Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
69
Erster Beitrag:
vor 3 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 3 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
PEQsche, Spacelab, Mc Jack, Anonymer Teilnehmer, Marc_RE, Jassy, elchris, CBS, Yoshi_, Winnie2, ... und 19 weitere

Aus der "Deutschen Telekom" wird "1"

Startbeitrag von Ihre Majestät am 04.09.2014 08:00

Kein Witz, die Deutsche Telekom will ihre kommerziellen Produkte (also auch T-Online, T-Mobile etc.) wohl unter der neuen Dachmarke "1" anbieten. Entsprechende Plakate säumen seit kurzem hier die Straßen, und auch unter www.telekom.de ist ein entspr. Hinweis geschaltet, mit einem Countdown.

Die 50 interessantesten Antworten:

Die TV-Werbung sagt lediglich, "Die Zukunft wird 1", das wird sich wohl eher auf andere Tarifstrukturen o.ä. beziehen. Einen weltweit bekannten Markennamen aufzugeben, wird man wohl nicht wagen.

von Marc_RE - am 04.09.2014 08:07
Oder es wird die Markteinführung des im Februar angekündigten Hybridrouters (LTE + VDSL) auf der IFA bekanntgegeben.

Zitat

Das Unternehmen präsentierte zudem einen Hybrid-Router beim MWC. "Er steht wie kein anderes Hardware-Produkt für unsere Strategie. Drei Technologien in einer unscheinbaren "Kiste" vereinigt. Festnetz, LTE und WLAN. Das stellt ein Top-Qualitätserlebniss sicher. Unsere Kunden müssen sich nicht den Kopf über die beste Zugangstechnologie zerbrechen - sie sind immer optimal angebunden. Echtes Plug and Play - schnell und sicher", sagte Niek Jan van Damme. Der Router ist ein intelligenter Technologie-Mix. Er bündelt Bandbreite, fasst sie zusammen und verteilt sie - ohne Zutun der Kunden. Durch die Zusammenführung der bestehenden Bandbreiten wird der Kunde neue Spitzengeschwindigkeiten erleben können, die in der jeweiligen Stand-Alone-Variante nicht möglich sind. Marktstart wird gegen Ende des Jahres 2014 sein.


http://www.telekom.com/medien/konzern/216214

von Marc_RE - am 04.09.2014 08:21
25 Jahre Festnetztelefonie im Überblick:

Deutsche Bundespost
Bundespost Telekom
Deutsche Telekom
T-Net
T-Com
T-Home
1

(die Marken für Mobilfunk (C-Tel, D1-Telekom, D1, T-D1, T-Mobil, T-Mobile), Internet und Discount (Congster, Congstar) kommen noch dazu, und bestimmt habe auch noch welche vergessen.

Unter einer konsistenten Markenführung versteht man eigentlich etwas anderes. Was sagen eigentlich United Internet ("1&1" ), Telekom Austria ("A1", "one" ) und Hutchison Whampoa ("3" ) dazu? Und verklagt die Telekom künftig die ARD wegen der 1 im Logo, so wie man bisher jede Würstchenbude abgemahnt hat, wenn sie es wagte, ein hervorgehobenes "T" im Logo zu führen?

von freiwild - am 04.09.2014 08:44
Zitat
Jassy
1 ? Was für ein bescheuerte Name....


In Sachen Markenname war Deutschland immer schon seltsam.

Ortel ist ja auch so ein Doof-Name.

"1" wird halt gerne vermarktet. Wieviele Radiosender tragen den Namen "1" im Namenszug ohne dass es ein "2" gibt, und dabei ist "1" meist ein duemmlicher Hit-Dudler und keine erstklassige Musik.

"3" wird auch gerne vermarktet, "Donau3FM" ist so ein Thema.

Den Grund dafuer habe ich nie verstanden.

von 102.1 - am 04.09.2014 08:45
Eine Zahl allein kann man nicht als Wortmarke schützen lassen, höchstens eine bestimmte Grafik als Bildmarke.

Und dann gilt der Schutz nur für die angemeldeten Nizzaklassen (Sachgebiete).

von Manfred Z - am 04.09.2014 09:01
Aber gerade im Bereich Telefon/Internet sehe ich ein Problem mit der langjährig bestehenden Marke 1und1. Das könnte ein Flop werden mit dieser tollen Marketingidee.

Was Firmen betrifft, die Sinn- und Grundlos eingeführte Markennamen aufgeben: Karstadt => Arcandor, Raider => Twix, "the Grammophone Ltd." => EMI, NSU => Audi, Schaub-Lorenz => ITT =>Thomson, D2 Privat => Vodaphone, VIAG Intercom = O2, usw. Das geht meistens gut, wenn das Produkt stimmt, allerdings auch nicht immer.

von Bolivar diGriz - am 04.09.2014 09:20
Aus der "Österreichischen Telekom" wurde auch "A1". Und "D1" gibt es (glaube ich) in Deutschland schon. LG Franz aus Wien ;-)

von Franz Brazda priv. - am 04.09.2014 09:39
Vor einem YouTube Video das ich mir heute morgen anschauen wollte war ein Telekom Werbespot vorgeschaltet. Darin hieß es das man nicht mehr X Geräte braucht. Alles steckt jetzt in einem Gerät. Egal welchen Zugang man gebucht hat (xDSL / UMTS / LTE), egal welche Geräte man miteinander verbinden möchte (Stichwort: Homeserver, Funktelefon, Smartphone...) alles wird jetzt 1. Mit dem neuen Speedport blablabla... Irgendwie kalter Kaffee. Das konnte ja, von DECT abgesehen, sogar schon meine alte Sphairon Box die ich damals von Alice bekommen hatte. Von der fritzBox ganz zu schweigen. In dem Video wurde als Beispiel das jetzt alles 1 wird ein Smartphone gezeigt. Sobald man im heimischen WLAN ist, ist das Smartphone ein richtiges vollwertiges Festnetztelefon. Also man kann nicht nur zum Festnetztarif raus telefonieren sondern man ist auch unter seiner Festnetztelefonnummer erreichbar. "Festnetz und Smartphone werden 1." *räusper* Das ist aber auch ein alter Hut. Am Ende des Werbespots wurde noch kurz erwähnt das es neue Tarife gibt. Mobilfunk, Surfstick, Entertain, Festnetz, Cloud Dienste... "Nur noch ein Tarif und alles ist drin." Auch das ist nicht neu sondern gibt es bei diversen Anbietern (1&1 zum Beispiel) schon seit Jahren. Man bucht dazu bzw. wählt ab was man möchte.

Ich glaub ich hab noch nie jemanden in einem 58 Sekunden Werbespot so oft das Wort "eins" sagen hören. :rolleyes: Jedenfalls ist das nichts revolutionär neues sondern nur eine geschickt angelegte Werbekampagne die offenbar prächtig funktioniert.

von Spacelab - am 04.09.2014 09:41
Ein Gerät für alles hat Vodafone seit einem halben Jahr als Standard Abschlussgerät. Die Easybox 904 kann (V)DSL und LTE/UMTS.

von elchris - am 04.09.2014 10:19
Ich muss aber sagen, dass die neuen Magenta-Tarife (Mobilfunk) mir gerade recht kommen. So soll ja der neue Magenta Mobil L (vergleichbar mit dem bisherigen Complete Comfort XL) satte 3 GB Surfvolumen haben (der CC XL nur 2 GB).

Das ganze dann sogar noch monatlich fast 10 Euro günstiger als der alte Tarif bei mehr Leistungen (OK, die HotSpot-Flat fällt weg, aber das kenne ich als O2-Kunde eh nicht, vermisse ich demzufolge auch nicht).

Da ich eh zur Telekom wechseln wollte, kommt mir das gerade entgegen. Gepaart mit einer Sonderaktion (z.b. Rabatt wenn man bis dann und dann einen Vertrag abschließt oder günstig ein neues top-Smartphone dazu) kann man sicher ein super Angebot bekommen. Gut gemacht, Telekom!

von PEQsche - am 04.09.2014 11:30
T-Mobile ist ja schon lange ein großes Sorgenkind der Telekom. Sie sagten ja selbst das sie argen Kundenschwund im Mobilfunksektor hätten. Und wenn ich mir mal deren alte Tarife anschaue ist auch klar warum. Preisgünstig ist anders und vor allem lässt man sich jeden Furz vergolden. Die müssen halt so langsam mal was tun und vor allem preislich in die Gänge kommen. Die Konkurrenz schläft nicht.

von Spacelab - am 04.09.2014 11:36
Das dachte ich mir auch. Viele, die dennoch das "beste Netz" wollten, sind im Endeffekt zu Congstar gegangen. Da es eine Tochtergesellschaft ist, wissen wir nicht, wie viel die Telekom selbst an diesen Kunden verdient.

von PEQsche - am 04.09.2014 11:40
Zitat
Marc_RE
Oder es wird die Markteinführung des im Februar angekündigten Hybridrouters (LTE + VDSL) auf der IFA bekanntgegeben.


Das denke ich ebenfalls. Wahrscheinlich bedeutet 1 auch dass alle Dienstleistungen zusammen auf einer Abrechnung zusammen gefasst werden.

von Winnie2 - am 04.09.2014 11:43
Congstar war damals schon mit einbegriffen. Es hieß das es ohne die PrePaid Tochter noch düsterer aussehen würde. Vielleicht haben auch viele einfach begriffen das der Werbespruch "das beste Netz" eben nur ein solcher ist. Mit dem Zweitplatzierten der in der Gesamtwertung wirklich nur einen Hauch hinter T-Mobile liegt und der bei den mobilen Daten sogar noch etwas besser abgeschnitten hat, konnte man damals richtig Geld sparen. Das haben wohl einige begriffen. Nur der T-Mobile Vorstand nicht. Die hatten sich am Kopf gekratzt und gefragt wo denn die massen von Kunden bleiben.

@Winnie2: ich hatte doch bereits von der YouTube Werbeaktion berichtet. Dort wurde bereits groß und breit alles gesagt was es mit der "1" auf sich hat.

Bei YouTube und auch bei MyVideo läuft diese ausführlichere Werbeaktion schon mehrere Tage wie ich eben erfahren habe. Erschreckend schlecht bzw. falsch informiert unsere Hoheit.

von Spacelab - am 04.09.2014 11:50
T-Mobile ist derzeit zu teuer

wenn man sieht was derzeit bei Eplus auch mit LTE oder Vodafone schon geht. Vielleicht passiert ja was in den Strukturen und auch Volumen der Verträge...

von Eheimz - am 04.09.2014 13:11
Zitat
Eheimz
T-Mobile ist derzeit zu teuer

wenn man sieht was derzeit bei Eplus auch mit LTE oder Vodafone schon geht. Vielleicht passiert ja was in den Strukturen und auch Volumen der Verträge...


Wird es ja. Unterm Strich wird es bei den neuen Magenta-Tarifen mehr Volumen zu günstigeren Preisen geben. Musst mal googlen.

von PEQsche - am 04.09.2014 13:50
@Spacelab: Da die neue Website www.magentaeins.de lautet gab es nicht wenige, die auf eine komplett neue Marke spekulierten.

von Ihre Majestät - am 04.09.2014 16:36
Also so wie ich das auf teltarif gelesen hatte neulich sollte er "nur" 49,95 kosten. Jetzt mach mich nicht schwach :)

So weit ich weiß ist das bei diesem neuen Mobil L plus so.

Edit:

Das was du meinst, Spacelab, sind die Mobil Premium (!!!) L und L plus. Die kosten so viel, dafür soll es nach 12 Monaten immer kostenlos ein top-Smartphone geben.

von PEQsche - am 04.09.2014 17:34
Der "plus" kostet doch 10 Euro mehr als der ohne plus. Also 79,95€. :confused: Aber keine Panik! Gaaanz ruhig bleiben. Einfach abwarten bis die Telekom die Preise ganz offiziell auf ihrer Homepage bekannt gibt. Dann kann man immer noch Panik kriegen. :D

von Spacelab - am 04.09.2014 17:41
Die "SIM-Only" Variante kostet 49,95 Euro. Je nach Smartphone wird es entweder 10 oder 20 Euro teurer.

Hier finde ich, ist das gut zusammen gefasst in der zweiten Tabelle:
https://apfeleimer.de/2014/08/magenta-mobil-neue-iphone-6-tarife-der-telekom

Vermutlich sind das sogar die Nicht-Online-Preise. Gut möglich, dass bei online-Abschluss wie üblich sogar 10% Rabatt gewährt werden.

Aber morgen sind wir schlauer ;)

von PEQsche - am 04.09.2014 17:44
Hier die neuen Magenta-Tarife:

Zusammen mit dem Online-Vorteil (zumindest die ersten 12 Monate) wirklich gut gelungen:

https://www.t-mobile.de/telefonieren-und-surfen/0,21919,25250-_,00.html

von PEQsche - am 05.09.2014 08:04
Also ohne Smartphone kann man für 44,90 bei lm Mobil L aber echt nicht maulen.

Bei O2 kostet der All-in-L bei 1 GB weniger Volumen "nur" 10 Euro weniger (bei schlechterem Netz). Vom Preis-Leistungsverhältnis her geht das jetzt im Vergleich zu O2 und VF.

Aber ja, in absoluten Zahlen ist das natürlich ne Menge Holz.

von PEQsche - am 05.09.2014 08:16
@Spacelab:
Ja, das sind saftige Preise.
Allerdings muss ich auch sagen, dass der Gegenwert durchaus stimmt.
Seit ich beim Netmeter Project mitmache und auch fleißig selbst Strecken abfahre, ist mir erst so richtig bewusst geworden wie groß die Unterschiede zu den D1-Mitbewerbern mittlerweile geworden ist. Ich kann in meinem Großraum auf drei gut ausgebaute D1-Netzwerke (GSM/EDGE, UMTS/HSPA+ und LTE) zurückgreifen, während die rstlichen drei ein tlw. durchwachsenes Angebot abliefern. Am Krassesten ist es bei Vodafone: Großflächig nur EDGE! Kein UMTS, kein LTE. Im gesamten Südkreis HI ist nur Bockenem mit UMTS/HSPA versorgt und vermutlich auch nur deshalb, weil es direkt an der A7 liegt. Die EDGE-Zellen sind chronisch überlastet, ich habe Pingzeiten von über 3000ms messen müssen. Unglaublich!
E+ sieht da schon besser aus, immerhin wird stellenweise HSPA mit recht stabilen Bitraten angeboten. O2 ist ähnlich aufgestellt, aber deren Übertragungsraten kränkeln ein wenig.
Bei D1 dagegen laufen alle drei Netze Brettstabil mit sehr hohen Übertragungsgeschwindigkeiten.
Was habe ich davon wenn ich woanders fünf Euro im Monat spare, wenn ich in der tiefsten Pampa nicht einmal Facebook öffnen kann und Google Maps sich totlädt?
Natürlich bezieht sich das nur auf meine erweiterte Umgebung, woanders sieht das stellenweise sicherlich anders aus. Würde ich direkt in meiner Kleinstadt wohnen und nicht nur in einem abgelegenen Ortsteil, wäre E+ für mich eine Überlegung wert. Kleine Unterschiede, große Wirkung. ;)

von Mc Jack - am 05.09.2014 08:22
Was mir doch nicht so ganz einleuchtet:
45 Mücken für was? Ich zahle bei Congstar (auch D1) 20€ für 3GB...:confused:

von Mc Jack - am 05.09.2014 08:23
@McJack

Bei der Telekom hast du ja immer eine All-Net-Flat (Telefonieren und SMS) dabei. Und halt LTE ;)
Bei Congstar kann dir keiner garantieren, dass LTE freigeschaltet bleibt oder ob es das für Neukunden überhaupt noch gibt.

Erst recht wo nun die neuen Telekom-Tarife günstiger als die alten sind, ist bei Congstar LTE-technisch sicher bald Feierabend für alle.

von PEQsche - am 05.09.2014 08:26
Wer zusätzliches Datenvolumen braucht, zahlt pro GB in den neuen Tarifen 19,80 pro GB drauf - das ist in der Tat nicht gerade billig, es sei denn, er gibt sich mit bestenfalls 64 kbit/s zufrieden - da läuft wohl kaum mehr als gerade noch E-Mail.

von dxbruelhart - am 05.09.2014 08:27
Das ist genau der Grund, weshalb ich den Mobil L nehmen werde. Lieber gleich 3 GB. Meine bisherigen 2 GB kann ich locker verbrauchen, wenn ich es auch unbewusst etwas auf die Spitze treibe. Aber immerhin sind es dann noch 64 kbit/s und keine 32 wie bei O2. Da geht dann echt gar nix mehr.

Wenn die 64 kbit/s dann wenigstens noch voll durchkommen, ists ja für 1-2 Resttage noch ok. Bei O2 geht nach der Drosselung praktisch nix mehr.

von PEQsche - am 05.09.2014 08:29
Zitat
PEQsche
@McJack

Bei der Telekom hast du ja immer eine All-Net-Flat (Telefonieren und SMS) dabei. Und halt LTE ;)
Bei Congstar kann dir keiner garantieren, dass LTE freigeschaltet bleibt oder ob es das für Neukunden überhaupt noch gibt.

Erst recht wo nun die neuen Telekom-Tarife günstiger als die alten sind, ist bei Congstar LTE-technisch sicher bald Feierabend für alle.


Der LTE-Einwand bei Congstar ist berechtigt. Und SMS-Flat? SMSt jemand noch? Whatsapp hat das bei mir vollständig abgelöst. Und die paar Minuten, die ich im Monat vertelefoniere machen das nicht wett. Meine Rechnung liegt recht stabil bei ~23€.
Aber das dürfte bei jedem unterschiedlich sein. Insofern..;)

von Mc Jack - am 05.09.2014 08:34
Also 45 euro für ein Allnetflat und 3GB sind schon sehr happig. Ich frage mich auch ernsthaft wer als Privatperson ein Allnetflat braucht und dies auch ausnutzt.

Ich habe 1500MB im KPN Netz (Landesweit LTE, UMTS und EDGE, UMTS wird gerade auf 900MHz umgestellt), 100 freiminuten und ein SMS flat und zahle dafür 21 euro. Nach 1500MB greift der Drossel auf 64kb was für Whatsapp und Yourmuze locker ausreicht.

von Jassy - am 05.09.2014 08:37
Also Leute, jetzt mal Hand aufs Herz. 19,80€ für 1GB zusätzlich High-Speed! :eek: Soviel würde ich noch nicht mal zahlen wenn es das beste Netz der Welt wäre und ich 10 Stockwerke unter der Erde noch Vollausschlag hätte. Die haben doch nen Knall!

Bei 1&1 zahle ich für die All-Net-Flat und 5GB 29,95€ nur e-plus Netz. 34,95€ nur Vodafone. Oder 39,95€ für beide Netze freigeschaltet*. Für 9€ zusätzlich gibts weitere 5GB. LTE funktioniert in beiden Netzen. Wenn man das Inklusivvolumen aufgebraucht hat bekommt man immer noch 64kb/s.

*= Beide Netze können momentan nur für Businesskunden (mit Gewerbenachweis) freigeschaltet werden. Als Privatkunde muss man sich für eines entscheiden. Angeblich laut Hotline soll das aber ab 1.1.2015 für alle Kunden buchbar sein. Genauso wie die All-Net-Flat mit 10GB Inklusivvolumen.

Ich denk die wenigsten benötigen wirklich eine All-Net-Flat. Wenn die ausrechnen würden kämen sie mit einem Inklusivpaket mit X Minuten frei Telefonieren sicherlich günstiger weg. Aber eine All-Net-Flat ist halt Sexy und total "In". Das ist halt auch ein psychologisches Ding das man den potentiellen Kunden super verkaufen kann. Ob sie es brauchen oder nicht.

von Spacelab - am 05.09.2014 08:46
@Spacelab

1&1 hatte ich auch schon ins Auge gefasst.
Auf die Frage, ob es bei der Buchung des D2-Netzes LTE gibt, wurde dies verneint. Gibt es das dann auch nur inoffiziell oder nur im Eplus-Netz?

LTE ist für mich Grundvoraussetzung ;)

von PEQsche - am 05.09.2014 09:00
Die Mobilfunker in Deutschland sollten endlich diesen Volumen Quatsch beenden und Tarife mit verschiedenen Geschwindigkeiten anbieten.
Wem langsames surfen reicht bezahlt dann halt weniger,als jemand der endloses Highspeed geniessen will.

von Skeletor - am 05.09.2014 09:17
LTE wird bei der D-Netz Buchung nicht speziell ausgewiesen. Scheint also momentan wirklich nur inoffiziell zu sein. Ich gehe aber davon aus das es ab 1.1.2015 wenn die neuen Tarife kommen offiziell dabei sein wird. Im e-plus Netz ist LTE dabei und wird dort auch bleiben weil es ein Bestandteil des Vertrages ist. Nur zur Erinnerung: e-plus wird nach der Zusammenführung mit o2 LTE nur noch gegen Aufpreis oder spezielle Datentarife anbieten.

Ich hab ja beide Netze freigeschaltet und teste gerade etwas mit e-plus herum. Ich bin sehr erstaunt was sich bei denen innerhalb nur eines Jahres so alles getan hat. Vor knapp über einem Jahr hatte ich e-plus mal mit einer Pre-Paid Karte getestet und das Netz konnte man echt in die Tonne treten. Meistens nur GPRS mit unterirdischen Datenraten und durchgehend schwächere Signalstärke mit entsprechenden Problemen innerhalb von Gebäuden. Innerhalb eines Jahres hat sich das komplett gedreht und die haben richtig was an ihrem Netz gemacht. Vor allem das mobile Internet ist ziemlich schnell und nicht so tageszeitabhängig wie bei den anderen Netzen.

@Skeletor: Dann hätte man aber das Problem das die High-Speed Surfer ständig die Mobilfunkzellen verstopfen würden. Halbwegs gerecht für alle geht es aktuell leider nur über eine Volumenbegrenzung.

von Spacelab - am 05.09.2014 09:24
Das stimmt. Vertragstarife (voll bezahlt) lohnen sich nur, wenn man wirklich jedes Jahr ein neues Spitzen-Endgerät haben möchte, schon für den Kunden, dem ein Gerät aus dem 200€ Regal langt, lohnen sich die Verträge nicht mehr wirklich. Mir fehlen die brauchbaren Optionen für mehr Daten - ein Highendgerät mit 500MB Tarif erinnert mich immer an die 90er, als Leute sich riesige Rückprojektionsfernseher gekauft haben um darüber dann VHS zu schauen...

Wirklich brauchbar sind nur via Händler abgeschlossene, subventionierte Datenverträge. Da gabs eine Zeit lang 5GB im Telekom Netz (mit LTE Zugang und Hotspot Flat) für 5€...

von elchris - am 05.09.2014 10:43
Hier etwas zu den Datenoptionen. Ich weiss nicht, wo ihr den Betrag von 20 Euro für 1 GB Datenvolumen herhabt, aber schaut selbst:

https://www.t-mobile.de/tarifoptionen/datenoptionen/0,24692,27831-_,00.html?WT.svl=100

von PEQsche - am 05.09.2014 11:17
Ich finde mich in den Ansichten der neuen Tarife, auch der DSL/Mobil Kombis, eher hier wieder.

http://www.heise.de/newsticker/foren/S-Telekom-sortiert-ihre-Mobilfunk-Tarife-neu/forum-285092/list/hs-0/

Ansonsten bin ich voll hinter Skeletors Argument. In anderen Laendern geht das ja anscheinend auch.

von CBS - am 05.09.2014 13:50
bei Magenta 1 steckt aber noch der DSL Anschluß mit drin, also bei S 16.000, bei M VDSL 50. Zusätzlich eine All Net Flat im Festnetz.

von mobi - am 05.09.2014 14:09
Ich zahle für meinen Telekom Tarif mit Telefon/SMS Flat, 750 MB LTE und Spotify Flat 18,90 € im Monat.

Für 5 € im Monat habe ich noch die EU Option dazu gebucht. Damit kann ich meine Flat ganz normal in 26 EU Ländern einfach weiter nutzen :spos:

von Yoshi_ - am 05.09.2014 16:22
Complete Comfort M Friends. War aber eine Aktion. Normalpreis ist 39,96 € und denn muss ich dann auch zahlen wenn ich den Vertrag nach 24 Monate nicht kündige.

von Yoshi_ - am 05.09.2014 21:22
Zitat

Die Mobilfunker in Deutschland sollten endlich diesen Volumen Quatsch beenden und Tarife mit verschiedenen Geschwindigkeiten anbieten.
Wem langsames surfen reicht bezahlt dann halt weniger,als jemand der endloses Highspeed geniessen will.


Das gilt nicht nur für die Mobilfunker, sondern auch im Festnetz. Es gibt noch vereinzelte Starter Tarife mit 2000. Aber 6000, 16000, 25000 wären sinnvolle Stufen.

und würde auch die Kupferkabel etwas entlasten.

Aber der Mobilfunk ist und bleibt Misst. Hätte das Geld lieber in den boden investiert.

von Marcus. - am 05.09.2014 22:22
Zitat
Spacelab
Bei 1&1 zahle ich für die All-Net-Flat und 5GB 29,95€ nur e-plus Netz. 34,95€ nur Vodafone. Oder 39,95€ für beide Netze freigeschaltet*. Für 9€ zusätzlich gibts weitere 5GB. LTE funktioniert in beiden Netzen. Wenn man das Inklusivvolumen aufgebraucht hat bekommt man immer noch 64kb/s.

*= Beide Netze können momentan nur für Businesskunden (mit Gewerbenachweis) freigeschaltet werden. Als Privatkunde muss man sich für eines entscheiden. Angeblich laut Hotline soll das aber ab 1.1.2015 für alle Kunden buchbar sein. Genauso wie die All-Net-Flat mit 10GB Inklusivvolumen.


Was für Tarife sind das? Auf der 1&1-Homepage finde ich z.B. den Plus-Tarif mit derzeit 2 statt 1 GB/Monat und den Pro-Tarif mit derzeit 4 statt 2 GB/Monat?

Und gibt es im Internet irgendwo Informationen zu dieser "Zwei-Netze-Freischaltung"? Davon habe ich - außer hier - noch nirgends gelesen, dabei wäre das ja ein wirkliches Alleinstellungsmerkmal...

Wie wird das technisch überhaupt realisiert? Mit zwei Karten-Identitäten auf einer SIM-Karte o.ä.?

cu talk

von talk - am 06.09.2014 11:37
Meiner nennt sich "Data Plus Pro". Diese Tarife gibt es alle Nase lang im 1&1 Newsletter. Manchmal stehts auch direkt auf der Startseite der Homepage. Im 1&1 Shop bei uns im Ort gibts diese Tarife, und noch viele weitere, ständig.

Wie das technisch geht weiß ich nicht. Ich denk das geht wie damals mit VIAG Interkom und D1. Da waren ja auch beide Netze lange freigeschaltet. Und über Roaming ging das damals wie heute nicht. Damals hatte mir mein Siemens nämlich angeizeit wenn ich in einem Roaming Netz war. Und mein jetziges Smartphone zeigt so etwas ja sowieso.

von Spacelab - am 06.09.2014 12:05
Ist aber das e-plus und nicht das T-Mobile Netz.

Wobei ich sagen muss das ich aktuell den Hut nicht tief genug vor e-plus ziehen kann. Ich teste momentan ja das e-plus Netz und es ist unglaublich was die innerhalb eines Jahres aus ihrem popeligen Schrottnetz gemacht haben. Selbst wenn ich LTE abschalte kloppen die noch Datenraten raus die hätte so mancher gerne mal an seinem Festnetz DSL Anschluss. :D Außerdem scheint man endlich mal das Problem mit HD Voice in den Griff bekommen zu haben. Anfangs ging das ja nur im eigenen Netz und selbst da nicht immer. Jetzt klappt das offensichtlich sogar, wie es sich gehört, in alle Netze die HD Voice unterstützen sehr zuverlässig.

von Spacelab - am 10.09.2014 15:54
Zitat
DPITTI
Warum ein teuren Vertrag nutzen? Ich nutze Alditalk zahle 14,99 für 5 GB reicht mir locker im Monat als Internet für Pc.


Jap habe ich auch, war gestern und heute an der Mosel von Trier bis etwa Bernkastel-Kues unterwegs. Mit dem Surfstick, den ich um die Kopflehne gebunden habe, habe ich keinerlei ausfälle gehabt. An war Tapin Radio Mit NRJ Frankreich.

Das würde hier um Lohmar so keinesfalls gehen :-(

man kann ja auch GB nach buchen für wenig Geld

von Rheinländer - am 10.09.2014 20:00
Zitat
Radiofan
Weil die Telekom und Vodafone auch ein deutlich besseres Netz haben ...


:bruell: Ein Gerücht, dass sich harnäckig hält. Bin Vodafone geplagter, aber es kommt ja wortwörtlich immer auf den Standpunkt an - soll hier schon mehrmals fesgestellt worden sein.

von CBS - am 13.09.2014 10:58
Zitat
CBS
Zitat
Radiofan
Weil die Telekom und Vodafone auch ein deutlich besseres Netz haben ...


:bruell: Ein Gerücht, dass sich harnäckig hält. Bin Vodafone geplagter, aber es kommt ja wortwörtlich immer auf den Standpunkt an - soll hier schon mehrmals fesgestellt worden sein.

Kann ich nur bestätigen. Bei meinem ehemaligen Arbeitgeber konnte man immer sehen das die Leute mit Telekom und Vodaphone Netz nach draußen gegangen sind wenn es mal einen Anruf gab, wärend die Leute mit ePlus und O2 weiter in der Metalhalle telefoniert haben.
Was auch kein Wunder ist, den die Werbung "D Netz" Qualität ist mittlerweile totaler Quatsch, weil Eplus und O2 teilweise auch "D Netz" Frequenzen verwenden und Vodaphone und T-Mobile "E Netz" Frequenzen.
Also nicht von Werbemüll beeinflussen lassen, sondern selber mit günstigen Prepaid Karten testen welches Netz vor Ort am Besten geht und dann erst einen Postpaid Vertrag abschließen. Einzig wenn man unzieht kann man eine böse Überraschung erleben (O2 ist hier nur Nummer 3 nach ePlus und T-Mobile).

von Mr. DABelina - am 13.09.2014 11:25
Ist hier eher anders herum. Das dicke und stabilste Signal haben T-Mobile und Vodafone. Selbst im Haus gibts noch 4 von 5 Balken. e-plus fällt immer gleich stark ab auf 2 von 5 Balken. Dafür hat e-plus erschreckend hohe Datenraten. Vor allem über LTE. :eek:

von Spacelab - am 13.09.2014 11:32
Also hier im Norden hat o2 bspw. teilweise fast nur Edge Netz während Telekom und auch Vodafone schon HSPA/LTE verfügbar haben.

Kommt auf den Standpunkt an.

von Anonymer Teilnehmer - am 13.09.2014 12:22
Was habt ihr alle mit eurem "wenn ihr mal umzieht, dann..."? Zu Hause habe ich DSL, bzw. WLAN. Unterwegs ein Smartphone. Und das muss überall funktionieren, sonst kann mich mir besser gleich Walkie Talkies kaufen. Zu Hause brauche ich kein Smartphone oder Handy. Und der einzige Anbieter mit einem nahezu lückenlosen Netz auch in hoher Geschwindigkeit ist nunmal leider D1. Allerdings lassen die sich das auch gut bezahlen. Da mir Internet unterwegs nicht so wichtig ist, bleibe ich bei Alditalk (E-Plus). Smartphone Extremnutzern würde ich das aber nicht empfehlen.

von Bolivar diGriz - am 15.10.2014 14:41
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.