Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 14 Jahren
Letzter Beitrag:
vor 14 Jahren
Beteiligte Autoren:
drm-dxer, wavefinder

[DRM] Merkwürdige Tests aus China

Startbeitrag von drm-dxer am 09.06.2004 17:23

Auf 13610 kHz läuft gerade ein seltsamer DRM-Test aus China.
In der Mitte steht ein Träger, der das SNR verschlechtert. Unklar, ob das eine AM-Interferenz ist, oder vom DRM-Sender selbst produziert wird.
Die Sendung ist in Stereo, wobei auf dem linken Kanal ein anderes Programm ausgestrahlt wird, als auf dem rechten Kanal.

Das Label sagt "Thales VL Radio". Als Sendesprache wird Deutsch angegeben, tatsächlich sind es aber zwei unterschiedliche Programme in Englisch.

Antworten:

Nachtrag: Die Interferenz scheint von Radio Damaskus zu kommen, die sind jedenfalls auf 13610 gelistet.

Ich frage mich, warum es nicht möglich ist, eine freie Frequenz zu finden.
Mittlerweile sollte es sich herumgesprochen haben, dass sich DRM und AM nicht vertragen.

Leider ist das bei vielen DRM-Frequenzen zu beobachten. Die Koordinierer machen hier keinen guten Job. Manchmal habe ich das Gefühl, da macht sich überhaupt keiner Gedanken. Da wird einfach losgepowert, egal wo.
Dabei würde ein kurzer Blick in eine Frequenzliste genügen!

von drm-dxer - am 09.06.2004 17:42
Jetzt hat man gemerkt, dass die Frequenz gestern nicht optimal war.
Daher geht es heute wie folgt weiter:

12:00-15:00 17590 kHz
15:00-18:00 15230 kHz
18:00-22:00 11850 kHz
22:00-02:00 13570 kHz
02:00-05:00 11850 kHz
05:00-06:00 15130 kHz

Zeiten in UTC. Die Parameter werden stündlich geändert.

von drm-dxer - am 10.06.2004 10:23
Na, dass passt ja gut zum heutigen Feiertag :)



von wavefinder - am 10.06.2004 10:29
Die 17590 sendet schon, Label "Kashi 2022".
Das SNR reicht aber bei mir nicht ganz für Audio.

von drm-dxer - am 10.06.2004 11:06
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.