Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
40
Erster Beitrag:
vor 3 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 3 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
DH0GHU, Chris85, Radioman2014, HansEberhardt, Marcus., Zwölf, Jassy, RheinMain701, FrankSch, Welle72, ... und 8 weitere

BNetzA 04.08.2014

Startbeitrag von Manfred Z am 04.08.2014 07:06

T-DAB am 4. August 2014

Die Liste enthält 4152 Datensätze (4144 am 14.07.).

Land	Kanal	Sendername	Status	ERP V	StOHöhe	AntHöhe	Polaris	AntChar	Datum Änd

NEU:
D HE 7B Rimberg A4 40.0 570 195 V D 30.07.2014
D ST 6B Brocken A4 37.0 1140 94 V N 31.07.2014
D ST 6B Halle Petersbg A4 40.0 232 109 V N 31.07.2014
D ST 6B Kapaunberg A4 40.0 96 93 V N 31.07.2014
D ST 6B Pettstädt A4 40.0 199 93 V N 31.07.2014
D ST 6B Schneidlingen A4 40.0 223 93 V N 31.07.2014
D ST 6B Wittenberg A4 40.0 132 168 V N 31.07.2014
D TH 8B Gera 11 A4 40.0 293 94 V N 30.07.2014
D TH 8B Inselsberg A4 40.0 916 98 V N 30.07.2014
D TH 8B Saalfeld Remda A4 40.0 539 168 V N 30.07.2014
D TH 8B Weimar A4 40.0 475 44 V N 30.07.2014

RAUS:
D HE 7B Rimberg A4 37.0 570 195 V D 02.07.2012
D ST 6B Brocken A4 37.0 1140 92 V N 12.02.2014
D ST 6B Wittenberg A4 40.0 132 167 V N 12.02.2014


Anmerkungen:
Rimberg erhält Einzüge von 5 bis 15 dB nach 240° bis 330°; Antenne unterhalb von DVB-T.
Weimar ist bisher mit Antennenhöhe 29 m koordiniert; neue Antenne oberhalb von DVB-T.

-------------------------------------------------------

DVB-T am 4. August 2014

Die Liste enthält 3857 Datensätze (3855 am 14.07.).

Land	Sendername	Kanal	Status	ERP H	ERP V	StOHöhe	AntHöhe	Polaris	AntChar	Datum Änd

NEU:
D BY München 39 A4 50.0 511 285 V N 31.07.2014
D BY Wendelstein 39 A4 50.0 1828 55 H (?) D 31.07.2014

A -> K (vor einer Woche):
AUT Wolfsberg 1 31 K4 31.0 2057 45 H D 24.07.2014
AUT Wolfsberg 1 33 K4 31.0 2057 45 H D 24.07.2014
AUT Wolfsberg 1 46 K4 30.0 2057 45 H D 24.07.2014
LVA Auce 54 K4 33.0 144 63 H N 24.07.2014
LVA Broceni 54 K4 36.0 141 85 H N 24.07.2014
LVA Liepaja 54 K4 47.0 3 197 H D 24.07.2014
LVA Priekule 54 K4 40.0 165 85 H D 24.07.2014

Anmerkung: Kanal 39 ist nach GE06 für H'peißenberg und Untersberg.

Antworten:

Zitat
Manfred Z
Die Daten sind schon da:

Neues bei DAB (Status A4):

Sachsen-Anhalt 6B: NEU: Kapaunberg, Petersberg, Schneidlingen, Pettstädt je 10 kWv


Bereits im Februar gabs für 6B ja schon:

T-DAB am 17. Februar 2014:

Die Liste enthält 4099 Datensätze (4181 am 10.02.).

Land Kanal Sendername Status ERP V StOHöhe AntHöhe Polaris AntChar Datum Änd

NEU:
D ST 6B Brocken A4 37.0 1140 92 V N 12.02.2014
D ST 6B Wittenberg A4 40.0 132 167 V N 12.02.2014
D TH 6B Kulpenberg A4 40.0 473 105 V N 12.02.2014

Logischerweise hat der Brocken ja etwas weniger, ansonsten alles 10 kW - hier wird gleich "volle Power" gefahren... wobei man ja auch schon gesehen hat das dann später in der "Realität" weniger bei rauskam.

von Sarstedter - am 04.08.2014 07:45
Zitat
plueschkater
Zitat
Manfred Z
Neues bei DVB-T (Status A4):

München, Wendelstein K 39 mit je 100 kW
(Kanäle nach GE06 für H'peißenberg und Untersberg)


Was wird das denn? Ein Kanal für DVB-T2 bzw. Simulcast?


Vielleicht will RTL ja wieder zurück :D

von CBS - am 04.08.2014 11:51
könnten eher Vorboten der Frequenz Verscherbelung K51-K60 sein... und da besteht ja gerade in München viel Ersatzbedarf...

von Terranus - am 04.08.2014 14:08
UKW

SCHWEIZ:
A -> KA: 98,3 Huttwil Hohfuren 20W

BELGIEN:
Neu (A): 96,7 Roeselare 10W
96,0 Voeren 10W

FRANKREICH:
Neu (A): 96,0 Strasbourg Silo 2 800W
106,5 Strasbourg Silo 2 600W

GROSS-BRITANNIEN:
Neu (A): 100,2 Tendring L 1 2000W

MONACO:
Neu (A): 90,6 96,7 Monaco 200W/50W

POLEN:
Neu (A): 94,9 Gorzow Wielkopolski 100W
97,5 Opole 500W

von Jassy - am 04.08.2014 16:33
Der Inselsberg auf 8B mit 10 kW rund - da war doch was mit einem Antennenumbau! Kann man daraus schließen, dass das jetzt angegangen wird und infolgedessen auch der 5C auf 10 kW angehoben wird? Wäre jedenfalls ne enorme Verbesserung im südwestthüringer und nordunterfränkischen Raum (wer weiß schon, wann der Kreuzberg auf 5C auf Sendung gehen wird...).

Der HR will am Rimberg auch auf 10 kW erhöhen? Anders kann man den Eintrag kaum deuten, denn an der Antennenhöhe hat sich nichts geändert. Für wie bisher 5 kW hätte es diesen BNetzA-Neueintrag nicht gebraucht.

Brocken 5 kW ist so oder so fett.:xcool:

von GLS - am 04.08.2014 16:47
Zitat
plueschkater
Auch möglich. K52, K54 & K56 könnten dann durch K26, K39 & K43 ersetzt werden.

Dann bräuchte man aber die Kanäle (zumindest einen) am Hohenpeißenberg selbst, es sei denn man nimmt den Hohenpeißenberg (BR-Mux) mit ins SFN München-Wendelstein oder Grünten-Pfänder.

Aber vor der DVB-T2-Umstellung lohnt sich doch der Frequenzwechsel eigentlich nicht (schon gar nicht jetzt am Wendelstein auf horizontal zu gehen); ich glaube eher, der Kanal ist für DVB-T2.

von Zwölf - am 04.08.2014 17:02
Zitat
Jassy
FRANKREICH:
Neu (A): 96,0 Strasbourg Silo 2 800W
106,5 Strasbourg Silo 2 600W


Sie können's nicht lassen :-(

von DH0GHU - am 04.08.2014 18:10
Zitat
Jassy
UKW

FRANKREICH:
Neu (A): 96,0 Strasbourg Silo 2 800W
106,5 Strasbourg Silo 2 600W


Ein neuer Versuch, Skyrock und Oui FM endlich in Straßburg auf UKW aufzuschalten. Wird wohl wieder aufgrund von deutschen Einsprüchen scheitern. Vom Silo der Firma Freres Armbruster wurden vor über einem Jahr auf der 94,2 ein Test-Leerträger ausgestrahlt, siehe http://radioforum.foren.mysnip.de/read.php?8773,1104111,1104111#msg-1104111

von Chris85 - am 04.08.2014 18:14
Zitat
GLS
Der HR will am Rimberg auch auf 10 kW erhöhen? Anders kann man den Eintrag kaum deuten, denn an der Antennenhöhe hat sich nichts geändert. Für wie bisher 5 kW hätte es diesen BNetzA-Neueintrag nicht gebraucht.


10 KW, aber mit Einzügen.

Und beim Brocken hängen die Antennen dann ganze 2m höher:eek::joke:

von DX OberTShausen - am 04.08.2014 21:48
Zitat
plueschkater
Zitat
Zwölf
(schon gar nicht jetzt am Wendelstein auf horizontal zu gehen).


Das habe ich noch gar nicht gesehen. Ist zwar mit Fragezeichen versehen, aber was man sich dabei gedacht hat, jetzt, wo doch alle umgerüsteten Antennen vertikal sind...

Es kann natürlich auch nur ein Versehen gewesen sein. Aber wenn das wirklich ernst gemeint ist, ergäbe das wohl nur für DVB-T2 Sinn, wenn womöglich neue Antennenanlagen gebraucht werden. Vielleicht hofft man so auf besseren Mobilempfang in München, wenn auch horizontale Signale einfallen. Oder man möchte noch weitere (dann evtl. vertikale) Standorte (z.B. Augsburg) ins SFN einbeziehen und hofft, dass durch die unterschiedliche Polarisation die große Reichweite des Wendelstein nicht das SFN zerstört.

Etwas OT: Ich hoffe im Fall von Augsburg, dass man bei T2 auf den Hotelturm setzt, der die Stadt wesentlich besser versorgen dürfte als Staufersberg. Aber bis entsprechende Planungen auftauchen werden wir wohl noch einige Monate/Jahre warten müssen.

von Zwölf - am 04.08.2014 21:51
Zitat
Chris85
Zitat
Jassy
UKW

FRANKREICH:
Neu (A): 96,0 Strasbourg Silo 2 800W
106,5 Strasbourg Silo 2 600W


Ein neuer Versuch, Skyrock und Oui FM endlich in Straßburg auf UKW aufzuschalten. Wird wohl wieder aufgrund von deutschen Einsprüchen scheitern. Vom Silo der Firma Freres Armbruster wurden vor über einem Jahr auf der 94,2 ein Test-Leerträger ausgestrahlt, siehe http://radioforum.foren.mysnip.de/read.php?8773,1104111,1104111#msg-1104111


Was heißt das jetzt genau? Die Frequenzen werden jetzt erneut getestet? Oder sind die jetzt durchgewunken, wenn die in der Bundesnetzagentur nun registriert sind?
Immerhin sind es jetzt nur noch 800W und 600W und damals waren die mit 4KW ausgeschrieben.
Also hat man die Leistung klar runtergefahren, um die deutschen Sender nicht zu stören.
Und was heißt das (A) hinter Neu bei der 96,0?
Im Februar wurde ja bei bestimmten Mediendiensten berichtet, dass die Frequenzen on air gehen können, aber mit weniger Leistung,
Und was ist mit der 94,2? Von der war ja auch noch die Rede bei der Ausschreibung (ging übrigens an Le Mouv)...

von Radioman2014 - am 06.08.2014 20:40
A heißt Antrag, wenn keine Widersprüche dazu kommen, kommt ein K wie koordiniert.

von HansEberhardt - am 06.08.2014 20:47
Zitat
HansEberhardt
A heißt Antrag, wenn keine Widersprüche dazu kommen, kommt ein K wie koordiniert.


Ok, danke. Und was heißt es, wenn nichts Weiteres steht wie bei der 106,5?

von Radioman2014 - am 06.08.2014 20:50
Ich vermute, das Neu(A) bezieht sich auf beide Frequenzen.

von HansEberhardt - am 06.08.2014 21:33
@Radioman2014: LeMouv' bzw. Radio France hat wohl kein Interesse mehr an einer Aufschaltung unter diesen Voraussetzungen.

von Chris85 - am 06.08.2014 22:41
Zitat

@Radioman2014: LeMouv' bzw. Radio France hat wohl kein Interesse mehr an einer Aufschaltung unter diesen Voraussetzungen.


Wenn nächste Woche nix auftaucht, würde ich das auch so sehen.

von Marcus. - am 06.08.2014 22:56
Hier mal die Diagramme von Strasbourg:

TNARStrasbourg Silo 2 96.000A 007E474948N3517007E474648N3513F 143 57 29.0 VD 0.0 -4.0 -7.0-10.0-14.0-18.0-21.0-23.0-22.0-18.0-14.0-11.0 -7.0 -2.0 0.0 4.0 7.0 12.0 16.0 20.0 23.0 26.0 27.0 28.0 29.0 29.0 29.0 28.0 27.0 26.0 23.0 20.0 17.0 13.0 8.0 4.0 69 68 69 68 69 68 68 66 65 61 62 61 59 58 57 56 56 57 58 58 57 58 57 57 57 59 57 55 55 46 45 44 47 50 56 63 65System 4 F 14497304.08.201431.07.2014
TNARStrasbourg Silo 2 106.500A 007E473948N3440007E473648N3436F 143 57 27.8 VD -1.2 -5.2 -8.2-11.2-15.2-19.2-22.2-24.2-23.2-19.2-15.2-12.2 -8.2 -3.2 -1.2 2.8 5.8 10.8 14.8 18.8 21.8 24.8 25.8 26.8 27.8 27.8 27.8 26.8 25.8 24.8 21.8 18.8 15.8 11.8 6.8 2.8 69 68 69 68 69 68 68 66 65 61 62 61 59 58 57 56 56 57 58 58 57 58 57 57 57 59 57 55 55 46 45 44 47 50 56 63 65System 4 F 14497404.08.201431.07.2014


Soviel die Theorie. Also nach Deutschland geht es im milliwattbereich aus, wenn man es technisch hinbekommt, wird auf dem deutschen boden nix gestört.

von Marcus. - am 06.08.2014 22:59
Zitat
Marcus.
Hier mal die Diagramme von Strasbourg:

TNARStrasbourg Silo 2 96.000A 007E474948N3517007E474648N3513F 143 57 29.0 VD 0.0 -4.0 -7.0-10.0-14.0-18.0-21.0-23.0-22.0-18.0-14.0-11.0 -7.0 -2.0 0.0 4.0 7.0 12.0 16.0 20.0 23.0 26.0 27.0 28.0 29.0 29.0 29.0 28.0 27.0 26.0 23.0 20.0 17.0 13.0 8.0 4.0 69 68 69 68 69 68 68 66 65 61 62 61 59 58 57 56 56 57 58 58 57 58 57 57 57 59 57 55 55 46 45 44 47 50 56 63 65System 4 F 14497304.08.201431.07.2014
TNARStrasbourg Silo 2 106.500A
007E473948N3440007E473648N3436F 143 57 27.8 VD -1.2 -5.2 -8.2-11.2-15.2-19.2-22.2-24.2-23.2-19.2-15.2-12.2 -8.2 -3.2 -1.2 2.8 5.8 10.8 14.8 18.8 21.8 24.8 25.8 26.8 27.8 27.8 27.8 26.8 25.8 24.8 21.8 18.8 15.8 11.8 6.8 2.8 69 68 69 68 69 68 68 66 65 61 62 61 59 58 57 56 56 57 58 58 57 58 57 57 57 59 57 55 55 46 45 44 47 50 56 63 65System 4 F 14497404.08.201431.07.2014


Soviel die Theorie. Also nach Deutschland geht es im milliwattbereich aus, wenn man es technisch hinbekommt, wird auf dem deutschen boden nix gestört.



Danke. Und hätte jemand auch eine Karte, wo man sieht, wie das Versorgungsgebiet ist?

von Radioman2014 - am 07.08.2014 05:00
Zitat
Marcus.
Soviel die Theorie. Also nach Deutschland geht es im milliwattbereich aus, wenn man es technisch hinbekommt, wird auf dem deutschen boden nix gestört.



130°, also nordwestliche Wohnviertel in der Kehler Kernstadt: -2 dBW. Entfernung 1,3 km.
Resultierende Feldstärke: 72 dBµV/m

200 kHz daneben: Ortssender Hornisgrinde, ich habe die Diagramme grad nicht vorliegen, ich meine aber, es gehen nur 10 kW richtung Kehl raus. Also 40 dBW. Entfernung 29,5 km.
Resultierende Feldstärke: 87 dBµV/m

Das ist nicht gerade viel Störabstand. Mit Rundstrahler auf dem Dach in 10m Höhe mag das gehen, wenn keine Abschattung da ist. Bei Abschattung richtung Hornisgrinde (im Kehler Nordwesten würde ich davon ausgehen) und freier Sicht richtung Port du Rhin (gegeben, sobald man höher ist als der Rheindamm) wird 96,0 MHz stärker einfallen als SWR2. HiFi-taugliche ZF-Filter werden das vermutlich nicht genug dämpfen.

von DH0GHU - am 07.08.2014 10:54
Es ist nicht der Sender Port du Rhin, sondern das große, markante Armbruster-Silo, da ist der Abstand zur Kehler Nordweststadt ("Insel") sogar noch etwas geringer, ich schätze mal einen halben Kilometer. Jedoch befinden sich die Antennen auf der Westseite des Silos Richtung Straßburger Stadtzentrum, siehe: http://www.bilder-hochladen.net/files/kfqt-1-c4ca-jpg-rc.html

Richtung Kehl schattet das Gebäude selbst bereits das Milliwatt-Signal ab, soweit in der Theorie. Mal schauen, ob es jetzt im September losgehen kann mit Skyrock und Oui FM, oder ob da von deutscher Seite aus wirklich nichts zu machen ist.

von Chris85 - am 07.08.2014 14:10
Zitat

200 kHz daneben: Ortssender Hornisgrinde, ich habe die Diagramme grad nicht vorliegen, ich meine aber, es gehen nur 10 kW richtung Kehl raus. Also 70 dBW. Entfernung 29,5 km.
Resultierende Feldstärke: 87 dBµV/m


10kW sind doch 40dbw.

von Marcus. - am 07.08.2014 14:30
@Chris85: Ich weiß. Der steht aber auch im Port du Rhin = Rheinhafen ;-). Es sind in Richtung 130° laut Google Earth ca. 1,3km bis zum ersten Haus (direkt auf Höhe der Passerelle. Es gibt nähere Häuser, da geht aber weniger Leistung raus).
Bei den ERP-Angaben gehe ich davon aus, dass die Gebäudeauswirkungen bereits berücksichtigt sind. 52 dB V/R-Verhältnis klappt sonst nicht ;-)

@Marcus: Ja, 70 dBm oder 40 dbW. Tippfehler, sorry.

von DH0GHU - am 07.08.2014 14:46
Zitat
Marcus.
Hier mal die Diagramme von Strasbourg:

TNARStrasbourg Silo 2 96.000A 007E474948N3517007E474648N3513F 143 57 29.0 VD 0.0 -4.0 -7.0-10.0-14.0-18.0-21.0-23.0-22.0-18.0-14.0-11.0 -7.0 -2.0 0.0 4.0 7.0 12.0 16.0 20.0 23.0 26.0 27.0 28.0 29.0 29.0 29.0 28.0 27.0 26.0 23.0 20.0 17.0 13.0 8.0 4.0 69 68 69 68 69 68 68 66 65 61 62 61 59 58 57 56 56 57 58 58 57 58 57 57 57 59 57 55 55 46 45 44 47 50 56 63 65System 4 F 14497304.08.201431.07.2014
TNARStrasbourg Silo 2 106.500A 007E473948N3440007E473648N3436F 143 57 27.8 VD -1.2 -5.2 -8.2-11.2-15.2-19.2-22.2-24.2-23.2-19.2-15.2-12.2 -8.2 -3.2 -1.2 2.8 5.8 10.8 14.8 18.8 21.8 24.8 25.8 26.8 27.8 27.8 27.8 26.8 25.8 24.8 21.8 18.8 15.8 11.8 6.8 2.8 69 68 69 68 69 68 68 66 65 61 62 61 59 58 57 56 56 57 58 58 57 58 57 57 57 59 57 55 55 46 45 44 47 50 56 63 65System 4 F 14497404.08.201431.07.2014


Soviel die Theorie. Also nach Deutschland geht es im milliwattbereich aus, wenn man es technisch hinbekommt, wird auf dem deutschen boden nix gestört.


Wie schafft man es eigentlich aus diesen Zahlenbergen irgendwas raus zu lesen?

von FrankSch - am 09.08.2014 07:57
Entweder indem man die Kopfzeile (Datensatzdefinition) drüber schreibt, oder das Tool nimmt, das hier im Forum mal verlinkt war.
Oder ganz unbequem aber schnell:
Die ERP-Angaben sind nach der Antennendiagrammcharakteristikangabe (VD = Vertikal, Direktional) in 10°-Schritten in dBW aufgeführt. Das ist hier ja grad der wichtigste Punkt. Man muß also nur ab dem ersten dBW-Wert (0°, 1. Wert) bis 21 zählen, um z.B. den Wert für 200° zu bekommen.Danach kommen glaub ich die HAAT-Werte in gleicher Reihenfolge.


Was mir jetzt übrigens grad erst auffällt: Die WGS84-Koordinaten bei 96,0 und 106,5 sind nicht identisch. Tippfehler?

von DH0GHU - am 09.08.2014 08:09
Zitat
FrankSch
Zitat
Marcus.
Hier mal die Diagramme von Strasbourg:

TNARStrasbourg Silo 2 96.000A 007E474948N3517007E474648N3513F 143 57 29.0 VD 0.0 -4.0 -7.0-10.0-14.0-18.0-21.0-23.0-22.0-18.0-14.0-11.0 -7.0 -2.0 0.0 4.0 7.0 12.0 16.0 20.0 23.0 26.0 27.0 28.0 29.0 29.0 29.0 28.0 27.0 26.0 23.0 20.0 17.0 13.0 8.0 4.0 69 68 69 68 69 68 68 66 65 61 62 61 59 58 57 56 56 57 58 58 57 58 57 57 57 59 57 55 55 46 45 44 47 50 56 63 65System 4 F 14497304.08.201431.07.2014
TNARStrasbourg Silo 2 106.500A 007E473948N3440007E473648N3436F 143 57 27.8 VD -1.2 -5.2 -8.2-11.2-15.2-19.2-22.2-24.2-23.2-19.2-15.2-12.2 -8.2 -3.2 -1.2 2.8 5.8 10.8 14.8 18.8 21.8 24.8 25.8 26.8 27.8 27.8 27.8 26.8 25.8 24.8 21.8 18.8 15.8 11.8 6.8 2.8 69 68 69 68 69 68 68 66 65 61 62 61 59 58 57 56 56 57 58 58 57 58 57 57 57 59 57 55 55 46 45 44 47 50 56 63 65System 4 F 14497404.08.201431.07.2014


Soviel die Theorie. Also nach Deutschland geht es im milliwattbereich aus, wenn man es technisch hinbekommt, wird auf dem deutschen boden nix gestört.


Das habe ich mich auch gerade gefragt. Kann man das Tool nochmal verlinken
bzw benennen wonach man suchen soll

Wie schafft man es eigentlich aus diesen Zahlenbergen irgendwas raus zu lesen?


von Welle72 - am 09.08.2014 10:38
Such mal nach senderdaten.exe oder Datenbetrachter Senderdaten v2.1

von DH0GHU - am 09.08.2014 11:43
Zitat
Manfred Z
DVB-T am 4. August 2014

Die Liste enthält 3857 Datensätze (3855 am 14.07.).

Land	Sendername	Kanal	Status	ERP H	ERP V	StOHöhe	AntHöhe	Polaris	AntChar	Datum Änd

NEU:
D BY München 39 A4 50.0 511 285 V N 31.07.2014
D BY Wendelstein 39 A4 50.0 1828 55 H (?) D 31.07.2014

Anmerkung: Kanal 39 ist nach GE06 für H'peißenberg und Untersberg.


Und am Untersberg sowie Hochberg/Traunstein wird Kanal 39 bereits heute für den BR-Mux genutzt.

von Winnie2 - am 09.08.2014 13:52
Ich war am vergangene Donnerstag in Strasbourg und habe den Silo dort fotografiert. Von hier dürften dann die 96,0 und 106,5 bald in Betrieb gehen.

https://dl.dropboxusercontent.com/u/26787678/Straatsburg_silo/DSCI0178.JPG
https://dl.dropboxusercontent.com/u/26787678/Straatsburg_silo/DSCI0181.JPG

Das ganze ist echt sehr nah an die Grenze, aber es besteht Sichtkontakt zum Hornisgrinde. Ich bin gespannt wie das Signal in Kehl aussieht wenn dieser Standort in Betrieb geht. Mit die 98,1 in Strasbourg lässt sich der SWR schon mal die 300kHz gefallen. 200kHz ist aber extrem knapp.

von Jassy - am 18.08.2014 09:59
Danke für die aktuellen Fotos, Jassy! Auf meinem alten Bild vom Frühjahr 2013, siehe http://www.bilder-hochladen.net/files/kfqt-1-c4ca-jpg-rc.html sind die Antennen noch auf der linken Seite des kleinen Fensters montiert. Diese neue Variante wundert mich, denn so ist die Dämpfung Richtung Kehler Stadtgebiet bestimmt geringer. Wenn man die Kehler Rheinpromenade entlang läuft und hinüber nach Straßburg auf das Silo schaut, kann man die Rechen bereits mit bloßem Auge erkennen. Ich werde die 96,0 und 106,5 hier vor Ort weiterhin beobachten.

von Chris85 - am 18.08.2014 15:30
Zitat
plueschkater
Zitat
Zwölf
(schon gar nicht jetzt am Wendelstein auf horizontal zu gehen).


Das habe ich noch gar nicht gesehen. Ist zwar mit Fragezeichen versehen, aber was man sich dabei gedacht hat, jetzt, wo doch alle umgerüsteten Antennen vertikal sind...


Beide Standorte werden vertikal senden. Aufgeschaltetn wird DVB-T2. HEVC H.265.
Alle Programme nur HD
ÖR unverschlüsselt. Private verschlüsselt.

von cain - am 26.08.2014 20:55
Zitat
Jassy
Das ganze ist echt sehr nah an die Grenze, aber es besteht Sichtkontakt zum Hornisgrinde. Ich bin gespannt wie das Signal in Kehl aussieht wenn dieser Standort in Betrieb geht. Mit die 98,1 in Strasbourg lässt sich der SWR schon mal die 300kHz gefallen. 200kHz ist aber extrem knapp.


Wobei 98,1 MHz mobil schon an oder kurz nach der Kinzigbrücke in Kehl kein einwandfreies durchgängig rauschfreies Stereo mehr liefert ;-).

von DH0GHU - am 26.08.2014 21:11
Wie sieht es nun mit der Aufschaltung der Straßburger Frequenzen aus?
Weiß jemand Bescheid?
Haben der SWR und Deutschlandfunk auch die geringere technische Reichweite und somit die geringere Einstrahlung Richtung Kehl abgelehnt ?
Schade wäre es, Straßburg kann auf jeden Fall noch weitere Privatsender vertragen.
Viele der frz. Networks sind dort leider nicht vertreten...

von Radioman2014 - am 20.09.2014 11:16
Die 106,5 und die 96,0 sind weiterhin in der BNetzA-Datei mit einem A-Eintrag vermerkt.

Eine Aufschaltung von Skyrock und Oui FM konnte ich hier vor Ort bislang nicht beobachten.

von Chris85 - am 20.09.2014 18:14
A bedeutet nur beantragt. Erst mit K für koordiniert darf darauf gesendet werden.

von HansEberhardt - am 20.09.2014 21:13
Danke HansEberhardt, so habe ich es mir auch gedacht. Es hätte allerdings sein können, dass bereits eine Entscheidung gefallen ist, nur der Datensatz nicht mehr aktuell ist, oder (mal wieder) Testsendungen stattfinden.

Es gibt weitere Planspiele der Franzosen: Einen A-Eintrag hat auch die 100,2 vom Standort Port du Rhin. Bloß wurde die bislang noch nicht ausgeschrieben, auch ist es unwahrscheinlich, dass sie durchgewunken wird (wegen der 100,4 von der Hornisgrinde). Interessant auch, dass die 89,1 beantragt wurde, obwohl auf der 88,9 vom gleichen Standort SWR4 ausgestrahlt wird. Sonderbar, dass die 91,3 durchgewunken wurde (KA-Eintrag), obwohl hier bereits das religiöse Radio Iris aus Obernai und Radio Liberte vom gleichen Standort auf der 91,5 sendet :confused:

von Chris85 - am 20.09.2014 22:13
Die Franzosen sind aber auch absolut unverständlich. Selbst weit außerhalb des Zielgebiets und ohne irgendein Störpotential verhindern die jede Koordinierung gegen Nordheim, meinen aber selber, dass es völlig in Ordnung ist, gegen die Hornisgrinde zu koordinieren und zwar direkt am Versorgungsgebiet.

von RheinMain701 - am 20.09.2014 22:32
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.