Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
16
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren
Letzter Beitrag:
vor 3 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
Jassy, freiwild, andimik, Terranus, Manfred Z, oli84, Alqaszar, Frankfurt, Bolivar diGriz, DVB-Tcombiner, ElDee

Teletenne

Startbeitrag von DVB-Tcombiner am 13.02.2014 22:00

Das Belgische Pay-Tv DVB-T Teletenne schaltet ab:

http://klantenservice.telenet.be/content/alles-over-de-stopzetting-van-teletenne

Ab 01-04-14 nur noch öffentlich-rechtlichen Programmen...

Antworten:

Da gibt es ganz großzügig einen Monat Abogebühr und den vollen Preis des Decoders zurück.
Nett ist der Hinweis auf Internet-TV über TV-Client :eek:

Welche Alternativen gibt es da jetzt noch ?

von Frankfurt - am 14.02.2014 07:38
Als Alternative bleiben ebenfalls noch die VRT-Programme. In England gab es übrigens früher auch verschlüsseltes DVB-T, es ist ein riesiger Flop geworden. Freeview hingegen ist ein riesiger Erfolg und echte Konkurrenz zum Kabelfernsehen. Warum in Belgien nicht aus den britischen Fehlern gelernt hat, verstehe ich nicht. Ich wundere mich, wieso Digitenne noch nicht Pleite ist. Von einem Riesenerfolg kann auch in den Niederlanden keine Rede sein. Die Kabeldichte ist auch dort sehr hoch, und Kabel hat den Mehrwert der besseren Bildqualität und vor allem Internet über Kabel.

von Bolivar diGriz - am 14.02.2014 08:09
Digitenne wird auch langsam was Kunden an geht abgebaut, und in der Gerüchtenküche ist zu hören dass in 2017 die Lichter aus gehen.

Es gibt aber genug Kunden die das Angebot sehr schätzen, so rund die 800.000. Für ein relativ niedriger Preis holt man mit relativ einfacher Equipment immerhin 25 Sender aus dem Äther mit einschliesslich der BBC und ein paar andere interessante Kanäle.

Für wem Fernsehen nicht interessiert ist es ein nettes, billiges, Grundangebot.

von Jassy - am 14.02.2014 09:57
Weiß jemand, wie es in Österreich aussieht? Dort wurde Pay-DVB-T ja gerade erst gestartet.

von freiwild - am 14.02.2014 11:03
Liegt aber auch an der hohen Kabeldichte. Damit verbunden sind ja in der Regel gute Internetzugänge.

Wer sich nicht so sehr fürs klassische TV (hirnerweichenmde Shows, krawallige Talkshows als Selbstdarstellungsplattformen für Politdarsteller, allgemeine Volksverblödung à "Galileo", TV-"Krimis" mit dem 367. Ermittlerpärchen aus Neustadt am Rübenberge, Dschungelcamp et al.) interessiert, aber dennoch auf entsprechende Inhalte (hjochwertige Serien etc.) nicht verzichten will, dem nutzt auch ein Teletenne-Abo nichts, allerdings der Internetzugang und ein guter Torrent-Client

Auf der einen Seite haben wir das Free-TV für das fröhlich vor sich hinsabbernde Massenpublikum, damit die Leute was haben, um sich am nächsten Tag im Büro an der Kaffeemaschine zu unterhalten.

Dazwischen ist wohl keine ausreichend große Nische mehr, um tatsächlich erfolgreich Pay-TV "light" in SD anzubieten.

von Alqaszar - am 15.02.2014 00:13
..hochhol: in der TV-Sendertabelle sind die drei Multiplexe für Teletenne noch gelistet. Sind die Sender nicht am 31.3.2014 abgeschaltet worden ?

von ElDee - am 26.08.2014 20:32
Zitat
ElDee
..hochhol: in der TV-Sendertabelle sind die drei Multiplexe für Teletenne noch gelistet. Sind die Sender nicht am 31.3.2014 abgeschaltet worden ?

Das wüsste ich auch gerne, denn dann würde ich die Muxe aus der Tabelle rausnehmen und als closed in der TVLIST markieren...

von oli84 - am 27.08.2014 06:35
Die von Norkring betriebenen Sender sind noch in Betrieb und senden Nullsignale. Der Inhalteanbieter Telenet (Breitbandkabelanbieter; 50,2 % Liberty Global) ist verpflichtet ein Signal an Norkring zu liefern, weil er aus dem Vertrag mit Norkring nicht rauskommt.

Das meldet Broadband TV News:

http://www.broadbandtvnews.com/2014/10/26/contracts-keep-belgian-dtt-network-on-air/

von Manfred Z - am 27.10.2014 09:26
Zitat
freiwild
Weiß jemand, wie es in Österreich aussieht? Dort wurde Pay-DVB-T ja gerade erst gestartet.

Stimmt nicht ganz ... DVB-T ist bei uns unverschlüsselt ;-)

Hat jemand einen TSReader-Log aus Belgien?

von andimik - am 27.10.2014 12:34
.. Der Witz ist das in Belgien gerade Strommangel herrscht und zeitweise Wohngebiete vom Strom abgeklemmt werden. Dafür lässt man aber die Grundsender weiter laufen und wird Strom verpulvert!

von Jassy - am 27.10.2014 13:48
Zitat
Jassy
Der Witz ist das in Belgien gerade Strommangel herrscht und zeitweise Wohngebiete vom Strom abgeklemmt werden.

Strommangel? Woher kommt das denn? Zu wenig Kraftwerke oder liegts an den Leitungen ?

von Terranus - am 27.10.2014 13:56
Das Kernkraftwerk in Doel ist aus sicherheitsgründen abgestellt, deshalb gibt es dort aktuell ein Strommangel. An andere Kraftwerken in Belgien wird deshalb der Wartung verschoben um nicht noch weniger Strom zu haben.

Hier findet man alles dazu:

http://www.hln.be/hln/nl/31822/Dossier-Stroomtekort/index.dhtml

Hier was auf Deutsch vom Netzbetreiber:

http://www.elia.be/fr/a-propos-elia/questions-securite-d-approvisionnement-et-penurie-en-Belgique/Fragen-zur-moeglichen-Stromknappheit-in-Belgien

von Jassy - am 27.10.2014 13:58
heftig.... da wird man auf nen milden Winter hoffen, oder die Nullbytes Sender abschalten :D

von Terranus - am 27.10.2014 14:10
Zitat
andimik
Zitat
freiwild
Weiß jemand, wie es in Österreich aussieht? Dort wurde Pay-DVB-T ja gerade erst gestartet.

Stimmt nicht ganz ... DVB-T ist bei uns unverschlüsselt ;-)
Wo habe ich denn behauptet, dass es in Österreich kein unverschlüsseltes DVB-T mehr gäbe?

"Hey bei uns in der Straße hat ein neues italienisches Restaurant aufgemacht!" - "Stimmt nicht ganz, den Griechen daneben gibt es immer noch!". :confused:

von freiwild - am 27.10.2014 14:26
> Dort wurde Pay-DVB-T ja gerade erst gestartet.

Du hast hier nur den Zweier vergessen. DVB-T ist und bleibt unverschlüsselt in Österreich.

von andimik - am 27.10.2014 14:48
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.