Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
11
Erster Beitrag:
vor 3 Jahren, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 3 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
Marc_RE, Jassy, Alqaszar, Metthi, Nordlicht2, WiehengeBIERge, Karl Kaiser, Lahnwelle, Markusbehm

Unwetter Ruhrgebiet leichte störung DVB T

Startbeitrag von Markusbehm am 10.06.2014 09:44

Wie ja wohl anne schon mitbekommen habe war hier gestern Arbend der Teufel los nicht nur das der DVB SE mfang gestört war sondern auch ab und zu der DVB T Emfang mit Klötzchen bildung oder total ausfall aber immer nur für sekunden hättte nie gedacht das ein unwetter solche auswirkung auf DVB T hat

Antworten:

Bis in 50km vom Blitzgewitter waren (im Auto) auch die Ortssender auf UKW blitzartig gestört.

von Karl Kaiser - am 10.06.2014 10:03
Selbst das analoge Signal im Kabel hatte zwischendurch Klötzchen, und das wird, genau wie das digitale, per Leitung an Unitymedia geliefert.
Der Sender Langenberg dürfte gestern Abend nicht gerade der angenehmste Arbeitsplatz gewesen sein.
Und wenn ein Blitz die HF-Strecke zwischen Sender und Empfangsantenne stört, dann ist das nunmal so. Das AM in QAM steht immer noch für Amplitudenmodulation. Und so ein Blitz hat eine mächtige Amplitude.

von Marc_RE - am 10.06.2014 11:19
Zitat
Marc_RE
Selbst das analoge Signal im Kabel hatte zwischendurch Klötzchen, und das wird, genau wie das digitale, per Leitung an Unitymedia geliefert.


Das finde ich allerdings bemerkenswert, dass sogar bei einem Sendesignal, dass über Hybnet (zumindest bei den Sendern von ARD & ZDF) unterirdisch (!) zum Kabelanbieter übermittelt wird, Störungen auftreten. Dann ist nicht einmal dieser vermeintlich sicherste Übertragungsweg vollkommen sicher vor Wettereinflüssen.

von Lahnwelle - am 10.06.2014 13:01
Die Störungen im Kabel werden erst auf HF-Ebene (also NE3, 4 und 5) aufgetreten sein. Selbst hier gab es übrigens unzählige Haus und auch ein paar C-Linienverstärker, die nach dem Unwetter nicht mehr funktionierten.

von WiehengeBIERge - am 10.06.2014 15:31
Die Klötzchen habe ich im analogen Bild gesehen, bevor das Gewitter hier war. Es hat aber mehrere Einschläge in Langenberg gegeben. Hier sind 2 zu sehen: http://www.derwesten.de/staedte/velbert/sturmschaeden-in-velbert-id9453876.html
Hier ein Video (nicht von mir). Da habe ich wirklich zugesehen, das ich schnellstmöglich ins Haus komme. http://youtu.be/XSTZe6azMbA?t=35s

von Marc_RE - am 11.06.2014 21:11
Dieses Video habe ich zufällig gerade gefunden:
http://youtu.be/8AebNaEdZFw

von Metthi - am 12.06.2014 21:26
Wow, da sinds aber ein paar sehr ordentliche Einschläge in Langenberg. Erstaunlich das die ganze Technik da noch geht, denn vor allem der zweiter Einschlag war ein sehr langer und intensiver Einschlag.

von Jassy - am 12.06.2014 21:58
Der Mittelwellensender hat sich zwischendurch mal kurz für ein paar Sekunden abgeschaltet, vermutlich um Lichtbögen zu löschen.

von Marc_RE - am 13.06.2014 11:51
Da hilft nur robuste Technik, welche mit den Überspannungenn zurecht kommt. Nach Einschlägen gibt eses aber auch physische Schäden. Vermutlich muss beispielsweise auf dem Rheinturm der Blitzfangkorb auf dem GfK-Zylinder nach einer Zeit ausgetauscht werden.

von Alqaszar - am 13.06.2014 12:53
Die Sendeantennen sind im Prinzip in einem Faradayschen Kaefig (im GFK Zylinder) oder wie ein Vogel auf einer Stromleitung (die UKW Felder tiefer am Mast). Der Blitzableiter ist oben am Mast. Da schlaegt der Blitz ein und wird vom Mast in die Erde geleitet. Die Sendedipole bekommen dabei keine zusadtzliche Spannung vom Blitz ab und somit kommt auch nichts an die Innenleiter der HF Kabel. Bei Mittelwellensendern ist das aber nicht so.

Die analogen TV Signale ARD ZDF und Drittes im KabelTV werden im Allgemeinen von DVB-T reanalogisiert um unabhaengig von der sonstigen Glasfaser bzw. Sat Zufuehrung zu sein.

von Nordlicht2 - am 13.06.2014 15:55
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.