike, Thomas.Schröder, Staumelder, Japhi, Marc_RE, ... und 9 weitere

Tipp: Radiomodell mit super UKW-Empfang

Startbeitrag von RuthFriederike am 11.12.2013 23:06

Hey zusammen,

welches Radiogerät könntet ihr mir denn empfehlen?
Mein Stiefpapa wohnt in der anbsoluten Pampa zwischen Stutgart und Karlsruhe, umgeben von Hügeln. Der Empfang an seinem alten Radio ist schrecklich, daher such ich ein neues. Es braucht keinen Wecker, Temperaturanzeige, USB-Anschluss oder sonstiges Gedöns. So wenig Knöpfe wie möglich (Bediener ist >70 Jahre), nur UKW sollte in einer wirklich (!!) guten Qualität empfangbar sein. Wenns dann auch noch schön aussieht, umso besser. Preis bis 150 ca, gerne auch Retro-Touch.

Es wäre suuper, wenn ihr mir weiterhelfen könntet! Die "Beratung" im Saturn o.Ä. ist immer etwas wenig hilfreich.

Tausend Dank, liebe Grüße, Ruth

Antworten:

Lass' uns mehr wissen...

Ist der Empfang am alten Radio schlecht, weil das Radio schlecht ist?
Ist der Empfang mit anderen Radios am gleichen Ort besser möglich, oder gibt es an dem Ort einen allgemein schlechten UKW-Empfang?
Steht eine Aussenantenne zur Verfügung oder soll das Radio eine eingebaute Teleskopantenne etc. haben? (Möglichkeit zum Anschluss einer externen Antenne ja/nein?)
Darf es auch mit DAB+ (Digitalradio)-Empfang sein?

von iro - am 11.12.2013 23:58
Und um welche(s) Programm(e) geht es und wie heißt der Ort genau?

von Rosti 2.0 - am 12.12.2013 08:19
Wirklich schoen aussehen tut's vielleicht nicht, aber es kommt den guten alten Kofferradios relativ nahe und ist sicher eines der empfangsstaerksten UKW-Radios:

http://www.thiecom.de/rp2100.html

Hat einfach nur ein grosses Drehrad zum Frequenz einstellen und klingt ziemlich gut fuer seine Groesse! Hat aber keinerlei Schnickschnack wie RDS (Anzeige der Senderkennung) oder DAB+ Digitalradio.

Gibt es in verschiedenen Versionen (auch als Redsun RP2100 oder Roadstar TRA-2350P oder Elta Globestar 3569):
http://www.conrad.de/ce/de/product/341913/

von Habakukk - am 12.12.2013 09:06
Such mal nach dem Sangean WR-1. Retro, guter Empfang und Klang, einfache Bedienung mit drei Drehknöpfen (An/aus, Lautstärke, Sender). Kostet unter 100€.

von Japhi - am 12.12.2013 09:10
Da muss ich mal wieder mit meinem Vorschlag kommen. Das gute altbewährte Panasonic RF-3500 (auch GX500) genannt.

Panasonic RF-3500

Das ist einfach nur Radio. Aber gut. Sehr empfangsstark auf LW, MW, und UKW und akzeptabel auf KW. Einfach in der Bedienung. Immer noch eines meiner Lieblingsradios.

von Zintus - am 12.12.2013 10:05
Dual IR6. Einmal eingerichtet mit 2 Knöpfen bedienbar - > 1) an/aus 2) laut/leise

Vergisst nichts nach Stromausfall, ist theoretisch sogar mit Netzteil aus der Steckdose ziehen und bei Wiedergebrauch Netzteil einfach nur wieder einstecken bedienbar. Es spielt nach Wiedereinstecken das zuletzt eingestellte Programm in der zuletzt eingestellten Lautstärke. Damit reduziert sich der Bedienaufwand am Gerät gegen null.

Klang und Empfang sehr gut ! Bietet Stereowiedergabe : - )

von Felix II - am 12.12.2013 11:20
Ob ein DAB, WLAN und UKW Kombiteil das richtige ist, bezweifle ich dann dochmal stark, zumal es eindeutig ein Gerät ohne Spielerei sein soll.

von Marc_RE - am 12.12.2013 11:52
Es ist ohne jegliche Spielerei, die Gesamttastenanzahl beläuft sich auf übersichtliche 8 wovon eben eine die An/Aus - Taste ist, ganz links und andersfarbig gekennzeichnet und auf der rechten Seite zwei Drehregler, der unterste für laut/leise und der obere um ein anderes Radioprogramm auszuwählen.

Zum Vergleich: Der WR2100 hat schon mal 14 Tipptasten, 5 Drehregler und 2 Auswahlknöpfe - ist also wesentlich umfangreicher und somit auch unübersichtlicher.

Der außerdem nch vorgeschlagene Panasonic hat den Vorteil das er ganz offensichtlich auch mit Batterien betreibbar ist wodurch man ihn auch mal unabhängig von einer Steckdose betreiben kann.

von Felix II - am 12.12.2013 12:43
Wie gesagt, bevor hier weiter spekuliert wird, wäre es doch zunächst einmal interessant WAS empfangen werden soll.. wenn ich dann schon von DAB-Empfängern lese... nur ein Hinweis/Ansatz: bspw. sind nicht alle SWR 4 Regionalvarianten auf DAB, was ist wenn er die neue 107,7 oder Radio Regenbogen hören will? Die sind nicht auf DAB und das sind nur zwei Beispiele. Außerdem ist das Gebiet "zwischen Stuttgart und Karlsruhe" ziemlich groß, da kommt es doch zunächst auf die Empfangslage drauf an!

Der Ansatz:
Zitat
Habakukk
Wirklich schoen aussehen tut's vielleicht nicht, aber es kommt den guten alten Kofferradios relativ nahe und ist sicher eines der empfangsstaerksten UKW-Radios:

http://www.thiecom.de/rp2100.html

Hat einfach nur ein grosses Drehrad zum Frequenz einstellen und klingt ziemlich gut fuer seine Groesse! Hat aber keinerlei Schnickschnack wie RDS (Anzeige der Senderkennung) oder DAB+ Digitalradio.

Gibt es in verschiedenen Versionen (auch als Redsun RP2100 oder Roadstar TRA-2350P oder Elta Globestar 3569):
http://www.conrad.de/ce/de/product/341913/

ist zumindest mal ganz gut!!

von Rosti 2.0 - am 12.12.2013 13:38
Hey, wow, danke für die vielen Tipps!
Also der genaue Ort heisst Hohenklingen (Name sagt auch etws über die Lage aus, nämlich im Tal zwischen 2 Hügeln :-)). PLZ 75438, er hört ..ogott....ich glaube DLF, SWR2 (das ist der SWR-Klassiksender, oder?) oder so, evtl noch andere Klassiksender?. Also er ist nicht zu senil um mehr als 2 Knöpfe zu bedienen, nur braucht ers schlicht nicht. :-)
Das Sangean WR 1 und find ich optisch am besten, zusammen mit IR6.
Wie ist das Sangean WR1 denn vom KLang her und vond er Empfangsstärke? Dass sein altes Radio so rauscht, hat vielleicht ein wenig mit dem Gerät zu tun, hauptstächlich aber die Lage (hab z.B. auch mit O2 keinen guten Empfang dort...)


Danke nochmal!
Lg, Ruth

von RuthFriederike - am 12.12.2013 18:51
Das Sangean WR1 ist wirklich sehr Empfangsstark und hat nen warmen Klang.

von Japhi - am 12.12.2013 19:40
Ach schau an Hohenklingen bei Knittlingen, kenne ich persöhnlich. Ja da geht schon eher Stuttgart und von da kommt leider der DLF nicht (jedoch SWR 2). Ein gutes Kofferradio wird es da richten! Dort wäre in der Tat auch DAB+ eine Überlegung wert, denn das geht dort bombig!

von Rosti 2.0 - am 12.12.2013 19:51
Ein reines UKW-Gerät würde ich mir heute nicht mehr kaufen, vor allem wenn es ein etwas hochwertigeres (und damit teureres) sein soll.

Meine Empfehlung für einen Senioren wäre das hier:

http://www.sony.de/product/tragbare-dab-radios/xdr-s60dbp

Ein empfangsstarkes gut klingendes Radio mit einer wirklich sehr einfachen und durchdachten Bedienung. Es hat nur zwei sehr große Knöpfe zum drehen und wenige große Tasten. Die Bedienung ist auf UKW genauso wie auf DAB+, d.h. das Radio legt auch für UKW eine Liste mit allen empfangbaren Programmen an durch welche dann mit dem extragroßen Drehregler geblättert werden kann! Das große grafikfähige Punktmatrix-Display läßt sich sehr gut ablesen, auch wenn die Augen nicht mehr so sind...

von Loger - am 13.12.2013 07:18
Am Besten noch mit W-LAN, Worldspace, DVB-S und DRM. Geht das schon wieder los? :mad:

Mein Favourite zum normalen Radiohören ist auch der Roadstar/elta. Ich nutze beide Varianten (zu Hause und im Büro). Dank der langen Teleskopantenne ist der Empfang überdurchschnittlich (dürfte also auch in schwierigen Lagen gut funktionieren), die Bedienung ist leicht (grosses Rad zur Senderwahl, grosses Display) und der Klang ist angenehm.

von Staumelder - am 13.12.2013 10:17
Zitat
Staumelder
Am Besten noch mit W-LAN, Worldspace, DVB-S und DRM. Geht das schon wieder los? :mad:

Mein Favourite zum normalen Radiohören ist auch der Roadstar/elta. Ich nutze beide Varianten (zu Hause und im Büro). Dank der langen Teleskopantenne ist der Empfang überdurchschnittlich (dürfte also auch in schwierigen Lagen gut funktionieren), die Bedienung ist leicht (grosses Rad zur Senderwahl, grosses Display) und der Klang ist angenehm.


Ich denke auch das der Roadstar ideal für ihn wäre. Damit müßte der empfang dort Bombig sein. Jedenfalls habe ich damit überall super empfang gehabt

von Rheinländer - am 13.12.2013 15:56
Wenn heute jemand über 70 ist, müsste der wohl 110 Jahre alt werden, wenn er die UKW-Abschaltung erleben sollte. Ich bin auch der Meineng, dass ein reines UKW-Radio reicht. Habe bei meinen Eltern schon vor Jahren den WR1 hingestellt, das ist ein Spitzenradio mit tollem Sound, auf MW kommt eh kaum noch was, bis zur Abschaltung nutzen sie das aber für MDR info mit dem WR1 mit, jetzt wird nur noch rein UKW damit gehört.

von DLR-Fan Sachsen-Anhalt - am 13.12.2013 16:53
Zitat

Am Besten noch mit W-LAN, Worldspace, DVB-S und DRM. Geht das schon wieder los?

Ja was denn... das ist nunmal Stand der Dinge. Wer soviel Geld für ein Radio ausgibt, sollte sich auch etwas zukunftssicheres kaufen - vor allem, wenn er NICHT den Dudelfunk hört, sondern DLF und Klassiksender. Rauschen soll es auch nicht - da bietet sich doch ein derartiges (DAB+)Radio an - zumal der Ort auch versorgt ist und der gute Mann die UKW-Abschaltung des DLF und vermutlich auch die des SWR noch erleben wird. Was aber ja auch nicht sonderlich wild ist, da der Ort ja sowieso keine gute UKW-Versorgung hat.
Und er bekommt einen zusätzlichen Klassiksender herein!

von iro - am 13.12.2013 17:28
Prinzipiell schon aber dem Normalhörer wird der Stand der Dinge zu 95% egal sein (wenn ich meine Eltern als Maßstab heranziehe). Der hat seine(n) Lieblingssender und -sendungen die er morgens/mittags/abends hört und fertig. Erst wenn UKW wirklich abgeschaltet ist wird er sich für andere Wege interessieren. Reaktion meiner Mutter zum Dual DAB4: sieht schick aus. Was empfängt der? Zusätzliche Titelanzeige? Wieso, mein Radio in der Küche läuft doch? Sie ist in der ähnlichen Altersklasse wie die Person im Eröffnungsposting. Also sollten wir einfach beim normalen UKW-Radio bleiben und gut is.

von Staumelder - am 13.12.2013 17:56
Ich empfehle auch den IR6, nur weil die Prämisse auf UKW und einfacher Bedienbarkeit liegt sollte es doch kein Ausschlußkriterium sein wenn dann auch DAB+ und Netradio inklusive ist, die Logik muß mir mal einer erklären.

von Anonymer Teilnehmer - am 13.12.2013 17:57
Im DAB-Forum wird gerade dieses Gerät (UKW und DAB+) als Schnäppchen bezeichnet: klick

von DX-Fritz - am 13.12.2013 20:27
Zitat

...Worldspace, DVB-S und DRM. Geht das schon wieder los?


Wo hat denn jemand einen Empfänger mit zitierten Empfangseigenschaften empfohlen ? Also ich kann da nichts sehen, lies lieber noch mal genau nach ;-)

Wenn man fragt bekommt man Vorschläge so ist das nun mal.

WLAN und DAB+ ist aktueller Stand, es spricht nichts dagegen ein Gerät zu wählen das auch diese Empfangsmöglichkeiten bietet sofern es auf UKW auch hervorragende Empfangseigenschaften besitzt.

von Felix II - am 14.12.2013 08:36
Es wurde ja erwähnt, dass der Herr gerne auch den Deutschlandfunk hört, insofern empfinde ich den Hinweis auf ein DAB-taugliches Gerät durchaus als angebracht, da der DLF in dem Gebiet zwischen Stuttgart und Karlsruhe vermutlich über DAB deutlich einfacher zu empfangen ist als über UKW. Und so nebenbei bekommt er dann noch Deutschlandradio Kultur dazu, das ihn vielleicht auch interessieren könnte.

von Habakukk - am 14.12.2013 11:13
Man müsste sich jetzt fragen, bekommt man dort DAB auch, so dass zusätzliche Programme empfangen werden können (z.B. Klassik), Dann würde sich ja ein Kombigerät UKW/DAB sich trotz allem lohnen.

Der Kommentar mit 110 Jahre ist ja völlig fehl am Platz. Da würde ich sogar jede Wette eingehen, dass es in 40 Jahren kein UKW mehr gibt!

von drahtlos - am 14.12.2013 14:46
Zitat
iro
Zitat

Und er bekommt einen zusätzlichen Klassiksender herein!


Öhm... Welchen denn? "Klassik Radio"? Das ist doch nur eine "falsa demonstratio" für einen musikalischen Gemischtwarenladen, der´nur tagsüber Klassik-Schnipsel dudelt, die zumeist auch noch aus dem Werkkontext gerissen worden sind. Ein Promenadenkonzert aus der Musikmuschel von Bad Greisheim... Schade eigentlich!


von Thomas.Schröder - am 14.12.2013 17:52
Zitat

Öhm... Welchen denn? "Klassik Radio"

Genau den! Der ist natürlich für den echten Klassik-Freak inakzeptabel, hat aber nichtsdestotrotz seine Hörerschaft. Und da Senioren früh zu Bett gehen, reicht "nur tagsüber Klassik-Schnipsel" ja evtl. aus... Wissen wir aber nicht. Trotzdem ist es ein zusätzliches Angebot, welches es bislang in der Form am Empfangsort nicht gab. Ob es genutzt wird muss der Hörer dann selbst entscheiden.
Das bisherige Angebot bleibt ihm ja erhalten, sogar per DAB+.

von iro - am 15.12.2013 13:14
Ich habe mir mal die Empfangsmöglichkeit von DAB in Knittlingen angesehen. Es müssten 24 Programme zu empfangen sein (es werden rechts nicht alle angezeigt):

[attachment 2586 Auswahl_DAB-Programmein75438.jpg]

von drahtlos - am 16.12.2013 11:12
Zitat

Und so nebenbei bekommt er dann noch Deutschlandradio Kultur dazu, das ihn vielleicht auch interessieren könnte.

Ebenso auch DWissen.

Zitat

der´nur tagsüber Klassik-Schnipsel dudelt, die zumeist auch noch aus dem Werkkontext gerissen worden sind.

Ist das nicht tagsüber bei den ARD-Programmen auch oft der Fall? Außerdem spielt Klassik Radio mehr Musik, als z.B. SWR2, das man nicht wirklich als Klassik-Programm bezeichnen kann. Nachts gibt's dann ja eh das ARD-Nachtkonzert.

von Zwölf - am 16.12.2013 12:30
Ernsthaft Klassik hören kann man mit einfachen Geräten eh nicht. Die Klassikfans die ich als Kunden hatte, hatten ausnahmslos eine vernünftige Hifi-Anlage. Radio war da aber eher selten die Lieblingsquelle. Wenn, dann CD oder LP.

von Marc_RE - am 16.12.2013 13:09
Zitat
drahtlos
Ich habe mir mal die Empfangsmöglichkeit von DAB in Knittlingen angesehen. Es müssten 24 Programme zu empfangen sein (es werden rechts nicht alle angezeigt):

[attachment 2586 Auswahl_DAB-Programmein75438.jpg]


Nach der zitierten Quelle allerdings auch "0 Programme für den Innenbereich", um den es ja wohl in der Ursprungsfragestellung ging.

http://digitalradio.de/index.php/de/empfang-bw

von Thomas.Schröder - am 16.12.2013 13:27
Zitat

Nach der zitierten Quelle allerdings auch "0 Programme für den Innenbereich", um den es ja wohl in der Ursprungsfragestellung ging.

Stimmt zwar, allerdings kommt es auch auf die Beschaffenheit der Gebäude an, welche in einem so kleinen Ort wahrscheinlich noch relativ "human" sein dürfte; im Vgl. zu Stahl-Beton-Gebäuden in Großstädten.

von Zwölf - am 16.12.2013 14:22
Zitat
Loger
Meine Empfehlung für einen Senioren wäre das hier:
http://www.sony.de/product/tragbare-dab-radios/xdr-s60dbp

Ein empfangsstarkes gut klingendes Radio mit einer wirklich sehr einfachen und durchdachten Bedienung. Es hat nur zwei sehr große Knöpfe zum drehen und wenige große Tasten. Die Bedienung ist auf UKW genauso wie auf DAB+, d.h. das Radio legt auch für UKW eine Liste mit allen empfangbaren Programmen an durch welche dann mit dem extragroßen Drehregler geblättert werden kann! Das große grafikfähige Punktmatrix-Display läßt sich sehr gut ablesen, auch wenn die Augen nicht mehr so sind...
"Entdecken Sie tausende digitale Radiosender" ? Schon ein bisschen übertrieben überzogen, da ja kein Internet bzw. WLAN Radio. LG Franz aus Wien :D

von Franz Brazda priv. - am 16.12.2013 14:32
Zitat
Thomas.Schröder
Zitat
drahtlos
Ich habe mir mal die Empfangsmöglichkeit von DAB in Knittlingen angesehen. Es müssten 24 Programme zu empfangen sein (es werden rechts nicht alle angezeigt):

[attachment 2586 Auswahl_DAB-Programmein75438.jpg]


Nach der zitierten Quelle allerdings auch "0 Programme für den Innenbereich", um den es ja wohl in der Ursprungsfragestellung ging.

http://digitalradio.de/index.php/de/empfang-bw


Die 0 Programme indoor sind leicht im Widerspruch zur Anzeige auf der linken Seite der Karte. Nun den, man kann es ja versuchen. Ich denke wenn man schön danach fragt, nehmen die das Radio auch wieder zurück. Knittlingen geht ja gemäss Karte ganz unterschiedlich. Wie bereits erwähnt sind ja noch andere Programme welche Klassik senden als nur der SWR2 vorhanden. Da wären notfalls auch noch 2 Kirchensender.

@Marc_RE - es war ja nicht von HIFI-Anlagen die Rede. Ich kenne Leute, die "notgedrungen" auch mit einem kleinen Radio Klassik hören. Ich meine aber - Stereo sollte es wenigstens sein!

von drahtlos - am 16.12.2013 15:37
Zitat
drahtlos
Stereo sollte es wenigstens sein!


...wobei man über die Stereoqualitäten von so einem Kofferradio ernsthaft streiten kann. Um etwas von dem Stereoeffekt bei den kleinen Kisten mitzubekommen, müsste man im Abstand von maximal 1 m rechtwinklig vorm Gerät sitzen. Wer macht denn das bitte?

Bezogen auf UKW (und darum geht es hier ja): Lieber ein Mono-Koffergerät, das mir einen sauberen, rauschfreien Klang liefert als eine Stereokiste, die ich dann ggf. eh im Mono-Modus betreiben muss, weil es sonst anfängt zu rauschen.

von RadioNORD - am 16.12.2013 16:40
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.